Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Taugt das was??????????? Rotel RP 850 mit AT -VM 3

+A -A
Autor
Beitrag
Kroll5177
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2004, 16:02
Hallo zusammen,
was meint Ihr zu der o.g. Kombination. Bekomme ich noch original Ersatznadeln für das System? usw. Bin für jede Antwort dankbar. Danke schon mal. Grüße
Albus
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2004, 16:33
Tag,

ich bin gerade so schön im Zuge: die genannte Kombination ist ein 08/15-PL (damit man auch einmal als Rotel einen im Angebot hat) mit einem 08/15-Tonabnehmer, über den man besser keine weiteren Worte macht. Wenn neu zu klassifizieren, dann ** von *****. Als alt und gebraucht unter ferner liefen. Es sei denn, man hat nur *-Ansprüche.

MfG
Albus
Kroll5177
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jan 2004, 16:49
ups, das enttäuscht mich, muss ich sagen doch sehr. Der Plattenspieler wurde doch mal echt gut in Stereoplay bewertet und spielt dort in der Gleichen Klanklasse wie Rega, Project, Linn usw.
Ebenso das System. Was genau macht das ganze denn mittlerweile so minderwertig. Dennoch danke. Gruß


[Beitrag von Kroll5177 am 29. Jan 2004, 16:53 bearbeitet]
Albus
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2004, 09:22
Morgen,

dann geb' ich doch auch noch Antwort. - Die Einheitlichkeit besteht nach meiner Erfahrung und Urteil keineswegs in der Spitzenklasse, sondern im Typ des Einfachproduktes. Wie folgt:
unbedämpftes Brett auf drei losen Gumminoppen, mechanisch und elektrisch kräftig einstreuende Motoreinheit, leicht taumelnder Plattenteller, mehr oder weniger deutlich verfehlte Tonarmgeometrie, Tonarm mit deutlichen Torsionsresonanzen und mehr oder weniger fühlbarem Lagerspiel bei ungenügend geringer Lagerreibung, Gegengewicht am Tonarm zu leicht für typische Tonabnehmer, mehr oder weniger minderwertige Kabel und Anschlußpins, fragwürdige Masseführung. Zum Tonabnehmer ist nur zu sagen: ummantelter Diamantsplitter, deutliche Senke im Frequenzgang, dazu kapazitätsempfindlich, Nadellager schlecht bedämpft.
Das genügt, sollte genügen.

Die Rega Tonarme RB 250 und 300 haben den kleinen Vorteil, dass die Tonarmgeometrie unter Mißachtung der Hersteller-Schablone optimiert werden kann. Über die Motoraufhängung der Project-Modelle spricht man besser überhaupt nicht, auch nicht über die gequetschte Befestigungsfläche für den Tonabnehmer, man kann diese in den Abbildungen deutlich genug sehen.

Soweit.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zu Rotel Rp-850
mudpunk am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  7 Beiträge
AT 95 E vs. Ortofon VM silver
Ecki05 am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  7 Beiträge
Rega RP 3 Antiskating
Philip_ am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  24 Beiträge
Rotel RP 1000
Thorsten_S95 am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  2 Beiträge
Audio Technica AT-Mono 3
SirVival am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  10 Beiträge
AT 440 MLa, VM Red oder Yamaha MC 11?
janosch7 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  12 Beiträge
Tonabnehmer für Rotel RP-855
CEC_Fan am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  11 Beiträge
Ortofon VM RED gleich 520 MK II ?
quaman am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  20 Beiträge
AUDIO TECHNICA AT-PL120
Rudi7 am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  7 Beiträge
Rotel RP-300; kennt ihn wer?
.:DoA:. am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.102