Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 621 nur bei Monobetrieb auf beiden Boxen hörbar!

+A -A
Autor
Beitrag
pawelslize
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2007, 16:02
Hallo,

habe seit gestern einen Dual 621 und habe mir heute auf dem Flohmarkt einen DIN/Cinch-Adapter geholt. Ich habe den Plattenspieler nun an zwei Receivern angeschlossen und jeweils das gleiche Problem: Nur wenn ich den Receiver auf Mono stelle, kommt der Sound aus beiden Boxen gleichmäßig. Im Stereobetrieb ist der rechte Kanal normal und der linke fast so leise, als ob ich den Dreher über den AUX-Anschluss laufen ließe. Hab leider keinen anderen Dreher um zu probieren, ob es am Adapter oder am DIN-Anschluss des Drehers liegt.

Weiß jemand Rat?

Paul
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2007, 16:43
Hallo Paul !

Ich denke, es liegt entweder ein Kontaktproblem vor, oder - was wir nicht hoffen wollen - ein Defekt des Systems.

Ziehe doch mal die Anschlüsse des Systems ab und stecke sie wieder auf.
Oder vertausche mal die Kanäle rechts und links ( i.d.R. weiß und rot am System ).

So kannst Du feststellen, ob es an der Verkabelung liegt oder am System.

Gruß
Capitol
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mai 2007, 16:48
Hallo Paul! Du solltest mal die Kontakte mit Alkohol oder Spiritus reinigen. Ich meine die Kontakte vom Headshell und die 4 Pins vom Tonabnehmer. Wenn das nicht hilft könnte es ein Kabelbruch sein. Eventuel das Chinchkabel auswechseln. Der Adapter ist keine gute Lösung. Also, reinige erst die Kontakte. Gruss Uwe
pawelslize
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Mai 2007, 17:19
Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Nach dem Tausch der Cinchstecker ist die andere Box sehr leise. Also Kabel oder Adapter. Plattenspieler ausschrauben und Cinchkabel reinlöten?

Habe die Kontakte gereinigt. Nach dem Wiedereinbau des Tonabnehmers habe ich das Gefühl, dass die Musik "leiert". Dazu funktioniert die Automatik nicht mehr nachdem ich am pitch und antiskating rumgespielt habe. Ich war heiss drauf auf Platte umzusteigen, aber wenn das so weitergeht.

Paul
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2007, 18:05
Nur nicht den Kopf hängenlassen

Habe die Kontakte gereinigt. Nach dem Wiedereinbau des Tonabnehmers habe ich das Gefühl, dass die Musik "leiert".
Scheint also, daß Du auf der richtigen Fährte bist.
Mit Geduld und Systematik findest Du sicherlich die "kontaktarme" Stelle.

Dazu funktioniert die Automatik nicht mehr nachdem ich am pitch und antiskating rumgespielt habe.

Hast Du die Bedienungsanleitung ?

http://wega.we.funpic.de/621/

Gruß
pawelslize
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Mai 2007, 18:23
Tach,

die Bedienungsanleitung!!! Habe danach gesucht! Da habe ich die wega-page seit Monaten unter Favoriten und schaue nicht dort sofort nach. Vielen Dank! Mache mich mal gleich ans löten, nachdem alles richtig eingestellt ist Super!

Grüße,

Paul
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 06. Mai 2007, 18:26
Viel Erfolg !

. . . und nachher das Schlafen nicht vergessen ...

Gruß
pawelslize
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mai 2007, 22:33
Hi,

habe Cinchkabel verbaut nach Anleitung. Jetzt habe ich beide Kanäle, aber ein Brummen ist dabei, obwohl ich Masse habe. Muss man beim Massekabel etwas beachten?
Mein anderer Receiver, an dem noch am Nachmittag den Dreher getestet habe, gibt nun keinen Ton von sich! Das kann doch nicht sein! Kein Ton, kein Knacken, kein Lebenszeichen aus den Boxen. Das darf doch alle nicht wahr sein. Ich wollte doch nur Vinyl hören.

Hilfe!!!

Paul
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 07. Mai 2007, 05:26
Na - dann war´s ja wohl nix mit dem Schlafen ...

Andererseits : Du kommst immer weiter voran.

Das Brummen kann auch ein Kontaktproblem sein - möglicherweise ist auch das Rohr vom Tonarm nicht vernünftig mit Masse verbunden ?

Wird das Brummen lauter, wenn Du das Rohr mit dem Finger berührst ?
Und wieder leiser, wenn Du dabei die andere Hand an Masse legst ?

( das mit dem Receiver machen wir später . . . )

Gruß
pawelslize
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Mai 2007, 13:02
Hi,

zuerst war das Brummen nur auf einem Kanal, nach einigen Lötversuchen ist es nun auf beiden Kanälen. Wenn ich den Tonabnehmer (zumindest dort wo die farbigen Käbelchen befestigt sind) anfasse wird das Brummen lauter und dann leiser wenn ich gleichzeitig die Masse berühre. Was ist nun zu tun

Grüße,

Paul
pawelslize
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Mai 2007, 21:18
Habe nun ziemlich alles ausprobiert. Momentaner Stand: Brummen auf zwei Kanälen. Auch wenn der Plattenspieler nicht ans Netz angeschlossen ist, brummt er bei eingestöpselten Cinchsteckern. Ziehe ich die Stecker heraus, hört das Gebrumme auf. Keine Lust mehr.

Gruß,

Paul
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 08. Mai 2007, 00:21
Hallo!

Ein separates Massekabel hast du doch wohl gelegt? Falls nicht erfolgt der Ausgleich über die Cinchmasse was dein Brummproblem erklären würde. Diese Umbauanleitung aus dem Dualtutorium weiter oben kennst du gewiß schon? http://img65.imageshack.us/my.php?image=dual9ng.jpg

MFG Günther
pawelslize
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Mai 2007, 08:43
Hi,

ein separates Massekabel habe ich gelegt. Nehme ich es ab so ist das Brummgeräusch um ein vielfaches lauter. Ich habe es folgendermaßen gemacht. Ich habe ein Audio links/Audio rechts/Video-Chinchkabel genommen, die Videoader als separate Masse genommen und die Audioadern an die jeweiligen Stellen gelötet. Die Masseverbindung zwischen GL/GR und dem schwarzen Drähtchen habe ich getrennt. Habe schon so ziemlich jede Variation ausprobiert, aber es brummt und brummt. Zum Verzweifeln! Ich kann doch nicht alles andere vernachlässigen. Doch, kann ich, aber wenn ich nicht bald Vinyl höre, dann wird der schöne 621 büßen müssen. Bin schon mächtig sauer, dass so ganz nebenbei ein Receiver den Geist aufgegeben hat.

Gruß,

Paul
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 08. Mai 2007, 18:03
Hallo!

Ich nehme an das du schon getestet hast ob es am Plattenspieler liegt oder an äusseren Einflüssen? Also Antennenkabel und gegebenenfalls Computer während der Testphase vom Receiver/Verstärker trennen so daß eine Brummschleife die dadurch verursacht wird ausgeschlossen ist? Wenn ja und da hast nicht nur mit dem Lötkolben das Kabel an die Kontakte geklebt sondern richtig gelkötet kommt nur noch das Kabel selbst als Fehlerquelle in Betracht. Eventuell hat es eine mangelnde Abschirmung, schließlich ist nicht jedes Kabel als Phonokabel geeignet. Neben Kapazitätsarmut spielt eine sehr gute Abschirmung eine gewisse Rolle, trenne doch mal die drei Stränge auf, es kann sein daß sich dadurch eine Veränderung ergibt.

MFG Günther
pawelslize
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mai 2007, 19:38
Läuft!!!

Irgendwo war ein Kurzschluss. Alles neu verlötet und es läuft. Oh Mann! Um das herauszufinden mussten die Endstufen eines Receivers und die linke Kanalsicherung meines Lieblingsreceivers dran glauben. Komisch dass die Sicherungen des anderen Receivers nicht angesprungen sind, sondern sofort die Endstufe flöten ging. Nunja, löten will gelernt sein. Ich denke mal trotzdem, dass der Kurzschluss schon vor meiner Lötaktion bestand, da es mit dem ursprünglichen DIN-Kabel auch nicht ging und kein Ton aus dem Receiver mehr herauskam nachdem ich das DIN-Kabel abgezogen habe. Leider ist mir der Defekt erst Stunden später aufgefallen als ich Radio hören wollte!

Vielen Dank für Eure Bemühungen. Melde mich wieder wenn ich Lust habe die Endstufen zu reparieren.

Gruß,

Paul
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS 621 "generalüberholt" - Preis?
Dearan am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  36 Beiträge
Dual 1225 spielt nur im Monobetrieb auf beiden Kanälen
Deichbock am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  12 Beiträge
Dual CS 621 "klackert/tickt"
jonas1995 am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 10.05.2014  –  5 Beiträge
Heute ersteigert Dual CS 621
findussa am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  18 Beiträge
Dual CS 621 - Fachmann gesucht
Masta_D am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  6 Beiträge
Nadel springt bei Dual CS 621
janie_jones am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  12 Beiträge
Tonabnahmen bei Dual CS 621
macloy am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  4 Beiträge
Dual 621 - unsauberer Ton
timmymaxi am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  5 Beiträge
Dual Cs 621 für 100??
kevco am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  6 Beiträge
Dual CS 5000
brj100 am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedblu!hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.735