Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[gelöst]haltbarkeitsdatum überschritten? stylus cleaning solution (record cleaner rc 3000 - philips)

+A -A
Autor
Beitrag
xout
Stammgast
#1 erstellt: 17. Okt 2008, 13:49
hallo zusammen,

nachdem nun mein dual 491 wieder zum leben erweckt wurde, möchte ich mich ein wenig mit der pflege auseinandersetzen.

bei dem kellerfund war folgendes dabei:

philips cleaning set
stylus cleaning solution

nun die frage:
ist diese cleaning solution zum reinigen der platten oder der nadel da? ich selbst würde ja mal auf die nadel tippen.
da ich nicht weiss wie alt dieses set ist, geschätzt ca. 20-30 jahre, stellt sich mir die frage, ob denn diese reinigungslösung noch verwendbar ist oder ob ich mir eine neue zulegen sollte? ich weiss, kostet nicht viel, aber das müsste ich erst im web bestellen...

da mein dual doch etwas knistert würde ich gerne mal die nadel reinigen. eine carbonfaserbürste für die platten werde ich mir die tage besorgen.

gruß,
xout
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2008, 14:54
Hallo,

das blaue Fläschchen ist definitiv Nadelreinigungs-Flüssigkeit (Stylus=Nadel), sofern es noch mit dem Originalinhalt versehen ist. Es kann aber auch mit Isopropanol (bekommt man in der Apotheke zu ca. 5€ für 500ml) o.ä. gefüllt sein, geht genauso (wenn es sich nicht original schon um Isopropanol handelt - daraus bestehen nämlich oft die sauteuren "Wunderwässerchen" ;))
Der Pinsel mit dem roten Griff soll wohl zur Nadelreinigung in Verbindung mit dieser Flüssigkeit oder auch trocken dienen.

Der Rest in dem Kästchen sieht mir verdächtig nach einem Mitlaufbesen aus, der die Platte während des Abspielens reinigen bzw. statisch entladen soll. Ich verwende so etwas nicht (noch nie ausprobiert), soll wohl auch nicht nötig sein, hier gibt es verschiedene Meinungen.

Schlecht werden sollte eine Reinigungsflüssigkeit nicht, es sei denn es hat sich Schimmel drauf gebildet


Eine Carbonbürste ist sicherlich eine vernünftige Anschaffung. Ich verwende sie immer, um eine Schallplatte vor und nach dem Abspielen abzustauben.


Übrigens, knistern kann an einer schmutzigen Nadel liegen, genauso aber an einer abgenutzten Nadel oder einem schlecht justierten System (von schmutzigen Platten ganz zu schweigen).
Wenn es sich um ein geklipstes Original-Dual-System handelt, ist aber zumindest die korrekte Ausrichtung in der Headshell schon gegeben.


Edit: Ich sehe gerade in deinem anderen Thread, dass du das DMS242E drauf hast. Das wäre dann schonmal korrekt ausgerichtet, bleibt noch die Überprüfung von Auflagekraft und Antiskating.
Ist die Nadel hinüber, wirst du originalen Ersatz nur sehr schwierig bekommen (nimm keinen Nachbau!).
Ich habe das System übrigens auch an meinem Dual 1246 und finde es sehr gut. Eine Originalersatznadel hatte ich glücklicherweise vor kurzem bei ebay bekommen.


Gruß
Benjamin


[Beitrag von Bepone am 17. Okt 2008, 14:59 bearbeitet]
xout
Stammgast
#3 erstellt: 17. Okt 2008, 15:50
hallo benjamin,

danke für deine infos!

also die flüssigkeit ist noch flüssig, schimmel konnte ich zumindest an der öffnung keinen finden. ich werde dann mal guggn, ob ich das fläschchen öffnen kann. an der öfnung befinden sich blaue rückstände, sieht fast wie eingetrocknete tinte aus.
es ist in der tat ein mitlaufbesen, der war ursprünglich auf dem dual montiert. allerdings habe ich das teil entfernt.

justiert habe ich das system gestern. vorgegangen bin ich dabei folgendermassen:

1. tonarm ausbalanciert, so dass er in der waage liegt.
2. anschliessend das rädchen am tonarm auf 1,75 gestellt (habe ich irgendwo gelesen)
3. antiskating ebenfalls auf 1,75 gesetzt, elliptisch

das knistern variiert stark von platte zu platte, dennoch ist es insgesamt recht stark, daher werde ich nachher versuchen die nadel zu reinigen.
sollte das nichts bringen, ich werde heute abend recht neue platten bekommen, werde ich mich nach einer nadel umsehen.

woran erkenne ich, ob eine nadel ein original oder nachbau ist?
sind hier zufällig originale dabei?

dn242 in der bucht

edit: sehe gerade, dass überall "nacbau" dabei steht...

gruß,
xout


[Beitrag von xout am 17. Okt 2008, 15:58 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2008, 17:44
Hallo xout,

keine Ursache.

Wenn du die Flasche offen hast, riech mal am Inhalt (sofern vorhanden): Riecht es irgendwie wie Desinfektionsmittel beim Arzt, dann ist's Isopropanol.


Das Einstellen der Auflagekraft hast du grundsätzlich schon richtig gemacht. Ich habe allerdings ein paar Anmerkungen:

- Die eingestellte Auflagekraft von 17,5mN (1,75g Gewicht) sind schon das obere Limit des Systems. Schau mal hier: DMS 242 E
Ich betreibe es mit 15mN, es tastet eigentlich schon sehr gut ab (entsprechend gute Nadel vorausgesetzt).
Es gilt aber trotzdem der Grundsatz der Auflagekraft: Besser zuviel als zuwenig!

- Die Auflagekraft solltest du einmal mit einer Tonarmwaage kontrollieren. Es kann sein, dass die Feder zur Erzeugung der Auflagekraft etwas erlahmt ist und so der am Rädchen angezeigte Wert nicht ganz stimmt, die Auflagekraft also niedriger ist.
Bei meinem Dual 1246 weicht die Skala um etwa 1mN ab, das ist schon fast vernachlässigbar.


Eine Originalnadel ist meist als solche speziell vom Verkäufer beschrieben, da die viel begehrter sind.
Steht nichts von Original, ist das schonmal ein Hinweis auf einen Nachbau.
Erkennungsmerkmal: An der Originalnadel und nur an dieser (wie bei deiner auch) ist vorn ein silbernes Schildchen mit dem Aufdruck "DN 242".
Wie gesagt, ich hatte das unheimliche Glück eine ungebrauchte für 16,90€ Sofortkauf bei ebay zu ergattern, ist erst 2 Monate her. Mit etwas Glück taucht auch mal wieder eine auf; hast du aber in der Zeit kein anderes System, nutzt dir das nicht viel.
Aber probier erstmal noch mit ein paar Platten. Knistern kann nämlich auch von verschlissenen Platten kommen, habe da auch einige Fälle.

Wenn du eine starke Lupe hast (ab ca. 8x Vergrößerung), kannst du eine verschmutzte Nadel auch erkennen.


Gruß
Benjamin
CyberSeb
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2008, 19:23
... oder die Nadel durch ein altes Foto-Objektiv (Spiegelreflexkamera) anschauen.



Gruß
Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
goldring electronic stylus cleaner
kelux am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  10 Beiträge
Stylus cleaner DIY
fenritz72 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  25 Beiträge
Tapedeck Head Cleaner
Pioneer_Freak am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  11 Beiträge
Clearaudio Solution Kabel wechseln ?
front am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  6 Beiträge
Neuer Plattenspieler-->Clearaudio Solution
titan66 am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  4 Beiträge
Tonabnehmer für CA Solution
urawaza am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  8 Beiträge
Ersatznadelhersteller Stylus Company?
Walle_Kirsch am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  4 Beiträge
TA montieren - STYLUS POSITION GAUGE
LouisCyphre123 am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  3 Beiträge
Ortofon Stylus 30 alte Version ?
Tensai78 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  5 Beiträge
Well Tempered Record Player
welltempered am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedandreeD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.890