Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure V15III/V15IV - System prüfen / neue Nadel?

+A -A
Autor
Beitrag
chirhonix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2006, 09:34
Hallo,

ich habe hier einen Thorens TD320, ca. 20 Jahre alt mit ebenso altem Shure V15III und V15IV. Zu dem V15IV habe ich zwei ebenso alte Nadeln. Auf den ersten Eindruck höre ich nicht Bedenkliches. Wo kann ich die Nadeln überprüfen lassen.

Weiter sagte mir jemand in einem TT-Laden, ich müsse auch das System überprüfen lassen. Die würden altern, irgendwelche Dämpfer könnten verhärten. Ist da was dran?

Hat jemand überdies noch einen Tip, wo es eine gute Einstelllehre gibt?
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2006, 11:20
Hallo Peter,

wenn das System nicht übermäßig stark verzerrt und die Musik noch Spaß macht, würde ich nicht zwanghaft zu einem Wechsel raten. Ersatznadeln sind nicht ganz preiswert, für's V-15IV sogar selten und im Handel nur noch als Nachbauten von teils minderer Qualität zu bekommen.

Es gibt tatsächlich einen Gummidämpfer in Tonabnehmern, der je nach Modell und Hersteller aufweichen oder verhärten kann - berühmt-berüchtigt sind da die AKG-Systeme. Dieser sitzt aber im Röhrchen des Nadeleinschubs, wird also bei einem Nadeltausch automatisch gewechselt.

An der Überhangjustage scheiden sich die Geister, als Grundlage muß die Geometrie des vorhandenen Tonarms dienen (Nullpunkte), eine Optimierung kann eigentlich nur im Bezug zur bespielten Fläche der gerade gehörten Schallplatte erfolgen. Insofern immer ein Kompromiss, wenn man mehr als eine Schallplatte besitzt.

Man hat versucht, hier eine Normierung vorzunehmen, das Ergebnis ist die IEC-konforme Schablone die es hier zum Download gibt. Identisch mit dem kommerziellen Ortofon-Produkt.

Ist damit keine vernünftige Justage möglich, hat der Tonarm- oder Plattenspielerhersteller eine abweichende Vorstellung von der Tonarmgeometrie. Hier hilft z.B. die sehr universelle "Schön-Schablone" von Elac. Gibt's bei eBay, bei Phonophono und der Nadel sowie natürlich im Fachhandel.

Ein Thorens TD-320 hat möglicherweise, je nach Jahrgang, eine einfache Justagelehre auf der Rückseite der Plattentellermatte, bei der ersten Generation ohne die dicke Matte lag dem Plattenspieler eine Schablone bei.

Viele Grüße sendet

Brent


[Beitrag von directdrive am 30. Sep 2006, 11:21 bearbeitet]
pet2
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2006, 11:21
Hallo,

bei MM Systemen, und dabei handelt es sich bei den Shures, sitzen die von Verhärtung betroffenen Gummis im Nadelträger.
An Systemen selbst gibt es eigentlich keinen Verschleiß.

Die Überprüfung bei einem Händler ergibt üblicherweise:
Das die Nadeln total abgenutzt sind und sofort ausgetauscht werden müssen, damit die Platten nicht beschädigt werden.
Da Originalnadeln nicht mehr erhältlich sind wird man Dir zu einem neuen System raten, daß allerdings doch etwas teuerer wird, wenn es genauso gut sein soll wie die Shure V15.
Dann darfst Du einen erheblich höheren Preis bezahlen wie zb. bei Ebay üblich.

Hört sich übel an, ist aber einer Freundin von mir so passiert.
Ich hatte ihr einen Dual 1218 mit Shure M 91 MG-D und neuer!!! Ersatznadel geschenkt.
Sie befürchtete beim Staubwischen die Nadel beschädigt zu habe und hat das ganze System beim Händler überprüfen lassen.
Das Ergebnis:
Die Nadel ist völlig verschlissen (sie hat etwa 10 Stunden gespielt), das Sytem ist nicht mehr Zeitgemäß.
Ihr wurde empfohlen entweder ein AT 95E für 49 € zu kaufen oder noch besser, die alte Dual Kiste durch einen hochwertigen Project Debut auszutauschen, den man zufälligerweise in verschiedenen Farben für 239 € vorrätig hätte .

Also, wenn Du keine Verzerrungen hörst, laß es erstmal wie es ist.
Parallel dazu kannst Du bei Ebay nach einer Originalnadel!!! Ausschau halten.

Ach so, und hier gibt es Schablonen zum Ausdrucken:

http://vono.ch/ersteHilfe/plattenspieler/

Gruß

pet
chirhonix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Okt 2006, 13:37
Hallo,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten. So ähnlich hatte ich mir das auch gedacht. Nur, ob im Shure-_System_ noch alterungsempfindliche Teile sitzen, war wir nicht klar.

@pet2: Genau so war mir das auch passiert. Ich hab eine der Mitarbeiter dort angesprochen, ob man mal auf die Nadel gucken könnten (reicht da eine 8fach-Lupe?). Da fing der gleich an mit wie alt ist das System - man müsse das System auch begutachten wg. kaputter Gummidämpfer und so weiter. In welche Richtung das gehen sollte, war mir eigentlich klar.

Na ja, dann werd ich mal genauer reinhören, ob sich Abnutzungserscheinungen _hörbar_ bemerkbar machen.

Vielen Dank auch für die Tips zu den Schablonen. Ich hätte auch selber drauf kommen können, mal bei DieNadel zu browsen. Suche halt eine preisgünstige stabile Einstelllehre. Da gibt es ja auch ein paar preiswerte.

Schönen Tag noch.
pet2
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2006, 14:07
Hallo,

druck einfach die IEC Schablone aus dem oben von mir angegebenen Link aus und klebe sie auf einen stabilen karton, Kunststoff oder was auch immer (ich habe sie auf 2 mm Plexiglas geklebt) und gut ist .

Für das gesparte Geld gibt es dann schon die eine oder andere schöne Platte .

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure V15III
daasve am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  6 Beiträge
Shure v15iv auflagekraft ?
hifi*7373* am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  53 Beiträge
Shure V15III Ersatz- vs Originalnadel
rorenoren am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  11 Beiträge
Shure V15III mit original Nadel
alfredo70 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  15 Beiträge
Ersatz für Shure V15III System
rorenoren am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  14 Beiträge
Shure V15III Nadeln?
Mimamau am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  17 Beiträge
Neue Nadel und Phonovorverstärker für Telefunken S 600 mit Shure V15III-TM Tonabnehmer
cle810 am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  13 Beiträge
Einstellwerte Shure V15III DUAL CS510
darth_vader am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  7 Beiträge
Shure V15III Ersatznadel in Fremdsystem
rorenoren am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  4 Beiträge
dual 1019 mit Shure m44g. neue Nadel oder neues System?
50EuroKompaktanlage am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.775