Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Was ist schlimmer: Knistern oder Rauschen?
1. Rauschen versaut die ganze Aufnahme (55.2 %, 16 Stimmen)
2. Knistern treibt mich zum Wahnsinn (44.8 %, 13 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Was ist schlimmer: Knistern oder Rauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
Django8
Inventar
#1 erstellt: 12. Dez 2007, 09:45
Mal eine Frage an die Analogliebhaber: Was stört Euch mehr – das Bandrauschen einer MC oder das Knistern einer LP? Bin auf die Idee für diese Umfrage gekommen, da die MC (meiner Meinung nach nicht berechtigt) häufig als nicht HiFi-tauglich runter gemacht wird und zwar vor allem wegen des Bandrauschens. Die LP hingegen ist Kult und ihr Klang wird sehr gelobt – trotz des Knisterns.
Ich finde jedoch, dass das Bandrauaschen – eine gute MC und ein gutes Deck vorausgesetzt – beinahe vernachlässigbar bzw. kaum hörbar ist, während dem das Knistern ab einem gewissen Level ziemlich penetrant ist. Und sorry, zumindest ich habe es bisher noch nicht hingekriegt, eine LP absolut knisterfrei abzuspielen! Von daher finde ich insgesamt das Bandrauschen weniger schlimm als das LP-Knistern. Wie sieht's bei Euch aus?
Übrigens: Ich bin mir durchaus bewusst, dass die LP eine grössere Dynamik als die MC hat.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2007, 09:57
Hallo Django8 !

Das würde ich so pauschal nicht bestätigen oder bestreiten

Denn es ist stark abhängig vom Equipment.

Ich selbser war vor etlichen Monaten erstaunt, welch gute Qualität mit MC / Tape auch heute noch erreicht werden kann.

Und im Gegensatz zu meinen 08/15 - Geräten ( z.B. Sanyo ) von 1980 haben mich andere 20 Jahre alte Geräte von Luxman u.A. "überzeugt".

Will sagen : gute Tapedecks ziehe ich schlechten Drehern vor - und umgekehrt genauso

Daher kann ich Deine eigentliche Frage nicht wirklich beantworten.

Gruß
storchi07
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Dez 2007, 09:59
beide anachronistisch
Vinyl_Tom
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2007, 10:07

storchi07 schrieb:
beide anachronistisch ;)


Na, na, na,
dem muss ich als "Vinyl" Fan aber energisch widersprechen!
Möchte aber keine Grundsatzdiskussion auslösen.
Nur eines, mit entsprechendem Equipment knitterst und rauscht nix (hörbar)
Reset
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Dez 2007, 10:13

Vinyl_Tom schrieb:

storchi07 schrieb:
beide anachronistisch ;)


Na, na, na,
dem muss ich als "Vinyl" Fan aber energisch widersprechen!


Du kannst widersprechen solange du willst - anachronistisch bleibt es. Das ist ein objektiver Fakt, da bringen deine subjektiven Präferenzen nichts.


Vinyl_Tom schrieb:
Möchte aber keine Grundsatzdiskussion auslösen.


Dann behaupte auch nicht solchen Nonsense!


Vinyl_Tom schrieb:
Nur eines, mit entsprechendem Equipment knitterst und rauscht nix (hörbar) ;)


Ja, deswegen wird dauernd über Plattenwaschmaschinen, Reinigungsbürsten und dergleichen geschrieben. Es soll ja Leute geben, für die ist der Datenträger nur Mittel zum Zweck...

--

Ich finde Rauschen als auch Knistern zum davonlaufen, zur Not aber lieber eine verrauschte denn eine verknackste Aufnahme.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Dez 2007, 10:17
Wenn es stark vorhanden ist, nervt beides, da ich MC allerdings seit mehr als 10 Jahren nicht mehr besitze habe ich auch kein Rauschen mehr im Ohr, es sei denn ich mache Urlaub am Meer !

Knistern kann bei vernünftigem Umgang vermieden werden !
Ich sehe es aber auch so: Eine Bar die frisch renoviert aussieht hat auch keine Atmosphäre, also ein bischen Knistern schadet gewissen Musikrichtungen nicht !

Gruss Shuan
Vinyl_Tom
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2007, 10:21
@Reset

Oh no, nicht schon wieder.... auf meinen Ohren rumtrampeln

Anachronistisch, heisst wörtlich gegen die Zeit..und der Trend geht vielfach wieder zum Vintage.....


[Beitrag von Vinyl_Tom am 12. Dez 2007, 10:24 bearbeitet]
Mimi001
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Dez 2007, 10:25
Hallo
OT : Definiert doch mal das Wort Anachronismus !

Ich glaub das kommt auch ein wenig auf den Betrachter an, übrigens war die Frage nicht ob die beiden Medien zeitgemäss sind, sondern welche der limitierenden Faktoren mehr stören !


1001 Gruss
Shuan
Django8
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2007, 10:30

Nur eines, mit entsprechendem Equipment knitterst und rauscht nix (hörbar)

Also was das Knistern betrifft: Eine LP, die nicht 100%-ig staub- und kratzfrei ist knistert - da kann das Equipment noch so gut sein.
Ansman84
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Dez 2007, 10:33
Hallo

Das die LP in höheren Tönen gelobt wird als die MC is ja klar weil es einfach besser und Orginaler klingt mal abgesehen von rauschen und knistern.
Die aufnahme auf einer LP ist die Aufnahme wie sie gamacht wurde ohne nachbearbeitung meine ich
Reset
Gesperrt
#11 erstellt: 12. Dez 2007, 10:39

Vinyl_Tom schrieb:
@Reset

Oh no, nicht schon wieder.... auf meinen Ohren rumtrampeln

Anachronistisch, heisst wörtlich gegen die Zeit..und der Trend geht vielfach wieder zum Vintage.....


Das hat mit deinen Ohren nichts zu tun, sondern mit einem Wort.
Reset
Gesperrt
#12 erstellt: 12. Dez 2007, 10:41

Django8 schrieb:

Nur eines, mit entsprechendem Equipment knitterst und rauscht nix (hörbar)

Also was das Knistern betrifft: Eine LP, die nicht 100%-ig staub- und kratzfrei ist knistert - da kann das Equipment noch so gut sein.


Genau. Für Jazz-Gedudel und niedrige Anforderungen mag die Platte ja ausreichen, für klassische Musik sind und bleiben die Störgeräusche eine Zumutung.
Vinyl_Tom
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2007, 10:48

Reset schrieb:
Für Jazz-Gedudel und niedrige Anforderungen mag die Platte ja ausreichen, für klassische Musik sind und bleiben die Störgeräusche eine Zumutung.


..Insbesondere die Huster, Nieser..........
CD ist für mich wie ein Playmate, irgendwie hübsch, aber doch nicht real.....
Mimi001
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Dez 2007, 11:16
@ Reset
Sag mal, zwingt Dich jemand mit vorgehaltener Pistole zum Aufregen ?
Im Analog-Bereich gegen Vinyl argumentieren ist ein bischen wie Eulen nach Athen tragen !

Bei Klassik nerven Störgeräusche mehr, keine Frage, allerdings sind alle Medien ( inkl. Hörräume ) grade hier sowas von limitiert, das man um Konzertbesuche nicht umhin kommt !!
Und wie Vinyl Tom schon schrieb, auch dort sind sie vorhanden !

Mir ist nicht klar, warum nicht beide Medien unabhängig nebeneinander existieren dürfen, sondern immer versucht wird, der anderen Seite zu erklären, warum seine Präferenzen, sein Musikgeschmack, wie etwa Jazz, sch..... ist / sind !



schönen Tag wünscht
Shuan
Reset
Gesperrt
#15 erstellt: 12. Dez 2007, 11:31

Mimi001 schrieb:
@ Reset
Sag mal, zwingt Dich jemand mit vorgehaltener Pistole zum Aufregen ?


Moment, ich schau mal nach, ob da wer neben mir steht. Hm, nein, scheint nicht der Fall zu sein.


Mimi001 schrieb:
Im Analog-Bereich gegen Vinyl argumentieren ist ein bischen wie Eulen nach Athen tragen !


Hoppla, gleich zwei schwere Denkfehler in einem Satz!!

1.) Eulen nach Athen tragen steht für eine überflüssige Tätigkeit. Das würde ja bedeuten, dass es jedem klar ist, dass die LP ein Anachronismus ist. Dem ist leider nicht so, ganz im Gegenteil.

2.) Hat es nichts zu tun, WO ich dies äussere. Muss man im Analogbereich analog gegenüber unkritisch sein?

Hm. Stimmt mich sehr bedenklich.


Mimi001 schrieb:
Bei Klassik nerven Störgeräusche mehr, keine Frage, allerdings sind alle Medien ( inkl. Hörräume ) grade hier sowas von limitiert, das man um Konzertbesuche nicht umhin kommt !!


Das sind jetzt aber zwei verschiedene paar Schuhe. Natürlich sind husten, niessen, rascheln, stühlerücken etc. ebenfalls eine Art von "Störgeräuschen" und müssen - zumindest für mich - nicht sein. Abgesehen davon, sind diese besonders bei Konzertbesuchen hörbar, bei Aufnahmen nicht immer. Spricht also eher für die Aufnahme und widerspricht damit deiner Aussage.


Mimi001 schrieb:
Und wie Vinyl Tom schon schrieb, auch dort sind sie vorhanden !


Zweitens gibt es doch Unterschiede zwischen den "Störgeräuschen". Diejenigen die bei der Aufnahme durch die Zuschauer verursacht werden sind eine Sache, denn dagegen kann man nichts tun.

Nur, kann mir jemand schlüssig erklären, warum ich zusätzliche, durch das MEDIUM verursachte Artefakte akzeptieren sollte, vorallem wenn es auch ohne geht?


Mimi001 schrieb:
Mir ist nicht klar, warum nicht beide Medien unabhängig nebeneinander existieren dürfen,


Können sie. Ich habe zwar keine LP aber sonst einige analoge Quellen...


Mimi001 schrieb:
sondern immer versucht wird, der anderen Seite zu erklären, warum seine Präferenzen, sein Musikgeschmack, wie etwa Jazz, sch..... ist / sind !


... nur ist das ein weit verbreiteter Denkfehler.

Ich schrieb:


Reset schrieb:
Du kannst widersprechen solange du willst - anachronistisch bleibt es. Das ist ein objektiver Fakt, da bringen deine subjektiven Präferenzen nichts.


Ich schrieb ja gerade, dass es nicht auf die subjektiven Präferenzen ankommt. Die kann und soll und darf jeder haben.
Vinyl_Tom
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2007, 11:36
Kann das Anachronismus sein ?

http://www.news.ch/V...ng/283871/detail.htm
Reset
Gesperrt
#17 erstellt: 12. Dez 2007, 11:47

Vinyl_Tom schrieb:
Kann das Anachronismus sein ?

http://www.news.ch/V...ng/283871/detail.htm


Ja - und das unabhängig von dieser angeblichen Renaissance. Die Technik der LP ist und bleibt ein Anachronismus, egal wie viele Platten hergestellt/verkauft/gesammelt etc. werden.

Abgesehen davon kann von einer solchen Renaissance sowieso nicht die Rede sein. Nur weil ein paar einen Aufschwung herbeipredigen, muss er trotzdem nicht kommen. In meiner Stadt ist der LP-Shop der vor zwei Jahren neu eröffnet auch schon wieder verschwunden.
Django8
Inventar
#18 erstellt: 12. Dez 2007, 11:54
Um's nochmals zu präzisieren: Ich will hier keinen Vergleich LP oder MC vs. CD, sondern (höchstens) MC vs. LP.
Vinyl_Tom
Inventar
#19 erstellt: 12. Dez 2007, 11:59
OK,
Rauschen stört mich mehr. Schliesse mich ansonsten der Meinung von Armindercherusker an.
Reset
Gesperrt
#20 erstellt: 12. Dez 2007, 12:00

Django8 schrieb:
Um's nochmals zu präzisieren: Ich will hier keinen Vergleich LP oder MC vs. CD, sondern (höchstens) MC vs. LP.


Ich gehe davon aus, du willst nicht die Medien sondern deren Artefakte vergleichen.

Dazu müsstest du etwas präzisieren. Es gibt grosse Unterschiede bei der Qualität der Kassetten, es gibt Unterschiede bei der Qualität der Kassettendecks, es gibt verschiedene Rauschunterdrückungsverfahren etc. Dann kommt noch dazu, dass es grosse Unterschiede beim Zustand der Platten gibt. Der eine behandelt sie wie rohe Eier, der andere braucht sie als Brotbrett. Der eine hat eine Plattenwaschmaschine, der andere wischt gar nicht oder mit dem Besen.

Deshalb ist ein solcher Vergleich ziemlich schwierig. Ab wieviel db ist Rauschen bei welcher Musik störend? Ab wieviel Knacksern pro Zeiteinheit wird es störend? Welche Art von Knacksern stören? Etc, etc.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 12. Dez 2007, 12:13
@Reset
Ein Glück steht keiner neben Dir,hatte mir schon Sorgen gemacht !


Also was jetzt, dürfen beide denn nun nebeneinander oder nicht ?
Denn die Beiträge sind ja wohl meilenweit vom Thema weg, es wurde nicht gefragt was anachronistischer ist, oder Du als Artefakt betrachtest !

Im es kurz zu machen:
Falls Du mal in Berlin bist schreib ne PM, wir gehen in die Philharmonie( könnte Karten besorgen ) und ich erklär Dir danach in 1 oder 2 Hifi Studios was ich genau mit limitiert in Bezug auf Medien, und zwar alle, meinte!
Das erinnert mich zu sehr an die Eulen, auch wenn Du es anders siehst !


Schönen Tag wünscht
Shuan
Reset
Gesperrt
#22 erstellt: 12. Dez 2007, 13:38

Mimi001 schrieb:
(...) Also was jetzt, dürfen beide denn nun nebeneinander oder nicht ?


"Dürfen" schon, natürlich. Das steht ja nicht zur Debatte. Darum geht es nicht.


Mimi001 schrieb:
Denn die Beiträge sind ja wohl meilenweit vom Thema weg,


Eigentlich nicht, denn das obige Verständnisproblem von dir, Tom und vielen anderen Vinyl-Fans ist immer das gleiche.


Mimi001 schrieb:
es wurde nicht gefragt was anachronistischer ist, oder Du als Artefakt betrachtest !


Naja, ich habe ja auch nur auf eine Aussage geantwortet.


Mimi001 schrieb:
Im es kurz zu machen:
Falls Du mal in Berlin bist schreib ne PM, wir gehen in die Philharmonie( könnte Karten besorgen ) und ich erklär Dir danach in 1 oder 2 Hifi Studios was ich genau mit limitiert in Bezug auf Medien, und zwar alle, meinte!
Das erinnert mich zu sehr an die Eulen, auch wenn Du es anders siehst !


Diese Limitierungen kenne ich durchaus, das sind aber primär die Limitierungen der Aufnahme, der Anzahl Kanäle etc. und nicht unbedingt Limitierungen des Mediums CD.
The_Writer
Stammgast
#23 erstellt: 12. Dez 2007, 15:57
ich finde das rauschen nervt extrem.
und bei alten scheiben sollte es schon ein wenig knistern, damit man merkt das es alt ist...
Vinyl_Tom
Inventar
#24 erstellt: 12. Dez 2007, 15:59
Nö,
das Knistern muss nicht unbedingt sein.
The_Writer
Stammgast
#25 erstellt: 12. Dez 2007, 16:02
finde ich schon / kommt auch darauf an wie alt die platte ist und was für eine Musikrichtung es darf allerdings auch nicht zuviel knistern, da es sonst auch nervt, ist aber immer noch besser als rauschen / hab schon fast aus versehen "rauchen" geschrieben.
Soulific
Stammgast
#26 erstellt: 12. Dez 2007, 18:16
Mich nervt schlechtes HiFi. Ich kenne ein paar wirklich gute Tapedecks und haufenweise gute Tonabnehmer und Plattenspieler. Die richtige Aufnahme vorausgesetzt kann beides enorm viel Spaß machen. Als Schallplatten Verrückter muss ich aber zugeben, dass mein absolut korrumpierte Meinung mich dazu treibt rauschen mehr als störend zu empfinden als knacksen. Ehrlich gesagt mag ich aber beides nicht. Das gehört für mich auch nicht zum Flair eines Mediums dazu. Störgeräusch bleibt Störgeräusch und heisst eben auch Störgeräusch.

Lieben Gruß,
Sebastian
RobbyBobbyGroggy
Stammgast
#27 erstellt: 12. Dez 2007, 23:44
Komisch, dass so eine harmlose und doch ganz lustige Frage zu so gereitzter Stimmung führt...
Mich stört Rauschen mehr (bei hypothetisch gleich starker Ausprägung), weil es dauerhaft ist. Das Knacksen ist ja nur kurz und dann erst mal wieder weg. Störgeräusche stören natürlich. Wenn sie moderat sind, finde ich es aber erträglich. Durchs Fenster von der Straße, aus den Nachbarzimmern, vom Knarzen meines Ledersessels oder dem Teeschlürfen meiner selbst entstehen mehr Geräusche, als durch das Knacksen einer mittelgradig beanspruchten Schallplatte.
audiophilanthrop
Inventar
#28 erstellt: 13. Dez 2007, 03:17

The_Writer schrieb:
... ist aber immer noch besser als rauschen / hab schon fast aus versehen "rauchen" geschrieben.

Nicht so schlimm - Rauchen ist auch nervtötend, egal ob das jetzt irgendwelche Elektronik oder Mitmenschen sind... (Man stelle sich morgens an eine beliebige Bushaltestelle - wirklich reizend.)

1. Heutzutage kann man es sich IMO durchaus leisten, die oldschooligen analogen Medien so zu nehmen wie sie sind (womit man im übrigen auch bei Homo sapiens sapiens nicht schlecht fährt). Wenn man es mal knacks- und rauschfrei haben will, gibt es genug Alternativen.

2. Von wegen "the medium is the message" - wichtig ist doch, was drauf ist. Logisch ist mir gute Mucke von (Fest- wie Schall-)Platte oder CD lieber als wenn sie in AM über Kurzwelle von der anderen Seite des Globus hereingeschneit kommt, aber auch das letztere hat mal seinen Reiz. Und wenn es irgendwelche 30-40 Jahre jungen Schätze nur auf mäßig erhaltenem Vinyl gibt, dann ist das halt so.

3. Schwachstelle der MC (wie anderer Bandsysteme) sind m.E. primär die ganzen Gummi-Verschleißteile. Dazu das für heutige Verhältnisse umständliche Handling - unterwegs würde mir vom Rauschabstand her locker ein Walkman reichen, aber ein MP3-Player ist ungleich komfortabler, nebenbei paßt auf das niedliche Teil auch noch viel mehr drauf und es läuft mit 1x AA über 20 Stunden. Und zuhause wäre meine Radio-Aufnehmerei mit Kassette so gar nicht machbar.

4. Rauschen != Rauschen. Es kommt auch immer sehr auf das Spektrum an. Bandrauschen hört sich ganz anders an als das vom UKW-Tuner. Bei letzterem empfinde ich -48 dBFS als praktisch rauschfrei. Wir haben ja zum Glück ein höchst adaptives Gehör und müssen uns schon vom Natur aus mit Rauschunterdrückung herumschlagen, eine "schönere" Störung als Rauschen kann es von daher kaum geben.
Django8
Inventar
#29 erstellt: 13. Dez 2007, 08:22

Ich gehe davon aus, du willst nicht die Medien sondern deren Artefakte vergleichen.

Dazu müsstest du etwas präzisieren. Es gibt grosse Unterschiede bei der Qualität der Kassetten, es gibt Unterschiede bei der Qualität der Kassettendecks, es gibt verschiedene Rauschunterdrückungsverfahren etc. Dann kommt noch dazu, dass es grosse Unterschiede beim Zustand der Platten gibt. Der eine behandelt sie wie rohe Eier, der andere braucht sie als Brotbrett. Der eine hat eine Plattenwaschmaschine, der andere wischt gar nicht oder mit dem Besen.

Deshalb ist ein solcher Vergleich ziemlich schwierig. Ab wieviel db ist Rauschen bei welcher Musik störend? Ab wieviel Knacksern pro Zeiteinheit wird es störend? Welche Art von Knacksern stören? Etc, etc.


Da hast Du natürlich Recht. Während eine MC aber relativ "robust" ist, d.h. auch eine ignorante Behandlung vergleichsweise(!) schadlos übersteht, ist das bei der LP definitiv nicht so. Schlimm wird's vor allem, wenn die Rille von schlechten bzw. abgenutzten Tonabnehmern regelrecht ausgekratzt wurde. Rauschen gehört irgendwie zur Aufnahme (obwohl ich natürlich gerne darauf verzichten kann). Schleisslich wurde ja auch im Studio immer auf Band aufgenommen, so dass (ältere) Aufnahmen auch auf den Masterbändern ein gewisses leichtes Grundrauschen aufweisen. Auch Verstärker rauschen immer ein bisschen. Wenn man das ganze nun auf MC kopiert, vergrössert sich das Rauschen, welches aber bereits zuvor ein Bestandteil der Aufnahme war. Beim LP-Knistern ist das anders: Da kriegt die Aufnahme eine neue Art von Störgeräusch verpasst, welche sich ausschliesslich durch das Wiedergabemedium ergibt.


Das Knacksen ist ja nur kurz und dann erst mal wieder weg.

Ja, eben. Mir ist (wenn schon) ein konsantes Störgeräusch lieber als ein im Halbsekundentakt auftretendes....
Vinyl_Tom
Inventar
#30 erstellt: 13. Dez 2007, 08:30
Man muss der Musik und insbesondere der LP eine gewisse Wertschätzung gegenüber bringen.
Dann sind die Störgeräusche auch minimiert.
IMHO verführen die neuen Medien zum reinen Konsum, sprich das Besondere geht verloren.

Bin gerne bereit eine knister- und rauschfreie LP vorzuführen!
Mimi001
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 13. Dez 2007, 10:02
kleiner Nachtrag
@Reset


Django8 schrieb:
Mal eine Frage an die Analogliebhaber: Was stört Euch mehr – das Bandrauschen einer MC oder das Knistern einer LP? Bin auf die Idee für diese Umfrage gekommen, da die MC (meiner Meinung nach nicht berechtigt) häufig als nicht HiFi-tauglich runter gemacht wird und zwar vor allem wegen des Bandrauschens. Die LP hingegen ist Kult und ihr Klang wird sehr gelobt – trotz des Knisterns.
Ich finde jedoch, dass das Bandrauaschen – eine gute MC und ein gutes Deck vorausgesetzt – beinahe vernachlässigbar bzw. kaum hörbar ist, während dem das Knistern ab einem gewissen Level ziemlich penetrant ist. Und sorry, zumindest ich habe es bisher noch nicht hingekriegt, eine LP absolut knisterfrei abzuspielen! Von daher finde ich insgesamt das Bandrauschen weniger schlimm als das LP-Knistern. Wie sieht's bei Euch aus?
Übrigens: Ich bin mir durchaus bewusst, dass die LP eine grössere Dynamik als die MC hat.



Das war die Ausgangsfrage, es wird nach einem subjektiven Vergleich zwischen 2 analogen Medien gefragt, und nicht nach einem Vergleich Analog-Digital, das sagte der Themenersteller auch mehrfach ausdrücklich !
Ich glaube ich habe damit keine Verständnisprobleme !

Ich will auch hier nicht auf Analog vs Digital eingehen, wenn das mein Anliegen wäre, würde ich einen neuen Thread eröffnen ( der vermutlich 100 000ste, gähnn ), dieser hier hat das nicht zum Thema !
Zum Verständnis, ich höre beide Medien, mit mehr Anteil Analog, ich bin da aber nicht dogmatisch, sondern eher nostalgisch veranlagt !


Aufklären / Kritik ist OK, aber das Thema ist doch etwas zu speziell, Django 8 wendet sich ja an die und bitte langsam lesen , Zitat " Analog-Liebhaber " !!!
Hier fragt also kein Analog-Neuling, sondern ein Besitzer mehrerer analoger Verfahren macht eine Umfrage, zu ebensolchen, also warum genau hier aufklären und kritisieren ?!
Auch hat hier nie jemand ( ich zumindest nicht, weill Blödsinn ) behauptet Analog ist messt. und objektiv das bessere Medium, es geht hier um subjekt. Präferenzen !

Kurz zum Jazz-Gedudel, wenn mir Mozart, zu sagen wir Schönberg, auch manchmal zu dudelig ist, so würde ich nie von Klassik-Gedudel sprechen, was soll eine solche Simplifizierung auch ?
Noch würde ich mir erlauben, zu behaupten, welche Musik die wertvollere ist !
Wenns mir halt gefällt eine alte Jazz-Scheibe mit einigen leichten Knacksern aufzulegen, so what ? , warum störts Dich, Du musst es ja nicht hören und mögen !!
Du musst es aber auch nicht bewerten !!!!
Du darfst gerne Klassik-Digital geniessen, da bin ich absolut tolerant !!!!!


Wenn denn beide Medien existieren dürfen, weiss ich nicht warum wir hier, also im Analog-Forum und zu diesem Thema darüber streiten , jedenfalls können wir das ja jetzt beenden.
Und bitte , schreib doch nicht was ich verstehe und was nicht, dafür sind der Kommunikation hier zu enge Grenzen gesetzt, als das darüber von Dir Aussagen getroffen werden könnten !

Ich jedenfalls ( vermutlich auch der Rest der hier Antwortenden, wenn auch sehr spekulativ , diese Aussage ) bevorzuge halt eher Analog und da nur Vinyl, einfach weills mir besser gefällt, das Du die digitalen Medien wählst, weiss jetzt auch der Allerletzte !


1001 Gruss Shuan


[Beitrag von Mimi001 am 13. Dez 2007, 10:14 bearbeitet]
Vinyl_Tom
Inventar
#32 erstellt: 13. Dez 2007, 10:09
Xie Xie, Shuan!
Reset
Gesperrt
#33 erstellt: 13. Dez 2007, 10:12

Mimi001 schrieb:
kleiner Nachtrag
@Reset

(...) Das war die Ausgangsfrage, es wird nach einem subjektiven Vergleich zwischen 2 analogen Medien gefragt, und nicht nach einem Vergleich Analog-Digital, das sagte der Themenersteller auch mehrfach ausdrücklich !


Das bestreitet auch niemand. Siehe meine "Präferenz" zum Thema in Posting 5.


Mimi001 schrieb:
Ich glaube ich habe damit keine Verständnisprobleme !


Nunja...


Mimi001 schrieb:
Aufklären / Kritik ist OK, aber das Thema ist doch etwas zu speziell, Django 8 wendet sich ja an die und bitte langsam lesen , Zitat " Analog-Liebhaber " !!!
Hier fragt also kein Analog-Neuling, sondern ein Besitzer mehrerer analoger Verfahren macht eine Umfrage, zu ebensolchen, also warum genau hier aufklären und kritisieren ?!


Wie gesagt, ich habe auch noch viele analoge Medien - darf ich mich jetzt nicht dazu äussern? Muss ich weil ich mehrere Hundert Tonbänder und Kassetten habe, Rauschen gut finden? Darf es mich also nicht stören, nur weil es analog ist? Denk deine Frage mal (zu Ende), dann verstehst du den Denkfehler.


Mimi001 schrieb:
Kurz zum Jazz-Gedudel, wenn mir Mozart auch manchmal zu dudelig ist, so würde ich nie von Klassik-Gedudel sprechen, was soll eine solche Simplifizierung auch ?
Noch würde ich mir erlauben, zu behaupten, welche Musik die wertvollere ist !


Na und?


Mimi001 schrieb:
Wenn denn beide Medien existieren dürfen, weiss ich nicht warum wir hier, also im Analog-Forum und zu diesem Thema darüber streiten , jedenfalls können wir das ja jetzt beenden.


Ich habe von deinen Verständnisproblemem geschrieben. Das meinte ich. Du hast meine Aussagen überhaupt nicht verstanden, denn es geht mir - im Gegensatz zu anderen - nicht um Analog-vs.-Digital, denn hier ist die Sachlage klar, da braucht es keine Diskussion.


Mimi001 schrieb:
Und bitte , schreib doch nicht was ich verstehe und was nicht, dafür sind der Kommunikation hier zu enge Grenzen gesetzt, als das darüber von Dir Aussagen getroffen werden könnten !


Das kann ich sehr wohl, wenn ich sehe, dass du bereits die grundsätzlichen Aussagen resp. die Thematik nicht verstehst. Dann hast du es definitiv nicht verstanden.


Mimi001 schrieb:
Ich jedenfalls ( vermutlich auch der Rest der hier Antwortenden, wenn auch sehr spekulativ , diese Aussage ) bevorzuge halt eher Analog und da nur Vinyl, einfach weills mir besser gefällt, das Du die digitalen Medien wählst, weiss jetzt auch der Allerletzte !


Darum geht es nicht. Es geht um Rauschen vs. Knacksen.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 13. Dez 2007, 10:25
@Reset
Ok ich habe Dich nicht verstanden und auch die Thematk nicht , Du hast da natürlich vollkommen recht !
Damit ich das schaffe, schreib doch Deine Aussagen und worum es Dir hier geht mir bitte nochmal klar und deutlich !



Gruss Shuan


[Beitrag von Mimi001 am 13. Dez 2007, 10:26 bearbeitet]
TomSawyer
Stammgast
#35 erstellt: 13. Dez 2007, 10:32
Hallo


Reset schrieb:

Django8 schrieb:

Nur eines, mit entsprechendem Equipment knitterst und rauscht nix (hörbar)

Also was das Knistern betrifft: Eine LP, die nicht 100%-ig staub- und kratzfrei ist knistert - da kann das Equipment noch so gut sein.


Genau. Für Jazz-Gedudel und niedrige Anforderungen mag die Platte ja ausreichen, für klassische Musik sind und bleiben die Störgeräusche eine Zumutung.


Erstens habe ich viele Klassik-Platten, die kaum Störgeräusche aufweisen.
Kommt nur auf die Pflege und die Behandlung an.

Zweitens sind viele Aufnahmen schlicht und einfach auf keinem anderen Medium erhältlich als auf LP. Reissues gibt es zwar, aber nicht von allem.

Für mich ist auch bei Klassischer Musik im Zweifelsfall die Interpretation des Stücks wichtiger als die Qualität der Aufnahme.

Wenn ich "Jazz-Gedudel" lese, kann ich mir schon denken, wo die Darbietung durch den Künstler auf der Prioritätenliste landet


Wie audiophilanthrop schrieb:
Rauschen ist nicht gleich Rauschen, Knistern nicht gleich Knistern, da muss man differenzieren: welche Frequenz, wie stark, etc.
Und bei mir: habe ich eine Alternative? Wenn nicht, dann nehme ich die Störgeräusche gerne in Kauf.


LG

Babak


[Beitrag von TomSawyer am 13. Dez 2007, 10:36 bearbeitet]
Mimi001
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Dez 2007, 10:32
@ Reset
Das meine ich ehrlich und ironiefrei !
Schreib doch bitte nochmal worum es Dir geht !

Gruss Shuan


[Beitrag von Mimi001 am 13. Dez 2007, 10:36 bearbeitet]
Reset
Gesperrt
#37 erstellt: 13. Dez 2007, 10:36
Ganz einfach. Steht schon weiter oben.

Mich stören Rauschen als auch Knacksen, weil beides unnötige Artefakte sind und den Musikgenuss stören.

Rauschen empfinde ich alsweniger störend als Knackser, weil regelmässiger.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 13. Dez 2007, 10:38
@ Reset
Und Deine weiteren Aussagen ?
Die habe ich ja auch nicht verstanden !
Du wolltest/ hast noch mehr gesagt !


Gruss Shuan
Reset
Gesperrt
#39 erstellt: 13. Dez 2007, 10:42

Mimi001 schrieb:
@ Reset
Und Deine weiteren Aussagen ?


Keine weiteren. Der Rest wurde mir unterstellt, resp. falsch verstanden.
SirVival
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 13. Dez 2007, 10:43
Hi,

wenn man seine Platten pfleglich behandelt, ist das Knistern kein Thema. Mich stören eher schlechte Aufnahmen und Pressfehler, denn Dreck kann man wegwaschen, aber nicht, was schon intrinsisch schlecht gemacht ist. Vor mies abgemischten Aufnahmen kann man allerdings auch bei der CD nicht sicher sein.

Im übrigen stimme ich Storchi zu, MC und LP sind in der Tat anachronistisch. Der Hype, der um die LP gemacht wird, ist wahrscheinlich nichts anderes als ein genialer Marketingtrick von Klirraudio und anderen Herstellern von Plattenspielern.
Auch das ständige Abbeten des Mantras, das die LP besser klingt als die CD, offenbart dadurch auch keinen höheren Wahrheitsgehalt, denn die physikalischen Parameter sprechen hier doch eine andere Sprache.

Zumindest gilt eines für die LP: Totgesagte leben bekanntlich länger.

Gruß
Mimi001
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 13. Dez 2007, 10:47
@ Reset
Was ist denn falsch verstanden oder unterstellt worden ?
Weill in der Form hätten wir es ja erheblich kürzer gehabt !

Gruss Shuan
Texter
Stammgast
#42 erstellt: 13. Dez 2007, 10:50
Da ich auch viel Electronic & konzentriert mit Kopfhörern höre, also voll auf Sounds abfahre, bevorzuge ich natürlich lupenreine Wiedergabe.

Knistern ist defintiv schlimmer als Rauschen. Rauschen ist immer da aber Knistern tritt unkontrolliert auf, das Hirn/ Gedächtnis ist darauf nicht vorbereitet und mich stört es.

Ich mag zwar Vinyl aber ärgere mich oft über neue Scheiben, die knistern oder knacken und dann kaufe ich mir doch die CD weil ich die Störgeräusche in einem genialen Song nicht ertrage

Es gibt aber auch diverse Clicks & Samples (bewusste Störgeräusche), die ich als nicht störend empfinde:

z.B.: Portishead, Useless Remix von Depeche Mode (Kruder & Dorfmeister), Tricky
Mimi001
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Dez 2007, 10:51
@SirVival
Das mit den Toten ist absolut richtig !!!
Andere, also Liebhaber digitaler Medien, würden hier allerdings eher von Untoten ( Zombies ) sprechen !


Gruss Shuan
Reset
Gesperrt
#44 erstellt: 13. Dez 2007, 10:51

Mimi001 schrieb:
@ Reset
Was ist denn falsch verstanden oder unterstellt worden ?


... dass ich analog gegen digital argumentiere?
... dass objektiv und subjektiv zwei verschiedene Sachen sind?
... dass nicht verstanden worden ist, dass ich nur auf Toms dümmliche Aussage reagiert habe und nicht diese Diskussion angefangen habe?


Mimi001 schrieb:
Weill in der Form hätten wir es ja erheblich kürzer gehabt !


Ohne Konjunktiv, denn dies habe ich bereits in Posting 5 geschrieben.
Vinyl_Tom
Inventar
#45 erstellt: 13. Dez 2007, 12:22
[quote="Reset dass ich nur auf Toms dümmliche Aussage reagiert habe und nicht diese Diskussion angefangen habe?
[/quote]

Wie war das noch einmal, mit subjektiv/objektiv?
Mimi001
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 13. Dez 2007, 13:04
@Reset
Weitere Fragen:
Storchi fing wohl damit an, aber was ist denn für Dich anachronistisch / zeitgemäss ?


Gruss Shuan
Reset
Gesperrt
#47 erstellt: 13. Dez 2007, 13:11

Mimi001 schrieb:
@Reset
Weitere Fragen:
Storchi fing wohl damit an, aber was ist denn für Dich anachronistisch / zeitgemäss ?


Dies ist keine Frage einer Meinung, sondern Definitionssache. Die LP ist im Digitalzeitalter definitiv anachronistisch.

Das hat jedoch nichts damit zu tun,
A) wie sie klingt
B) ob/weshalb/warum sie jemand mag
C) etc.

Das ist eine einfache Feststellung. Genau das meinte ich mit dem Verständnisproblem der Analogies, weil sie als Antwort auf eine solche Feststellung subjektive Aussagen bringen, dass ihnen dies und das gefällt und damit Grundsatzdiskussionen provozieren. Gefallen soll es, darf es.

Sie bringen solche Aussagen, weil sie subjektive Meinung (Gefallen, Wahrnehmung des Klangs) nicht von objektiven Fakten zu unterscheiden Willens oder fähig sind. Achte mal darauf, kommt immer wieder vor.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 13. Dez 2007, 13:37
Wollte natürlich eine Definition !


Das ein Medium , welches eine Jahrzehnte alte DIN Norm mit ach und krach erfüllt ( Die LP ) nicht zeitgemäss ist , bestreite ich nicht, dass es mir trotzdem gefällt...egal !
Aber worauf ich hinaus will, ist das eine solche Aussage, hier schon zu Streit führt, weill von einigen ( schliesse mich da nicht aus ) eben hier auch als starke Abwertung gesehen wird, HIFI ist ja auch emotional besetzt ,ist doch ein bischen vorhersehbar, ist Dir sowas egal ?



Gruss Shuan
Reset
Gesperrt
#49 erstellt: 13. Dez 2007, 14:10

Mimi001 schrieb:
(...) Das ein Medium , welches eine Jahrzehnte alte DIN Norm mit ach und krach erfüllt ( Die LP ) nicht zeitgemäss ist ,


Da sind wir gleicher Meinung.


Mimi001 schrieb:
bestreite ich nicht, dass es mir trotzdem gefällt...egal !


Darf es auch. Das Eine hat mit dem Andere nichts resp. nur indirekt zu tun.


Mimi001 schrieb:
Aber worauf ich hinaus will, ist das eine solche Aussage, hier schon zu Streit führt,


DAS PROBLEM resp. die Ursache der meisten solcher A-vs.-D-Diskussionen ist, dass die meisten Analogies hier nicht genügend differenzieren.

Gegen ein "gefällt mir" hat niemand etwas einzuwenden. Doch leider wird dann im Nachsatz noch "weil besser/höher auflösend etc." nachgeschoben wird.


Mimi001 schrieb:
weill von einigen ( schliesse mich da nicht aus ) eben hier auch als starke Abwertung gesehen wird,


Es ist ihmo eine Frage des Intellekts, ob man in der Lage ist, zwei Sachen voneinander zu trennen.


Mimi001 schrieb:
HIFI ist ja auch emotional besetzt ,ist doch ein bischen vorhersehbar, ist Dir sowas egal ?


Es darf und soll emotional besetzt sein, trotzdem sollte man objektive Fakten und subjektive Empfindungen zu trennen in der Lage sein, ansonsten wird man nie glücklich.
Mimi001
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 13. Dez 2007, 14:25
Die Grenzen zum Voodoo( -esquen Verhalten )sind halt fliessend !
Ob es eine Frage des Intellektes ist oder andere Ursachen hat, führt jetzt zu weit ..., differ. Betrachtungsweisen schaden aber nie
Deine Aussagen hören sich an , als wüsstest Du um bestimmte Muster / Reaktionsschemata, hast Du auch geschrieben.
Könnte es sein das Du darauf "rumreitest" ?
Oder bist Du , völlig ironiefrei, hier ganz selbstlos im Dienste der Aufklärung und zugunsten von differenzierten Betrachtungsweisen unterwegs ?
Und: Ist es Dir jetzt egal oder nicht ?

Gruss Shuan
Reset
Gesperrt
#51 erstellt: 13. Dez 2007, 14:32

Mimi001 schrieb:
(...) Deine Aussagen hören sich an , als wüsstest Du um bestimmte Muster / Reaktionsschemata, hast Du auch geschrieben.
Könnte es sein das Du darauf "rumreitest" ?


Du hast ja nachgehakt


Mimi001 schrieb:
Oder bist Du , völlig ironiefrei, hier ganz selbstlos im Dienste der Aufklärung und zugunsten von differenzierten Betrachtungsweisen unterwegs ?


"Ganz" ist nie möglich, aber "grösstenteils" würde ich als zutreffend bezeichnen.


Mimi001 schrieb:
Und: Ist es Dir jetzt egal oder nicht ?


Was egal?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallplatte rauscht (kein Knistern)
dantist am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  4 Beiträge
Dual CS 5000 Knistern, Rauschen...
kofi2k am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  4 Beiträge
Rauschen
Daniel90 am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  5 Beiträge
Was ist schlimmer: Distanzscheiben oder nicht waagerechter Tonarm?
rrrock am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  10 Beiträge
Elektrostatisches Knistern am Vinyl Master Red
SirVival am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  15 Beiträge
Knistern beim Anschalten von Verstärker und Plattenspieler
zwergala am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  2 Beiträge
Übersteuern/Rauschen wegbekommen
kikujiro am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  3 Beiträge
Knistern bei Schallplatten
jerrrry am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  9 Beiträge
Knistern bei 3 maligem gebrauch
Arminschen am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  31 Beiträge
Ersatznadel ---> Rauschen
h_s_r am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.628