Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 150 MK II: --> Platten laden sich elektrostatisch auf.

+A -A
Autor
Beitrag
Flurinamsler
Stammgast
#1 erstellt: 05. Feb 2009, 23:10
Hallo Leute

Wenn ich die Platten nach dem Abspielen drehe, so verspüre ich eine leichte elektrostatische Ladung bei den Platten. Nun weiss ich nicht, ob ich die Matte wechseln soll oder was ich dagegen tun kann. Im Voraus vielen Dank für eure Antworten.
pioneertapefan
Stammgast
#2 erstellt: 05. Feb 2009, 23:22
Ist der Masseanschluß in Ordnung?
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2009, 23:27
Wenn die Originalmatte drauf liegt, dann am besten drauf lassen. Alles andere wie Filz oder Kork bringt keine Verbesserung.

Vermutlich sind deine Platten schon aufgeladen, wenn du sie aus der Hülle nimmst. Platten, die nie entladen werden, knistern immer in der Hand.

Waschen beseitigt die Aufladung. In der Regel hält das längere Zeit an. Du kannst auch mal testweise den Rand einer Platte unter einen feinen Wasserstrahl halten, bevor du sie auflegst, das wirkt schon.
Flurinamsler
Stammgast
#4 erstellt: 05. Feb 2009, 23:30

pioneertapefan schrieb:
Ist der Masseanschluß in Ordnung?



Welcher Masseanschluss meinst du?
pioneertapefan
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2009, 23:31
Ich habe nen Thorens und der hat ein Massekabel, das mit dem Versärker verbunden werden muss. Ist meistens im Chinchkabel mittig dabei.
Flurinamsler
Stammgast
#6 erstellt: 05. Feb 2009, 23:41
Hab mal den Plattenteller entfernt und nachgeschaut, aber keinen Massenanschluss gefunden. Ich hab jedoch kein brummen drauf.
pioneertapefan
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2009, 23:46
Hihi!
Nene, das Kabel ist nicht unterm Plattenteller versteckt.
Gute Plattenspieler haben das Gehäuse geerdet und dieses Kabel ist meistens im Cinchkabel integriert. Auch haben die meisten Verstärker hinten so ne kleine Schraubklemme für das Erdungskabel. Wenn der Plattenspieler nicht geerdet ist lädt er sich halt gern auf.
Rillenohr
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 23:52
Der Thorens hat kein extra Massekabel, braucht der nich. Da wird die Masse über einen der Kanäle abgeleitet.
Daher auch keine Schraubklemme.

Natürlich gibt es intern Masseverbindungen. Das Schwingchassis ist z.B. mit einem Kabel mit dem äußeren Chassis verbunden. In der Regel halten diese Verbindungen aber, da sie nicht beansprucht werden.

Du kannst ja mal testen, ob du eine gewischt bekommst, wenn du dich selbst statisch auflädst. Wenn du dann an das Chassis fasst, muß der Funke überspringen, genauso am Tonarm/Headshell, Plattenteller.



[Beitrag von Rillenohr am 05. Feb 2009, 23:56 bearbeitet]
pioneertapefan
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 23:54


Mein TD 318 hat aber!
Rillenohr
Inventar
#10 erstellt: 05. Feb 2009, 23:57
Das kam erst später. Die 150er und 16x/14xer haben keines.
Flurinamsler
Stammgast
#11 erstellt: 05. Feb 2009, 23:58
@ Rillenohr:

heisst das, mein Thorens ist bereits über das Chinch-Kabel geerdet und ich muss da nichts mehr machen?
pioneertapefan
Stammgast
#12 erstellt: 05. Feb 2009, 23:59
Hab gerade gegoogelt und ne englische BDA gefunden vom 150 MK2 und da sieht man den Erdungsanschluß!
Rillenohr
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2009, 00:13

Flurinamsler schrieb:

heisst das, mein Thorens ist bereits über das Chinch-Kabel geerdet und ich muss da nichts mehr machen?


So ist es. Wo nichts weiter ist, muss man auch nichts weiter machen.

Flurinamsler
Stammgast
#14 erstellt: 06. Feb 2009, 00:31

Rillenohr schrieb:

Flurinamsler schrieb:

heisst das, mein Thorens ist bereits über das Chinch-Kabel geerdet und ich muss da nichts mehr machen?


So ist es. Wo nichts weiter ist, muss man auch nichts weiter machen.

:prost


Super! Dann bin ich ja beruhigt. Ich realisiert erst, dass ein Plattenspieler eine Erdung hat, als ich beim Hören von Platten an einem Technics 1210er die Erdung versehentlich aussteckte und er brummte wie ein Elektromotor!
Ultraschall
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2009, 12:38
Vielleicht bist Du ja auch aufgeladen und entlädst Dich über die Platte?
Erde Dich beim nächsten mal doch vorher an einen Schukokontakt!
Wir haben auf Arbeit überall Antistatikarbeitsplätze und man ist schon erstaunt (wenn man sich früh noch nicht die Arbeits-Antistatiksandalen angezogen hat)wie sehr man nach drei bis fünf Meter laufen wieder neu aufgeladen ist.


Grüße
Flurinamsler
Stammgast
#16 erstellt: 06. Feb 2009, 12:49

Ultraschall schrieb:
Vielleicht bist Du ja auch aufgeladen und entlädst Dich über die Platte?
Erde Dich beim nächsten mal doch vorher an einen Schukokontakt!


Äh, was ist denn das?
Rillenohr
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2009, 13:03
Er meint wahrscheinlich die Steckdose, da gibt es einen Schutzkontakt.
Nimm aber besser den Wasserhahn!!!

Flurinamsler
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2009, 13:46

Rillenohr schrieb:
Er meint wahrscheinlich die Steckdose, da gibt es einen Schutzkontakt.
Nimm aber besser den Wasserhahn!!!

:prost


Ja, aber in der Schweiz haben wir Stecker vom Typ J, da steht kein Stecker heraus. Schau mal:



Da kann ich mich nicht erden!
Rillenohr
Inventar
#19 erstellt: 06. Feb 2009, 13:55
Kein schlechtes System. Da kommt schon gar nicht auf die Idee, an der Dose für Entladezwecke herumzufummeln.

Bepone
Inventar
#20 erstellt: 06. Feb 2009, 14:02
Es sei denn, man versucht einen metallenen Gegenstand einzuführen und landet dann im falsche Loch

Aber es scheint ja eine Kindersicherung davor zu sein

Gruß
Benjamin
violette
Stammgast
#21 erstellt: 06. Feb 2009, 14:15
Hallo Furinsammler

Nich allein ein Fehlende Lagermasse ist die Ursache für Deine Probleme .
Mehr Infos per PN
Mfg
Joel
Flurinamsler
Stammgast
#22 erstellt: 06. Feb 2009, 14:57

violette schrieb:
Hallo Flurinamsler

Nich allein ein Fehlende Lagermasse ist die Ursache für Deine Probleme .
Mehr Infos per PN
Mfg
Joel


Was kann es denn noch sein? Gerne nähere "PM-Infos."
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 150 MK II Antiskating einstellen
Chewbroccoli am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  4 Beiträge
Thorens TD 150 MK II
Lillith_Thorens am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 150 Mk II
boozeman1001 am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  2 Beiträge
System für Thorens TD 320 MK II um 150?
Don_Enrique am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  18 Beiträge
Thorens TD 160 MK II
balance1220 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
Thorens TD 150 MK II Tonarm lässt sich 360° drehen
Heimatlos am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  21 Beiträge
Tonarm hebt sich nicht; Thorens TD 105 Mk II
knutolee am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  3 Beiträge
Thorens TD 150 MK II --> Plötzliches Brummen
Flurinamsler am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  8 Beiträge
Ausstattung für Thorens TD Mk II
Ohaxx am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  9 Beiträge
Thorens TD 280 MK II exakter Riemelänge?
luckypunk am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594