Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welche Nadel/System für MICRO SEIKI BL 51

+A -A
Autor
Beitrag
ginger-bulldog
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jun 2008, 12:39
hallo Freunde....

ich habe an die erfahrene ANALOG-FRAKTION eine für mich wichtige Frage mit der freundlichen Bitte, mir ein paar Tipps und Vorschläge zu geben...

habe mir letzte Woche einen fast neuwertig erhaltenen MICRO SEIKI BL 51 Plattenspieler in Holland günstig erworben. Er ist mit dem DENON DL 110 bestückt...
Der Klang ist sehr gut, jedoch möchte man natürlich das Optimale herausholen...

Welches System/Nadel im Preis bis zu 400,--Euro würdet ihr mir für diesen Player empfehlen, damit klanglich noch mehr aus dem wunderbaren Gerät herauszuholen ist ????

Ich würde mich über Eure Anmerkungen riesig freuen...

Danke für Eure Aufmerksamkeit....

Gruss peter
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2008, 13:15
Hi, hast Du die Möglichkeit, ein normales MC anzuschließen (Dein MC Denon 110 ist ein High-Output)? Falls ja, kommen ein Ortofon MC 25 FL oder ein Rondo Red in Betracht. Welcher Tonarm ist drauf?

Gruß von Silberfux
ginger-bulldog
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Jun 2008, 14:16
hallo...

danke für Deine Ratschläge...

der Tonarm ist ein MICRO CF 1

gruss peter
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2008, 16:26
Hi,

ich hab mal folgendes über den Arm recherchiert und hierher kopiert:

Der MICRO Tonarm CF-1 ist ein neu entwikkelter, dynamisch ausbalancierter Tonarm mit hervorragendem Abtastverhalten bei geringer Nadelauflagekraft. Auf Grund seiner geringen effektiven Masse läßt er sich ausgezeichnet mit Tonabnehmersystemen mit hoher Nadelnachgiebigkeit kombinieren. Ein anderes besonderes Merkmal ist das Rohrteil des Tonarmes aus starrem, sehr leichtem Carbon Fiber. Die im Rohrteil liegenden Verbindungsleitungen sind sehr dünne Koaxialkabel. Die vergoldeten Tonkopfklemmen und die Verbindungskonstruktion zwischen Tonkopfhalter und Tonarm sichern einen perfekten Kontakt.
Dynamisch ausbalancierter Tonarm ohne Trägheitsmoment
Gesamtlänge 315 mm
effektive Länge 237 mm
Überhang 15 mm empfohlenes
Systemgewicht 4 bis 12 g horizontale Bewegungsempfindlichkeit 10 mg vertikale Bewegungsempfindlichkeit 15 mg Auflagegewicht 0...30mN (0...3p)
Antiskating-Vorrichtung Drehstangensystem einstellbar
gem. Auflagekraft Tonkopfgewicht 6 g
Technische Daten und Design können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Leider ist die effektive Masse nur als "gering" benannt, aber nicht genau beziffert.

Wenn Du aber ernst nimmst, was da oben steht ("lässt er sich ausgezeichnet mit Tonabnehmersystemen mit hoher Nadelnachgiebigkeit kombinieren..") sind sowohl dein jetziges System als auch die von mir genannten MCs wegen zu geringer Nadelnachgiebigkeit nicht besonders gut geeignet.

In Betracht kommen dann eher Systeme mit relativ hoher Compliance, z.B. Ortofon 540 II, OM 40, die neue 2M-Baureihe und einige andere. Das sind dann zumeist MM-Systeme, das ist ja aber nichts Böses...

Gruß von Silberfux
ginger-bulldog
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Jun 2008, 16:33
hi Silberfux...

ich danke Dir ganz herzlich für Deine Recherchen...
find ich echt Klasse, welch Mühe Du Dir gemacht hast...
ich bin jetzt um einiges schlauer und werde mal alles mögliche austesten...
nochmals Danke

mit den besten Grüssen...

peter
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 28. Jun 2008, 20:48
Hallo!

Eine Alternative zu den von silberfux genannten Systemen wäre -falls du ein MC fahren möchtest-, die Rondo-Reihe von Oprtofon, diese Systeme haben ein recht hohes Korpusgewicht von 10,5 Gramm was die geringe eff. Masse des leichen CF-1 kompensieren würde. Da das Kontergewich für Systeme bis 12 Gramm ausgelegt ist dürfte es auch mit dem Ausbalancieren keinerlei Probleme geben.

MFG Günther
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2008, 10:19
Hallo Günther,

ich halte viel von den Rondos und besitze 2 Stück vom Typ Red. Das eine läuft auf einem mit Vivid II weitgehend gleichen mittelschweren Arm zu meiner allervollsten Begeisterung. Ausprobiert habe ich das zweite Red an einem sehr leichten SME 3009 III. Letztere Kombination fand ich im Gegensatz zur ersten nicht überzeugend, obwohl ich auch noch das Zusatzgewicht in der Headshell montiert hatte. Mit dem Ausbalancieren gab es trotz voll befüllten Gewichtskastens allerdings ein Problem, das ich gelöst habe, dass ich hinten provisorisch noch 2 Messingmuttern draufgepackt habe. Ich muss noch erwähnen, dass die beiden Kombis nicht über den gleichen Vorverstärker liefen, so dass ein Teil der Unterschiede auch daran liegen kann.

Ob man diese klangliche Erkenntnis auf den hier genannten Arm übertragen kann, ist ebenfalls nicht gesichert.

Und Peter: Das war so viel Mühe nicht.

Gruß von Silberfux
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 29. Jun 2008, 20:08
Hallo!

@silberfux

Die alten unbedämpften SMEs sind nach meinen Erfahrungen Sonderfälle, es gibt kaum zeitgenössische Systeme die gut mit ihnen Harmonieren, darunter leider kein einziges MC -soweit mir bekannt-, In einem TP-16/III allerdings machen die Rondo-Systeme eine recht gute Figur (7,5 Gramm eff. bewegte Masse) allerdings legen sie ganz allgemein in deutlich schwereren Tonarmen noch etwas zu.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Micro Seiki BL 111
Matricht74 am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  4 Beiträge
Micro Seiki BL-51; Tonarm MA-303; Tonabnehmer ?
turbotorsten am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  8 Beiträge
Micro Seiki BL-51 - Fragen über Fragen^^
turbotorsten am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  17 Beiträge
Micro Seiki BL-21
Sondermann am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  5 Beiträge
Micro Seiki DQ43
Matricht74 am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  10 Beiträge
Luxman vs. Micro Seiki
oxnkiller am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  3 Beiträge
Micro Seiki MR-611
walo am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  24 Beiträge
Micro Seiki BL 101 Marktwert?
tattoopeg am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  11 Beiträge
Headshell für Micro Seiki DQ41
Michael220863 am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  2 Beiträge
System für Seiki DD-40
fenno am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedEzco
  • Gesamtzahl an Themen1.345.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.092