Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure M95 oder ULM55 ?

+A -A
Autor
Beitrag
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2008, 13:33
Moin moin,
hat mal jemand die Unterschiede im Klang swischen eienm
Shure M95 GLM und Ulm55 mit der 155er originalnadel erfahren ?

Mfg V.Pinnau
pet2
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2008, 16:41
Hallo,

so ganz verstehe ich die Frage nicht.
Das Shure M95 GLM ist ein System mit Dual Einklinkbefestigung und zusätzlicher Möglichkeit einer 1/2" Befestigung.
Ein Dual ULM 55E läßt sich dagegen nur an einen Dual ULM Tonarm mit entsprechendem Headshell montieren.
Also kurz gesagt, entweder kann man das eine oder das andere System montieren .

Auf verschiedenen Dual Plattenspielern montiert, produziert ein Shure M95 GLM zwar mehr Bässe, diese sind aber eher indifferent.
Die Hochtonauflösung ist beim ULM 55E aber schon alleine wegen des elliptischen Schliffs besser.

Gruß

pet
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2008, 16:48
ich habe die wahl zwischen einem CS510 mit Shure95 und einem CS622 mit DN155, daher die Grage.
Ich kann auch den 510er in die Holzzarge des 622 setzen
und vieleicht sogar ein Shure V15 einsetzen, aber monentan ginge mir bur um die Klangeigenschafften , bei der Gelegenheit liegen das Shure 95 weit von dem V15 entfernt im Klang ?

PS.: ich dachte die Shure 95 haetten alle eliptische Nadeln ?


[Beitrag von V.Pinnau am 25. Apr 2008, 16:53 bearbeitet]
pet2
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2008, 17:11
Das Shure M95 GLM besitzt eine sphärische Nadel.
Genauer gesagt die Dual DN 360.
Die passende elliptische Nadel heißt DN 362.
Ist diese Nadel bereits eingebaut, heißt dieses System in der Dual Welt Shure D 105E.
In der restlichen Welt Shure M 95ED.
Beide Nadeln sind original nur noch sehr selten und wenn dann unverhältnismäßig teuer zu bekommen.
An einem 510 lassen sich jedoch normale 1/2" Systeme montieren.
Von einem Shure V 15III würde ich aus den obengenannten Gründen auch eher die Finger lassen.

Bei dem ULM 55E verhält es sich dagegen völlig anders.
Originalnadeln werden noch von Ortofon hergestellt und sind daher problemlos zu bekommen.
Der Nachteil des 622 ist aber einfach, daß an dieser Stelle ohne 1/2" Adapter eigentlich schon so ziemlich Schluß ist.

Willst Du also einen Dual, der bereits jetzt recht gut spielt, aber kaum Möglichkeiten zur Aufrüstung bietet, dann wäre der 622 der richtige für Dich.

Willst Du mit Tonabnehmersystem experimentieren, bietet sich eher der 510 an.

Willst Du beides, sieh Dich zb. nach einem 621 um .

Gruß

pet
düdldihüü
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2008, 18:00

pet2 schrieb:
Bei dem ULM 55E verhält es sich dagegen völlig anders.
Originalnadeln werden noch von Ortofon hergestellt und sind daher problemlos zu bekommen.

Wirklich? Welche sind das denn?

Das ULM55E hat übrigens noch den Vorteil, dass du es nicht einstellen musst. Also wenn du dich nicht allzu sehr damit auseinander setzen willst, dann ist das vielleicht wiederum die bessere Wahl, weil das tut. Beim 510er musst du noch alles einstellen, usw.
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2008, 18:45
DAnke, besonders an pet2 fuer die Ausfuehrungen.

Ich weis zwar immer noch nicht ob ein Shure V15 deutlich besser oder anders klingt als ein ULM 55, aber ich werde bei dem CS622 in Holzzarhe bleiben, klingt auch erheblich besser als der Sony Ps35 mit senem Standartsystem umd nicht elliptischer Nadel der vorher bei meiner Sony Anlage aus den 70ern stand.
düdldihüü
Stammgast
#7 erstellt: 30. Apr 2008, 17:31

pet2 schrieb:
Bei dem ULM 55E verhält es sich dagegen völlig anders.
Originalnadeln werden noch von Ortofon hergestellt und sind daher problemlos zu bekommen.


Sorry, dass ich nochmal nachhak, aber das würde mich jetzt wirklich interessieren!
pet2
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2008, 17:47
Hallo,

die originale Nadel für das Dual ULM 55E heißt
Dual DN 155E und wird hier:
http://www.ortofon.com
als noch lieferbare "Replacement styli" geführt.
Kaufen kann man sie in Deutschland zb. hier:

http://www.williamth...0-13-88_p1901_x2.htm

Aber eigentlich sollte sie jeder vernünftige Händler von Phonozubehör im Programm haben .

Gruß

pet
düdldihüü
Stammgast
#9 erstellt: 30. Apr 2008, 18:01
Das ist wahr, aber sie wird meines Wissens trotzdem nicht mehr hergestellt. Die in deinem Link ist noch eine Originale aus der damaligen Zeit, zu Erkennen an dem Dualaufdruck auf dem System. Die später von Ortofon hergestellten hatten unten auch den Ortofonaufdruck. Die Dualnadeln haben unten Dual und oben Ortofon stehen. Nachbaunadeln haben unten ein E. Bei phonophono gibt es z.B. nur die DN152E, die ja laut der Ortofonseite nicht mehr hergestellt wird, aber nicht schlechter sein soll als die 155er. Jetzt bin ich ehrlich gesagt ein wenig verwirrt, weil ich jetzt nich weiß, ob sie noch hergestellt wird oder nicht

Kannst du etwas über die Qualität der 150er Nadel sagen?
pet2
Inventar
#10 erstellt: 30. Apr 2008, 18:55
Tja dann weißt Du mehr als Ortofon, die führen die auf Ihrer Seite ja noch .
Selbst der deutsche Vertrieb führt sie ja noch in diesem PDF:

http://www.audiotra....sliste_Ersatz_MM.pdf

Mach einfach folgendes:
Fahr nach Dänemark ins Werk und frag mal freundlich an .

Gruß

pet
düdldihüü
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2008, 21:08
Tja, komisch irgendwie
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Mai 2008, 19:57
was währe denn ein vom Klang her besseres System als das Ulm55
welches bezahlbar ist und an den CS510 montierbar ?

Ich bin mit den eigenschafften des CS622 mit dem Ulm 55 eigendlich zufrieden aber der CS 510 steht noch herum .
dobro
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2008, 05:42
Hallo V.Pinnau,

ich würde dir aus den oben genannten Gründen in jedem Fall zu einem Plattenspieler mit 1/2-Zoll-Halterung raten. Du hast damit eine wesentlich größere Auswahl, da sich die Auswahl an Nadeln für die ULM-Systeme langsam zur Neige begeben (bei Pollin soll es sie inzwischen im Original nicht mehr geben). Möglicherweise werden sie, wie oben gesagt wird, noch hergestellt, aber das mag auch nur eine Frage der Zeit sein?! Ich hatte das ULM 55 damals unter meinem Dual CS 606. Ich war damit nicht zufrieden - aber das ist auch Geschmacksache. Das Shure 95 hat mir eigentlich immer ganz gut gefallen - wenn der Arm zum System passt und die ganze Geschichte ordentlich justiert wird - aber auch das ist Geschmacksache. Soll es denn noch Originalnadeln für das Shure 95 geben? Es gibt auch aktuell gute Systeme mit neuen Nadeln unter 1/2-Zoll, die auch erschwinglich sind. Vielleicht bieten sich die Systeme von AT an (95, 120er) oder von Ortofon (510, 520, VM Red) - nur so als Tipp.

Gruß
Peter


[Beitrag von dobro am 08. Mai 2008, 05:45 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#14 erstellt: 08. Mai 2008, 20:09
Hi, ein AT 95 sollte man aber nur bei extremer Liquiditätsschwäche wählen Ansonsten würde ich auch dem Tipp folgen, lieber einen Dreher mit 1/2 Zoll TA-Befestigung zu wählen.

Gruß von Silberfux
V.Pinnau
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Mai 2008, 11:46
Dann bleibt für mich nur noch die Frage offen, ob ein Shure 95 GLM mit eliptischer Nachbaunadel oder ein neues AT 120E ?
(ich lege Wert auf den Hochtonbereich und wenig verzerrungen)


[Beitrag von V.Pinnau am 26. Mai 2008, 11:47 bearbeitet]
pet2
Inventar
#16 erstellt: 26. Mai 2008, 14:02
Hallo,

da würde ich dann doch eher zum AT 120E greifen.
Ein Denon DL-110 wäre in dieser Preisklasse wohl auch noch eine Überlegung wert.
Die Verzerrungsarmut ist hier noch ausgeprägter.
Als HO MC hat es aber eine etwas geringere Ausgangsspannung.
Will heißen, der Phonovorverstärker/Phonoeingang sollte möglichst rauschfrei sein .

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure M95 GLM
Synthifreak am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  11 Beiträge
Shure M95 - DN360 vs. DN362
Michadeath am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  4 Beiträge
Nadelnachkauf: AKG P 6E oder OEM-Shure M95 G-LM ?
ATHome am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  4 Beiträge
Shure M95 ED ersetzen?
plook am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  8 Beiträge
Auflagegewicht Shure M95
goruhl am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  5 Beiträge
Frage zum Shure M95
TBF_Avenger am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  6 Beiträge
Ersatznadel für Shure M95
ForgottenSon am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  13 Beiträge
Fragen zu Shure M95 G
AngelusNoctis am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  2 Beiträge
Jico SAS Nadel für Shure M95 G-LM oder gleich neues System?
psychoticdodo am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  22 Beiträge
shure
mikhita am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thomson
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.303