Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AKG P 8 ?

+A -A
Autor
Beitrag
mobbbi
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2007, 19:04
Moin Moin,
ich habe mir einen Transrotor Golden Shadow mit SME 3009 S2 improved und AkG P8 zugelegt. Raphael hat mir mit der Auflagekraft schon weiter geholfen (DANKE). Ich bin mir aber gar nicht mehr so sicher was ich da für ein P8 habe.
Kann mir jemand sagen welche Varianten AKG damals vom P8 gebaut hat?
Was die Abnehmer damals gekostet haben und ob das Teil überhaupt für den SME geeignet ist. Auf dem System steht P 8E, Gehäuse transparent, Nr 244818. Der Nadelträger hat die Bezeichnung X 8S. Die Nadel ist sehr verbogen - habe mir bei E-Bay einen Nachbau für 27,-€ gekauft, was ist davon zu halten? Welche Testplatte ist denn zu empfehlen? Ich weiss das sind eine ganze Menge fragen auf einmal. Danke im vorraus!!!
Gruss Mobbbi
pet2
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2007, 19:45
Hallo,

wenn Du die erweiterte Suche benutzt.
Als Kategorie "Analogtechnik" wählst.
Und das Suchwort "akg" eingibst.
Wirst Du fast alle Antworten auf Deine Fragen bekommen.
Ich habe erst gestern darüber geschrieben, deswegen habe ich heute nicht schon wieder Lust dazu .

Bitte nicht als Krtitik verstehen aber die Suche ergibt 6 Seiten mit Beiträgen.
Das Thema ist schon recht ausführlich behandelt worden.

Gruß

pet
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2007, 08:58
Hallo Mobbi!

Den Nachbau kannst du vom Klang her überhaupt nicht mit dem Original vergleichen, meistens klingen die aufdringlich und spitz.

Grüße Raphael
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 03. Mrz 2007, 09:48
Hallo!

Dein AkG P8E war seinerzeit ein recht gutes System der gehobenen Mittelklasse, kann m.E. aber -zumal mit einer Nachbaunadel- mit den restlichen Komponeten deines Analogequipments nicht ganz mithalten. Einen ähnlichen Klang, -allerdings auf etwas höherem Niveau liefert heutzutage etwa ein Grado Prestige Silver das recht gut zu deinem SME 3009 SII imp. passen würde. Auch recht interessant in Hinblick auf den Tonarm wäre ein Ortofon OM 30 Super oder ein Shure M97xE


MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 03. Mrz 2007, 09:49 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 03. Mrz 2007, 10:56
Hallo Mobbbi!

Eventuell hätte ich eine sehr wenig gelaufene Oeriginalnadel für dich.
Der Gummi ist zwar verhärtet, die Nadel hat aber keine 50 Stunden drauf und der SME 2 Impr. dürfte eh schwerer sein, oder?
Ich habe ein System mit zwei Nadeln, lange versuchte ich ein zweites System aufzutreiben, aber jedes war defekt.
Im Inneren war zumindest ein Kanal tot, wahrscheinlich ein Spulendrähtchen gerissen.
Ist dein System in Ordnung? Spielen beide Kanäle, dessen soltest du dir jedenfalls sicher sein?!
Zumindest sollte, wenn die Nadel nicht mehr abspielbereit ist, und du von hinten nach vorn vorsichtig mit dem Finger
unter der Nadel durchstreichst, aus beiden Kanälen gleich laut Kratzgeräusche ertönen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
pet2
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2007, 15:02
Hallo,

ich kann noch die Preise ergänzen :
Für das AKG P 8E habe ich 1978 220 DM bezahlt, galt im Übrigen als Spitzenklassesystem für vergleichsweise wenig Geld.
Das AKG P 8S hat mich etwa 1980 180 DM gekostet.
Beide System wurden aber später für sehr viel weniger unter die Leute gebracht.
Ich erinnere mich noch daran, daß das P 8S später unter 100 DM gekostet hat .

Gruß

pet
Matthias41
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Mrz 2007, 22:05
Hi Zusammen,

eine AKG P 8S hat es nie gegeben, es hies P 8 ES.

Weitere Info's gibt es hier zu den AKG-TA-Systemen......

http://www.allabouthifi.de/wiki/index.php/AKG

Gruß
Jürgen
sedum
Stammgast
#8 erstellt: 25. Sep 2010, 23:38
Hallo, gibt es den noch eine Chance an gute Nadeleinschübe für meine AKG Bodys zu kommen?
Wenn ich mir einen Nachbau kaufe, womit muß ich rechnen, woran erkenne ich gute Qualität?
Ich habe noch drei Systemkörper:
AKG P8
AKG P25
ATR (modifiziertes AKG)
Viele Grüße
Hermann
earnyh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Sep 2010, 14:30
Hallo Hermann,

für das AKG P8 (müsste auch beim ATR passen)
die P8E bei William....

P8E


oder bei Jico

Jico


Gruss Earny
achim96
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2010, 14:42
die jico nadel kenne ich nicht aber die andere und die klingt grottenschlecht um das wort scheisse zu vermeiden.
Großmogul
Stammgast
#11 erstellt: 27. Sep 2010, 17:40
Das traditionelle Problem bei AKG TAs sind verhärtete Gummis am Nadelträger, da geht nix mehr, egal, wieviele Stunden die Nadel gelaufen ist. Es gibt immer wieder Kollegen, die probieren alles mögliche, um da wieder Bewegung 'rein zu kriegen, aber ich habe noch nie von einem dauerhaften Erfolg gehört.
Das P8ES war mal ein Top MM , sogar Referenz bei audio und die Nachfolger in den 80ern (P8 Nova und Super Nova) waren mit vdH II Nadeln ausgerüstet und auch noch ziemlich gut im vergleich zum MM-Wettbewerb. Ich hatte mein Super Nova damals an einem SME 3009 S2 imp. mit abnehmbarer Headshell (ca. 12 g effektive Masse, wenn ich mich nicht irre -was aber sein kann) und das lief gut. Ein Versuch in einem Linn Basik Plus ca. 10 Jahre später offenbarte dann das ganze Elend mit dem Nadelträger. Nix ging mehr, blieb nur wegwerfen.

Übrigens der SME 3009 S2mit fester Headshell ist noch etwas leichter, da wird es nix mit einer alten Nadel, die zudem mit einem verhärteten Gummi kommt. Also, Finger weg!

BTW- eine Schande, dass AKG schon lange nicht mehr für seine alten TA Kunden da ist und nichtmal offiziell darauf hinweist, seinerzeit recht gute TAS angeboten zu haben. Ganz zu schweigen von Nadeln... Naja, Elac dito.

Gruß
Großmogul


[Beitrag von Großmogul am 27. Sep 2010, 19:05 bearbeitet]
sedum
Stammgast
#12 erstellt: 27. Sep 2010, 18:43
Das kann ich nur bestätigen, Elac und AKG sind da fahrlässig was ihren Namen angeht.
Viele GFrüße
Hermann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG P 8 E
dobro am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  9 Beiträge
Unterschied AKG P 8 ES zu P 8 E ?
Geier-Wally am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  4 Beiträge
AKG P 8 E auf Thorens TD 166 MK II
Soundtrailer am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  12 Beiträge
SCHARFE SACHE? Wie Gut Ist Der AKG-P 8 ES vd Hul Tonabnehmer?
iFrank am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  4 Beiträge
akg p 10 s
BillBluescreen am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  10 Beiträge
Nadelnachkauf: AKG P 6E oder OEM-Shure M95 G-LM ?
ATHome am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  4 Beiträge
Onkyo CP-1116A mit AKG p-8ES Supernova
DaBruce am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  7 Beiträge
AKG???
Old'School am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2003  –  3 Beiträge
akg
lucas am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  2 Beiträge
Abhilfe bei AKG P25MD mit abgebrochener Nadelhalterung?
whitepointer_01 am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedThomsoft_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.111
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.690