Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lenco L75

+A -A
Autor
Beitrag
uboot7
Neuling
#1 erstellt: 07. Mai 2007, 12:23
Hallo! Ich bin neu hier im Forum und besitze das obengenannte Modell. Allerdings funktioniert er nach längerer Stehzeit nicht mehr so toll und die Gewichte sind leider auch verstellt. Wie stellt man die Geichte richtig ein? Tonabnemher ist im moment ein "SHURE M75MB TYPE 2" mit einer "SHURE B T2" Nadel verbaut. Das ganze system läuft mit "WALTHAM" Boxen und einem "HEA STEREO" Verstärker. Was kann ich tun, dass alles wieder so läuft wie es soll. Welche Verstärker, Plattenspielerarme, Tonabnehmer und Boxen erzeugen einen guten Klang? Vielen Dank!
WenigWatt
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mai 2007, 13:12
Hallo Uboot,
zuerst muss mal geklärt werden ob der Tonarm in Ordnung ist!Du schiebst zunächst das kleine Gewicht auf dem Ausleger ganz nach hinten. Dann verschiebst Du das große Gewicht bis der Arm waagerecht steht und nach unten und oben frei pendelt,ist das mit dem Pendeln nicht möglich weil der Arm am Lager unten aufliegt dann ist das Vertikallager defekt.Bitte überprüfe das erstmal und melde Dich dann wieder.
Gruß Micha


[Beitrag von WenigWatt am 07. Mai 2007, 13:12 bearbeitet]
uboot7
Neuling
#3 erstellt: 07. Mai 2007, 13:29
Okay, das Lager dürfte in Ordnung sein.
WenigWatt
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mai 2007, 14:12
Das ist schon mal gut,ist aber auch die Antiscating vorrichtung vorhanden? es es handelt sich um einen Plastikbügel mit einem Draht daran der aussieht wie ein Korkenzieher und ein oder vielleicht sogar zwei kleine Gewichte.
Die Auflagekraft stellst Du mit dem kleinen Gewicht am Ausleger ein: Arm waagerecht ausbalancieren mit dem Gegengewicht,dann das kleine Gewicht nach vorne schieben bis die benötigte Auflagekraft erreicht ist.Eine Kerbe entspricht ca.0,5g. Nach meiner Tabelle braucht Dein System 2-3g,würde es also mal mit 2,5g versuchen. Ideal wäre natürlich eine Waage. Ob die Nadel noch taugt ist schwer zu sagen. Welcher andere Tonabnehmer in Frage kommt hängt auch vom Phoneingang Deines Verstärkers ab,den ich nicht kenne.
Gruß Micha
WenigWatt
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2007, 14:22
Hallo uboot,
es gibt auch noch ein sehr aktives Lenco-Forum,findest Duhier
Gruß Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lenco L75, Stereostar 5130 und Shure M75MB II
Seraphson am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  3 Beiträge
Lenco L75 Tonarm gebrochen und verbogen
valentin-hh am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  8 Beiträge
Lenco L75 (Bedienungsanleitung)
Daniel90 am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  3 Beiträge
SHURE M75MB klingt dumpf ? ersetzen?
Django8 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  27 Beiträge
WIe gut ist das Shure N75HE-System?
Marsilio am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  24 Beiträge
Lenco L75 - Grundsätzliches
albinius am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  2 Beiträge
Shure M75MB Type II vs. Stanton 500
entropy_kid am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  4 Beiträge
Lenco L75 - Nadel berührt Platte nicht
Fexxi am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  2 Beiträge
Lenco L75 Tonarm kaputt gemacht?
Sovebamse am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  5 Beiträge
Shure M75B Type 2...?
Dipak am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLocke1312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.193