Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SL-QD33/P30 aufrüsten?

+A -A
Autor
Beitrag
macrooky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2008, 18:57
Hallo Leute,

hatte meinen Plattenspieler wieder ausgestaubt nachdem mein CD kaputt gegangen ist. Dadurch habe ich meine alten Platten wieder neu entdeckt Kann man das Teil aufrüsten? Was sollte man tauschen? Nur die Nadel oder gleich das ganze System? Ich weiss nicht wieviel "KM" die Nadel schon drauf hat. Was macht Sinn aus eurer Sicht? Es stört ab und zu das leise Knacken. Kann man das weg bekommen?
Ich freue mich auf eure Tips.
Das Teil hängt an einem Technics SU-VZ320 und KEF Q50/B&O S45. Der Verstärker wird noch bei Gelegenheit getauscht gegen ein Pioneer od. vergleichbaren Boliden.
Gruss Michael
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 27. Jan 2008, 19:22
Hallo!

Der SL-QD 33 ist einer der T4P-Modelle von Technics und als Vollautomat leider in Puncto Umrüstung nicht allzu Flexibel. Machbar ist allerdings ein besseres System . Das beste der derzeit noch überall erhältlichen T4Ps ist m.E. das Ortofon OMP 30 / TM30U. allerdings dürft das System dich ca. 250-270 Euro kosten, das ist deutlich mehr als der gesamte Plattenspieler neu gekostet hat (der Neupreis lag m.W bei ca 400 DM) Ebenfalls ein gutes System für deinen Plattenspieler wäre ein Grado Prestige Silver T4P daß mit ca.150 Euro moderater zu Buche schlägt.


MFG Günther
macrooky
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jan 2008, 19:43

Hörbert schrieb:
Hallo!

...Ortofon OMP 30 / TM30U. allerdings dürft das System dich ca. 250-270 Euro kosten, das ist deutlich mehr als der gesamte Plattenspieler neu gekostet hat (der Neupreis lag m.W bei ca 400 DM) Ebenfalls ein gutes System für deinen Plattenspieler wäre ein Grado Prestige Silver T4P daß mit ca.150 Euro moderater zu Buche schlägt.


MFG Günther


Hi Günther, danke für die schnelle Info. Bekommt man mit dem Grado das "knistern" weg und kommen die Höhen sauberer? Kann ich den Austausch als Nicht Fachmann auch erledigen?
Danke & Gruss Michael
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 27. Jan 2008, 20:08
Hallo!

Knistern und verzerrte Höhen sind geläufige Begleiterscheinungen von abgenutzten Abtastnadeln. Falls die Schallplatten vorher nich so stark oder überhaupt nicht geknistert haben dürfte das Knistern nach dem Austausch verschwunden sein. Der Austausch eines T4P-Systems gestaltet sich auch für Nichtfachmann denkbar einfach. Am vorderem Ende des Tonarmes, direkt hinter der Systemaufnahme befindet sich eine Schraube mit dickem Rädelkopf, diese mußt du lösen und herausziehen. Danach kanst du das System nach vorne abziehen. Den Tonarm solltesat du natürlich bei der Prozedur arretieren. Danach kanst du das neue System anstecken und die Schraube wieder anbringen. Nun noch die Auflagekraft auf 1,5 Gramm einstellewn und fertig.

MFG Günther
macrooky
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jan 2008, 21:52
Hi Günther,

das hört sich ja gut an Manche Platten knistern mehr und manche weniger.
Würde so etwas passen?
VGRADO ZC+ / MM Tonabnehmer.
Habe mal die Schraube gelöst aber den Kopf nicht entfernt bekommen. Scheint wohl über die Jahre angewachsen zu sein Gruss Michael
stefansb
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2008, 22:10
Hi,
die platten zu reinigen und damit auch die statischen aufladungen wegzubekommen wäre wohl der erste schritt.
ein disco antistat plattenwaschgerät für rund 37 euro bringt für den anfang sehr viel. da bekommst du schon das meiste knistern weg.
gruss stefan
macrooky
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jan 2008, 23:26

stefansb schrieb:
Hi,
die platten zu reinigen und damit auch die statischen aufladungen wegzubekommen wäre wohl der erste schritt.
ein disco antistat plattenwaschgerät für rund 37 euro bringt für den anfang sehr viel. da bekommst du schon das meiste knistern weg.
gruss stefan


Danke Stefan, guter Tip. Ist mir schon aufgefallen dass die Platten statisch geladen sind. Werde so eine Reinigung mal anvisieren. Gruss Michael
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 28. Jan 2008, 00:07
Hallo!

Das ist ein Halbzollsystem das man mit zwei Schrauben in einer platten Headshell befestigt. Sowas passt bei dir leider nicht, du kanst nur T4P-Systeme in deinem Tonarm verbauen, hier eine (unvollständige) Übersicht über noch am Markt befindliche T4P-Systeme: http://www.phonophono.de/YT4P2.php3?Kennung=

MFG Günther
janosch7
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2008, 16:04
Hi, ich habe noch ein Ortofon OMP-30 und ein OMP-20 neu hier rumliegen. Beide noch nie gespielt oder eingebaut.
Bei Interesse schick eine PM.

Gruß Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TECHNICS SL-QD33 Neues System/Nadel
beagle5 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  56 Beiträge
Neuer Plattenspieler oder bestehenden aufrüsten
IFeelCream am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  30 Beiträge
SL BD20D aufrüsten oder ersetzen?
dre1z3hn am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  14 Beiträge
Vinyl Einsteiger - Techniks aufrüsten oder Thorens kaufen?
gggoliath am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  23 Beiträge
Wie oft System/Nadel am Plattenspieler tauschen?
wameniak am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  20 Beiträge
Technics SL-BD20 - Arm einstellen/Nadel tauschen
flolein am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  25 Beiträge
Nagaoka 110 durch 200er Nadel aufrüsten
Roadflyer90 am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  4 Beiträge
Nadel kaputt?
OG.Kush am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  13 Beiträge
Tonprobleme mit Technics SL-QD33
King_Joe am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  2 Beiträge
Technics SL DD33 Nadel
moni597 am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedTeeladen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.053
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.971