Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fisher Studio-Standard MT-872

+A -A
Autor
Beitrag
downy
Neuling
#1 erstellt: 13. Jun 2007, 16:08
hallo erstma =),

ich hab vor mir in kürze einen alten plattenspieler zuzulegen, kenn mich aber in diesem bereich GARNICHT aus. es sollte schon ganz "ok" sein. ich hab jetzt die möglichkeit an einen "Fisher Studio-Standard MT-872" ranzukommen. ist dieser kauf grundsätzlich zu empfehler oder gibt es irgendwelche mankel oder schlechte erfahrungen.
ich möchte gerne wissen woran ich bei diesem gerät bin. da ich auch nicht grad von mir behaupten kann ein geschultes ohr zu haben, geschweige denn weis wie ein guter oder schlechter spieler klingt.
kann ich hier bedenkenlos zuschlagen oder es mir doch lieber 2 mal überlegen? (preis lass ich erstmal außenvor)

danke im vorraus
mfg downy
sternette
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Jun 2007, 23:00
Also, ich kenne diesen Spieler nicht und habe ihn auch nicht im Internet gefunden, aber ich habe selbst einen Fisher MT-6250 (war damals ziemliche Spitzenklasse), welcher aber wohl nicht mit dem 872 vergleichbar ist.
Aber wenn der Preis o.k. ist (vielleicht schreibst Du nochmal, was Du dafür geben sollst) und Du eh nicht viel Wert auf Spitzenklang legst, würde ich einfach zuschlagen (vorausgesetzt er ist top in Ordnung).
DOSORDIE
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2007, 10:50
Grundsätzlich haben Fisher Geräte einen schlechten Ruf, Fisher hat in den 60er und 70er Jahren durchaus Geräte gebaut, die man High End nennen kann. In den 80ern wurde die Palette aber auf Mittelklasseprodukte umgestellt, die dann auch eher einen Kaufhausruf hatten, meiner Meinung nach aber in der selben Liga spielen wie vergleichbare Geräte von Firmen mit gutem Ruf. Fisher ist für mich eine gute Einsteigerfirma, die bis zur Mittelklasse bis Anfang der 90er sehr robuste und auch nett designte Geräte zum fairen Preis verkauft haben.

Durch ihr Kaufhausimage haben sie aber bei HiFi Freunden einen schlechten Ruf und werden deshalb mit Billigfirmen wie Schneider verglichen, sowas kenne ich von Fisher aber nicht, selbst die Geräte aus der Einsteigerklasse, die kleinen Midi Türme sind recht hochwertig verbaut auch wenn sie nicht unbedingt danach aussehen.

Soweit ich weiß ist der hier angesprochene Plattenspieler ein Tangetial Plattenspieler, das bedeutet der Tonarm läuft nicht wie auf einem normalen Plattenspieler auf einem Lager und "dreht" sich dann durch die Nadel in der Rille mit sondern er fährt ähnlich wie der Laser eines CD Players an einer Mechanik auf der Schallplatte lang.

Der Tonarm eines normalen Plattenspielers steht nur an einer Position gerade zur Rille der Schallplatte, an allen anderen Stellen verändert er den Winkel, dadurch stimmt das Seiten Verhältnis bei Stereo nie genau und es können Verzerrungen entstehen. Der Tangential Tonarm tastet die Platte ganz anders ab, dadurch, dass er immer gerade zur Rille abtastet, kann es vorkommen, dass Platten, die auf einem Plattenspieler mit normalen Tonarm verzerren auf dem Tangentialplattenspieler gut klingen, das kann aber auch umgekehrt sein.

Ein weiter Vorteil ist der Bedienkomfort. Es gibt Tangentialplattenspieler, die einen optischen Fühler am System haben, dadurch können sie herausfinden wo auf der Platte die Breaks liegen, so kann man sie wie einen CD Player programmieren oder hat die Möglichkeit der Zufallswiedergabe. Das wird bei diesem hier nicht möglich sein, du kannst aber auf jeden Fall mit der Hilfe von 2 Tipptasten den Arm hin und herfahren ohne ihn mit der Hand zu berühren, das kann der Plattenspieler alles automatisch. Für Laien macht es das besonders einfach und schont die Platten ungemein.

Natürlich weiß ich nicht wie der Plattenspieler klingt, aber ich denke an Einsteigerspieler wie einen Technics SL BD 20 (den ich auch mal hatte und der echt gut klingt) kommt er allemal ran, zumal du ja auch das System tauschen kannst, wenn dir der Sound nicht gefällt, auch im T4P Bereich gibt es gute Systeme. Wenn der Preis nicht über 40 Euro liegt und das Gerät im guten funktionsfähigen Zustand ist würde ich zuschlagen. Bei 50 oder 60 würde ich überlegen ob ich mir nicht was besseres für den Preis bei ebay oder auf nem Flohmarkt schiesse.

LG, Tobi
Michael-Otto
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2007, 13:51
Hallo Tobi,

Fisher, ab ca. 1977 (Logo und Namen gekauft) gehörte zumindestens damals zum Sanyo Konzern (JP) und hat mit
THE FISHER (US) außer dem Logo nichts am Hut.

Gruß

Michael-Otto
DOSORDIE
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2007, 14:05
@Michael-Otto, ich kenn die Story. Deshalb wurde ja das High End Sortiment auch verdrängt und mehr so auf den "Mittelklasse" Consumer gesetzt. Trotzdem hieß Fisher immer noch Fisher, wenn nicht Fisher/Sanyo und die Geräte waren passabel, im Gegensatz zu dem meisten Zeug, das unter dem Namen Sanyo verkauft wurde. Die The Fisher Geräte sind echt edel und soweit ich weiß haben die dieses 19" Verstärker/Receiver Einzelkomponentensystem sogar entwickelt. Das Logo find ich übrigens geil, da gabs mal nen Schriftzug fürs Auto, für die Heck Scheibe, den hätte ich gern, aber dann bräuchte ich auch Car HiFi von Fisher... lol

LG, Tobi
Pogotoifel31
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mrz 2009, 15:58
Ich hab auf ebay eben diesen MT 872 ersteigert für sage un schreibe 1 nen euro ... Wie der auktionator beschrieben hatte springt der Plattenspiler auf der platte in einer rille -> es kommt imer das Selbe , er meinte es liegt an der nadel

Heut is das teil angekommen. Hab den Plattenspieler angeschlossen un hab die den Kompletten Tonabnehmer kurz mit dem Tonabnehmer von nem Sanyo getauscht -> Nadel etc is in ordnung. Nun habe ich den Plattenspieler wieder laufen lassen aber immeroch das selbe problem.

Ich vermute das es wie oben erwähnt mit der Tangential Mechanik zusammenhängt ?

Kann man da selbst was machen oder soll ich ihn gleich verschrotten? viel geht ja nich verloren mit versand etc hat er mich 9 euro gekostet.

grüße
zebo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher MT 6250 Fehlersuche
drdiharree am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  17 Beiträge
FISHER MT-6221 knarrzt....
missminipony am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Frage zu: Fisher MT-6331
Magister_Verbae am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  44 Beiträge
Studio Standard by Fisher Servo Drive Turntable MT 913
yoderkamp am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  3 Beiträge
Fisher MT- 6225 Plattenspieler
yamahac4 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  3 Beiträge
Fisher Studio Standard mit Direktantrieb schlingert
WizardOfFuzz am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  9 Beiträge
Fisher MT-275
Rillenohr am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  6 Beiträge
Plattenspieler Fisher MT-891 Problem
-denonfan- am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  21 Beiträge
Fisher MT 890 Sensorik reparieren?
DOSORDIE am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
(The)Fisher?
Johannes17 am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776