Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Well Tempered Record Player

+A -A
Autor
Beitrag
welltempered
Neuling
#1 erstellt: 04. Apr 2005, 11:41
Hallo verehrte Musikfreunde, bin zum ersten mal hier und würde mich freuen, sofern ich mit jemandem Erfahrungen mit einem Well Tempered Plattenspieler austauschen könnte. ( Systhemauswahl, Pflege ect....
LP12
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2005, 15:51
Hi,

und willkommen im Forum. Ich habe zwar keinen Well, kann Dir von daher wenig helfen. Aber : ich finde die PS von Well RICHTIG gut (geil ).

In deisem Forum sind sie jedoch unterrepräsentiert. Weiss nicht, ob du Anhänger dieses Herstellers findest.

Mein Händler hat lange zeit sehr viel well Tempered verkauft und ich war jedes mal von der klanglichen Qualität und dem unkritischen Handling begeistert.

Ich habe des öfteren das DL 103 auf dem Well gehört. Klang gut.
salesunddesign
Neuling
#3 erstellt: 12. Apr 2005, 17:45
Hallo WellTempered,

Ein schönes Synonym. Welcome in the "Well Tempered Club" !
Meine Freunde und ich besitzen ebenfals diesen Ausnahme Plattendreher. Ich persönlich besitze seit ca. 10 Jahren einen Well Tempered Reference. Mein Freund hat einen Well Tempered Classic, aber fast auf Reference modifiziert.

Du möchtest wissen, was man an diesem Teil pflegen kann. So gut wie gar nichts, das Gerät hat keine Lager die ausschlagen könnten, alles schwimmt im Silicon. Ab und zu muß man halt überprüfen, ob noch genügend Silicon im Lager und in der Wanne ist (ca. alle 3 Jahre). Auch der Treibriemen sollte noch in Ordnung sein und unbedingt getwistet aufgelegt werden. Ich habe eine kleine Abhandlung über den Well Tempered in deutscher Sprache geschrieben, wenn Du Interesse hast, kann ich Dir das per Email zusenden (Word-File mit Grafiken).

Was kannst Du an Deinem Well Tempered verbessern? Wenig. Man kann den Tonarm gegen einen Carbon Tonarm austauschen, kostet aber richtig Geld. Was ich für mich gemacht habe, ich habe mir einen Tonarm-Lift gebaut. Original Lift ist von einem gebrauchten Linn und ich habe aus Messing den Fuß und die Einstell-Mechanik dazu gebaut. Funktioniert Super.

Weiterhin kann man am Motor viel machen ! Ich habe ein Steuergerät für den Well Tempered Motor entwickelt und gebaut, damit dieses Teil absolut mit 50 Hertz (33,333333) Umdrehungen läuft (zwischen 28 bis 55 Umdrehungen einstellbar). Damit läuft der Motor bis auf 1/1000 Umdrehungen in seinem Sollbereich und das ist klanglich unglaublich hörbar.Falls Du elektronische Kenntnisse hast, könnte ich Dir bei einem Selbstbau eines solchen "Electronic Flywheels" helfen. Schaltpläne habe ich selbst konstruiert, Gerät durch ein paar Prototypen-Phasen gejagt und dann vier mal gebaut. Der Manpower Aufwand ist einfach zu groß, um so etwas zu einem vernünftigen Preis verkaufen zu können. Materialkosten bei einem Selbstbau sind ca. 700 € und eine Woche Arbeit. In diesem Flywheel wird das 230V Netz vom Plattenspieler getrennt. Ein Oszillator (von einem Accu gespeist)baut ein kleines Sinus-Signal von 0,4 V auf, dieses wird von einem HiFi-Verstärker auf 40 Volt gebracht und zwei Transformatoren schaffen dieses Signal wieder auf 230 V hoch.

Ich habe mir eine Umschalteinrichtung gebaut, um den Well Tempered direkt am Netz zu betreiben, mit einem Flywheel ohne Accu zu betreiben und dann mit einem Flywheel mit Accu zu betreiben. Die Unterschiede sind so eindeutig und klar hörbar, es ist nicht zu fassen. Meinen Well Tempered Freunden habe ich solche Geräte gebaut und zum Materialpreis überlassen. Die Geräte laufen nun seit 7 Jahren und die Frequenz ist stabil wie ein Panzerschrank ... immer sauber 50 Hz plus/minus 1/100 Hz Abweichung über diese 7 Jahre.

Mit einem solchen "Electronic Flywheel" wird die Musik beim Well Tempered erst richtig ruhig und perfekt.

Nun, ich denke das reicht erst mal. Wenn Du Interesse an einer Well Tempered Kommunikation hast, melde Dich halt.

Viele Grüße
Helmut


[Beitrag von salesunddesign am 12. Apr 2005, 17:54 bearbeitet]
salesunddesign
Neuling
#4 erstellt: 14. Apr 2005, 00:18
Hallo WellTempered,

Alles ist nicht so schwer, daß man es nicht lernen könnte. Auch Elektronik ist, wenn man es einfach erklärt, machbar. Nun zu Deinen Fragen:

Der Tonarm-Lift ist einfach genial. Auch ich habe beim Musik hören mit HiFi Freunden mal zu tief ins Weinglas geschaut, war etwas euphorisch und habe beim Auflegen des Tonarms meinen Diamanten abgebrochen. Dies war ein Van den Hul Grashopper 3 GLA (Goldspulen). Kaufpreis 3.600 €. Mir ist das Herz in die Hosen gerutscht. Habe am nächsten Tag versucht die Firma Van den Hul zu erreichen und hatte den Meister Arlt van den Hul selbst am Telefon. Er beruhigte mich, gab mir den Rat den defekten Tonabnehmer zu ihm nach Holland zu schicken und er würde das wieder besser als neu machen, inclusive Upgrade auf die neueste Version. Dafür wollte er einen kleinen Obolus von 250 € haben. Ist das nicht ein Super Service? Das System kam nach ca. 4 Wochen upgedatet und upgegradet wieder zu mir zurück, spielte besser als je zuvor.
Damit mir so ein Mißgeschick nicht noch einmal passiert bin ich in ein Gebraucht-HiFi Laden in Frankfurt und habe mir für 50 € zwei defekte Linn Tonarme gekauft. Aus diesen Tonarmen habe ich die Lifts ausgebaut, etwas gereinigt und in zwei von mir selbst zurecht gefeilte Messinghalterungen eingesetzt. Diese Halterung habe ich mit doppelseitigem Klebeband passgenau (vorher die Bewegung des Tonarms ausprobiert) auf das Chassis des Well Tempered geklebt und seitdem funktioniert das Teil, als ob es mit dem Laufwerk mitgeliefert worden sei. Alles kein Hexenwerk. Im Anhang findest Du ein Bild dieses selbstgebastelten Teils und ein Bild meines Well Tempered.

Man braucht einen Tonarm-Lift, egal von welchem alten Tonarm, man braucht ein Stück Messing, ein Messingrohr, eine Feile, eine Bohrmaschine und ca. drei Stunden Zeit .... fertig ist so ein Tonarm-Lift !!!

Deine weitere Frage ist der Tonabnehmer: Ich hatte ein Audio-Technica OC-9 für ca. 450 € (war super das Teil), ich hatte einen Ikeda (weiß nicht mehr welchen) für ca. 1.250 €, war nicht gut. Ich hatte einen Spectral Reference für ca. 1.800 €, war sehr gut aber nach einem Jahr kaputt. Habe das Teil zu Spectral nach USA geschickt und nie mehr etwas über mein System noch von Spectral gehört (Geld einfach verraucht).

Nun habe ich den VdH Grashopper und bin absolut glücklich damit. Tolle Feinzeichnung und wenn es darauf ankommt eine ungeheure Kraft in den Höhen, Mitten und Bässen. Auch ältere, abgenudelte Platten laufen absolut rauschfrei, da der VdH Schliff sehr tief in die Rillen geht und sich von oberflächlichen Kratzern auf der Vinyl nicht beeinflussen läßt.

Meine Anlage ist folgende: (nicht erschrecken, sind schon teure Geräte, aber ich habe mich von einer kleinen Marantz-Anlage über viele Stufen zu diesem System hochgearbeitet, hat aus Kostengründen 20 Jahre gedauert). Nun bin ich sehr glücklich damit.

2 x Thiel CS 5i Lautsprecher
Revel B15 Subwoofer
2 x Jeff Rowland Model 7 Endverstärker
Jeff Rowland Consummate Phono-Vorverstärker, Pre-Verstärker plus separate Netzteile
Well Tempered Reference Record Player
VdH Grashopper GLA (mit Goldspulen)
Barclay Cabernet CD Laufwerk
Theta DSPro Generation II D/A Wandler
Stax Röhren Kopfhörer Verstärker mit Difuss Feld Entzerrer und Stax Lambda Sig. Kopfhörer
FlyTech Electronic Flywheel (das von mir gebaute Steuergerät für den Well Tempered)
MIT CVT und Heavens Gate Lautsprecher Kabel parallel
Straightwire Virtuoso NF Kabel für das gesamte System
Cardas und MIT Power Cords (Netzleitungen)

Anbei ein kleines Bonmot:
Ich habe eine Frau vor 2,5 Jahren kennen gelernt die von Beruf Opernsängerin ist (eine sehr berühmte). Ich habe diese Frau zu mir nach Hause mit ihren eigenen CD's eingeladen, mit dem Versprechen, sie könnte bei mir Ihre eigene Stimme hören, wie sie ihre Stimme noch nie im Leben gehört hat. Sie hat ihre Stimme auf meiner Anlage gehört und seit letztem November sind wir sehr glücklich verheiratet. Ist das nicht etwas ? Die Webpage dieser Opernsängerin ist: www.GracielaAlperyn.com , schaue doch mal rein. Sie sagt heute zu mir ich bräuchte doch gar keine elektronische HiFi-Anlage mehr, ich hätte doch jetzt eine Bio-HiFi Anlage ! Da hat sie recht, zwischen Live und Konserve gibt es auch bei der besten Anlage große Unterschiede, die Stimmgewalt und das Timbre meiner Partnerin ist mit Elektronik nicht zu reproduzieren. Aber wer will immer nur eine Stimme hören? Ich liebe auch meine HiFi-Anlage.

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner Musik und Deiner Anlage, ganz besonders mit dem Well Tempered, es gibt keinen besseren Plattendreher (sehr gut gewählt).

Im Anhang findest Du:
Ein Foto des Tonarm Lifts
Ein Foto meines Well Tempered
Ein Foto meiner Anlage
Eine Anleitung zur Einstellung des Well Tempered

Viele Grüße
SalesUndDesign
Albus
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2005, 11:01
Tag,

der Welltempered Turntable mit Welltempered Tonearm und Van den Hul MC One Cartridge war July 1988 sorgfältig untersucht und als sehr gut besprochen worden vom Spezialisten Edward M. Long, im US-Magazin AUDIO, wiederabgedruckt in Best of Audio IV (1990). Dort findet durch Bill Firebaugh, Konstrukteur, und Ed. M. Long die Geschichte des zu twistenden Riemens ihre Auflösung sowie messtechnische Untermauerung des positiven Gleichlaufeffektes.

MfG
Albus
otokar
Neuling
#6 erstellt: 02. Mrz 2009, 12:55
Hallo Helmut, Sales und Design

Kürzlich habe ich über die Bucht, einen "neuwertigen" Classic V, für 1111 Euro gekauft. Um Transportschäden vorzubeugen, habe ich dem Lüneburger Händler, einen bruchsicheren Industrie Karton mit 40 Meter Luftkammerfolie und 30 Liter Styroporchips gesandt. Nach Erhalt und Auspacken des zerlegten WTC, musste ich feststellen, daß die drei Platten der Zarge, auf der linken Seite, von vorne nach hinten verschoben waren. In der rechten, vorderen Ecke, lagen die Platten exakt übereinander.
Leider, hat der Verkäufer das Silikonöl nicht, wie gebeten, mit einer Kanüle abgesaugt. In der Tonarmwanne und der Lagerbuchse steckte nur ein Stück Toilettenpapier. Dem entsprechend, ist das meiste Silikon, auf dem Versand ausgelaufen. Darüber hinaus, erhielt ich das Gerät ohne Rechnung, Anleitung, Plattenklemme und als "Bonbon", mit abgebrochenem Nadelträger des Systems! Problemklärung in der Bucht ist zwecklos; der Händler akzeptiert keine Paypal Zahlung.

Meine Fragen an Dich:
Wie zerlege ich die Classic V Zarge? Ist die Lagerbuchse verschraubt? Wo erhalte ich neue Dämpfer, welche die Platten voneinander entkoppeln? Wer verkauft die originale Anleitung? Kann man die Reference Zarge aus Stein, in den USA bestellen? Welches Silikonöl in welcher Menge, wird in Lager- und Tonarmwanne gefüllt?

Bin über jede technische Beschreibung und Bilder, zur optimalen Justage des WTC dankbar.

Freundliche Grüße,
Otokar
x.b.liebig
Neuling
#7 erstellt: 27. Mrz 2009, 12:17
Meine Fragen an Dich:
Wie zerlege ich die Classic V Zarge? Ist die Lagerbuchse verschraubt? Wo erhalte ich neue Dämpfer, welche die Platten voneinander entkoppeln? Wer verkauft die originale Anleitung? Kann man die Reference Zarge aus Stein, in den USA bestellen? Welches Silikonöl in welcher Menge, wird in Lager- und Tonarmwanne gefüllt?

Bin über jede technische Beschreibung und Bilder, zur optimalen Justage des WTC dankbar.

Freundliche Grüße,
Otokar[/quote]

Hallo Otokar,

Silikon bekommst Du bei http://stanalog.stores.yahoo.net/wela.html , ich bekam gerade für meinen WT Record Player
neues Silikon für Arm und Tellerlager, ein Reference-Gewicht und eine Schablone. Die Fläschen enthalten genau die Menge für eine Füllung.
Alles lief ohne größere Probleme ab. Ich bekam eine mail mit Sendungsverfolgungsnummer, abholen musste ich's beim Zoll.
Eine Anleitung zur Justage des TA findest bei http://www.vinylengine.com/library/well-tempered.shtml.
Die Einstellung der Bedämpfung würde ich nach Gehör probieren.
Und neuerdings vertreibt Black Pearls in der BRD Well Tempered, der ist bei ebay zu finden und gewiss auch über google.

Viele Grüße, Peter
Coquillat
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Okt 2013, 12:52
Hallo, habe gerade zum 50sten einen Well-Tempered Spieler bekommen. Der Tonarm schwimmt in Silicon ...
der Tonabnehmer ist eine herrliche Grado-Nadel.
Bin restlos begeistert. Die Musik klingt unglaublich präzise, kraftvoll, räumlich und trotzdem durchsichtig!

Für mich eine würdige Konkurenz zum Linn LP12!

herzlich vom Nikolaus
second*hand*emotions
Neuling
#9 erstellt: 27. Dez 2013, 13:59
Hi

ich bin neu hier und habe Deine Bemerkung über Welltempered und Grado gelesen;
Ich betreibe den WTC seit ca.25 Jahren ausschließlich mit Grado Abtastern und ich denke, dass es für einen Grado Tonabnehmr nichts Besseres gibt als einen WTC. Warum? Wegen der individuellen Dämpfungsmöglichkeit die das Grado (MM ) benötigt.
Ich habe den WTC auch teilweise aufgerüstet ( Plattengewicht und dergl. ) habe aber noch nie besser als mit dieser Kombi gehört.
Natürlich kommt man da immer ins Philosophieren über diese und jenes.
Meinerseits würde ich niemals mit einem MC Musik hören ,da ich keines kenne das wirklich musikalisch klingt ( wohlgemrkt musikalisch und nicht HIFI -Klänge! Im Übrigen war es Herr Grado der das MC -Prinzip erfunden und verworfen hat; leider experiementiert sein Sohn heute mit einer Mischung aus MC und MM herum, na ja .)
Ich betreibe den WTC seit Jahren mit Grado Monotonabnehmern
( needledoctor .com , wenn du nicht in die Fänge des deutschen Vertriebs fallen möchtest ) und natürlich entsprechenden Mono Scheiben; Das ist eine Offenbarung; pure Holographie und vor allem musikalisch und NICHT in einzelne Hifi -Töne seziert.
Wenn du Interesse über einen Justier -Gedankenaustausch über den WTC hast ( ich habe mich damit 15 Jahre beschäftigt ) dann melde Dich gerne unter [email]sofronitski@yahoo.fr.oder eben hier.

alles Gute

Wolfgang


[Beitrag von second*hand*emotions am 29. Dez 2013, 11:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Well Tempered Record Player
salesunddesign am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  5 Beiträge
Well Tempered Record Player
salesunddesign am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  2 Beiträge
Riemen für Well Tempered Record Player
straightnochaser am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  3 Beiträge
Well Tempered
Schwarzwald am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  26 Beiträge
hört jemand mit einem well tempered turntable / well tempered arm?
totti1965 am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit WELL TEMPERED CLASSIC
zyxyatra am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  3 Beiträge
U-Turn record player
Der-Yeti am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  33 Beiträge
1mm-pitch record = ?
fjmi am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  7 Beiträge
Pioneer Tapedeck (Record Level)
Pioneer_Freak am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  3 Beiträge
Michell Record Clamp
Johnny_R am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • OXX Digital

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedD0M3-2030
  • Gesamtzahl an Themen1.344.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.571