Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


plattenspieler klingt dünn

+A -A
Autor
Beitrag
sanak
Neuling
#1 erstellt: 08. Apr 2008, 15:41
Hallo,

ich habe pc und plattenspieler an meinem verstärker.
Als Lautsprecher kommen (seit heute) 2 kleine lautsprecher + subwoofer (canton xl plus) zum einsatz. Musik vom PC klingt wie sie soll, nur der Plattenspieler klingt dünn. Wenn ich allerdings per balanceregler nur links oder rechts einstelle klingt es (rechts oder eben links) ganz normal.
Ich raffs nicht, bei der verkabelung + und - überüft, passt!
Außerdem müsste der PC dann doch genauso dünn klingen, oder???

Habe den plattenspieler (dual 504) heute auf cinch umrüsten lassen. Allerdings hab ich jetzt kein Massekabel mehr. (Vorher hatte ich ein massekabel an einem din -> cinch adapter mit dran.) Der Techniker, meinte Massekabel sei nicht "unbedingt" nötig.
Ich kenn mich leider noch nicht so gut mit plattenspielern aus und würde mich über ratschläge sehr freuen.

mfg


[Beitrag von sanak am 08. Apr 2008, 15:42 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2008, 15:55
hallo sanak,

klang der plattenspieler vor dem umrüsten auf cinch auf schon so dünn?

der von dir beschriebene effekt ist bei verpolten lautsprechern ähnlich.... bei einem verpolten lautsprecher!
möglicherweise ist ein cinch falsch angeschlossen..

klaus
sanak
Neuling
#3 erstellt: 08. Apr 2008, 16:21
nein, vor dem umrüsten klang alles rund und prall.
Selbst als heute noch meine alten stereo lautsprecher angeschlossen waren (da hatte er schon cinch) klang es normal.
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2008, 16:40
dann doch vielleicht ein ls verpolt?
obwohl dann pc auch mies klingen müsste....
an der fehlenden erdung kanns eigentlich nicht liegen..

schau doch noch mal weegen der polarität der ls

klaus
thewas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Apr 2008, 07:26
Kann es sein dass zwei Kabel von dem Tonabnehmer vertauscht sind oder der Techniker das Chinchkabel verpolt angelötet hat, kannst du die Kabel am Tonabnehmer systematisch umpolen?

Grüße
Theo
sanak
Neuling
#6 erstellt: 09. Apr 2008, 09:49
ähm, wie bitte?

tonabnehmer? meinst du den kopf am plattenspieler wo die nadel dransitzt?

sorry für die vielleicht dumme frage, aber ich bin echt voll frisch an der materie..
thewas
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Apr 2008, 16:33
Genau den, wir haben ja alle mal von Null angefangen

Grüße
Theo
pet2
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2008, 16:42
Hallo,

da dieser Techniker nicht mal den Cinchumbau vernünftig vorgenommen hat, kann ich mir auch vorstellen, daß er die Anschlüsse am Cinchstecker vertauscht hat.
So:
http://img65.imageshack.us/my.php?image=dual9ng.jpg
wird ein Dual Plattenspieler auf Cinch umgerüstet.
Das bloße abschneiden den Din Steckers und anlöten von Cinchsteckern ist halbgarer Pfusch!

Gruß

pet
Wraeththu
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2008, 16:43

sanak schrieb:


Habe den plattenspieler (dual 504) heute auf cinch umrüsten lassen. Allerdings hab ich jetzt kein Massekabel mehr. (Vorher hatte ich ein massekabel an einem din -> cinch adapter mit dran.) Der Techniker, meinte Massekabel sei nicht "unbedingt" nötig.

mfg


Scheint ja ein echter Fachmann gewesen zu sein.
Ich sags mal so, wer behautet, das Massekabel sei beim Plattenspieler nicht nötig verpolt warscheinlich auch Anschlüsse! Ich wette da ist etwas verkehrt, und ohne Massekabel wir er vermutlich auch nie mehr wirklich störugsfrei klingen.
sanak
Neuling
#10 erstellt: 09. Apr 2008, 19:12
Der Techniker hat tatsächlich nur die cinch stecker drangelötet, stand so auf der (wirklich günstigen) rechnung.

Ich kann ja mal mit den anschlüssen am tonabnehmer rumprobieren. Danke für den tip
Wraeththu
Inventar
#11 erstellt: 10. Apr 2008, 11:50
günstig oder billig???

ich würd nicht mei den anschlüssen am Tonabnehmen rumprobieren wenn der Fehler zu 99% bei den verpolten cinchsteckern liegt...was soll das bringen?
pet2
Inventar
#12 erstellt: 10. Apr 2008, 12:10
Wohl wahr .

Ich würde einfach Nägel mit Köpfen machen.
Druck Dir die oben von mir verlinkte Beschaltung aus.
Dann druckst Du auch diese Bedienungsanleitung:

http://dual.pytalhost.eu/504/

sowie vielleicht noch die Serviceanleitung
http://dual.pytalhost.eu/504s/

aus.
Damit gehst Du dann zu diesem Techniker, der damit vermutlich das erste Mal in seinem Leben einen Plattenspieler von innen sieht .
Ach ja den 504 nicht vergessen mitzunehmen .

Gruß

pet
Albus
Inventar
#13 erstellt: 10. Apr 2008, 13:44
Tag,

die ersatzweise angebrachten Stecker wird man aufschrauben können: den Stecker vorn am Massekontaktring festhalten und die Steckerhülse abdrehen, lösende Schraubbewegung, sowie langsam nach hinten abziehen, ein kurzes Stück genügt für den Blick auf die Lötstellen. Man wird wahrscheinlich jeweils ein rotes (rechts) und ein weißes (links) Kabelende sehen, welches in den Signalpin führen muss; ein kurzes blankes (vermutlich verzwirbeltes) Kabelende ist dann mit einer Blechzunge zum Massekontaktring verlötet.

Frage: Sieht es dann so aus, dass je ein Paar im Stecker zu finden ist - Signalende Rot (=Rechts) im Pinröhrchen, dazu mit blankem Ende an Massekontakt (Schirm), Signalende Weiß (=Links) im Pinröhrchen, dazu mit blankem Ende an Massekontakt (Schirm)?

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 10. Apr 2008, 13:48 bearbeitet]
janosch7
Stammgast
#14 erstellt: 10. Apr 2008, 15:21
Ich würde sagen, die Lösung ist recht einfach.

Wenn nur die Stecker am Kabel von DIN auf Cinch getauscht wurden, ist alles klar. Es müssen zusätzlich im Gerät an der Anschlußbank 2 massebrücken durchtrennt werden. Und dann ist auch das Massekabel nötig. Dafür gibt es einen freien Steckanschluß.

Gruß Detlef
janosch7
Stammgast
#15 erstellt: 10. Apr 2008, 16:32
Nachtrag: Bei DIN sind im Dual die Masse Links-Rechts und Gerätemasse miteinander verbunden.

Das muß für Cinch getrennt werden durch einfaches durchschneiden der Verbindungen mit einer Zange.

Wird das nicht gemacht, gibt es ein gemeinsames Massesignal für links und rechts, wie bei Deinem Umbau geschehen.

Gruß Detlef
sanak
Neuling
#16 erstellt: 11. Apr 2008, 14:45
Zuerstmal danke fuer die zahlreichen tips und vorschläge.
Ich gehe auch davon aus das er einfach den stecker abgenommen und die cinchstecker angeloetet hat. Anders kann ich mir das nicht erklären, da alle anderen an den reciever angeschlossenen geräte normal klingen.

Leider trau ich mir nicht zu einen (professionellen) Umbau selbst vorzunehmen und bin deshalb auf hilfe angewiesen. Allerdings bin ich mir unsicher wonach ich einen geeigneten elektronikshop auswählen soll (den lötkolben schwingen würden die bestimmt alle)... ich hab aber kein bock nochmal geld zum fenster rauszuwerfen.


[Beitrag von sanak am 11. Apr 2008, 14:48 bearbeitet]
pet2
Inventar
#17 erstellt: 11. Apr 2008, 15:33
Hallo,

habe ich doch oben schon geschrieben .
Druck den ganzen Kram aus, den ich verlinkt habe und gehe damit zu einem "Rundfunk-und Fernsehgeschäft".
Da ist die Chance am größten, das Du auch einen "Rundfunk-und Fernsehtechniker" antrifst.
Heute sind das oft Einkaufsgemeinschaften wie "Ep".
Wenn schon etwas Shop heißt liegt die Chance so jemanden anzutreffen eher bei Null!
In unserem entsprechendem Fachgeschäft habe ich mich mal länger mit dem Besitzer (ein seltenes Exemplar mit entsprechendem Meisterbrief) unterhalten.
Der war schon fachlich sehr an dem Thema interessiert.
Wenn da jetzt jemand mit diesem Anliegen vorbeikommt, weiß der jetzt Bescheid .

Vielleicht noch eine Bemerkung:
Bei der von mir verlinkten Belegung am Kurzschließer, sind die Bilder links, der jetzige Zustand.
So wie auf den rechten Abbildungen soll es hinterher sein .

Gruß

pet
sanak
Neuling
#18 erstellt: 11. Apr 2008, 16:58
ok danke dann druck ich die anleitungen aus und maschier nochmal hin, hoffe der schaut mich nicht allzu blöd an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler klingt dünn, warum?
Gobin90 am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  48 Beiträge
Plattenspieler klingt total leise und dünn
Funkey80 am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  6 Beiträge
Warum klingt ein Plattenspieler nur so schlecht ?
Putenbraten am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  49 Beiträge
Sony-Plattenspieler klingt wummrig
baboki am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  4 Beiträge
Plattenspieler
denwebs am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Ordoron am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler mit PC-Anschluss?
GrunertMartin am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  12 Beiträge
Plattenspieler - Problem
sal_ripley am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  2 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Usb Plattenspieler oder nicht?
atreya am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedhalhal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.580