Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer: AT33, Rondo Red, oder?

+A -A
Autor
Beitrag
karellen
Stammgast
#1 erstellt: 27. Aug 2007, 10:36
Hallo zusammen,

am Freitag ist mir der Super-GAU widerfahren und ich hab' mir die Nadel meines nagelneuen Ortofon MC25FL durch einen blöden Patzer vollkommen zur Seite verbogen.

Zwar konnte ich den Nadelträger wieder gerade biegen, aber mit korrekter Ausrichtung und einem einwandfreien System hat das nun nicht mehr wirklich viel gemeinsam.

Nach langem Hin und Her schwanke ich nun für mein System (Acoustic Signature Manfred, Rega RB-300) zwischen einem Ortofon Rondo Red und einem AT 33 PTG. Das MC25FL war zwar nicht einmal richtig eingespielt, klang mir persönlich aber fast ein wenig zu neutral bis unterkühlt. Preislich kommen beide (das AT als Eigenimport) fast genau gleich.

Kennt jemand beide Systeme zufällig? Zu welchem würdet Ihr mir raten und warum? Und, nur für den Fall dass jemand partout etwas anderes empfehlen möchte: bitte bis maximal 400-500 Euro, da wäre bei mir endgültig die Schmerzgrenze erreicht.

Liebe Grüsse, Rainer
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2007, 11:58

karellen schrieb:
Hallo zusammen,

am Freitag ist mir der Super-GAU widerfahren und ich hab' mir die Nadel meines nagelneuen Ortofon MC25FL durch einen blöden Patzer vollkommen zur Seite verbogen.

Zwar konnte ich den Nadelträger wieder gerade biegen, aber mit korrekter Ausrichtung und einem einwandfreien System hat das nun nicht mehr wirklich viel gemeinsam.

Nach langem Hin und Her schwanke ich nun für mein System (Acoustic Signature Manfred, Rega RB-300) zwischen einem Ortofon Rondo Red und einem AT 33 PTG. Das MC25FL war zwar nicht einmal richtig eingespielt, klang mir persönlich aber fast ein wenig zu neutral bis unterkühlt. Preislich kommen beide (das AT als Eigenimport) fast genau gleich.

Kennt jemand beide Systeme zufällig? Zu welchem würdet Ihr mir raten und warum? Und, nur für den Fall dass jemand partout etwas anderes empfehlen möchte: bitte bis maximal 400-500 Euro, da wäre bei mir endgültig die Schmerzgrenze erreicht.

Liebe Grüsse, Rainer


Hallo Rainer,

ich habe das AT33PTG und seit kurzem auch das AT33ANV.
Benutze mal die SuFu, da kommen nicht nur von mir gute Meinungen zu dem AT33PTG, welches ich Dir sehr ans Herz legen kann, vorallem, wenn man ein etwas "wärmer" abgestimmtes System bevorzugt. Sehr ausgewogen und tonal richtig macht es selbst nach stundenlagem Hören richtig Spaß.
Das Ortofon MC25 FL hatte ich auch, es klang wirklich recht kühl und analytisch. Mir gefiel es nicht und im vergleich zum AT33PTG war es besch..eiden. Ich habs einem Forumkollegen im Analogforum verkauft.



[Beitrag von MikeDo am 27. Aug 2007, 11:59 bearbeitet]
karellen
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2007, 12:31
Hallo Mike,

erst mal danke für die schnelle Antwort.

Das ist genau mein Problem, die Suchfunktion hab ich benutzt und zu beiden nur Gutes gefunden. Deshalb hätte mich besonders interessiert, ob jemand beide Systeme hat(te).

Zwei Sachen stimmen mich beim AT33PTG etwas zurückhaltender:

1. zum einen berechne ich für den RB300 die folgenden Resonanzfrequenzen:
MC25FL - 10,5g / 16µ - 8,8 Hz
Rondo Red - 10,5g / 15µ - 9,1 Hz
AT33PTG - 6,8g / 10µ - 12,3 Hz
Rein rechnerisch ist da das Rondo am besten, das MC liegt schon näher an 8Hz und das AT schon 'gefährlich' hoch...

2. angeblich ist das AT etwas kniffliger zu montieren / justieren; beim MC empfand ich das schon alleine ob der Verschraubung als sehr angenehm und unterstelle das dem Rondo auch mal.

Den Import über AudioCube halte ich für ziemlich unproblematisch, das schreckt mich wenig.

Wie ich mittlerweile erfahren habe: über einen Austausch könnte ich wegen des defekten MC25FL das Rondo sogar als blue für deutlich unter 400 bekommen und selbst ein bronze für knapp unter 500. Das red für unter 300.

Und jetzt kann ich mich einfach noch weniger entscheiden...

Liebe Grüsse, Rainer
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2007, 13:08
Bezüglich der Resonanzfrequenzen liegen alle drei im grünen Bereich. Der liegt ja für gewöhnlich zwischen 8-12Hz.
Um diese 0,3Hz bei dem AT33PTG würde ich mir keinen Kopf machen. Es wird passen. Wir reden ja nicht von 6Hz, oder gar 15Hz. Es sind wie du ausgerechnet hast 12,3Hz.
Es ist schade, aber vor kurzem bot Pricejapan das AT33ANV an, welches mit einer Compliance von 13 noch besser gepasst hätte. Ferner war es auch saugünstig. Leider ist es ausverkauft.
Ich konnte noch eines der letzten ergattern.
Also, das Rondo Red kenne ich nicht persönlich, kann dir aber sagen, dass das AT33PTG das MC25FL an die Wand spielt.
Ich habe sie beide gemeisnsam mit einem Kollegen gegengehört und wir kamen zum gleichen Ergebnis, dass das Audio-Technica mehr als eine Klasse besser ist, als das Orotofon MC25FL.
Übrigens wurde das AT33PTG im Jahr 2000 für kurze Zeit mal in deutschland angeboten für schlappe 2300DM.
Ich habe noch einen Test der Image Hifi über das AT33PTG, den ich Dir per Emal schicken kann. Ich müsste ihn vorher nur einscannen. bei Interesse einfach anmailen.


MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2007, 13:11
Fast vergessen.

Das AT33PTG hat einen ML Nadeltyp, also microlinear, der schon ein wenig Mehraufwand und Präzision erfordert.
Aber glaube mir, es lohnt sich




[Beitrag von MikeDo am 27. Aug 2007, 13:12 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#6 erstellt: 27. Aug 2007, 14:11
Hallo Rainer.

Ich habe auch mal die Resonanzfrequenz des Rega RB 300 ausgerechnet am AT33PTG (Compliance 10µ).
Der Arm hat eine eff. Masse von 11,5g. Hinzu kommt 1g für Schraubmaterial + Systemgewicht von 6,8g. Nach der Formel: f = 1000 : 2 x Pi x Wurzel aus Compliance x Masse
kommt bei mir eine Tonarmresonanzfrequenz von 11,45Hz bei der Installierung eines AT33PTG heraus.
Wie hast Du gerechnet??
Wenn der optimale Bereich zwischen 8-12Hz liegt, passt das System prima


karellen
Stammgast
#7 erstellt: 27. Aug 2007, 15:02
Ganz einfach - ich hab eine Herstellerangabe von 10,5g (und nicht 11,5g) und 1g für Schrauben hab ich nicht dazugezählt... die sind beim MC und Rondo ohne Muttern und ultraleicht.

So oder so wird sich das aber nicht im kritischen Bereich bewegen, deshalb schrieb ich ja schon "rein rechnerisch ist da das Rondo (...)"
MikeDo
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2007, 17:31
Hoppla, dann sind die Daten in der Cartridge Database nicht ganz richtig. Dort wurde der Arm mit 11,5g gelistet.

Naja, aber beim AT33PTG muss man sie schon hinzunehmen.
Übrigens, ich sende Dir nachher den Test rüber.


incitatus
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2007, 10:12
Hallo Rainer,

das Rondo Blue spielt genauso, wie Du Dir das vorstellst. Habe es bei meinem Händler probehören können. Gibt es in Deiner Nähe keinen Händler, der Dir das ermöglicht?
karellen
Stammgast
#10 erstellt: 29. Aug 2007, 14:11
IHR SEID SCHULD!!!!

Jetzt konnte ich echt nicht mehr widerstehen... über Ortofon wird grad geptüft in wie weit man da etwas auf Kulanz tun kann, da zum Zeitpunkt des "Unfalls" der Systemschutz drauf war und es dennoch passiert ist. Eventuell gibt es da tatsächlich Möglichkeiten. Wenn nicht, kann ich über den Upgrade-Pfad immer noch zu einem günstigeren Preis ein Rondo Red oder Rondo Blue kaufen... da gibt es bestimmt auch Mal die Möglichkeit, das vorher irgendwo anzuhören...

Und derweil bin ich beim Stöbern über eine Quelle gestolpert, wo noch ein AT33ANV zu bekommen war. Und bei 405$ inklusive Porto (für das ANV, nicht das PTG!) konnte ich da einfach auch nicht mehr nein sagen... mit Zoll dürfte ich da so bei etwa 370 Euro landen...

Ich seh' es schon kommen - am Ende hab ich beide hier und weiss dann selbst nach Anhören immer noch nicht, welches mir besser gefällt!
MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 29. Aug 2007, 17:24

Und derweil bin ich beim Stöbern über eine Quelle gestolpert, wo noch ein AT33ANV zu bekommen war. Und bei 405$ inklusive Porto (für das ANV, nicht das PTG!) konnte ich da einfach auch nicht mehr nein sagen... mit Zoll dürfte ich da so bei etwa 370 Euro landen...


Hallo Rainer, welche Quelle war es denn?
Soweit ich weiß ist PriceJapan versiegt. Dort habe ich meines noch komplett mit Zoll für 300 Euro bekommen

Na, Du wirst Dich wundern, was das AT kann. Deine Ohren werden Augen machen
Sag mal bescheid, wenn alles erledigt ist.
Übrigens, kam der Test an??



karellen
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2007, 10:40
Ja, der Test kam an, danke noch mal dafür!

Zur Quelle - ich hatte bei 3-2-1-mir über die erweiterte Suche nach 'AT33ANV' und Artikel-Standort 'weltweit' gesucht. Dort habe ich zwei Anbieter gefunden; der eine hatte explizit 3 Stück als verfügbar eingestellt und ausschließlich positive Beurteilungen.

Eines war schon weg, eines hab ich mir geschnappt und eines war (Stand gestern) noch verfügbar...

Liebe Grüsse, Rainer
MikeDo
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2007, 12:33

karellen schrieb:
Ja, der Test kam an, danke noch mal dafür!

Zur Quelle - ich hatte bei 3-2-1-mir über die erweiterte Suche nach 'AT33ANV' und Artikel-Standort 'weltweit' gesucht. Dort habe ich zwei Anbieter gefunden; der eine hatte explizit 3 Stück als verfügbar eingestellt und ausschließlich positive Beurteilungen.

Eines war schon weg, eines hab ich mir geschnappt und eines war (Stand gestern) noch verfügbar...

Liebe Grüsse, Rainer



Hallo Rainer.
Prima, dann teile mal mit, welches der beiden Systeme besser gefällt, nachdem Du sie ausreichend getestet hast.

karellen
Stammgast
#14 erstellt: 05. Sep 2007, 16:37
Gestern kam das AT33ANV an.

Nachdem es dann doch reichlich spät war, hab ich die Montage auf heute verschoben. Also drauf mit dem Ding und erst mal mit der Schablone in's Gefecht gestürzt. Ist aber wirklich Fuddel-Arbeit, weil man die Nadel bei dem Teil recht schlecht sehen kann. Aber egal, da muss man nun durch. Nach einigen Versuchen passt's dann auch endlich.

Gut, also Anlage an und die Tube Box warmlaufen lassen. Naja, eine Scheibe kann man ja schon mal draufwerfen, auch wenn die Röhren noch nicht warm sind.

Also erst mal "In the air tonight" von Collins auf den Dreher.

AUTSCH!

Was geht denn hier? Die Röhren sind doch noch kalt???

Leise rieselt das Rückenmark... sofort die nächste Scheibe drauf. "Private investigation" von den Straits muss jetzt herhalten. Also mit den sanfteren Stücken ist das ja unglaublich... wollen wir doch mal schauen, ob das Ding auch ein wenig Temperament hat. Also "Black on black" von Dalbello obendrauf. Mittlerweile werden ja auch die Röhren langsam wärmer, zumal's dann nicht bei einem Stück pro Platte blieb, wenn man sie schon mal eh drauf hat.

Bitte? Typisch japanische Abstimmung, normal eher kühl??? Ja, spinn' ich denn???

Unglaublich... das Ding rockt... aber wie!!!

Und harmoniert nebenbei bemerkt perfekt mit dem Rega.

Nacheinander auf den Teller geworfen (sollte ja nur ein kurzer Test werden, ich hab' ja noch viel vor heute):
"Life in the fast lane" (Eagles)
"Life's been good" (Walsh)
"Ayla" (Flash & the Pan)
"Ballad of Lucy Jordan" (Faithful)
"One night in Bangkok" (Head)
"White room" (KLF)
Okay - kleine Änderung des Terminkalenders. Ich hab heute nix mehr vor.

Egal, ob leise Passagen oder Dynamik... ob Stimme oder Instrument... da wird alles sauber aufgelöst, schön in den Raum gestellt und... tja, mit den meisten Begriffen, mit denen hier so oft um sich geworfen wird, kann ich nix anfangen, deshalb sag ich mal schlicht: einfach 'nur' Musik gemacht. Aber das richtig. Akzentuiert und auf den Punkt genau, ohne dabei jemals nüchtern zu wirken.

Und jetzt entschuldigt mich - ich muss wieder zurück zur Anlage! Wollte hier nur schnell meine Pflicht erledigen, versprochen ist versprochen.

Liebe Grüsse, Rainer

PS: Mike, den 1:1-Vergleich kann ich Dir leider nicht liefern. Denn das Ding bleibt auf dem Acoustic Signature drauf.
MikeDo
Inventar
#15 erstellt: 05. Sep 2007, 17:24
Freut mich Rainer, dass Dir das AT33ANV gefällt. Nun, dann habe ich ja nicht zuviel versprochen, als ich schrieb, dass Deine Ohren Augen machen werden.

Dann wird sich das Ortofon sicherlich wieder verabschieden?

Ich sag' ja, das AT33ANV spielt in eine ganz anderen Liga als das MC25FL, welches ich auch wieder verkaufte, oder das Rondo Red.

Naja, wünsche Dir auf alle Fälle viel Spaß und Hörgenüsse ohne Ende


Dirk987
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 05. Sep 2007, 17:49
Verwechsle ich hier irgendwas? Das System gibt es doch noch zu kaufen:

http://cgi.ebay.de/a...eZWD1VQQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/A...eZWD1VQQcmdZViewItem

Ein Anbieter schreibt sogar "just released on Nov 24, 2006 in Japan".

Ist das Teil echt so gut?
MikeDo
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2007, 20:29

Dirk987 schrieb:
Verwechsle ich hier irgendwas? Das System gibt es doch noch zu kaufen:

http://cgi.ebay.de/a...eZWD1VQQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/A...eZWD1VQQcmdZViewItem

Ein Anbieter schreibt sogar "just released on Nov 24, 2006 in Japan".

Ist das Teil echt so gut?


Es hat auch keiner gesagt, dass es nicht mehr zu kaufen gäbe.
Es ging lediglich darum, dass PriceJapan es nicht mehr im Programm hat. Und dort habe ich komplett mit Versand und Zoll knapp 300 Euro bezahlt.
Und dieser Anbieter hat für gewöhnlich unschlagbare Preise!!!!


Und glaube mir, das "Teil" ist sogar besser
Ein Sahneteil geradezu. Unter der Prämisse, dass der Rest der Kette stimmig ist, spielt das AT wirklich sensationell auf. Habe sehr viele TAs gehabt, aber dieses wird mir wohl immer in positivster Erinnerung bleiben.


karellen
Stammgast
#18 erstellt: 06. Sep 2007, 14:17

Dirk987 schrieb:
Ist das Teil echt so gut?


Das übliche Problem - so pauschal kann man da, denke ich, nicht ja oder nein sagen.

An einem leichten Arm wie einem SME 3009/III kann ich es mir nur schwer vorstellen. Außerdem spielen Abschlußwiderstand etc. ja auch noch eine gewichtige Rolle.

Ich kann es also nur in meiner Kette (siehe Profil) beurteilen. Aber da ist mein Fazit dann wiederum eindeutig: für den Preis, für den man es als Eigenimport hier bekommt, ein m.E. unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis. Ich hatte noch keinen Tonabnehmer, der mich ab der ersten Sekunde so in den Bann gezogen hat. Dabei ist das Teil ja noch gar nicht eingespielt...

Zumindest aus jüngster Zeit - frühere Systeme an anderen Ketten lassen sich nun mal nicht vergleichen, das wäre unfair - setzt es sich da von einem DL160, DL103 und MC25FL weit ab. Und das Letztere hat immerhin hier denselben Strassenpreis.
incitatus
Inventar
#19 erstellt: 06. Sep 2007, 15:40
Jungs, jetzt macht ihr mich aber echt nachdenklich...

Mike, wie läuft das zB mit dem Retipping? Gibts da einen Service vom Hersteller?
MikeDo
Inventar
#20 erstellt: 06. Sep 2007, 19:59

incitatus schrieb:
Jungs, jetzt macht ihr mich aber echt nachdenklich...

Mike, wie läuft das zB mit dem Retipping? Gibts da einen Service vom Hersteller?



Hallo Bernhard, ich musste noch nix retippen lassen.
Aber es gibt einige Anbieter, die retippen. Ob AT, respektive audiocubes/pricejapan retippen, weiß ich nicht. Also, wenn es soweit sein sollte, und das dauert ja noch was ,dann schaun mer mal..


incitatus
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2007, 09:59
Wenn wir jetzt mal sehr optimistisch mit max. 2000 Betriebsstunden für die Nadel rechnen, so ergibt das bei einer durchschnittlichen Nutzung von zwei Stunden täglich eine Standzeit von knapp drei Jahren.

Wenn ich dann die Originalcharakterisitik des Systems erhalten will, so bin darauf angewiesen, das Retippen vom Hersteller durchführen zu lassen.

Hat hier jemand schon mal Erfahrungen mit AT und speziell in diesem Fall mit dem Service in Japan machen können?

Sind die kosten auch hier mit ca. 50% vom Systempreis anzusetzen? Versand käme natürlich hinzu. Wie sieht es nmit dem Zoll aus? Es handelt sich ja um kein Neugerät mehr.
MikeDo
Inventar
#22 erstellt: 07. Sep 2007, 10:20
Hallo Bernhard, hier ist ein Thread aus dem Analogforum, wo es um die Frage geht, wo man ein AT neu aufbauen lassen kann.
Offenbar bietet das Audio-Technica an.

Retippen etc.

Ansonsten könnte das auch DOS Hifi anbieten, der dt. Distributor für AT Systeme

DOS-Hifi
incitatus
Inventar
#23 erstellt: 07. Sep 2007, 10:33
Hallo Mike,

danke für die Info. Ich werde den Thread im AA-Forum beobachten und dann meine Entscheidung treffen.

Schönes Wochenende!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Rondo Red
Ferkel6926 am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  14 Beiträge
Tonabnehmer?
black_vinyl am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  16 Beiträge
Rondo Red + SME3009 S2Imp. + 2.9 Wood
Docker am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  18 Beiträge
welches System Denon DL304, AT 0C9MLII oder Rondo Red
cohibamann am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  6 Beiträge
ortofon rondo red
peterausbochum am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  2 Beiträge
AT33 PTG II oder AT-OC9 oder doch was anderes?
#Darkstar# am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  16 Beiträge
Ortofon Rondo Red mit Pro-JectTube Box II
ghosty70 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  7 Beiträge
Ortofon Rondo Red Nadelträger schief
marcocabrio am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  22 Beiträge
Ortofon Rondo Red - Welche Schrauben?
m1rk0 am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  8 Beiträge
Plötzlich extreme Verzerrungungen am Rondo Red
Toschimoto am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedKroly
  • Gesamtzahl an Themen1.345.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.814