Plattenspieler akai AP-100C Brummt

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_91
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Dez 2007, 20:06
Ich habe eun Problem und zwar mein schallplattenspieler brummt wenn der bass einsetzt (rückkopplung)und ich hab schon alles versucht einzustellen aber erfolglos.

KAbel sind in ordnung
nadel ist fast neu (originalsystem)

ich weis echt nicht mehr weiter

P.s. Bin vileicht auf der suche nach einem neuen dreher
was kann man mir empfehlen (low budget)
mir täte der LENCO L 3807 professional gefallen (dazu noch eine gute nadel)vielleicht

Danke im voraus für alle antworten
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2007, 20:16
Hallo Peter !

Wie hast Du den Dreher und die Boxen aufgestellt ?

( räumlich / geometrisch gesehen, aber auch bezüglich der Unterlage, worauf der Dreher steht )

Peter_91 schrieb:
Ich habe eun Problem und zw...ar mein schallplattenspieler brummt wenn der bass einsetzt (rückkopplung)...

Es scheint ja so, daß die Schallwellen der LS das Chassis des Plattenspielers anregen.

Gruß
Peter_91
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Dez 2007, 20:55
der Dreher steht circa mittig im zimmer auf meinen Hifi kasten(darunter verstärker cd player tuner kasseten Deck)(IST aus holz)

die LS stehen ca 2m links und rechts vom kasten entfernt und ca 70 cm von den wänden entfernt und bei den hinteren wänden stehen auch 2 LS

Ach ja und es ist ein parkettboden
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2007, 21:03
Hab´ ich´s richtig verstanden ? :

Der Dreher in der Zimmermitte und ( mindestens ) 1 Paar LS "strahlt" in Richtung der Zimmermitte ?

Dann sind Rückkopplungen vorprogrammiert.

Ideal ist : Dreher nah an der Wand ( ggf. sogar auf einem fest montierten Wandregal ! )
Und die LS rechts und links davon mit ca. 70 cm Wandabstand.

( Warum ein 2. Paar LS ? Zerstört doch den Stereo-Klang )

Der Dreher auf einer ( großflächigen ? ) Holzplatte und dan noch auf Parkettboden kann ebenso tödlich sein.

Probiere mal eine andere Anordnung gemäß meiner Vorschläge aus.

Hintergund ist :
- Schallwellen möglichst nicht direkt Richtung Dreher laufen lassen
- Schwingungsübertragung über Fußboden / Auflageflächen vermeiden


Gruß
Peter_91
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Dez 2007, 21:12
danke für deine antwort
Probier ich gleich mal aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai AP-100C
blackjack2002 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  3 Beiträge
Akai AP-100C Problem mit Endabschaltung
blackjack2002 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  17 Beiträge
Akai AP 100c Tonarm leistet Widerstand / Ton leiert
deragenturman am 27.09.2017  –  Letzte Antwort am 28.09.2017  –  5 Beiträge
Plattenspieler AKAI AP 307
One_Wing_Angel am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  11 Beiträge
Akai AP-003 Plattenspieler
bonnybonnybonny am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  19 Beiträge
AKAI AP-206 Plattenspieler
bunterhund1964 am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  30 Beiträge
Schukostecker Plattenspieler Akai AP-103C
schlagi87 am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  11 Beiträge
Plattenspieler Akai AP-003 / Riemenwechsel
Jürgen_D. am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler AKAI AP-Q80 legt falsch auf
soundfeti am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  9 Beiträge
Plattenspieler Akai AP Q41 - Suche nach Schalter
Putzbrunner am 15.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.04.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedandygausd
  • Gesamtzahl an Themen1.386.544
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.239

Hersteller in diesem Thread Widget schließen