Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 520

+A -A
Autor
Beitrag
xenokles
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2006, 12:50
Ein Bekannter hat mir seinen TD 520 angeboten. Rein otpisch macht der schon deutlich mehr her, als mein oller C.E.C., aber entscheidend ist ja die Technik. Ich habe nur von Thorens keine Ahnung. Was ich so mitbekommen habe, scheint das Gerät aber ja nicht schlecht zu sein. Er funktioniert einwandfrei, wurde in den letzten Jahren aber kaum benutzt. Worauf muss ich denn achten und vor allem, was wäre ein angemessener Preis für so ein Gerät? Oder sollte ich die Finger davon lassen und lieber was "modernes" kaufen...?
phono69
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jun 2006, 13:08
hallo xenokles,

wenn der 520 in ordnung ist kannste eigendlich nix falsch machen. Es kommt aber auch sehr stark auf den tonarm und tonabnehmer an, schau doch mal unter www.thorens-info.de nach.
xenokles
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jun 2006, 13:21
Gute Seite! Also der Tonarm ist dann ein TP 16 mk IV L, das System ein goldfarbenes Audio Technika, an dem nix weiter dransteht. Aber das dürfte eh abgenudelt sein, darauf kommts mir nicht so an. Mein Bekannter will 500,-- Euro haben - ist das realistisch? Unter Freunden?
findus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 13:28
Hallo ? ,

also unter Freuden... max. 400 Euro !

Bei ebay könnten es auch mal 500 € sein, je nach Jahreszeit.

Wie schon erwähnt bei dem Teil kannst Du nix falsch machen.


Gruß

Arnold
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 04. Jun 2006, 23:45
Moin auch,


xenokles schrieb:
Gute Seite! Also der Tonarm ist dann ein TP 16 mk IV L, das System ein goldfarbenes Audio Technika, an dem nix weiter dransteht. Aber das dürfte eh abgenudelt sein, darauf kommts mir nicht so an. Mein Bekannter will 500,-- Euro haben - ist das realistisch? Unter Freunden?


Ist es das??




ad2006
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2006, 06:37
..wenn es das ist, ist es das AT OC 9.
Genau in der Kombination habe ich meinen TD 520 auch gekauft! Dafür habe ich 550 Euro bezahlt. Alles in Top Zustand. Wenn das System drauf ist, ist der Preis sehr gut wenn alles in dem Entsprechenden Zustand ist!
xenokles
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jun 2006, 15:23
Steht doch was drauf, man muß nur richtig gucken... Ein AT 20 S also. Sagt mir gar nix, habe ich auch nix drüber gefunden. Lohnt da noch ne neue Nadel? Oder lieber gleich ein neues System...?
ad2006
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2006, 15:54
Ne ne! Hatte ich auch! AT 20 sla. Das System ist sehr gut! Ein MM System der damaligen Spitzenklasse. Klingt heute noch gut. Nadeln gibt es orginal auch noch vereinzelt. Nachbauten überall. Das System hat vor 20 Jahren 500 oer 550 DM gekostet! Leih ihn Dir aus und teste...wenn Du zufrieden bist sagst Du deinem Freund für 450 oder so nimmst Du ihn...


[Beitrag von ad2006 am 05. Jun 2006, 15:55 bearbeitet]
Breakshot
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jun 2006, 17:52
Wenn nicht gibst Du mir die Adresse, ich nehme ihn auch für 500,- sofern in Ordnung
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jun 2006, 10:14
Hallo,
500,- Euro sind auf keinen Fall zuviel für den TD 520. Der TP 16 IV L ist ein sehr sehr guter Tonarm, wird aber oft unterschätzt. Allerdings ist das normale Steckernetzteil dem TD 520 nicht würdig, ich würde mir ein TPN 2000 besorgen, damit ist der TD 520 ( mit entsprechendem System ) bestimmt nicht schlechter als ein LP 12.

Gruß
Phil
ad2006
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2006, 18:46
So sieht (mein) 520er aus.
Der TP 16 MK IV L verkaufe ich samt Board. Er ist wirklich gut. Aber micht reizte das Aussergewöhnliche... deshalb ein kurzer Tonarm :-).
Aber ... wieviel macht das TPN 2000 aus?
Das steht auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste....



[Beitrag von ad2006 am 06. Jun 2006, 18:47 bearbeitet]
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jun 2006, 20:45
Hallo ad2006,
ich hatte mir das TPN 2000 eigentlich nur aus optischen Gründen für meinen TD 520 gekauft - sieht eben auch schicker aus als das Steckernetzteil, eine derart deutliche Klangsteigerung wie ich sie dann erlebt habe, hatte ich nicht erwartet, obwohl ich hier schon öfter davon gelesen habe. Ist also nicht übertrieben und bringt Dich wirklich weiter.

Gruß
Phil
xenokles
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jun 2006, 08:33
Was kostet denn so ein Netzteil? Die Nadel für den Abnehmer habe ich nur als Nachbau gefunden. Kann man da trotzdem zugreifen, oder ist das deutlich schlechter, als das Original? Soll 69,90 kosten...
ad2006
Inventar
#14 erstellt: 07. Jun 2006, 10:07
Kauf Dir erst mal den Plattenspieler.. dann sehen wir weiter... hast Du einen Verstärker mit guter Phonovorstufe? usw.......... die unendlichen Geschichte eben.... :-)
phil_gabriel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Jun 2006, 10:07
Hallo Xenokles,

mit Nachbau-Nadeln habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, muss jetzt nicht allgemein gültig sein, aber bei gut 70,- Euro würde ich nein sagen und mir lieber ein neues System kaufen.

Ich habe vor 2 wochen bei E... ein unbenutztes TPN 2000 für 148,- Euro gekauft, "New Old Stock". Mein Bekannter hat für ein gebrauchtes TPN 2000 vor ca. 3 Monaten 207,- Euro bezahlt, ich glaub so um die 180,- Euro f. gebrauchte dürften normal sein. Ist natürlich kein Pappenstiel, aber wie gesagt, lohnt sich auf jeden Fall. Bei Bedarf kann ich ja mal den Namen des Verkäufers raussuchen, soweit ich das verstanden habe hat er noch ein paar Netzteile.

Gruß
Phil
xenokles
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jun 2006, 08:51
Na gut, mal sehen, dass wir uns jetzt auf einen Preis einigen. Als Vorstufe bleibt jedenfalls mein PP2. Vielen Dank erstmal!
ad2006
Inventar
#17 erstellt: 08. Jun 2006, 09:56
...hast Du ihn schon gehört?...
xenokles
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jun 2006, 20:38
Nein, noch nicht, habe im Moment keine Zeit. Werde ich aber vor dem Kauf ausgiebig tun!
xenokles
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jul 2006, 12:58
Ich habe ihn gekauft - für 450,--. Sieht aus wie neu und klingt doch erstaunlich deutlich besser als mein C.E.C. . Wegen des Netzteils muß ich dann mal sehen, vor zwei Jahren gabs die noch neu für 149,-- bei Die Nadel, für ein gebrauchtes mehr zu bezahlen, kommt für mich dann nicht in Frage. Aber es gibt ja auch noch Fremdanbieter, mal sehen... Mein dringenstes Anliegen jetzt: Vinyl kaufen!
TommiS
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jul 2006, 17:36
Moin!

Du wirst den Kauf mit Sicherheit nicht bereuen, der TD 520 steht bei mir auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste. Er ist ein verdammt gutes Laufwerk. Hatte vor kurzem die Gelegenheit einen 521 mit Dynavector-Arm zu hören, genial...
Allerdings würde mich ein 12 Zoll-Arm wie der lange TP-16 reizen.
Schreib mal etwas dazu wie er klingt... und viel Freude mit dem Teil.

Viele analoge Grüße

Tom

PS. Der Preis ist vollkommen OK, auch die 500,-€ wären OK gewesen!
Matthias41
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Jul 2006, 09:48

TommiS schrieb:
Moin!

Du wirst den Kauf mit Sicherheit nicht bereuen, der TD 520 steht bei mir auch noch ganz oben auf meiner Wunschliste. Er ist ein verdammt gutes Laufwerk. Hatte vor kurzem die Gelegenheit einen 521 mit Dynavector-Arm zu hören, genial...
Allerdings würde mich ein 12 Zoll-Arm wie der lange TP-16 reizen.
Schreib mal etwas dazu wie er klingt... und viel Freude mit dem Teil.

Viele analoge Grüße

Tom

PS. Der Preis ist vollkommen OK, auch die 500,-€ wären OK gewesen!


Hallo Tom,

Du hörtest einen TD 520 mit Dynavector DV-505 Arm und keinen TD-521. Und der TP 16 MK IV L ist ein 10" Arm und kein 12"er.

Holzauge sei wachsam.

Gruß
Jürgen
Matthias41
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Jul 2006, 09:51

xenokles schrieb:
Was kostet denn so ein Netzteil? Die Nadel für den Abnehmer habe ich nur als Nachbau gefunden. Kann man da trotzdem zugreifen, oder ist das deutlich schlechter, als das Original? Soll 69,90 kosten...


Hi, ich habe noch eine eingefrorene Originalnadel für das AT 20 SLa Limited, die pass auch bei Dir, was zahlst Du freiwillig?

Gruß
Jürgen
xenokles
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jul 2006, 13:52
Dazu müsste ich mal wissen, was so eine Nadel damals gekostet hat...! Und was bedeutet "eingefroren"? So wirklich eingefroren...? Warum?
Matthias41
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jul 2006, 14:32
Ja wirklich eingefroren, damit die Lagergummis nicht spröde werden, bzw. altern. Dazu wird der Nadelträger in seiner Kunststoffschachtel vacuumverschweißt und dann in den Gefrierschrank gelegt.

Gruß
Jürgen
ad2006
Inventar
#25 erstellt: 10. Jul 2006, 08:56
Ein Denon DL 160 ist für 103 Euro zu bekommen.
Ich empfinde es für das Geld als sehr gut!
Der Thorens TP 16 MK IV L ist ein 10 Zoll wie schon erwähnt.
Ich habe hier noch einen liegen. Wie neu. mit orginal Tonarmbrett und Endabschaltun etc.
Wer einen sucht... Kann man nicht nur im TD 520/521 einbauen....
xenokles
Stammgast
#26 erstellt: 10. Jul 2006, 16:55
Hallo Jürgen, jetzt habe ich trotzdem noch keine Ahnung, was so eine Nadel wann gekostet hat und was heute angemessen wäre, Interesse hätte ich nämlich schon...
ad2006
Inventar
#27 erstellt: 14. Jul 2006, 07:38
orginal Nadel 20 SLa. Max. 100 Euro!
ungefähre Einordnung.
Da System kostete damals 500 oder 550 DM.


[Beitrag von ad2006 am 14. Jul 2006, 07:39 bearbeitet]
Matthias41
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Jul 2006, 09:51
Hallo Alexander,

damaliger Neupreis der Originalnadel 348,--DM UvP Hersteller.

Gruß
Jürgen
xenokles
Stammgast
#29 erstellt: 14. Jul 2006, 17:54
Das ist jetzt eine schwiegige Entscheidung - wenn ich von 100,-- ausgehe...
ad2006
Inventar
#30 erstellt: 14. Jul 2006, 21:32
Wenn Du 100 Euro ausgeben willst, dann nimm dir das DL 160. Es klingt sehr sauber und an einem schwereren Arm wie der TP 16 klingt es auch noch wesentlich dynamischer und kräftiger im Bass als man so sagt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preisvorstellung Thorens TD 520 realistisch?
kikilinski* am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  5 Beiträge
Thorens TD 520 -Arme, Boards, Systeme
cidercyber am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  3 Beiträge
Tipps für den Thorens TD 318 Plattenspieler
Susuni am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  3 Beiträge
Thorens TD 520 Justage
Jackopp am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  7 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 190
jboo7 am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  5 Beiträge
Thorens td 160 mitbieten?
oelf am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  4 Beiträge
Thorens TD 110/115
oXSiggiXo am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  3 Beiträge
Thorens TD 295 IV
JPPurple am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Thorens TD 166 Problem
theTippEx am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.012