Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 318 Motor führt Eigenleben

+A -A
Autor
Beitrag
phono-fonie
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Aug 2007, 21:34
Hallöli,

mein Thorens TD 318 erste Version mit 16poligem Motor und Rutschkupplung hat etwas Schwierigkeiten beim Starten.
Kann das der Sinusgenerator sein? Der Lift kann gesenkt werden und bleibt auch unten, ohne dass der Motor anläuft.
Der Low-Impuls vom Taster wird also vom LM 324 registriert.
Irgendwann legt der Motor dann doch los, kann aber ein paar Minuten dauern Alternativ reicht auch ein kleiner Schubs.
Da der Fehler nur sporadisch auftritt, wollte ich noch nicht
im Nebel stochern... Den Motor kann man ja wohl als Fehlerquelle ausschließen oder?
Kennt jemand das Problem vielleicht?

Vielen Dank schon mal für mögliche Antworten
Mathias
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 14. Aug 2007, 08:08
Hallo!

Möglicherweise ist der Motor nur verdreckt und unter dem Pulley hat sich ein Gemisch von Staub und Fusseln angesammelt. ( Ich habe schon Fälle erlebt da war das schon so weit gediehen daß es aussah als läge unter dem Pulley eine graue Filzscheibe und die Besitzer des Plattenspielers dachten in der Tat das wäre eine Unterlage.) Auch können einige Tropfen Öl an der Motorachse nix Schaden, im laufe der Zeit laufen diese Motoren schon mal Trocken und sollten ein wenig Schmierstoff bekommen. Sollte das keine abhilfe schaffen findest du auf http://www.vinylengine.com/ eventuell ein Service Manual. Ansonsten solltest du eigentlich hier oder im AAA-Forum fündig werden.

MFG Günther
phono-fonie
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Aug 2007, 10:13
Hallo auch,

neee, der Motor und alles andere ist keimfrei sauber, da ich gerade vor kurzem das gute Öl von Joel mitsamt Lagerspiegel
verbaut habe. Gleichzeitig die "Staub-Matte" unter dem Pulley entfernt, Pulley neu justiert (Feder) und verschraubt.
Es tritt erst jetzt, so ca. 3 Monate später, auf.
Sämtliche Manuals habe ich schon, aber besten Dank auf jeden Fall für die Unterstützung.
Habe schon einen neuen Verdacht. Es könnten auch Kontaktprobleme in dem Drei-Ebenen Schalter für die
Geschwindigkeitsumschaltung sein...


[Beitrag von phono-fonie am 14. Aug 2007, 10:13 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2007, 18:13
Hallo
Teste mal ob er mit allen Geschwindigkeiten gleich schlecht anläuft
Oder nur bei der 33
Grüsse Peter
phono-fonie
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Aug 2007, 11:58
Er hat es gerade wieder getan...

Der Fehler tritt bei beiden Geschwindigkeiten auf.
Der Schalter fällt also als Fehlerquelle aus.

So, jetzt kommt die B-Seite von Manfred Mann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
thorens td-318
toosh am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  8 Beiträge
Thorens TD 318 - Motor klackert - Tonarm hat spiel
sandy666 am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  31 Beiträge
Thorens TD 318 MK III - anschieben
JRB am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  14 Beiträge
Problem mit Thorens TD 318 MK III
Schallplattenfreund am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  2 Beiträge
Thorens TD 318
easybeck am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  8 Beiträge
Endabschaltung Thorens TD 318
Mikesch_K. am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
THORENS TD 318 - Antiskating
jotpewe am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  9 Beiträge
Lageröl Thorens TD 318
Andreas1967 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  4 Beiträge
Thorens TD 318 ?
kokiyo am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  17 Beiträge
Thorens TD 318 tunen
Tontechnix am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.417