Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-BD22

+A -A
Autor
Beitrag
nobody221
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2009, 13:55
Hallo, habe oben genannten plattenspieler beim durchstöbern meiner wohnung entdeckt. Da ich leider keine ahnung von plattenspielern habe wäre meine bitte mir ein paar infos dazu zu geben. gibt es vielleicht die möglichkeit an eine gebrauchsanweisung zu gelangen?
grüße
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Dez 2009, 15:57
Moin,

sollte von der Bedienung her ähnlich sein wie dieser:

http://wegavision.pytalhost.com/technicsSLDD33/

Oder ist er deutlich anders?

Ansonsten gibt´s ja nicht allzuviel zu bedienen.

Gruss, Jens
applewoi
Stammgast
#3 erstellt: 19. Dez 2009, 16:48
Ist es dieser hier?
Das ist ein Riementriebler, im Gegensatz zum oben erwähnten.
Aber wie Jens schon sagte, gibt es keine grossen Rätsel bei der Bedienung, oder doch?
Mit dem Regler links kann man die Geschwindigkeit feineinstelle, so dass bei dem Plattenteller die silbernen Markierungen bei korrekter Geschwindigkeit scheinbar stillstehen. Der Regler rechts daneben ist zum Einstellen der Plattengrösse gedacht, Single oder LP, der Player kann nämlich selbstständig die Nadel aufsetzen. Der Schieber rechts ist dafür gedacht, wen man dies manuell erledigen möchte, um z.B. eine bestimmten Titel auf der Platte direkt anzufahren. Ganz rechts ist der Start-Stop Schalter.

Ach, ja: Platten sind zweiseitig bespielte Tonträger aus Polyvinylchlorid, die irgendwann Mitte der 80er von einem einseitig bespielten Tonträger aus Polycarbonat abgelöst wurde, dessen Name mir aber schon länger entfallen ist.


frnk


[Beitrag von applewoi am 19. Dez 2009, 16:53 bearbeitet]
glunnek
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Jan 2010, 09:21
Hallo Forum !

Ich habe oben genannten Plattenspieler auch in den Tiefen meines Kellers gefunden. Er ist ca. 20 Jahre alt und lag mind. bereits 10 Jahre dort rum und verstaubte!

Hab ihn gestern mal probeweise angeschlossen. Er funktioniert, jedoch gibt es das Problem das die Geschwindigkeit nicht richtig ist, weder auf 33 noch auf 45 Umdrehungen. Auch über die Feineinstllung kann ich keinen Erfolg erzielen.

Kann mir jemand sagen woran das eventuell liegen könnte (Riemen ausgeleiert?) und wie ich das prüfen kann?

Vielen Dank !
killnoizer
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2010, 20:58
Die Zahlenbezeichnung 22 weist bei Technics üblicherweise auf einen Halbautomaten hin , dieser setzt die Nadel nicht selbsttätig auf , also ist eine Erkennnung der Plattengröße auch nicht gegeben .

Deswegen steht da auch Semi Automatic

Vollautomaten bei technics tragen mindestens eine 3 im Namen, manchmal sogar 2 davon ( zB. 33 / 303 / Q3 / D3 usw ... ).

Der Kellerfund von glunnek leidet garantiert an einem Standschaden , das heisst derRiemen dürfte fest eine Position abgespeichert haben und nicht mehr rund laufen , bevor du den nicht getauscht hast ist jeder weitere Denkansatz sinnlos ( Poti reinigen , auch im Umschalter für Speed kann Korrosion zu Schwankungen führen ) .

Wie gesagt, der Riemen hat garantiert einen Standschaden !
glunnek
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Jan 2010, 22:38
Vielen Dank für die Info !
Nun ja, ist es schwer so einen Riemen zu wechseln?
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2010, 00:00
Riemen wechseln very easy !

Bei CONRAD gibt es übrigens ein ganzes Sortiment Riemen zu kaufen , davon ist einer der passende , falls eine Filliale in deiner Nähe ist ...

kostet genausoviel als wenn du einen einzelnen bestellst !

Teller nach oben abziehen ( dabei nicht die Haube zerschlagen , sinnvoll ist es diese vorher ganz zu entfernen ) .

Alten Riemen raus , neuen drauf , fertig .





wenn er dann immer noch eiert ist es wahrscheinlich etwas elektrisches , ein wirklicher Defekt ist jedoch sehr selten, fast immer nur Staub im Poti !
glunnek
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2010, 08:21
Danke, hört sich gut an, ich werd mal mein Glück versuchen !
directdrive
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2010, 08:46

killnoizer schrieb:

Der Kellerfund von glunnek leidet garantiert an einem Standschaden , das heisst derRiemen dürfte fest eine Position abgespeichert haben und nicht mehr rund laufen , bevor du den nicht getauscht hast ist jeder weitere Denkansatz sinnlos ( Poti reinigen , auch im Umschalter für Speed kann Korrosion zu Schwankungen führen ) .

Wie gesagt, der Riemen hat garantiert einen Standschaden !


Morjen,

Dit glô ick ja nu jarnich, üblicherweise sind die Riemen dieser kleinen Technicse recht stabil gegen Alterung und Verhärtung. Das übliche Problem beim SL-BD22 stellen vielmehr Kontaktprobleme in der Geschwindigkeitsregelung und -umschaltung dar, das sagt mir zumindest meine Erfahrung mit diesen Teilen.

Die Service-Anleitung gibt es nach kurzer Anmeldung hier: Vinyl Engine zum kostenlosen Download, alternativ kann ich sie Dir auch als PDF zusenden.

Grüße, Brent
glunnek
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jan 2010, 09:10
Meinst du mit Service-Anleitung die normale Bedienungsanleitung? Die müsste ich nämlich noch haben !
directdrive
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2010, 11:10
Nein, ich meine die Reparatur- und Justageanleitung, das sog. Service Manual.

Grüße, Brent
glunnek
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jan 2010, 10:59
So ... kurze Rückmeldung !
Hab noch einen alten JVC Plattenspieler im Keller gefunden der den gleichen großen/langen Antriebsriemen hat wie der Technics-Spieler.
Habe diesen gewechselt.
Auch hab ich Ihn mal aufgeschraubt und die Potis, insbesondere den für den Pitch-control, mal ordentlich vom Staub befreit und durchgepustet.
Zusammengebaut ... und siehe da .... er lüppt ... und das sogar mit der richtigen Drehzahl. Auf beiden Geschwindigkeiten lassen sich die Stroboskoplinien jetzt wieder bis zum Stillstand einstellen !
Super ! Vielen Dank !
killnoizer
Inventar
#13 erstellt: 16. Jan 2010, 13:12
... dann kannst du jetzt ja die Sache mit den Tonabnehmern angehen ...


Schön das er läuft , wahrscheinlich habe ich einfach zuviele Vorurteile gegen den Gummibandantrieb abgespeichert um einem Riemen zu trauen .


Was ist mit dem JVC los ?
warum ist der Technics in Betrieb ?
glunnek
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jan 2010, 08:12
Ach quatsch vorurteile, ihr habt doch geholfen ! Obs jetzt die Potis waren oder der riemen oder beides weiß ich ja nicht!

Nun, der JVC ist schrott ! Keine Haube mehr, keine Nadel, Gehäuse an einer Stelle beschädigt ! Und jetzt hat er auch keinen Riemen mehr

Der Technics bleibt auch nicht in Betrieb, zumindest nicht mehr bei mir. Ich räume gerade meinen Keller auf und da ist mir das gute alte Stück in die Finger geraten. Da ich Ihn mangels Platten eh nicht weiter nutze, werde ich ihn in der Bucht anbieten ! Bevor ich das tuen wollte sollte er aber vernünftiug funktionieren ! Und das tut er nun !
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Technics sl-bd22 gefunden, was tun?
Iruc am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  2 Beiträge
Technics SL-BD22 oder?
tagedieb am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  11 Beiträge
Gebrauchsanweisung Sl-BD22D gesucht
Matroxa am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
Technics SL-BD22 oder Dual 1219 ?
Argon50 am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  16 Beiträge
Technics SL-QD22 Massekabel fehlt
Limmo am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  14 Beiträge
Technics SL-BD22 ruckelt
Spitzöhrle am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  2 Beiträge
Technics SL 1300; SL 1600 in schwarz?
Tömm am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  9 Beiträge
HILFE beim Anschluss vom Technics SL-BD20
-lilly- am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  5 Beiträge
Neuer TA oder Nadel für Technics SL-BD22
Roman78 am 07.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  16 Beiträge
Technics SL-QL1 anderes Nadelsystem ?
-Mietzekotze- am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.554