Shure V15III Nadel richtig?

+A -A
Autor
Beitrag
MBurock
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2020, 17:16
Hallo zusammen,

ich weiß, das Thema gab es schon einige Male hier, dennoch will ich nun sicher gehen, dass ich die richtige Nadel kaufe. Ich habe ein Shure V15III, das ursprünglich auf einem Dual704 verbaut war hier im Büro am Zweitdreher laufen. Nachdem ich eine meiner mir wirklich gut bekannten Platten aufgelegt hatte, sind mir einige hässliche Verzerrungen in den höhreren Frequenzen aufgefallen. So stark, dass ich mich nun nicht mehr traue, meine mir lieben LP dort aufzulegen.
Nun ist es also doch soweit, ich brauche wirklich eine neue Nadel.
Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass es bei der Nadelaufnahme Unterschiede zwischen dem Shure V15III und dem bei Dual montierten selbigen gab. Ist das eine Fehlinformation?
Ist das hier ( https://www.ebay.de/...3:g:LxUAAOSwqMteOyoN ) die richtige Nadel? Ich meine, das sollte die mit elliptischen Schliff sein, oder?

Entschuldigt das ständige Wiederkäuen der Nadelfrage....
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2020, 17:42
Hi

Bei der Nadelaufnahme gibt es zwischen den Dual-Shure V15III und den normalen 1/2-Zoll-Shure V15III keinen Unterschied. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass der Shure V15III-Generator in der Dual-Ausführung direkt ins Dual-Headshell eingeklickt werden kann. Beim normalen Generator muss geschraubt werden.

Zur verlinkten Nadel: Die passt. Aber nein, elliptisch ist diese nicht sondern viel besser; Du hast die famose SAS-Nadel von Jico herausgesucht - die hat einen Microridge-Nadelschliff und einen Nadelträger aus Bor. Kurz: ein Highendprodukt. Die bekommst Du auch in D, dann fallen die Einfuhrabgaben weg:
https://www.thakker....5-iii-nachbau/a-7742
Kostet eine Kleinigkeit, ist ihr Geld aber wert. Für einen Zweitdreher im Büro zwecks Hintergrundberieselung vielleicht etwas oversized, das ist schon ein Kandidat fürs Wohnzimmer...

Für geringere Ansprüche reicht ev. auch schon diese hier - auch wenn sie gerade vergriffen ist, Thakker wird sicher bald Nachschub bekommen:
https://www.thakker....5-iii-nachbau/a-5547
(kommt natürlich nicht an die SAS-Nadel heran).

Besser, aber natürlich auch nicht auf SAS-Level ist die hyperelliptische Nachbaunadel:
https://www.thakker....ii-he-nachbau/a-5561

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 05. Okt 2020, 17:44 bearbeitet]
MBurock
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2020, 18:55
Schonmal vielen Dank für die Antwort, ja ich finde das jetzt auch nur bedingt preiswert.
Von der 50€-Nadel wurde mir an anderer Stelle hier im Forum einmal abgeraten, da sie zu steif sei, wenn ich mich recht erinnere (ich spiele eine sehr ähnliche zufrieden an einem Philips 412).
Leider ist es schwer, ohne zu vergleichen eine begründete Entscheidung zu treffen. Die jetzige Nadel war noch einer der originalen, wie würde sich die 100€ Nadel im Vergleich dazu einordnen?
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2020, 19:58
Hallo,

ich hatte mal die (baugleiche) Nadel vom Cleorec https://www.ebay.de/...a:g:gxYAAOSw9GhYhQgG

die funktionierte für den Kurs überhaupt nicht schlecht. Da mein Shure leider irgendwann kaputt ging hab ich die gerade eingespielte VN einem Board-Kollegen verkauft, der ebenfalls viel Spaß damit hat.

Natürlich sind das weder Original- noch Jici-SAS-Nadeln. Aber sie funzen für die Kohle wirklich gut.

Peter
Marsilio
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2020, 20:56

MBurock (Beitrag #3) schrieb:
Schonmal vielen Dank für die Antwort, ja ich finde das jetzt auch nur bedingt preiswert.
Von der 50€-Nadel wurde mir an anderer Stelle hier im Forum einmal abgeraten, da sie zu steif sei, wenn ich mich recht erinnere (ich spiele eine sehr ähnliche zufrieden an einem Philips 412).
Leider ist es schwer, ohne zu vergleichen eine begründete Entscheidung zu treffen. Die jetzige Nadel war noch einer der originalen, wie würde sich die 100€ Nadel im Vergleich dazu einordnen?


Ich nehme jetzt mal an, dass Du die elliptische Nadel hattest (es gab auch Hyperellipsen und am Schluss sogar eine Microridge). Gehen wir also von der Ellipse aus - die hatte im Original einen schönen nackten Diamanten, elliptisch geschliffen mit dem scharfen 0.2x0.7mil Verrundungsradius.

Die elliptischen Nachbaunadeln sind weniger scharf (Verrundungsradius 0.3x0.7mil), mitunter auch nicht so schön poliert und nur getippt, das heisst es ist quasi ein Diamantsplitter auf einem Metallsockel. Die von mir obenstehend ebenfalls verlinkte hyperelliptische Nachbaunadel ist ebenfalls nur getippt hat aber immerhin einen deutlich schärferen Schliff - schärfer als die originale Ellipse, aber eben nur getippt... Die nackige SAS dagegen kann es locker mit der erwähnten originalen Microridge-Nadel aufnehmen. Man muss es so sehen: Das alte Shure V15III spielt mit der SAS-Nadel in etwa der Liga eines Nagaoka MP-500. Und so eins kostet mittlerweile über 700.-

Es gibt ja auch noch die sogenannten Black Diamond-Nadeln, auch bekannt als Nudeline Swiss. Auf dem Papier eigentlich ein sehr interessantes Produkt. Leider sind hier mitunter üble Qualitätsschwankungen bekannt. Im Dual-Board gab es jüngst einen Post, gemäss dem Thakker diese Nadel aus Qualitätsgründen einstweilen sogar aus seinem Sortiment genommen hat. Auch ich habe mit dieser Nadel schlechte Erfahrungen gemacht.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 05. Okt 2020, 20:58 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2020, 21:58

Marsilio (Beitrag #5) schrieb:
... bekannt als Nudeline Swiss. Auf dem Papier eigentlich ein sehr interessantes Produkt. Leider sind hier mitunter üble Qualitätsschwankungen bekannt...l

Schweiz halt...

Parrot
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 05. Okt 2020, 22:14

ParrotHH (Beitrag #6) schrieb:

Marsilio (Beitrag #5) schrieb:
... bekannt als Nudeline Swiss. Auf dem Papier eigentlich ein sehr interessantes Produkt. Leider sind hier mitunter üble Qualitätsschwankungen bekannt...l

Schweiz halt...

Parrot


Sobald ich Zeit habe, fahre ich da mal vorbei und geige denen meine Meinung...

LG
Manuel
MBurock
Stammgast
#8 erstellt: 05. Okt 2020, 22:38
Ja, ich meine es wäre die elliptische Nadel, soweit ich mich erinnere.
Dann erst einmal herzlichen Dank für all die Infos, ich muss nochmal eine Nacht darüber schlafen, was ich mache.
Wenn man die Dinger nur Probehören könnte
Gurkenhals
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2020, 00:07
Tach,


ParrotHH (Beitrag #6) schrieb:

Schweiz halt...



OT:
Nüx gegen die Schweizer!

Erstens hab' ich da paar Kumpels drüben und zwotens verwalte ich vier Uhrwerke Schweizer Art, mit welchen ich hochzufrieden bin....Automatiken wie auch Quartz.

Wat Nadeln anbetrifft, bin ich da allerdings eher weniger "betroffen".




Gruß,

Ulf


[Beitrag von Gurkenhals am 06. Okt 2020, 00:18 bearbeitet]
Yamahonkyo
Inventar
#10 erstellt: 06. Okt 2020, 04:32

Marsilio (Beitrag #2) schrieb:
Für geringere Ansprüche reicht ev. auch schon diese hier - auch wenn sie gerade vergriffen ist, Thakker wird sicher bald Nachschub bekommen:
https://www.thakker....5-iii-nachbau/a-5547
(kommt natürlich nicht an die SAS-Nadel heran).

Bei MrStylus ist sie vorrätig. Die Japan Nadeln von MrsStylus sind ebenso von Jico wie die Thakker Nadeln.

Gruß Roland
MBurock
Stammgast
#11 erstellt: 06. Okt 2020, 17:15
Uff, die 35€ gegenüber den 200€ sind schon verführerisch.
Ich denke tatsächlich darüber nach, beide zu kaufen und dann zu vergleichen. Sollte mir die SAS nicht genug Mehrwert bringen, bekomme ich sie vielleicht wieder los.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure V15III welche Nadel?
bielefeldgibtsnicht am 04.03.2021  –  Letzte Antwort am 05.03.2021  –  11 Beiträge
Shure V15III mit original Nadel
alfredo70 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  15 Beiträge
Shure V15III
daasve am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  6 Beiträge
Shure V15III Nadeln?
Mimamau am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  17 Beiträge
Shure V15III/V15IV - System prüfen / neue Nadel?
chirhonix am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  5 Beiträge
Shure V15III Erfahrungen
V.Pinnau am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  4 Beiträge
Shure V15III Ersatz- vs Originalnadel
rorenoren am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  11 Beiträge
Einstellwerte Shure V15III DUAL CS510
darth_vader am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  7 Beiträge
Shure V15III Ersatznadel in Fremdsystem
rorenoren am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  4 Beiträge
Unterschiede zwischen Abtastsystem "Shure V15III "
rolo1977 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.209 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedxcrist
  • Gesamtzahl an Themen1.552.369
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.568.000

Hersteller in diesem Thread Widget schließen