Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Akai AP-003 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2012, 09:07
Hallöle,

zur Zeit betreibe ich einen Plattenspieler Dual CS 415-2 ; Phono-Vorverstärker TPR-2 ; Vollverstärker Arcam A90.
Ich wollte mir einen neuen Plattenspieler, evtl. Dual zulegen. Aber nach etwas Recherche, sind die neuen Plattenspieler von Dual wohl nicht so empfehlenswert wie die älteren Modelle.
Jetzt könnte ich einen Akai AP-003, voll funktionsfähig und wenig gelaufen, kaufen. Ich würde gerne ein Angebot unterbreiten, habe aber keine Preisvorstellung?!
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2012, 20:34
Moin,

ohne Tonabnehmer wären 50€ ein guter Preis.

MfG
Haakon
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jan 2012, 21:00
Oha!
Da hat sich der Verkäufer bestimmt mehr versprochen.
Es ist noch der Tonabnehmer der ersten Stunde von Akai dabei, aber der sollte doch bestimmt ersetzt werden?
Ist der Plattenspieler denn empfehlenswert?
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2012, 21:10
Nunja, 50€ ist so der Durchschnittspreis und wäre für dich ein guter Preis .

Wenn der Dreher in wirklich excellentem Zustand ist, kannst du natürlich auch mehr bezahlen. Es sollte aber auf jeden Fall unter 100€ bleiben, denn du musst unbedingt einen neuen Tonabnehmer montieren. Das alte Akai-System kannst du wegwerfen.

Akai wird grundsätzlich sehr niedrig gehandelt.
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jan 2012, 21:59
Also sollte ich noch etwas recherchieren und einen anderen Plattenspieler kaufen?
Ich wollte den Plattenspieler schon länger behalten.
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2012, 05:02
Gib dein Angebot für den Akai ab, mal sehen.

Hab bei Quooka neulich auch ne alte Akai-Anlage mit Dreher im "Angebot" gefunden. Der Verkäufer wollte doch glatt über 500€

Kein Plan was mit Akai-Besitzern/Verkäufern los ist. Hatte vielleicht mal starkes Marketing.


Also sollte ich noch etwas recherchieren und einen anderen Plattenspieler kaufen?
Ich wollte den Plattenspieler schon länger behalten.


Dreher ähnlich dem Akai hatte so ziemlich jeder Hersteller im Angebot. Selbst als "Universum" im Quellekatalog. Gibt keinen Grund sich auf den jetzt zu versteifen.
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2012, 07:22

Fhtagn! schrieb:
Nunja, 50€ ist so der Durchschnittspreis und wäre für dich ein guter Preis ....Akai wird grundsätzlich sehr niedrig gehandelt.


Das halte ich aber für ein Gerücht. Akai AP-003 und 005 gehen in voll funktionsfähigem Zustand regelmäßig für mehr als 100,- € über den Tisch. Für meinen letzten AP-005 habe ich 222,- bei eBay bekommen.
Wie Detektordeibel schreibt, gibt es allerdings von vielen Herstellern technisch sehr ähnlich Geräte, die deutlich günstiger gehandelt werden.
Akai-Geräte waren in den 70ern vergleichsweise teuer und hatten ein ausgezeichnetes Image, das erklärt wahrscheinlich die recht hohen Preise.

Persönlich würde ich keine 100,- für einen AP-003 ausgeben wollen.

Weshalb man das alte Akai-System wegwerfen sollte, verstehe ich nicht. Es ist kein Problem, für das System eine Originalnadel zu kaufen, eine Upgrade auf eine bessere AT-Nadel mit elliptischem Schliff kostet keine 50,- €.

Grüße, Brent
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jan 2012, 08:09
Der Dreher ist aus erster Hand von einem älteren Herren, also tip top.
Um die 100,00 Euro incl. neuer Nadel wäre ja O.K., aber ich wollte dann den Dreher nicht wieder verkaufen.
Wie ist der Akai denn von der Qualität in etwa einzuordnen?
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2012, 08:46
Die Qualität ist absolut in Ordnung, von der Seite ist nichts gegen den Dreher einzuwenden.
Was will der VK denn nun haben? Soll er doch mal eine Ansage machen.
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2012, 09:13
Ich will erst dann verhandeln, wenn der Dreher für mich in Frage käme.
Daher wollte ich erst ein paar Infos und bin noch unschlüssig.
>zor<
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jan 2012, 00:40
Hallo zusammen,

nachdem ich meine RPM 1.3 losgeworden bin, habe ich mir auch einen AP-003 als Übergangsdreher geholt, 60€ auch von nem älteren Herren und in einem einwandfreien Zustand und bin mittlerweile schon gar nicht mehr am suchen nach einem neuen weil er mir einfach super gefällt!
Er hat von mir einen neuen Riemen bekommen, das AT91 habe ich ausgetauscht und ich habe ihn auf Spikes gestellt, die Entkopplung hat noch mal einiges gebracht, da die 4 flächigen Filzauflagen ihn klanglich stören. (klingt komisch, ist aber so)

Auch die Optik mit dem versenkten Teller, finde ich zumin. sehr lecker...
Also ich liebe meine AP-003 mittlerweile und gebe ihn auch erstmal nicht wieder weg.
Ich kann ihn also nur empfehlen, nur mehr als max. 120€ wird ich auch nicht ausgeben, da kann man sich sonst schon wo anders umgucken!
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jan 2012, 20:32
Das hört sich ja gut an.
Ich finde den Akai AP-003 optisch sehr ansprechend.
Bis 120,00 Euro ohne Riemen und Nadel wären O.K.?
Dann muß man auch erst einmal was in diesem Zustand finden und das noch um die Ecke!

Grüße
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2012, 20:48

>zor< schrieb:
habe ihn auf Spikes gestellt, die Entkopplung hat noch mal einiges gebracht, da die 4 flächigen Filzauflagen ihn klanglich stören.



Mit Spikes wird nicht ENTkoppelt sondern ANgekoppelt.
>zor<
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jan 2012, 22:55

Fhtagn! schrieb:

Mit Spikes wird nicht ENTkoppelt sondern ANgekoppelt.


ok.... verstehe, also habe ich die Entkopplung des AKAI an die stabiele Rackoberfläche angekoppelt, klingt logisch und erklärt das Ergebniss!
Danke fürs richtig stellen, hatte mich mit der Theorie noch gar nicht beschäftigt, Bildungslücke


@bonny

wieviel für dich ok ist, mußt du für dich entscheiden, ich für meinen Teil bin aber sehr zufrieden mit meinen und ich finde ihn auch um Längen besser als meinen alten RPM 1.3 !
Und mit nem guten System spielt er absolut klasse...
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Jan 2012, 13:36
Leider soll der Akai Dreher mind. 200,00 Euro kosten und damit hat sich das Thema erledigt.
sundaydriver
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jan 2012, 14:06
Hallo zusammen,

vielleicht darf ich mich hier mal einklinken um eine Auskunft über meien Akai Plattenspieler zu bekommen. Es handelt sich um den AP-D33. Das Gerät ist in sehr gutem Zustand und spielt auch ganz prächtig. Nun ist aber offensichtlich der Motor defekt. D.h. er kommt nicht auf die erforderliche Drehzahl und läuft auch nicht mehr rund. Der Ausbau gestaltet sich sehr simpel. Was ich nun brauche ist ein Ersatzmotor für dieses Gerät. Per Google und bei ebay bin ich bisher leider nicht fündig geworden. Vielleicht gibt es ja von einem anderen Hersteller ein baugleiches Gerät für das dieser Motor noch aufzutreiben wäre. Für Tipps wäre ich Euch dankbar.

Gruß

Carsten
jotagamma
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Jan 2012, 22:10
Der Akai war als Einsteigergerät gedacht und dementsprechend simpel aber zweckmäßig konstruiert. Die Verarbeitungs- und Klangqualität lag, wie bei fast allen AKAI-Produkten jener Zeit, eher am unteren Ende. Ich hatte in jener Zeit mit diversen AKAI-Geräten diesbezüglich ordentlich Lehrgeld bezahlt.

Ernsthafte HiFi-Enthusiasten hatten damals keine Sekunde diese Einfachspieler in Erwägung gezogen, der selbst für ca. DM 298,-- praktisch unverkäuflich war. Das einzig Reizvolle aus heutiger Sicht ist das Design, das Gestaltungselemente von B&O und Yamaha aufgriff und durch das Erscheinungsbild eine deutlich höhere Qualitätsklasse suggerierte. Im Grunde waren Marken wie AKAI, Rotel und andere damals nichts anderes als die üblichen Baumarkt- und Versandhandelsblender.

Aus Sicht des HiFi-Fans ist der AP-003 keine 40 Euro wert. Wer aber vom Design überzeugt ist und sich keinen Yamaha oder B&O leisten kann, erhält ein Surrogat, für das er vielleicht einige Euros mehr ausgeben wird.

Es grüßt
Joachim
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Feb 2012, 21:47
Da habe ich ja wohl Glück gehabt, daß mir der Akai zu teuer war.
Habe dafür meinem Dual CS 415-2 (von der Oma geerbt) ein Ortofon OM 10 Abtastsystem spendiert.
Hatte mir einen DN251E Nachbau bestellt, klang aber grauenhaft.
Da war die original DN251S von 2008 um Welten besser.
Vorher noch den Antriebsriemen getauscht, läuft jetzt wieder tipp topp.
Irgendwann bekommt der Dual bestimmt mal Gesellschaft, zum Leidwesen meiner Frau.


[Beitrag von bonnybonnybonny am 09. Feb 2012, 21:51 bearbeitet]
bonnybonnybonny
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mrz 2012, 11:38
So,

jetzt habe ich einen Dual CS 621 und bin begeistert.
Hier dreht er, der Dreher
Das zu diesem Preis.
Da kann der Dual CS 415-2 nicht mithalten.
Die Tage werde ich noch einen Aikido Phono VV ordern.
Dann bin ich mal gespann was aus den Nubert NuLine 82 mit Tuning Modul raus kommtt?!

Grüße


[Beitrag von bonnybonnybonny am 15. Mrz 2012, 11:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Akai AP-003 / Riemenwechsel
Jürgen_D. am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  4 Beiträge
AKAI AP 003 - Frage wegen Überhang
Pilotcutter am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  16 Beiträge
Plattenspieler AKAI AP 307
One_Wing_Angel am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  11 Beiträge
AKAI AP-206 Plattenspieler
bunterhund1964 am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  30 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 415-2
Honk71 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  6 Beiträge
Dual Plattenspieler
John1000 am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  5 Beiträge
Akai AP-003 ::: Welcher Tonabnehmer ist das? ::: Erledigt!
celindir am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.08.2015  –  3 Beiträge
Plattenspieler akai AP-100C Brummt
Peter_91 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  5 Beiträge
Schukostecker Plattenspieler Akai AP-103C
schlagi87 am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  11 Beiträge
Akai AP 100 Kaufen oder nicht .
DasLö am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  32 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Dynavox
  • Dual
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedAleks_Miamorsch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.870