Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Billig-Vorverstärker: Was ist davon zu halten?

+A -A
Autor
Beitrag
T-fix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2007, 09:39
Hallo,

ich möchte ab und zu meinen Plattenspieler an eine Mini-Anlage anschließen. Dafür benötige ich einen Vorverstärker. Da das Ganze keine dauerhafte Lösung sein soll und auch nicht viel (ständigen) Platz beanspruchen darf, dachte ich, mir einen der u.a. im Versandhandel erhältlichen preiswerten Vorverstärker zuzulegen. Die kosten offenbar so zwischen 20 und 30 Euro.

Sind das überhaupt brauchbare Teile oder ist davon prinzipiell abzuraten? Wie gesagt, es geht um eine temporäre Lösung an einer Mini-Anlage. Also keine großer Anspruch, aber die Qualität sollte auch nicht zu mies sein (die Mini-Anlage - Denon D-M33 - liefert sonst eigentlich für die Größe einen ganz guten Klang).
BarFly
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:57
Hallo,

ich hab so einen
Phonovorverstärker
Zuhause. Der wurde mittlerweile durche einen NAD PP2ersetzt.
Ich hab da jetzt keine (ausführlichen) Hörtests gemacht, aber für den Preis ist das Teil ok. Also ohne sofort auffällige Schwächen. Der Phonoeingang meines AVReceiver war deutlich zu leise und (subjektiv) schlechter. Den hab ich am Computer auf max. -6db bei Vollausteuerung gebracht. Mit dem oben verlinkten Teil musste ich zurückregeln.
Thorens 145 mit SME und Ortofon OMB10
pet2
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:58
Hallo,

ich finde diese Billigvorverstärker sind besser als ihr Ruf und erschreckenderweise auch besser als manche Phonoeingänge von Mittelklasseverstärkern.
Der meiner Meinung nach empfehlenswerte TC-750 ist zumindest deutlich besser als der eingebaute in einem Pioneer A-223.
Der ebenfalls empfehlenswerte Vivanco PA-111 ist absolut vergleichbar mit dem Phoneingang eines Kenwood KA-5700.
Bei diesem hat Kenwood Mitte der 70er Jahre besonders auf den guten Phonoeingang hingewiesen.
Die Modelle TC-4, TC-400, TC-750 sind im Grunde zeitgemäße Kopien des Dual TVV 46, der wird aber deutlich höher angesehen .
Wichtig ist aber, daß das Netzteil sich am Stecker befindet und nicht im Gehäuse, daß kann dann wirklich zu Störungen führen.
Beim Dual TVV 46 ist es übrigens im Gehäuse und das gibt manchmal wirklich Probleme.

Gruß

pet
T-fix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Mrz 2007, 12:00
BarFly, pet2: Herzlichen Dank, das hilft mir schon viel weiter.

Gruß

T-fix
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:13
Das Problem ist, dass sich diese Billigteile oft nicht an die Vorgaben halten. So gibt der von BarFly verlinkte Verstärker eine Ein- und Ausgangsimpedanz von 100k an. Entweder ist dies ein Schreibfehler, oder es wäre tatsächlich so.

Die Eingangsimpedanz muss 47k betragen, mit einem Kapazitätsanteil von maximal 200pF,
die Ausgangsimpedanz muss unter 10k liegen.

Mit diesem Teil wird man je nach Tonabnehmer und Verstärker sehr unterschiedliche Wiedergabe erwarten müssen.

Es gibt aber durchaus sehr preiswerte Teile, die mit einem IC bestückt sind und die Vorgaben recht genau einhalten. Oftmals sind die sogenannt hochwertigen Teile genau gleich aufgebaut und daher auch klanglich vergleichbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist denn davon zu halten??
BillBluescreen am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  5 Beiträge
thorens td 115 mkII - was ist davon zu halten?
meister_lampe am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  3 Beiträge
Sharp RP 117, was ist davon zu halten.
feivel1983 am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.05.2012  –  5 Beiträge
Schock-Absorber aus Sorbothane für Plattenspieler - was ist davon zu halten?
rkb am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  18 Beiträge
Plattenspieler JVC QL-Y 55 F Was ist davon zu halten?
kipfel am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  35 Beiträge
Was ist vom Dual 626 zu halten?
Räuber am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  4 Beiträge
Was ist von Tangential-Plattenspielern zu halten?
MusicFreak-HH am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  13 Beiträge
Thorens-Plattenspieler - Was ist hiervon zu halten?
Carsten_H. am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  21 Beiträge
Was ist von Clearaudio zu halten?
outis am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  5 Beiträge
Vorverstärker
cristobalmx am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Total Control

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.268