Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 520 oder TD 126

+A -A
Autor
Beitrag
hipipipi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2009, 14:54
Hallo , bin selten hier , habe trotzdem eine Frage :
Nächste Woche möchte einen Platenspieler von Thorens kaufen . Zu Auswahl stehen TD 520 mit TP 16 Mk V oder TD 126 mit SME 3009 III . Ich Persönlich bin der Meinung das ich mit dem TD 520 besser bedient werde - ist nimmand vielleicht andere Meinung . Die Entscheidung fählt mir sehr schwer . Preis fast gleich .
Danke !
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jan 2009, 15:20
Warum nicht TD520 mit SME3009?

Stefan
hipipipi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jan 2009, 15:55
Gute Frage , am liebsten hätte ich einen 520 -er mit 3012 , leider nicht in meiner Preisklasse - auch wenn Gebraucht - es werden Preise verlangt ,die auf Niveau einen neuen liegen z.B. ein Verkäufer aus Essen verlangt für ein TD 521 mit SME 3012 2000 € und selten zu bekommen . Danke und Gruß Robert


[Beitrag von hipipipi am 22. Jan 2009, 16:16 bearbeitet]
Easy_Deals
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jan 2009, 17:59
hallo,

der Thorens td 520 sowie der TD 126 sind sehr interessante Plattenspieler.
In deinem Fall würde ich mich für den TD 126 SME 3009 III entscheiden.
Holst Du den Plattenspieler persönlich ab? Wäre sehr empfehlenswert!
wastelqastel
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2009, 19:47

der Thorens td 520 sowie der TD 126 sind sehr interessante Plattenspieler.
In deinem Fall würde ich mich für den TD 126 SME 3009 III entscheiden.


Die Wahl ist schwierig
Würde dir zum 520er Raten da du mit dem Arm um ein Hundertfaches flexibler bist wie mit dem IIIer
Ich selber habe auch den IIIer aber auch genügend TA dafür

Grüße Peter
Bärlina
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jan 2009, 21:13
Nabend, Robert !

Bitte den 520er kaufen und den kpl. Tonarm zu mir !

Ein Aufrüsten des 520er ist empfehlenswert.

MfG,
Erik
HerEVoice
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2009, 22:18
Hi

@ Wastelgastel und TE

Der IIIer ist mMn. einer der universellst einsetzbaren Arme überhaupt. Das dieser nur mit Abtastern hoher Nadelnachgiebigkeit funzt ist eine Mär. Wenn man das max. ausbalancierbare TA Gewicht incl Montagezubehör von 13g ausnutzt sind NNachgiebigkeiten von 15µm/mN und darunter fahrbar. Nicht nur rechnerisch sondern auch praktisch. Diesbezüglich bedämpfen kann man ihn auch noch. Nicht umsonst gehören zur Serienausstattung auch Dämpferpaddels die diesen Bereich abdecken!
Auf Grund des Armes würde ich mich eindeutig für den 126er entscheiden. Fahre selbst die beschriebene Kombi zu meiner vollsten Zufriedenheit seit´81.
Achten würde ich auf Vollständigkeit des Zubehörs wie Inbusschlüssel zur Verstellung der Tonarmhöhe, Gabelschlüssel zur Einstellung des Überhanges der dazuhehörigen Schablone, Hütchen zur Auflage des Tonarmes zur Einstellung der Lateralbalance, Ausreichender Anzahl Bleigegengewichte um dieses auch komplett füllen zu können(Wichtig!), Kunststoffspacer wenn man doch nicht alle
benötigt. Hoffe habe nichts vergessen. Läßt sich zwar denke ich noch alles beschaffen aber SME stellt einen Kopfüber und schüttelt die Hosentaschen aus.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 22. Jan 2009, 22:29 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2009, 22:54

Der IIIer ist mMn. einer der universellst einsetzbaren Arme überhaupt. Das dieser nur mit Abtastern hoher Nadelnachgiebigkeit funzt ist eine Mär. Wenn man das max. ausbalancierbare TA Gewicht incl Montagezubehör von 13g ausnutzt sind NNachgiebigkeiten von 15µm/mN und darunter fahrbar. Nicht nur rechnerisch sondern auch praktisch.

Das stimmt schon so Bei mir läuft er ausgezeichnet mit einem Rondo Red
ABer der TP ist doch etwas einfacher im Handling
Grüße Peter
HerEVoice
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jan 2009, 23:23
Hi

Das ist etwas anderes und auch richtig.
Aber Berührungsängste braucht man vor dem IIIer weis Gott nicht zu haben. Man gewöhnt sich schnell an seine Bedienung.

Grüße
Herbert
hipipipi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2009, 08:49
Hallo , danke für Eure Antworten , am Dienstag hole ich einen von den beiden ab . Vor Ort werde ich mich dann entscheiden müssen . Dort habe die Möglichkeit Direkt zu vergleichen .
Was die Einstellung von Plattenspielern betrifft - alles das muss ich noch lernen.
Gruß Robert .
rkb
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jan 2009, 09:18
Hallo,
Was sollen der TD 520 und der TD 126 kosten?

Welche Version des TD 126? MKI, MKII, MKIII?

Habe selbst einen TD 521 mit SME 3012R
Würde den 521 nicht gegen einen TD 126er tauschen.

Gruß


[Beitrag von rkb am 23. Jan 2009, 09:18 bearbeitet]
hipipipi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jan 2009, 10:22
Hallo , es handelt sich um ein TD 126 Mk III mit SME 3009 III incl. Elac System - Preis 790 €, der TD 520 ist 100 € presswerter incl. AKG mit Van de Hull Nadel
Ich tendiere langsam zum TD 520 - da beide Systeme in das Alter gekommen sind , kann das ersparte in ein neues investieren
wastelqastel
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2009, 12:41

TD 126 Mk III mit SME 3009 III incl. Elac System - Preis 790 €

Autsch
hipipipi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jan 2009, 13:26
Ist das zu viel , oder wie soll ich es verstehen ???.

ein TD521 mit SME 3012 für 2000€ find mehr als abgefahren .

Danke Robert .
wastelqastel
Inventar
#15 erstellt: 23. Jan 2009, 14:34
HI
Also für einem THORENS TD 126 MK III ELECTRONIC
mit SME Series III Tonarm mit Endabschaltung und Liftautomatik
In gutem zustand würde ich max 600 ausgeben

Vor allem wenn du weist das die Nadel auch noch erneuert werden soll

Aber jeder soll soviel ausgeben wie es ihm Wert ist

Auch ist der Kauf bei einem Händler mit Garantie auch noch etwas Wert

Grüße peter
hipipipi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Jan 2009, 15:37
Hallo Peter , danke für deine Kluge Worte , werde mir zu Herzen nehmen , ich werde dann den TD 520 kaufen . Meine Ich
Gruß Robert
Holger
Inventar
#17 erstellt: 23. Jan 2009, 18:00
Gut so!

Cheers, Holger
hipipipi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Jan 2009, 18:04
Danke Holger , aber noch mehr für deine E-mail .
Viele Nette Leute hier .
Danke !!!
Bärlina
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Jan 2009, 20:04
@ Robert:

Richte Dich finanziell darauf ein, daß Du gleich ein neues System kaufen mußt, weil das AKG hinüber sein wird.

Ausgehärtete Lagergummies, keine funktionstüchtige Ersatznadeln, Retipping unvernünftig, usw.

Ist keine Orakelei , sondern bekannte Tatsache !

MfG,
Erik
hipipipi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jan 2009, 21:23
Hallo Erik , danke für den Hinweis , der Händler war sehr Fair und hat mich darüber informiert . Die Nadel währe OK - nur das Gummi hart und porös .
Noch mal vielen dank . Schönes Wochenende.
Gruß Robert
hipipipi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Jan 2009, 12:07
Ich hab IHN , absolut Top - mit Ortofon Vinyl Master Silver einfach genial !!!!!
Archibald
Inventar
#22 erstellt: 29. Jan 2009, 12:25
Hallo Robert,

dann : Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß !

Gruß Archibald
hipipipi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Jan 2009, 16:17
An dieser Stelle möchte mich ganz Herzlichst bedanken für Eure Beiträge , die mir geholfen haben Die ENTSCHEIDUNG zu treffen . Vielen Dank .

Ich werde dem nähst über den Händler, Herrn Krieger von Audio Creativ und seinem Museum der HiFi Geschichte etwas mehr berichten .
Meine Meinung nach sollten viele Händler aus dem " Ruhrpot " nach Riedenburg fahren um an einer Fortbildung zum Thema Kundenfreundlichkeit teil nehmen .

Gruß Robert
stbeer
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Jan 2009, 21:59
Robert,

wenn ich es gewusst haette, haettest Du ihm einen Gruss von mir ausrichten koennen; schliesslich liegt Riedenburg im Altmuehltal gleich bei mir um die Ecke ...

Ich halte Max Krieger fuer einen sehr kompetenten Ansprechpartner in Sachen Analog-HiFi.

Viel Spass mit dem TD520 und dem VM Silver (ich fahre selbst das baugleiche 540MK2 auf einem TD2001, bei Hrn. Krieger in 1992 gekauft)!

Stefan
hipipipi
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Feb 2009, 21:17
Hallo Stefan , danke für Deine Antwort , bin der gleiche Meinung - der Herr Krieger ist ein Musik Freund erster Gütte . Die Beratung auch wenn es sich "nur um einen Gebrauchten " handelte Perfekt - besser gehts nicht . Allein die Tonnarm + Abtaster Justage ein Erlebnis - bin bis Heute Beeindruckt .
Also ab nach Riedensburg !!!!!!!! Musik Freunde dort gibts alles was das Herz begehrt .
Gruß Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 126 Reparieren
wastelqastel am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  10 Beiträge
Thorens TD 126 MkII
modjo am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  3 Beiträge
Trafo Thorens TD 126
p_w am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
Thorens TD 520 Tonarmverkabelung
Bünde am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  2 Beiträge
Thorens TD 520
xenokles am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  30 Beiträge
Preisvorstellung Thorens TD 520 realistisch?
kikilinski* am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  5 Beiträge
TD 320 oder TD 126 mit Fremdarm
Andreas_K. am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  57 Beiträge
Thorens TD 126
KapitanRolle am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  9 Beiträge
Wert Thorens TD 126?
hops am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  12 Beiträge
Thorens TD 126 III
wegavision am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitglieddj_Lowlax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.960