Lenco L75 vs. L85

+A -A
Autor
Beitrag
JayCologne
Neuling
#1 erstellt: 28. Jan 2018, 22:32
Guten Abend,

aus dem Nachlass meiner Eltern habe ich zwei Lenco Plattenspieler: Den L75 und den L85.
Gerne würde ich mir einen davon aufarbeiten lassen.
Welchen würdet ihr dafür empfehlen? Optisch sehen beide noch recht gut aus. Die Abdeckung vom L75 hat ein paar Kratzer und an einer Schraube des Schaniers einen kleinen Riss - aber nichts dramatisches.

Da es eher was emotionales ist, spielt Geld in diesem Fall eine untergeordnete Rolle.

Hättet ihr zudem einen Tipp, wo man in Köln Plattenspieler aufarbeiten lassen kann? Google hat schon ein paar Adressen ausgespuckt - vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung/Empfehlungen?!

Vielen Dank!

IMAG3757
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2018, 23:45
Ahoi,

Der L75 sieht (zumindest auf dem Bild) ganz und gar nicht gut aus. Der Tonarm liegt in Fetzen und ist nicht vollständig. Die Haube inkl. der lächerlichen Scharniere (Ich habe selber noch einen 75er) kannst du komplett vergessen.
Dafür ist allerdings die Ersatzteillage bei 75er sehr gut. Den gab es halt sehr häufig, und entsprechend sind viele Teileträger unterwegs.

Beim 85er sieht eigentlich alles besser aus. Die Zarge, die Haube (mit vernünftigen Scharnieren) usw.

Wie auch immer. Jemanden zu finden, der die Plattenspieler wieder in Bestform bringt ist schwer. Im gewerblichen Bereich mit Gewährleistung etc. fast unmöglich. Es ist in der Regel schlicht unwirtschaftlich - auch wenn mal ein emotionaler Fall dabei ist.

Hier ist eine Liste mit Werkstätten: http://www.hifi-foru..._id=185&thread=13539

Gruß
Ralf
8bitRisc
Inventar
#3 erstellt: 29. Jan 2018, 21:51
Wichtig ist, daß das Reibrad noch gut ist. Ansonsten neigen die L75 bzw. L85 Dreher angeblich zum Rumpeln.
Sie sollen diesbzgl. sowieso schlechter gewesen sein als die Reibraddreher von Dual.
Marsilio
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2018, 22:22

8bitRisc (Beitrag #3) schrieb:
Ansonsten neigen die L75 bzw. L85 Dreher angeblich zum Rumpeln.
Sie sollen diesbzgl. sowieso schlechter gewesen sein als die Reibraddreher von Dual.


In wirklich gutem Zustand sind die genauso gut wie die Dual-Reibradler (und das schreibe ich als 1219-Eigner). Ich meine im Web schon von einem Sammler gelesen zu haben, dass der L75 sogar sein "leisester" Reibradler sei. Gerade der L75 geniesst zudem in Tuner-Kreisen eine gewisse Beliebtheit. Das wäre wohl kaum der Fall, wenn dieses Laufwerk nicht überzeugende Grundqualitäten aufweisen würde.

Der Punkt beim L75 ist eher der Tonarm, die "Bahnschranke". Die ist nicht unbedingt der Fall für die feinen MM.Systeme sondern eher für ein MC.

Sollte der L75 Dein Favorit sein gibt es ja auch die Möglichkeit, ein zweites Gerät mit intaktem Tonarm als "Schlachtgerät" zu besorgen.

Der L85 war dann bereits ein Riementriebler. Für mich hätte der nicht mehr den Reiz des Reibradlers... (und das schreibe ich als Lenco L65-Eigner).

Hier noch etwas Lektüre eines ehemaligen Lenco-Mitarbeites:
https://www.occaphot-ch.com/lenco-startseite/

LG
Manuel
JayCologne
Neuling
#5 erstellt: 30. Jan 2018, 08:08
Besten Dank für die Antworten und Tipps!
Wenn ich mir die Berichte in diversen Foren anschaue und die teils bei Ebay aufgerufenen Preise scheint der L75 das deutlich beliebtere Modell zu sein.
Ich werde dann mal versuchen jemanden zu finden, der willens ist so was zu restaurieren - wenn überhaupt möglich - und eine fundierte Einschätzung vom Fachmann zum Zustand zu bekommen. Ggf. bestätigt sich dann ja die Einschätzung von Ralf und die sind eher was für die Tonne...

Hat hier zufällig jemand mit Euphonia Hifi Erfahrung? Wäre meine erste Anlaufstellen. Ansonsten würde ich es wohl bei der Audioklinik in Mühlheim versuchen.

Besten Gruß!
wp48
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2018, 10:00
Hallo (hier könnte dein Vorname stehen),

der Lenco L75 scheint das beliebteste Bastlerobjekt weltweit zu sein (was Plattenspieler angeht). Das Restaurieren/Umbauen geht teilweise so weit, dass vom Original nur noch Antrieb und Plattenteller erhalten bleiben. HIER findest du mehr Infos dazu, als dir lieb sein dürfte. Schau einfach mal rein, bevor du deinen Lenco in fremde Hände gibst; du bekommst einen Eindruck davon, was man machen könnte und was man machen sollte. Vielleicht infizierst du dich auch und machst das selbst. Ich jedenfalls find’s ausgesprochen interessant …

Gruß
Wolfgang

Bei Euphonia habe ich vor > 30 Jahren gerne mal reingeschaut und fand die Leute kompetent; heute kann ich nix mehr dazu sagen …
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2018, 21:09
Hier in der Schweiz werden die L75 ja öfters mal angeboten - hier ist einer, der punkto Preis auf den ersten Blick etwas teuer erscheint und daher nicht unbedingt sofort einen Käufer finden wird, zumal ein kleiner Wartungsbedarf wohl auch hier besteht (Knallfrösche tauschen):
https://www.ricardo....ieler/v/an968652620/

Auf den zweiten Blick sieht man aber, dass das, was da der Verkäufer etwas unbeholfen zu beschreiben versucht, eine nette ED-Originalnadel noch aus US-Produktion fürs Shure M75 mit dem scharfen 0.2x0.7mil-Verrundungsschliff ist. So eine ging letzte Woche in der Bucht für rund 80 Euro.

Solltest Du also in der CH leben: Zugreifen falls der Preis um 200.-bleibt!

LG
Manuel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L85
Dark_Helmet am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  9 Beiträge
Lenco l85
marcoles am 12.01.2021  –  Letzte Antwort am 12.01.2021  –  7 Beiträge
Lenco L75 vs. Dual 1019
micha122 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  40 Beiträge
Lenco L85 gut?
Aley89 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  3 Beiträge
Lenco L85 Tonarmheber defekt
Altgerätesamler am 22.12.2018  –  Letzte Antwort am 22.12.2018  –  6 Beiträge
Lenco L75
Daniel90 am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  2 Beiträge
Lenco L75
Daniel90 am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  6 Beiträge
Lenco L75
atee am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  4 Beiträge
Lenco L75
sbarths am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  12 Beiträge
Lenco L75
uboot7 am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.716 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMcGyver0980
  • Gesamtzahl an Themen1.513.592
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.792.817

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen