Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattengewicht schädlich fürs Lager?

+A -A
Autor
Beitrag
langi001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2008, 17:04
Hallo,

man wird ja überall mit Hifizubehör überschüttet.

Nun meine Frage, ist so ein Plattengewicht mit knapp einem Kilo nicht zu schwer für das Lager des Plattenspielers?
Denn ich glaube nicht das ein Entwickler davon ausgegangen ist, das mal jemand auf die Idee kommt noch mal ein zusätzliches Gewicht auf den Plattenteller zu legen!


[Beitrag von langi001 am 26. Okt 2008, 17:07 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2008, 17:23
Hallo Langi,

ich benutze kein solches Gewicht, weil ich keine Wellblechplatten habe bzw. dieselbigen auch ohne Gewicht abspielbar sind. Kein Zweifel, dass das Lager zusätzlich beansprucht wird. Es kommt sicherlich auf den Einzelfall an, d.h. die Bauart des Lagers und das Gewicht des Gewichts, ob dabei Schäden entstehen. Aber frag doch mal TommiS aus dem Analogforum...

Gruß von Silberfux
TomSawyer
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2008, 18:16
Hallo

wie immer: Es kommt drauf an.

Wenn Dein Lager einen Hartmetall-Lagerspiegel hat, ist es kein Problem.
Es muss auch evtl. ein anderes Öl rein.

Am besten Joel fragen.


Und Gewichte finden nicht nur bei verwellten Platten Anwendung.
Doch das ist ein anderes Thema

LG

Babak
Karl1961
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2008, 23:12
Tom Sawyer schrieb:

Wenn Dein Lager einen Hartmetall-Lagerspiegel hat, ist es kein Problem.
Es muss auch evtl. ein anderes Öl rein.

Am besten Joel fragen.


Genau richtig,vorher bitte sein lassen.

Welchen Plattenspieler hast du denn überhaupt?
wattkieker
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2008, 23:17
Lieber alternativ nach Klemmen suchen, die haben den gleichen Effekt, ohne das Lager zu belasten.

Plattenklemme von Clearaudio

Ich hab nichts mit dem Verkäufer oder dem Verkuaf zu tun, ist nur als Tipp gedacht
Karl1961
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2008, 23:26
wattkieker schrieb:
Lieber alternativ nach Klemmen suchen, die haben den gleichen Effekt, ohne das Lager zu belasten.


Ja gut ist auch eine möglichkeit.
Aber es gibt schönere Klemmen
wattkieker
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 00:11

Aber es gibt schönere Klemmen


Stimmt

Aber mir gings ja nur um die Alternative zum Gewicht
Holger
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2008, 00:30
Es kommt mit Sicherheit auch auf das Verhältnis an - ein 500g-Gewicht auf einem 4500g-Schwungrad eines TD 124 ist halt etwas anderes als ein 1000g-Gewicht auf einem 1000g-Tellerchen...
Karl1961
Stammgast
#9 erstellt: 27. Okt 2008, 00:30
wattkieker schrieb:
Aber mir gings ja nur um die Alternative zum Gewicht


Wir wissen ja noch nicht mal was für einen Plattenspieler
langi001 hat.
Nachher ist das Auflagegewicht fast so schwer wie der ganze Plattenspieler,dann ist dein Vorschlag natürlich eine Alternative.
wattkieker
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2008, 01:07
Recht hast du, nachher ist das so ein Edel-Schneider, Elta oder Roadstar, da ist die Klemme oder das Gewicht dann schon fast Voodoo
langi001
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Okt 2008, 08:28
Es ist nur ein Dual 721.


TomSawyer: Wenn Dein Lager einen Hartmetall-Lagerspiegel hat, ist es kein Problem.
Es muss auch evtl. ein anderes Öl rein.


Doch wie bekomme ich das raus in der SM steht dazu nix drin.
Karl1961
Stammgast
#12 erstellt: 27. Okt 2008, 11:26

langi001 Es ist nur ein Dual 721.


Dann bleibe bei einer Klemme,gibt es auch schöne.
the_det
Stammgast
#13 erstellt: 27. Okt 2008, 11:35

langi001 schrieb:
Es ist nur ein Dual 721.


TomSawyer: Wenn Dein Lager einen Hartmetall-Lagerspiegel hat, ist es kein Problem.
Es muss auch evtl. ein anderes Öl rein.


Doch wie bekomme ich das raus in der SM steht dazu nix drin.


Wie? "Nur" ein Dual 721? An dem müssen andere Plattenspieler auch erst mal vorbeikommen
Er stellte immerhin mal die Spitze der (wahrlich nicht schlechten!) Dual-Produktpalette in den 70ern dar.
Im Fall des Dual gibt es eigentlich kein Lager, weil die Mittelachse des Tellers die Drehachse des Motors ist (direktgetrieben halt). Deshalb brauchst Du auch kein Lageröl nachzufüllen. Und deshalb sollte es auch kein Problem sein mit einem Plattengewicht zu hantieren. Ob es allerdings notwendig ist, glaube ich ehrlich gesagt nicht.

Grüße
Det
Rillenohr
Inventar
#14 erstellt: 27. Okt 2008, 13:15

the_det schrieb:

Im Fall des Dual gibt es eigentlich kein Lager, weil die Mittelachse des Tellers die Drehachse des Motors ist (direktgetrieben halt). ...


Ach, und der Motor dreht sich ohne Lager?

Nee, alles, was sich dreht, hat ein Lager. Ich habe keine Schnittzeichnung eines Dual-Direktantriebs zur Hand, aber m.W. sind die Achsen bei Direktantrieblern in der Regel "nur" 7mm, das sind schon mal weniger gute Voraussetzungen für ein schweres Plattengewicht.
Ob es für Dual HM-Lagerspiegel gibt, weiß ich nicht. Wohl eher nicht, da man diesen vermutlich nicht so einfach einsetzen kann wie bei einem Thorens.

Folglich: Lass das Gewicht lieber weg. 1 Kilo sind auch ein recht stattlicher Wert.
the_det
Stammgast
#15 erstellt: 27. Okt 2008, 14:40

Rillenohr schrieb:

the_det schrieb:

Im Fall des Dual gibt es eigentlich kein Lager, weil die Mittelachse des Tellers die Drehachse des Motors ist (direktgetrieben halt). ...


Ach, und der Motor dreht sich ohne Lager?

Nee, alles, was sich dreht, hat ein Lager. Ich habe keine Schnittzeichnung eines Dual-Direktantriebs zur Hand, aber m.W. sind die Achsen bei Direktantrieblern in der Regel "nur" 7mm, das sind schon mal weniger gute Voraussetzungen für ein schweres Plattengewicht.
Ob es für Dual HM-Lagerspiegel gibt, weiß ich nicht. Wohl eher nicht, da man diesen vermutlich nicht so einfach einsetzen kann wie bei einem Thorens.

Folglich: Lass das Gewicht lieber weg. 1 Kilo sind auch ein recht stattlicher Wert.


Haarspalter!
Natürlich ist die Motorachse im Motor gelagert. Aber natürlich meinte ich das so, wie Du es auch ausgeführt hast: Versuch einen Lagerspiegel einzusetzen. In dem Sinne gibt's also kein Lager, das man ölen und pimpen kann. Können wir uns darauf einigen?

Gruß
Det
langi001
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Okt 2008, 14:52
Hätte nicht gedacht das, dass so Diskutiert wird!

Habe hier eine Schnittdarstellung.



peregrin
Stammgast
#17 erstellt: 27. Okt 2008, 15:02
Verzeiht, wenn ich hier kurz querfrage: Aber was sind Wellblechplatten und welche Aufgabe hat so ein Gewicht?
Holger
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2008, 15:25
Die "Wellblechplatten" waren ein Scherz.
Und ein Gewicht benutzt man, um eine bessere Ankopplung der Platte an den Plattenteller zu erreichen.
Zudem können, wenn der Teller entsprechend geformt ist (leicht konkav), leichte Verwellungen der LPs "geglättet" werden.
Rillenohr
Inventar
#19 erstellt: 27. Okt 2008, 15:27

the_det schrieb:

Können wir uns darauf einigen?


Freilich.
peregrin
Stammgast
#20 erstellt: 27. Okt 2008, 17:13

Holger schrieb:
Die "Wellblechplatten" waren ein Scherz.

Okay, den Verdacht hatte ich auch :).

Man könnte eigentlich auch Plattenteller baun, die kleine Krallen ringsum haben, die die Platte runterhalten (nur so fürn Ideenpool).

Wenn man SChallplatten wie Kontaklinsen hat und die konkave Seite nach oben zeigt, dann nützt ein Gewicht/eine Klammer in der Mitte, wo das Label draufklebt, wohl auch nicht so viel (außer, dass die Reibung erhöht wird, und das Ding nicht durchrutscht beim Start)?
Karl1961
Stammgast
#21 erstellt: 28. Okt 2008, 02:08
Hallo langi001

Habe mir mal deinen Dual 721 angesehen,ist ein schönes Teil.
Wenn alles noch funktioniert ???

Alle Achtung DUAL

Ich glaube eine schöne Klemme reicht wenn du noch möchtest.
Muss aber nicht.
Sieht auch ohne gut aus

Aber, Dual fand ich auch immer klasse........

Gruß
Karl


[Beitrag von Karl1961 am 28. Okt 2008, 02:11 bearbeitet]
langi001
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Okt 2008, 08:23
Bis jetzt ist alles in Ordnung, zu mindest ist mir noch nichts fehlerhaftes aufgefallen.

Bis auf die Nadel...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattengewichte schädlich?
max130 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  2 Beiträge
Plattengewicht , filzmatte
Polytox am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  24 Beiträge
Plattenklemme/Plattengewicht
eppic am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 16.06.2013  –  21 Beiträge
Dual 731Q Plattengewicht?
dp-wurzel am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  5 Beiträge
Rega P2 mit Plattengewicht ??
zevon am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  4 Beiträge
plattengewicht für reibradler?
jansibelius am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  7 Beiträge
plattengewicht für transrotor/thorens???
dietmar18 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  4 Beiträge
Plattengewicht oder Plattenklemme?
knippi am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  32 Beiträge
Plattengewicht Ja oder Nein
Celimaniac am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  29 Beiträge
Das etwas andere Plattengewicht
Musi_Kuss am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Metz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.009