Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


FISHER MT-6221 knarrzt....

+A -A
Autor
Beitrag
missminipony
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2004, 09:04
hallo ihr lieben,

vorweg will ich erstmal sagen, dass ich nicht wirklich DIE ahnung von plattenspielern hab....
ich habe vor kurzem einen plattenspieler von fisher, model: mt-6221 / studio standard bekommen.
verliebt hab ich mich in das teil sofort...also, voller euphorie ein phonovorverstärker dazwischengeklemmt und an mein homekino ( kenwoodanlage ) angeschlossen.
nun hab ich folgendes problem:

das ding läuft ohne probleme, allerdings knarrzt es! an den platten liegt es nicht, die sind einwand frei....nadel habe ich auch schon gereinigt, gewicht verlagert ( wobei ich festgesellt hab, dass wenn der arm schwerer aufliegt, sich das knarrzen verringert )...
am cinch-kabel des plattenspielers is dann auch noch ein schwarzes kleines kabel mit metallfransen...das hab ich nirgendwo reingestöppselt....

wäre toll, wenn ihr mir ein paar tips geben könntet, was ich verbessern könnte oder ob das teil einfach nur reif für die tonne ist!

liebe grüße
bella***


[Beitrag von missminipony am 03. Jul 2004, 09:04 bearbeitet]
Kaster
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2004, 12:23
Also dieses kleine schwarze Kabel ist ein Masse Kabel. Wenn du hinten an deinem Verstärker solch eine Masseklemme hast, dann mach es einfach da dran. Ansonsten müsste es auch gehen wenn du es an eine "blanke" Stelle des Gehäuses vom Verstärler machst.

Wegen dem Knarzen würde ich erstmal Auflagegewicht und Anti-Scating Einstellungen kontrollieren.

Ansonsten würde ich annehmen dass Nadel oder System nichtmehr in Ordnung sind...

Kommt das Knarzen denn aus den Lautsprechern oder vom Gerät?


Reif für die Tonne ist der Dreher aber auf keinen Fall!


MfG, Christian


[Beitrag von Kaster am 03. Jul 2004, 12:25 bearbeitet]
missminipony
Neuling
#3 erstellt: 03. Jul 2004, 12:31
mhmm, also ich hab den plattenspieler mit cinch und vorverstärker angestöpselt, das sah wie folgt aus:

am plattenspieler war wie gesagt kabel mit 2 cinch ( rot und weiß)..die hab ich dann in den vorverstärker (phono in) gestöppselt. auf der anderen seite des vorverstärkers ( cd out ) hab ich dann ein cinchkabel reingestöppselt, welches dann in die anlage führt ( audio l und r ). travo ganz normal in die steckdose. hab ich da vielleicht schon was falsch gemacht?

nochmal auf das massekabel zurückzukommen...das muss ich dann also an die anlage klemmen, ja? mhmm, wird schwierig, weil das kabel vom plattenspieler net allzulang ist und das massekabel relativ kurz....

liebe grüße
rolie384
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jul 2004, 13:19
Das Massekabel kannst du ja mit einem Stück Kabel verlängern, es muß nichts besonderes sein, isoliert halt. Die Verbindung kannst Du zur Not auch noch mit Schraubklemmen, Steckern etc. machen. Löten geht auch.

Das Kabel dann am besten mit einer Schraube am Gerhäuse des Verstärkers verschrauben.

Natürlich ist so eine Verlängerung nicht optimal, aber besser als wenn man die Masse gar nicht anklemmt ist es allemale. Ohne Massekabel müßte der Plattenspieler eigentlich deutlich in den Lautsprechern brummen.

Platte ab - Platte läuft,

Rainer
missminipony
Neuling
#5 erstellt: 03. Jul 2004, 13:38
also, das massekabel an die anlage anschräubseln, ja? nicht an den vorverstärker oder ähnliches?
Kaster
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jul 2004, 13:43
Genau! Vielleicht kannst du das auch einfach eine Schraube von dem Reveiver ein bisschen lösen, Kabel drunter und wieder festziehen! Das Kabel muss nur eine elektrisch leitende Verbindung zum Gehäuse des Verstärkers haben.
missminipony
Neuling
#7 erstellt: 03. Jul 2004, 13:45
okay, ich probiere es mal aus und dann poste ich hoffentlich den erfolg!
missminipony
Neuling
#8 erstellt: 09. Jul 2004, 19:49
juchuhhhhh, es lag nicht am massekabel sondern an der nadel! nun läuft er wie geschmiert...kann mich gar net satt hören!!! es lebe der plattenspieler

im ernst....ich glaub, ich werde süchtig! super klang und außerdem hat so eine platte doch auch schon allein von der aufmachung mehr als eine cd!

nochmal vielen dank für eure hilfe!
schönes we!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher MT-6221 Ersatznadel
Mace2k12 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  3 Beiträge
Fisher Studio-Standard MT-872
downy am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  6 Beiträge
Fisher MT 6250 Fehlersuche
drdiharree am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  17 Beiträge
Fisher MT- 6225 Plattenspieler
yamahac4 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  3 Beiträge
Plattenspieler Fisher MT-891 Problem
-denonfan- am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  21 Beiträge
Fisher MT-6250
Rocking_Ted am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  10 Beiträge
Frage zu: Fisher MT-6331
Magister_Verbae am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  44 Beiträge
Fisher mt-35 r . Fragen über Fragen
micha8 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
Fisher MT-6350
Tobias_Gl am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  4 Beiträge
Fisher MT-275
Rillenohr am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedxinliu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027