Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummproblem

+A -A
Autor
Beitrag
düdldihüü
Stammgast
#1 erstellt: 22. Mai 2008, 08:56
Hallo!
Ich verzweifel hier gleich. Mein CS 622 brummt seit ein paar Tagen sehr schlimm. Übeltäter sind, denk ich mal, die dualtypisch nicht besonders guten Cinchstecker. Die Masseklemme is natürlich angeschlossen. Wenn ich an den Cinchsteckern wackel, dann geht es weg und man sollte ja auch meinen, dass es dann, solang man nicht wieder dran wackelt, auch wegbleibt. Ist aber nicht der Fall. Darum bin ich echt am Verzweifeln. Was gibts denn da für Lösungen? Es fängt einfach aus heiterem Himmel an zu brummen, da macht das Platten hören z.T. echt kein Spaß mehr. Außerdem hab ich Angst, dass, wenn ich grad mal richtig laut hör und das Brummen anfängt, die Boxen Schaden nehmen könnten.


[Beitrag von düdldihüü am 22. Mai 2008, 08:57 bearbeitet]
Albus
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2008, 09:07
Tag,

Kabelbruch oder Kontaktbruch? Umspritzte Kunststoffstecker? Wenn man das Kabel punktuell schiebend in den Stecker hineindrückt, dann ist der Brumm vermindert (Kontakt wieder hergestellt)? Neues Verbindungskabel montieren. Oder Steckerpin und Buchsenkontakt korrodiert/belegt = säubern.

Freundlich
Albus
eisbärwelpe
Stammgast
#3 erstellt: 23. Mai 2008, 11:27

Die Masseklemme ist natürlich angeschlossen.

Wenn der Kabelmantel unterbrochen, aber die Masseklemme angeschlossen ist, ist zwar eine galvanische Verbindung (für Gleichstrom) vorhanden, aber für Audiosignale ergibt sich eine sogenannte Brummschleife. (Zur Erklärung der Erscheinung) Abhilfe schaffen die Vorschläge von Albus.

Gruß,
Eisbär
pet2
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2008, 12:04
Hallo,

ich würde einfach mal neue Cinchstecker anlöten.
Brauchbare Cinchstecker gibt es bei Reichelt oder Pollin ab 50 Cent das Stück.
Das durfte ich bei je einem Thorens und einem Technics auch vor kurzem tun .

Gruß

pet
revieremail
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mai 2008, 17:27
Hallo, das Problem liegt offensichtlich an den Cinchsteckern, gute Stecker sind im Phonobereich wegen des Brummens sinnvoll, bitte keine Billigteile verwenden ! Gut sind auf jeden Fall Neutrik-Chinchstecker so um 10 Euro das Stück, vor allem weil zuerst der Massekontakt hergestellt wird bevor der Kanal Kontakt bekommt, wegen Federung der Kontakte.
Gruss Detlef
düdldihüü
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mai 2008, 09:29
Danke euch, ich werd das mal befolgen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SL-1210 Brummproblem
Tolstoi am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  3 Beiträge
seltsames Plattenspieler-Brummproblem
Schuppentier am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler Brummproblem
hearo am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  2 Beiträge
Dual CS 610 Q brummt
drohne3 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  19 Beiträge
Brummproblem - mal anders (oder auch nicht?)
JacksRoadhouse am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  14 Beiträge
Plattenspieler brummt wenn ich den Plattenteller berühre?
nichtswolf am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  12 Beiträge
Mein Plattenspieler brummt!
sternette am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  4 Beiträge
Masselaufwerke. Geht es auch anders?
TheEagle am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  7 Beiträge
Plötzlich brummt es nurnoch!
Dag am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  5 Beiträge
Plattenspieler brummt
Blaupunkt01 am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • RTO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfurge76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.392