Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschluß von Akai Plattenspieler an Harman Kardon Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Hans-Wurst
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2008, 12:17
Hallo,

ich will meinen relativ einfachen Akai-Plattenspieler (Akai AP 500) an meine Dolby Surround Anlage anschließen. Er soll einen integrierten Vorverstärker haben, so wurde uns zumindest damals im Geschäft gesagt (und am Video-eingang der alten Akai-Anlage hat er auch wunderbar funktioniert). Jetzt habe ich ihn ebenfalls an den videoeingang der neuen Anlage angeschlossen und immer wenn ich lauter drehe höre ich ein Brummen. Kann das an der Qualität des eingebauten Vorverstäkers liegen und macht es Sinn noch einen externen zu kaufen? Danke für die Antworten.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2008, 12:25

Hans-Wurst schrieb:
Hallo,

ich will meinen relativ einfachen Akai-Plattenspieler (Akai AP 500) an meine Dolby Surround Anlage anschließen. Er soll einen integrierten Vorverstärker haben, so wurde uns zumindest damals im Geschäft gesagt (und am Video-eingang der alten Akai-Anlage hat er auch wunderbar funktioniert). Jetzt habe ich ihn ebenfalls an den videoeingang der neuen Anlage angeschlossen und immer wenn ich lauter drehe höre ich ein Brummen. Kann das an der Qualität des eingebauten Vorverstäkers liegen und macht es Sinn noch einen externen zu kaufen? Danke für die Antworten.


Brummen kann viel Ursachen haben. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Brummschleife, die wiederum viele Ursachen haben kann.

Zieh mal die/das Atennenkabel von den Geräten abziehen und versuche es.
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2008, 16:35

Hans-Wurst schrieb:
Kann das an der Qualität des eingebauten Vorverstäkers liegen und macht es Sinn noch einen externen zu kaufen?

Dass es am Vorverstärker liegt, ist m.E. eher unwahrscheinlich. Und wenn der im Plattenspieler fest eingebaut ist, kannst du ihn vermutlich auch nicht so einfach umgehen (und einfach noch einen hinten dran hängen geht gar nicht).

Hat der Plattenspieler ein Erdungskabel und ist dieses am Gehäuse des Verstärkers angeschlossen? (Falls der dafür keine Klemmschraube hat, kannst du es auch an einer der Gehäuseschrauben befestigen.)

Antennenkabel ist immer ein guter erster Tipp bei Brummschleifen -- wenn es das war, brauchst du einen Mantelstromfilter für den Antennenanschluss (gibt es ab ein paar Euro).

Hängt ein Computer an der Anlage? Die sind auch oft Brummweltmeister.

Schließlich kann es (angeblich) manchmal auch helfen, die Reihenfolge der Gerätestecker in einer Steckerleiste zu ändern, oder auch deren Polarität (also Stecker mal um 180° drehen).


Jochen


[Beitrag von jopetz am 31. Mai 2008, 16:39 bearbeitet]
Hans-Wurst
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jun 2008, 13:58
Danke, ich habe den Plattenspieler einfach mal an einen anderen Platz gestellt. Bisher stand er aus Platzgründen auf dem Subwoofer drauf, aber ich habe jetzt eine andere Lösung gefunden. Scheinbar war das das Problem.

Ich habe da aber noch ein anderes Problem: Wenn ich DVDs in Dolby Digital 5.1 oder DTS höre kligt das oft irgendwie abgehackt. Habe den Player über ein Koaxialkabel anbeschlossen. Kann es sein, da ja da sehr viel mehr Daten übertragen werden, daß ein stinknormales Chinchkabel dafür nicht ausreicht und ich ein hochwertigeres kaufen sollte?

jopetz
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2008, 14:40

Hans-Wurst schrieb:
Danke, ich habe den Plattenspieler einfach mal an einen anderen Platz gestellt. Bisher stand er aus Platzgründen auf dem Subwoofer drauf, aber ich habe jetzt eine andere Lösung gefunden. Scheinbar war das das Problem.

Ist ein aktiver Sub, gell? Klar, der hat Netzteil, das offensichtlich streut.


Hans-Wurst schrieb:
Ich habe da aber noch ein anderes Problem: Wenn ich DVDs in Dolby Digital 5.1 oder DTS höre kligt das oft irgendwie abgehackt. Habe den Player über ein Koaxialkabel anbeschlossen. Kann es sein, da ja da sehr viel mehr Daten übertragen werden, daß ein stinknormales Chinchkabel dafür nicht ausreicht und ich ein hochwertigeres kaufen sollte?

Nein. Wenn die Stecker ordentlich sitzen und das Kabel nicht defekt ist, überträgt es die Daten. Ich würde das Problem eher in der Lasereinheit oder der Fehlerkorrektur des Players oder im D/A-Wandler des Verstärkers/Receivers vermuten (denn du hast den DVD-P ja digital angeschlossen, oder?), aber da kenn ich mich wirklich nicht gut aus.


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluß alter Plattenspieler an Anlage?
Devendra am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  14 Beiträge
Plattenspieler + Harman Kardon Soundsticks verbinden
luisams am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  4 Beiträge
Überhangjustierung beim Harman Kardon Plattenspieler?
Fränk_B. am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  26 Beiträge
Harman Kardon TA 40
Mallias am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  2 Beiträge
Harman Kardon T40
Akagi am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  8 Beiträge
Plattenspieler anschließen an Hama/Kardon Onyx
auch_neu_hier am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  3 Beiträge
Plattenspieler und Harman Kardon AVR 347
Lee_Cør am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  7 Beiträge
Plattenspieler an Hifi Anlage anschließen
aedificans am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  14 Beiträge
Welchen Plattenspieler an einen Harman Kardon AVR 135
maltmk am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  22 Beiträge
Dachbodenfund Harman Kardon ST-7
Flo22 am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Akai

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.510