Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-BD22 oder Dual 1219 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Argon50
Inventar
#1 erstellt: 09. Jun 2007, 12:50
Hallo Leute!

Ich habe einen Technics SL-BD22 mit Ortofon OMP 10, könnte jetzt aber von einem Bekannten einen Dual 1219 mit Shure M91 MG-D bekommen. Technisch 1A Zustand!

Würde sich der Umstieg lohnen?

Der 1219 galt ja mal als Flaggschiff von Dual.

Wäre da mal an eurer Meinung interessiert.

Das der Dual Vollautomatisch ist, ist mir egal.

P.S. Wo würde ich eine Anleitung für den Dual herbekommen?

Grüße,
Argon

MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2007, 13:30
Hallo Argon!

Anleitungen für alle möglichen Duale gibt's hier!

Ob Du Dich mit diesem Dual klanglich wesentlich verbesserst, weiß ich allerdings nicht. Immerhin hat der Technics ja auch schon einen besseren Tonabnehmer bekommen, wie ich sehe . . .

Könnte allerdings sein, daß der robuste Dual trotzdem mehr Spaß macht als dieses Technics-Leichtgewicht.

Gruß
Martin


[Beitrag von MC_Shimmy am 09. Jun 2007, 13:39 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#3 erstellt: 09. Jun 2007, 13:34

MC_Shimmy schrieb:

Könnte allerdings sein, daß der robuste Dual trotzdem mehr Spaß macht als dieses Technics-Leichtgewicht.


Aussehen würde er jedenfalls schon mal viel besser!

Danke für den genialen Link!

Stellt sich halt die Frage ob sich 500km Fahrt nur für die Optik lohnen?

pet2
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2007, 14:04
Hallo,

die Dual 1219/1229 sind schon richtig gute Plattenspieler bzw. Plattenwechsler.
Man sollte sich nur im klaren sein, daß ein 35 jahre alter Reibradler etwas Wartung braucht.
Ist alles auch für einen halbwegs technisch begabten Anfänger problemlos zu bewältigen.
Und macht eigentlich auch Spaß.
Aber so richtig plug+play ist halt nicht.
Das trift aber eigentlich auf alle klassischen Plattenspieler zu.

Durch die Automatik sind auch nur für den Einschränkungen im Klang zu erwarten, der mehrere hundert € für Kabel ausgibt und Klangschälchen in seinem "Hörraum" aufstellt .

Gruß

pet
Argon50
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2007, 14:44
Hallo pet!

Also gewartet braucht er nicht werden.
Ist bei meinem Bekannten in Betrieb und läuft top.

Wäre glatt plug+play!

Frage ist halt nur ob die Fahrt ihn abzuholen lohnt?

Klangschalen hab ich nicht, höchstens mal Suppenschalen am Tisch! Macht das was?

Schönes Wochenende!

Grüße,
Argon

pet2
Inventar
#6 erstellt: 09. Jun 2007, 14:49
Hallo,

Dual Schmiermittel halten zwar sicher einige Zeit, aber nach 35 Jahren sollte man dem Tellerlager und anderen beweglichen Teilen schon mal ein wenig Öl gönnen .
Hat Dein Bekannter denn schon Cinchkabel montiert?
Das wäre nämlich sonst eigentlich immer zu tun.
Ich gebe aber gerne zu, daß der 1219 von allen klassische Duals der irgendwie langzeitstabilste ist, und ich habe 3 Stück davon ;).

Gruß

pet
Argon50
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2007, 14:54
Ich wollte damit sagen das er ihn ab und an schon gewartet hat.

Ist ja bei ihm in Betrieb.

Wenn ich mich recht erinnere, hat er einen DIN auf Cinch Adapter dran.
Könnte ich jetzt aber nicht beschwören, muß ich später mal anrufen.

Wenn jemand sogar DREI davon hat, dann muß er fast gut sein.

Da wir schon dabei sind:
Welches Öl eignet sich da eigentlich am besten?




[Beitrag von Argon50 am 09. Jun 2007, 14:55 bearbeitet]
pet2
Inventar
#8 erstellt: 09. Jun 2007, 15:00
Ich finde ihn sogar sehr gut.
Weniger Plastik an einem Plattenspieler geht schon fast gar nicht mehr.
Das ist solider deutscher Maschinenbau der 60er jahre .
Der Plattenteller alleine wiegt schon über 3 Kg.
Die 1229 haben schon einen größeren Plastikanteil, deswegen habe ich davon auch nur 2 .
Sind im übrigen auch beliebte Modelle für die bekennden Thorens Jünger, auch wenn sie es oft nicht zugeben :D.

Gruß

pet
Argon50
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2007, 16:03
Hallo Leute!

Ich bekomme den Dual durch einen glücklichen Zufall morgen Vormittag gebracht!

Mein Bekannter meinte ich könne evtl. mal den Tonabnehmer noch gegen einen Besseren austauschen.
Tipps konnte er mir aber nicht geben.

Was würde sich da anbieten und wo könnte ich so einen bekommen?

Danke für eure Hilfe!

Schönen Abend!

Grüße,
Argon

pet2
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2007, 16:53
Hallo,
so gut möchte ich es auch mal haben, ein 1219 wird auch noch vorbeigebracht,
Sieh erstmal nach, welches System jetzt montiert ist.
Üblicherweise ist ein Shure M 91 bzw, dessen Abarten wie M 101 oder M 103 montiert.
Für diese Systeme gibt es noch hochwertge elliptische Originalnadeln.
Dual Bezeichnung: DN 345,
Shure Bezeichnung: N 91 ED.
Kosten tun sie faire ca. 3o Euro.

Damit ist man schon weit vor AT 95E und Konsorten.
Ansonsten lassen sich viele Tonabnehmer, auch sehr hochwertige, verbauen.

Ich habe vor einiger Zeit mal herumgerechnet und bin auf eine effektive Tonarmmasse von ca. 14 Gramm gekommen.
Man kann also von einem mittelschweren Tonarm ausgehen.
Ausserdem liegt er damit im heute bevorzugten Bereich.

Um konkret einen Tonabnehmer zu empfehlen, solltest Du Dein Budget, Deine sonstige Anlage und Deine bevorzugte Musikrichtung angeben.

Gruß

pet
Argon50
Inventar
#11 erstellt: 10. Jun 2007, 17:02
Hallo pet!

Ja, hatte echt Glück mit der "Frei-Haus-Lieferung"

Also drauf ist angeblich ein Shure M91 MG-D.

Betrieben wird er dann an einem Marantz PM68 und gehört über ein Paar HECO Argon 50 ( )

Budget? Naja? Hmmm?
So bis 100€ vielleicht. Allerdings nur wenn es sich wirklich lohnen würde.

Bevorzugte Musik wäre mal grob umrissen Rock, wobei das immer schwer zu sagen ist. Ich hab auch ein paar sehr feine Klassik Platten.

Bin schon mal riesig gespannt auf morgen!

Grüße,
Argon

Argon50
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2007, 09:04
Hurrrrraaaaaaaaaa!!!!!!!
Er ist da!!!!!!!!!!!

Genial! Läuft wie eine Eins! Angeschlossen, Platte aufgelegt, fertig!

Danke pet für deine "Überzeugungsarbeit"!

Wäre eine Schande gewesen, hätte ich ihn nicht genommen!

Grüße,
Argon

pet2
Inventar
#13 erstellt: 11. Jun 2007, 10:43
Na dann herzliche Glückwunsch .

der 1219 ist noch richtige deutsche Wertarbeit.
ich würde ihm noch eine neue originale Shure N 91ED spendieren.
Damit hast Du das eingebaute M 91MG-D auf ein M 103-ED upgegradet.
Für ca. 30 - 40 € zb. bei ebay zu bekommen.
Günstiger bekommst Du kein gleichwertiges aktuelles System .

Gruß

pet
Argon50
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2007, 11:19
Hallo pet!

Das klingt preislich ja gut für eine neue Nadel!

Meinst du die würde eine "deutliche" Verbesserung bringen?
Ich überlege nämlich, wenn ich schon die an sich noch gute Nadel tausche und Geld ausgebe, dann schon für was richtig Gutes.
Da dürften es dann auch ein paar Euro mehr sein.

Hättest du da noch andere Vorschläge oder ist die Shure eh schon das non plus ultra?

Ach ja, bin nicht soo der ebää Fan, gibts auch günstige Online-Händler für Nadeln?

Schönen Tag noch und danke!

Grüße,
Argon

pet2
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2007, 17:34
Hallo,

ich habe meine N 91 ED hier:

http://www.williamth...3_88&products_id=945

bestellt.
Sicher gibt es bessere Systeme für den 1219.
Ist auch sehr stark eine Geschacksfrage.
Um eine annähernde Qualität bei einem aktuellen System zu bekommen, bist Du locker bei 70 - 80€.
Das wäre dann ein AT 120E, Shure M 97 etc.
Für einen richtigen schritt nach vorne sind dann aber über 100 einzuplanen.
Empfehlenswert wäre dann zb. so etwas hier:
http://www.williamth...3_179&products_id=70
oder das hier:
http://www.williamth...3_177&products_id=76
Benutze doch mal hier die Suche.
Oder lies Dich hier:
http://www.dual-board.de/index.php
mal etwas ein.
Im Dual Board ist diese Frage schon dutzende Male aufgetaucht .
Such dann aber auch mal nach 1229, der ist im Grunde baugleich.

Gruß

pet
Argon50
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2007, 17:44
Hallo pet!

Danke für die guten Links! Super!

Ich bin echt begeistert von dem Dual.
Traumhaftes Gerät!

Bei ein paar Platten kam es mir so vor, als würde die aktuelle Nadel die Höhen etwas (nur ganz leicht) verzerren.
Nur bei einzelnen Stücken allerdings.
Die Platten waren neuwertig.

Könnte das auf eine gewisse Abnutzung der Nadel hinweisen?

Auf alle Fälle vielen Dank für deine Hilfe!

Ich bin sehr froh, dass ich ihn genommen habe.

Schönen Abend!

Grüße,
Argon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-BD22 oder?
tagedieb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  11 Beiträge
ITT 5010 oder Technics SL-BD22
binauchhier am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.04.2013  –  9 Beiträge
Plattenspieler Technics sl-bd22 gefunden, was tun?
Iruc am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  2 Beiträge
Technics SL-BD22 ruckelt
Spitzöhrle am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  2 Beiträge
Technics SL-BD22
nobody221 am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  14 Beiträge
Problem mit Geschwindigkeit SL-BD22
Kabori am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
Neuer TA oder Nadel für Technics SL-BD22
Roman78 am 07.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  16 Beiträge
Technics sl 1300 vs dual 1219 wer hat mehr Potential
liesbeth am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  20 Beiträge
Dual 1219
martin am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  12 Beiträge
Unterschied: Technics SLBD3 und SL-BD22
rimfire am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Muse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarkusblock
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.960