Lenco L85

+A -A
Autor
Beitrag
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2007, 19:17
Hallo, hab heute einen recht gut erhaltenen L85 mit Shure System erstanden und habe jetzt ein paar Fragen diesbezüglich.

Die Pitchfunktion ist defekt, wenn ich an der Geschwindigkeit drehe schaltet sich der Antrieb ab und springt erst wieder an wenn ich die Pitchfunktion ausstelle.
Das scheint ein ziemlich häufiges Problem beim L85/GL85 zu sein, gibt es irgendeinen Trick das zu beheben?

An dem Gerät hängt ein Din-Kabel was bedeutet das ich einen Adapter benutzen muss aber selbst wenn ich meinen Verstärker aufs Maximum drehe bekomm ich gerade mal Zimmerlautstärke zusammen, woran kann das liegen?

Da ne ganze Menge an dem Plattenspieler repariert werden muss und ich ihn deshalb in Werkstatt bringen müsste würde ich von euch gerne wissen ob sich das lohnt.
Der Riemen müsste gewechselt werden, das Anti-Skating System und die Pitchfunktion müssten repariert werden, der Din- und Stromstecker müssten gewechselt werden bzw. gegen Chinch getauscht werden, die Vorrichtung zum Auf- und Absenken des Tonarms müsste aufgefrischt werden und er bräuchte eine neue Nadel.

Ich würde ganz gerne wissen ob sich der ganze Aufwand preislich lohnt oder ob ich mir lieber einen Dual CS 606 holen sollte und den hier abstoßen.
Momentan habe ich einen Omnitronic BD1350, Plastikschrott in seiner teuersten Form
Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für jeglichen Rat.

MfG Dark
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Jul 2007, 18:00
*push*
pet2
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2007, 18:55
Hallo,

zum Thema leiser Ton:
http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=4884

Mal abgesehen davon, daß ich den Begriff "guterhalten" nicht in Einklang nit den diversen Fehlern bringen kann, ist es eigentlich fast immer so, daß sich die Reparatur eines Mittelklasseplattenspielers immer nur dann lohnt, wenn man es selber machen kann.
Vielleicht kennst du ja auch jemanden, der sich damit auskennt, dann macht es vielleicht auch noch Sinn.
Eine Reparatur in einer Fachwerkstatt übersteigt bei dieser Mängelliste den Wert dieses Plattenspielers sicherlich deutlich .

Gruß

pet
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2007, 20:24
Hi, der 85 zählt nicht zu den Lenco-Modellen, die zur Zeit "hipp" sind. Wenn Du nicht schon eine enge Beziehung aufgebaut hast, würde ich ihn eher weggeben. Das Din-Kabel auszutauschen, wäre allerdings kein wirkliches Problem, wenn man ein ganz wenig löten kann.

Gruß von Silberfux
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jul 2007, 21:03
Ober nun "Hipp" ist oder nicht ist mir eigentlich ziemlich wurscht^^
Aber trotzdem vielen Dank für eure Tipps, werde mich wohl erstmal mit dem Omnitronic begnügen und mich nebenbei nach nem 606er umsehen.
pet2
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2007, 21:33
Hallo,

wie wäre es denn einfach mal, wenn Du Dich selber an die Behebung der Fehler begiebst .

Hier:
http://www.vinylengine.com/library.php?make=Goldring%20Lenco
bekommst Du schonmal ein Service Manual.
Lies Dich da einfach mal ein, vielleicht ist es ja gar nicht so schwer die Fehler zu beseitigen.
Ein gewisses Maß von technischem Verständnis und wenn auch geringe handwerkliche Fähigkeiten sind eigentlich bei allen Plattenspielern unumgänglich.

Bei einem Dual 606 hast Du allerdings gerade wirklich mal ein Modell getroffen, bei dem man mit so gut wie keinen größeren Schwierigkeiten rechnen muß.
Riemenwechsel entfällt, weil gibt es nicht.
Tonabnehmer justieren entfällt, weil ULM System.
Tonabnehmerwechsel entfällt, weil ULM Befestigung.
Cinchkabel sind schon montiert.

Aber versuche doch wenigstens erstmal, Dich selber damit auseinanderzusetzen .

Gruß

pet
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 24. Jul 2007, 08:44
Hi,

ich habe versucht, auf Deine Frage einzugehen, ob sich eine Reparatur noch lohnt. Dabei ist auch der Marktwert des Gerätes relevant, und der hängt u.a. davon ab, ob das Gerät zur Zeit am Markt stark nachgefragt wird (das nennt man übrigens dann "hipp").

Wenn Dir solche Antworten "wurscht" sind, dann weiß ich eigentlich nicht, warum Du überhaupt gefragt hast

Leicht befremdeter Gruß von Silberfux
Dark_Helmet
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Jul 2007, 15:26
@silberfux

Sorry, hab deine Antwort falsch interpretiert.

@pet2

Danke für die Info.
Ich habe mich dort auch schon vor ein paar Tagen umgeschaut aber leider nur das Manual für den GL85 gefunden, ich vermute das die beiden Spieler sich nicht großartig voneinander unterscheiden.

MfG Dark
silberfux
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2007, 20:13
Dark:

Ist schon vergessen

Silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L85 reparieren oder neu?
Morris am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  12 Beiträge
Pitchfunktion Dual 1249 defekt
freisenberger am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  11 Beiträge
Lenco L85 gut?
Aley89 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  3 Beiträge
Lenco L85 - neuer Antriebs-Riemen !
mautaban am 20.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  2 Beiträge
Nadel springt / Platte hängt ständig an der selben Stelle .
NEmo_Tp am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  9 Beiträge
Lenco l75 ein paar Fragen
muggelmuggel am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  17 Beiträge
Problem mit Geschwindigkeit
e_Nigma am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  2 Beiträge
Lenco L90 - Was muss ich "Restaurieren"?
pba am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  12 Beiträge
Wie stelle ich Anti-Skating beim Lenco L 78 ein?
Floto am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  3 Beiträge
Elac Miracord 625 Problem mit Antrieb
Phono-Ohren am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2017  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedhubi86
  • Gesamtzahl an Themen1.365.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.001.777