Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler brummt nur noch

+A -A
Autor
Beitrag
Karma_Police
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2004, 15:51
Hallo,

Nachdem ich unseren alten Plattenspieler - einen Dual 704 - einige Male benutzt habe, scheint irgendetwas kaputt gegangen zu sein, laut meines Bruders ist das Kabel Schuld an der Sache.. Spielen tut er im Prinzip tadellos, nur die Verbindung zum Radio bzw. Lautsprecher funktioniert nicht, man hört nur ein "Brummen".... Das Problem ist, dass das Kabel anscheinend fest am Plattenspieler befestigt ist, kann man das irgendwie austauschen? Mein Bruder meint nein.. ?! Das einzige was ihm dazu einfällt ist eine neues Chinch-Kabel anschaffen und beide irgendwie miteinander verbinden.... wie auch immer er sich das vorstellt..


Danke!
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2004, 15:55
Hallo,

ja - man kann es austauschen und ein Chinch-Kabel wird intern im Gerät anders angeschlossen als das serienmässige DIN-Kabel!
Gruss
Herbert
popkiller
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2004, 17:39
Hallo erstmal....

ein neues kabel einbauen ist eigentlich kein porblem....
wenn du nicht gerade zwei linke hände ohne daumen hast

ich hätte an meinem dual 606 vor ein paar tagen das gleiche problem....
und habe bei der gelegenheit gleich ein paar ordentliche chinchbuchsen eingebau...

einfach gerät offnen an geeigneter stelle (am besten an der rückwand in der nähe des tonarms) ein loch sägen und buchsen einsetzten (ich habe chinchbuchsen verbaut die paarweise auf einer trägerplatte montiert sind)
das alte kabel lässt sich für die interne verdratung sicher noch gebrauchen, da der kabelbruch sehr wahrscheinlich in dem ausseren stück liegt (meistens direkt in /am stecker)

dein bruder hat übreigens recht das kann nur am kabel liegen da der NF-ausgang bei sonem plattenspieler nicht mit der restlichen elektrik zu tuen hat....
es werden einfach die kalbel die von tonarm kommen nach aussen geführt....
Karma_Police
Neuling
#4 erstellt: 25. Jan 2004, 18:43
Vielen Dank für die schnellen Antworten....

nur krieg ich das Teil nicht auf.... finde keine Schrauben.... oder etwa mit Gewalt..?....


[Beitrag von Karma_Police am 25. Jan 2004, 18:45 bearbeitet]
Evingolis
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jan 2004, 19:11
gewalt ist wie immer die richtige lösung. nimm am besten einen vorschlaghammer!

hast du den plattenteller mal abgenommen? oder hat der füße, die die schrauben verdecken? nen eingang gibts da sicher


[Beitrag von Evingolis am 25. Jan 2004, 19:12 bearbeitet]
Karma_Police
Neuling
#6 erstellt: 25. Jan 2004, 19:17
Mit dem Hammer habe ich es schon versucht, er brummt jetzt noch lustiger..


Ja, den Plattenteller habe ich abgenommen. Ich bezweifel auch, dass ich das schaffe, aber ich such mal weiter *g
popkiller
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2004, 22:20
eh bevor du das teil schrottest.....


da sind 3-4 schrauben (bei meinem dual 606 sind´s 3)
die wo die federn fürs chassis drunter sind...

die schrauben sind OBEN du kannst aufhören darunter zu suchen...

die musst du losdrehen und dann das chassis nach oben herausheben....

das geht aber auch nicht so leicht weil die schrauben unten an so tellerchen hängen wo die ferden am gehäuse aufliegen...
d.h. du musst sie vorsichtig nach innen drücken ( den kopf nach aussen damit die schraube unter dem chassis nach innen geht....
habe auch ne ganze zeit gefummelt....

falls du doch den hammer nimmst...
ich hätte evtl interesse an dem systemhalter.....
vorraugesetzt du triffst es nich auch....
Holger
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2004, 08:36
Stimmt.
Die drei Sicherungsschrauben herausdrehen und die Köpfe jeweils nach außen kippen, dann kann man das Chassis aus der Zarge herausheben.
Ich würde auch auf einen Kabelbruch tippen, in der Nähe dieser angegossenen Stecker brechen solche Kabel nach einigen Jahren leicht.
Karma_Police
Neuling
#9 erstellt: 26. Jan 2004, 17:32
Also vielen Dank schonmal,

die Lage ist die; ich und mein Bruder ziehen ratlos an den Schrauben und verstehen die komplexe (oder direkter; schwachsinnige *g*) Konstruktion nicht.. vielleicht sind wir ne Generation zu jung, naja..... auf jeden Fall kriegen wir es nicht hin (und sind langsam so entnervt, dass uns die Idee mit dem Hammer sehr reizvoll erscheint) und fragen uns gleichzeitig, wie wir dieses Ding anschließen wieder zusammenbauen sollen?!

Also - 3 Schrauben sind gelöst. Hochziehen, alle mit dem Kopf nach außen drücken und dann ziehen? ... So funktioniert es leider nicht.. kann mal jemand vorbeikommen?

Und tut mir leid, noch schlachte ich den Plattenspieler nicht aus... erst nochmal ein paar Versuche *g*
popkiller
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jan 2004, 17:47

.. kann mal jemand vorbeikommen?


wo kommst du denn her...?
ich komme aus leverkusen...
popkiller
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jan 2004, 17:57
übrigens geht das wohl so....
unten an den schrauben sind so kleine rund tellerchen...
die sizten von unten im rahmen in entsprechenden löchern die so etwa 3/4 kreis sind....
und du must das chassis runterdrücken... und dann die schrauben kippen....
damit diese tellerchen aus dem löchern herauskommen.....
....ist was gefummel ich weiss.....
aber wenn man das mal gerallt hat ist es ganz simpel....

wenn das teil nich ganz leich hochgeht ist der teller noch in dem loch....dann nochmal zurück...
gewalt ist da garkeine lösung....
(ist er noch drin oder wie)
-Martin-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jan 2004, 18:32
mano man, wie wäre's einfach mit auseinanderschrauben... Lötkolben-> Kabel ab, neue ran und wieder zuschrauben.

Fertig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
plattenspieler brummt noch immer
lokihh am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  15 Beiträge
Plattenspieler geerdet brummt
Rebell84 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  20 Beiträge
Plattenspieler brummt!
toosasxy am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
Plattenspieler brummt
andman am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler brummt
Svenni-benni am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  8 Beiträge
noch´n Plattenspieler der brummt ---Hilfe
etsch am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  4 Beiträge
Lenco Plattenspieler brummt und verzerrt
grodas am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  8 Beiträge
Plattenspieler/ Vorverstärker brummt
des123 am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  29 Beiträge
Plattenspieler - Brummt - Hilfe
Danziger am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  2 Beiträge
Plattenspieler Beogram 9500 brummt
NeoNagapJoe am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.911
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.822