Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches MC für Debut 3

+A -A
Autor
Beitrag
jocmoe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2008, 10:04
Hallo,

möchte mir gerne ein MC-System für den Debut 3 zulegen, welches passt da zum originalen Arm am Besten. (überlege zwischen Ortofon Samba (bekomme ich sehr günstig) oder Denon DL 110, 160)

Danke für Eure Tipps,
Jochen
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Okt 2008, 10:49
Jochen,

kennst Du die effektive Masse Deines Tonarms?

Stefan
jocmoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2008, 13:43
Hallo,

leider nicht es ist der originale 8.6 Arm montiert.

lg jochen
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2008, 13:54

jocmoe schrieb:
Hallo,

leider nicht es ist der originale 8.6 Arm montiert.

lg jochen


der hat 9,5 gr eff. M.

klaus

edit:

grad beide mal durchgerechnet...hier!...passen wohl beide nicht....


[Beitrag von kölsche_jung am 27. Okt 2008, 14:02 bearbeitet]
Platte74
Stammgast
#5 erstellt: 27. Okt 2008, 14:15
Der Debut hat doch einen magnetischen Teller, oder? Da dürften MC-Tonabnehmer ausscheiden, wenn mich nicht alles täuscht. Oder hast Du die Variante mit Acryl-Teller?

Analoge Grüße
Malle
jocmoe
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Okt 2008, 14:20
Hallo,

mein Debut hat einen Metallteller, warum scheiden da dann MC-Systeme aus?

Jochen
lini
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 14:35
Jochen: Um "aus Metall" allein geht's nicht - aber ein magnetischer Stahlteller wie bei dem Debut ist tatsächlich kaum geeignet für MCs & MCHOs, weil sich deren üblicherweise recht starke Magnete von so einem Teller sehr angezogen fühlen können - und das gerne mehr, als die Nadelträgeraufhängung gegenhalten kann.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 27. Okt 2008, 19:18
Hallo!

@ocmoe

Es gibt allerdings für den Debut III einen Optionalen Acrylteller (der ist auf dem Debut III Esprit serienmäßig) allerdings habe ich keine Ahnung was der dich kosten würde.

Rein rechnerich würde ein ein Goldring Eroica LX mit 9,6 Hz Resonanzfrequenz recht gut passen. Auch ein Ortofon Salsa käme mit cd.10 Hz recht gut hin.

Allerdings kommst du mit den Mehrausgaben für den Acrylteller schon in Bereiche in denen es auch sehr gute MM-Systeme gibt. So kostet dich z.B. ein 2M-bronze unter 250 Euro und ein VM-silver kostet dich sogar noch unter 230 Euro. Das sind MM-Systeme die sich vor gleichteueren MCs nicht zu verstecken brauchen.

Sollte es dich nach absolut hochklassigen Systemen gelüsten wirst du auch bei den Moving Iron Systemen von Grado fündig, z.B. das Grado Reference Sonata Wood für etwa 600 Euro spielt klanglich, von der tonalen Ausgewogenheit und auch von der Auflösung her in der gleichen Klasse wie z.B. ein Benz-Micro ACE-L -freilich mit einem völlig anderem Klangbild- Grados klingen besonders bei Stimmen Prächtig und erinern ein wenig an die großen alten Shure-Systeme der V-15 Ära sind aber noch weicher und runder abgestimmt.

Allerdings kann der auf dem Debut III verbaute Tonarm das Grado Reference Sonata Wood wohl nicht mehr im vollem Umfang nutzen, aber der Klang dürfte dennoch bestechend sein.

MFG Günther
olli_1963
Stammgast
#9 erstellt: 28. Okt 2008, 15:04
Ich würde bei einem doch eher limitierenden PS wie dem Debut nicht in ein hochwertiges MC investieren.
Zudem muss dann der Pre ja auch MC können.
Das Geld sollte man lieber sparen und in eine gescheite MM-Lösung investieren.
Ortofon 2M Blue oder Bronze fallen mir da zwangsläufig ein.
Ein Grado Reference (welches auch immer) ist bei dem Dreher und dem Tonarm oversized.
jocmoe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Okt 2008, 15:36
Hallo,

danke für Eure Tipps.
Nachdem ich derzeit ein 2M Red mit defekter Nadel montiert habe, werde ich auf eine 2M Blue Ersatznadel aufrüsten oder falls ich das MC Samba günstig bekomme, zusätzlich in einen Acrylteller investieren.

lg Jochen
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 28. Okt 2008, 18:01
Hallo!

@jocmoe

Das ist eine gute und vernünftige Wahl. Das 2M-blue wird dir wohl -zumindestens für die nächste Zeit voll ausreichen. Das Samba ist ungeachtet seiner etwas gewöhnungsbedürftigen Farbgebung zwar ein recht gutes System, mit einer Compliance von 14 bei einem Korpusgewicht von 7 Gramm und einer eff. Tonarmasse von 9,5 Gramm kommst du auf ca. 11 Hz. Das geht rein technisch betrachtet noch ohne Probleme. Allerdings führen Systeme mit niedriger Compliance in leichten Tonarmen in der Regel zu einem etwas härteren Klangbild mit einer Höhenbetonung, aber das kann -entsprechendes Musikmaterial vorrausgesetzt auch von Vorteil sein.

@olli_1963

Der 8.6 Tonarm ist besser als sein Ruf, natürlich kann er ein Grado Reference Sonata Wood nicht mehr voll nutzen, aber das kann z.B. ein alter SME-3009 imp auch nicht. Nur scheint da alle Welt es normal zu finden wenn es trotzdem verbaut wird.

MFG Günther
jocmoe
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Okt 2008, 14:15
Hallo,

kurze Frage noch dazu, kann ich bis zur Lieferung des Acryltellers mit dem MC System und Metallteller abspielen, oder ist hier mit nachhaltigen Beschädigungen zu rechnen?

Jochen
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 29. Okt 2008, 17:32
Hallo!

Das würde ich an deiner Stelle lieber nicht riskieren, zwar bietet die Schallplatte und die dünne Filzmatte zwischen dem Teller und dem System in ihrer Eigenschaft als Abstandshalter einen gewissen Schutz aber trotzdem könnte der (im Verhältniss zu seiner Größe) recht Starke Magnet der die beiden Winzigen Spulen ummantelt und aus dem dein MC-Systemkorpus im wesentlichen besteht vom Plattenteller derart stark angezogen werden daß dein System mit dem "Bauch" auf der Platte aufliegt. Dadurch könnten die Dämpfergummis, die Nadelträgeraufhängung oder gar der Nadelträger selbst so ernsthaft beschädigt werden daß dein System unbrauchbar wird.

Selbst wenn das nicht geschieht würde deine eingestellte Auflagekraft hinten und vorne nicht stimmen sondern wäre viel zu hoch, auch da könnte es schon zu Beschädigungen kommen, ganz sicher aber wird das zu einer eingeschränkten Lebendauer des MCs führen.

Noch einmal: Klanglich günstiger als ein MC-System wäre im Pro-Ject Debut III-Tonarm ein Magnetsystem wie das 2M-blue/-bronze untergebracht da der Tonarm damit besser zurechtkommt. MC-Systeme sind ungeachtet des Tenors der HiFi-Gazetten nicht zwangsläufig besser als Magnetsysteme.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 29. Okt 2008, 17:35 bearbeitet]
jocmoe
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Okt 2008, 08:04
Hallo!

Danke, dann werde ich auf den Acrylteller warten, gibt es da Empfehlungen?
Schwanke zwischen dem originalen Pro-ject Teller oder dem Teller von Delta Dynamics, der DD würde mir weil in schwarz besser gefallen.

Danke für Eure Empfehlungen,
Jochen
anderl1962
Stammgast
#15 erstellt: 30. Okt 2008, 14:46
Hallo Jochen,
nimm den von Delta Dynamics. Ist sehr gute Ware zu nem fairen Preis. Habe meinen auch von denen. Aber nicht deshalb die Empgehlung sondern sind wirklich gut verarbeitet. Was soll das Teil denn aktuell kosten?

Gruß
Andreas
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 30. Okt 2008, 17:35
Hallo!

@jocmoe

Meinst du den hier? http://cgi.ebay.de/A..._trksid=p3286.c0.m14

Sieht recht schick aus, rein aus optischen Gründen sollte dann noch einer dieser Plattenpucks dazu. Ich wüßte keinen Grund warum du ihn nicht verwenden könntest, -es sei denn der Gewichtsunterschied zum Normalteller wäre sehr groß, das könnte zu veränderten Gleichlauf- und Rumpelabständen führen.

MFG Günther
jocmoe
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Nov 2008, 10:16
Hallo,
ja genau den Teller hab ich gemeint, werde jetzt den milchigen nehmen, wegen des Pucks bin ich noch am überlegen.

lg Jochen
jocmoe
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Nov 2008, 07:40
Hallo Analog Freunde,

nachdem ich jetzt das Ortofon Samba, sowie den Acrylteller vor mir liegen habe geht es an die Montage und Justierung.
Habt Ihr da viellicht Tipps wo ich eine ordentliche Beschreibung her bekomme und wie man die Kabeln vom System ohne Beschädigungen abzieht.

Pro-ject Debut3
Ortofon Samba MC
Delta Dynamics Acrylteller

Danke,
Jochen
fd150
Stammgast
#19 erstellt: 12. Nov 2008, 14:17
Ich hatte meinen TA-Wechsel vor einigen Jahren mit einer der vorne spitz zulaufenden Kombizangen erledigt, schön vorsichtig mit Feingefühl, dann paßt das.
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 12. Nov 2008, 17:11
Hallo!

Hier gibt es Schablonen und eine Justageanleitung.

http://www.vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/index.html

Viel Spaß damit, ich habe mit der alten Audioschablone beste Erfahrungen gemacht.

MFG Günther
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Nov 2008, 14:11
Hallo Jochen,

hast Du das neue System mit Hilfe der Anleitung von Günther schon draufgezaubert?


Flo
jocmoe
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Jan 2009, 20:50
Liebe Hifi Freunde,

danke nochmals für Eure Tipps, nun ist der Debut endlich fertig montiert und justiert und ich kann Euch ein erstes Foto übermitteln.
Klanglich konnte ich auf meinem bescheidenen System keine Verbesserung zum 2M RED feststellen, optisch bin ich sehr zufrieden!


lg Jochen

http://img231.imageshack.us/my.php?image=debutwm8.jpg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenpuck für ProJect Debut 3 Esprit
be.mobile am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  16 Beiträge
Pro-Ject Debut 3
Rossi1967 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  7 Beiträge
Debut 3 Tonarmhöhe
jocmoe am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  3 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Pro-Ject Debut 3
Paul_Kersey am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  12 Beiträge
Spped Box für Debut 3 Esprit
be.mobile am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Pro-Ject Debut 3 Esprit
upsidedown666 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  14 Beiträge
PerspeX vs. Debut - Nebengeräusche
ps310 am 02.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  19 Beiträge
Pro JEct Debut 3 Esprit Tuning?
be.mobile am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  36 Beiträge
MC Tonabnehmer
Gargamil am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  7 Beiträge
Ersatz-System für Pro-Ject Debut II
skusi am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.405