Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ortofon Rondo Red - Welche Schrauben?

+A -A
Autor
Beitrag
m1rk0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Feb 2014, 21:55
Ok, ganz ruhig bleiben...

Hallo,

ich hatte in einem anderen Thread ja schon geschrieben, dass ich einen Plattenspieler und besagtes Rondo erstanden habe (beide Ebay). Den TA habe ich vorhin endlich von der Packstation abgeholt. Leider waren keine Schrauben für die Befestigung dabei und rumliegen habe ich solche auch nicht. Es ist Samstag abend, kaufen kann ich also dieses WE keine mehr, in meiner Verzweiflung habe ich deshalb angefangen, meinen Dual zu kanibalisieren.

Das Rondo hat Gewinde "eingebaut", Muttern braucht man also nicht. Aber die Schrauben lassen sich nur etwa zwei Umdrehungen sehr leicht ins Gewinde des TA schrauben, dann stoße ich auf einen deutlichen Widerstand (dass ich die Schrauben verkantet habe kann ich mir nicht vorstellen). Nochmal auf der Ortofon-Webseite nach dem Gewinde gesehen: 2,5mm sollen es sein. Mit einer Messlehre nachgeprüft: Meine Schrauben haben exakte 2,5mm Durchmesser und sind in perfektem Zustand. Also mit leichter Gewalt weitergedreht (erstmal als Trockenübung ohne den Tonarm), ein paar Runden später bricht mir die (offenbar Aluminium-)Schraube ab.

Inzwischen habe ich den Stumpf mit einer Zange wieder herausdrehen können aber - WTF??? Wo ist hier der Fehler zu suchen? Was für Schrauben soll ich stattdessen nehmen? Es gibt diese Schraubensets von Nagaoka, offenbar mit M2,6, gibt es noch andere übliche Gewinde?

Es wäre nett, wenn jemand von den Erfahrenen hier mir mal ganz langsam erklären könnten, woran es liegen kann, dass diese Schrauben nicht passen.

Mirko


[Beitrag von m1rk0 am 08. Feb 2014, 21:56 bearbeitet]
boozeman1001
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2014, 22:03
Der absolute Durchmesser ist nicht das allein entscheidende, sondern auch die Gewindesteigung.
Passt eines von beiden nicht (bei Dir offenbar die Steigung), geht es für einen oder vielleicht 2 Gewindegänge ganz gut und dann tritt genau das von Dir beschriebene Phänomen auf, dass es plötzlich nicht mehr weiter geht.
Ich würde also in Erfahrung bringen, welche Steigung das Rondo-Gewinde hat und mir entsprechende Schrauben besorgen.
Mit etwas Glück hast Du durch die Aktion das Gewinde im TA nicht vergurkt...
Falls doch, hilft nur neu schneiden...
akem
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2014, 00:36
Das sind ganz normale metrische M2,5 Schrauben. Vielleicht sind Deine Schrauben zöllisch? Dann haben sie wie boozeman schon schrieb eine andere Steigung im Gewinde. Einfach mal mit metrischen Schrauben probieren und schaun, ob sie leicht reingeht. Wenn's hakt ist das Gewinde beschädigt. Dann müßtest Du wirklich einen Gewindeschneider M2,5 kaufen und nachschneiden.

Gruß
Andreas
m1rk0
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Feb 2014, 10:29
Ja, das mit der anderen Steigung hört sich plausibel an, damit hatte ich aber echt nicht gerechnet, weil es ja überall nur die M2,5-Schrauben zu geben scheint und bei metrischem Gewinde ist die Steigung doch eigentlich festgelegt.. Habe mir jetzt erstmal bei Die Nadel das Set mit Messing-Schrauben bestellt. Mal sehen wie es damit geht. Vielen Dank für Eure Antworten.

Mirko
akem
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2014, 15:17
Für den Preis hättest Du in der Bucht wahrscheinlich ne ganze Kiste Schrauben gekriegt...
Bei manchen Tonabnehmern liegen zöllische Schrauben bei, die sich rein optisch natürlich nicht unterscheiden. Als Beispiel kann man hier Denon nennen, aber es gibt auch andere. Dann passiert sowas schon mal.

Gruß
Andreas
m1rk0
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Feb 2014, 19:36

akem (Beitrag #5) schrieb:
Für den Preis hättest Du in der Bucht wahrscheinlich ne ganze Kiste Schrauben gekriegt... :D

Ja, und dabei liefern die einem noch nicht mal eine audiophile Rechtfertigung für den Preis :).

Ich habe gerade nochmal nachgesehen, das Gewinde "#3 - 56 UNF" könnte ich vermutlich tatsächlich nicht mit bloßem Auge von M2,5 unterscheiden.

Mirko
david_della_rocco
Stammgast
#7 erstellt: 09. Feb 2014, 23:43

m1rk0 (Beitrag #4) schrieb:
bei metrischem Gewinde ist die Steigung doch eigentlich festgelegt..


Es sei denn es handelt sich um ein Feingewinde wo die Steigung geringer ist.
M2,5 hat eine Steigung von 0,45mm und ein Kernloch von 2,1mm.
Als Eselsbrücke: Nenndurchmesser-Kerndurchmesser=Steigung.
m1rk0
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Feb 2014, 19:13
Ok, habe letztes Wochenende die edlen Schrauben bekommen und sie ließen sich problemlos eindrehen. Die anderen hatten tatsächlich eine höhere Steigung, es handelte sich also vermutlich um zöllische Schrauben.

Mirko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ortofon Rondo Red
Ferkel6926 am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  14 Beiträge
ortofon rondo red
peterausbochum am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  2 Beiträge
Ortofon Rondo Red Nadelträger schief
marcocabrio am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  22 Beiträge
Tonabnehmer: AT33, Rondo Red, oder?
karellen am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  23 Beiträge
Phono Vorstufe für Transrotor ZET 1 mit Ortofon rondo red mc
Jimmy1236 am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  3 Beiträge
Ortofon Rondo für Akito 2b
gor86 am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  2 Beiträge
Pro-Ject Perspective + 9c Tonarm + Ortofon Rondo Red?
Frankenheim am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  6 Beiträge
ortofon Rondo Red an Trigon Vanguard II anpassen
VT-4-C am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  5 Beiträge
Ortofon Rondo Red mit Pro-JectTube Box II
ghosty70 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  7 Beiträge
Konfiguration SUPA 2.0 für Ortofon MC Rondo Red
m1rk0 am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.283