Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kassetten für Teac V 6030 S - welche

+A -A
Autor
Beitrag
Timo
Inventar
#1 erstellt: 07. Apr 2009, 17:51
Kassetten für Teac V 6030 S

Hallo Forumianer,

ich habe mir ein Teac V 6030 S gekauft.

Welche Kassetten(-Marke/Modell) könnt Ihr mir empfehlen?



danke und viele Grüße

Timo
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2009, 18:07
Das Angebot an Kassetten ist sehr ausgedünnt. Es gibt fast nur noch Chromsubstitute von TDK. Und die Metallbänder gibt es praktisch nur noch gebraucht...

Nur ist die heutige Verarbeitungsqualität nicht mehr die, wie vor fast 10 oder 20 Jahren....
Timo
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2009, 18:10
Es gibt ja noch einiges an NOS-Bändern.
Welche der "älteren" sind denn zu empfehlen?

Curd
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Apr 2009, 17:50
Hallo,

früher gab es von den Hersteller Empfehlungen welche Sorte man nutzen sollte aber das Teac wird doch sicherlich alles automatisch einmessen?

Eine Sorge weniger bzw. ein Spieltrieb weniger?

Das Teac ist so gut da würde ich sicherlich die noch besten Bänder verwenden die man bekommen kann.

Diese Adressen kennst du sicherlich:

Bluthard

Darklab-EMTEC-BASF Bänder

Metall Bänder wären am besten - werden aber seit Jahren nicht mehr produziert. Die Buchtpreise sind mir zu hoch. Sind ja teilweise teurer als vor 20 Jahren NEU
Welche man da empfehlen kann? IMHO die TDK metallischen z.B.: TDK MA-XG oder auch die maxell MX oder....



Curd
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Apr 2009, 18:07
Cosimo_Wien
Stammgast
#6 erstellt: 08. Apr 2009, 20:43
Hallo!
Ich hab am Teac 8030 S und auch an einigen anderen Tape Decks unterschiedlichstes Bandmaterial ausprobiert (Maxell, Denon, TDK, BASF, Scotch...Normal, Chrome, Metal... auch Maxell MX II, Vertex und TDK MA GX, die zur Zeit bei Ebay Preise über € 15,- das Stück erzielen). Meiner Ansicht nach ist das Maxell XL II S auf einmessbaren Tapes (wie dem 6030) unschlagbar. Das Klangbild ist "luftiger" und "breiter" als das von den genannten Metall-Bändern. Im Ebay findet man immer wieder unbespielte XL II S im Angebot. Doch nicht mit den XL II verwechseln, die haben zwar das gleiche Bandmaterial aber nicht das stabile Gehäuse.
Grüße, Thomas
Curd
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Apr 2009, 05:00
Hallo,

die Maxell XL II ohne S gibt es noch in UK bei Stanleys für £0.89

gerade in der Bucht:

Maxell XL II S - 50 St. fuer 99 Euro

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teac V 6030 S oder Teac V 7000 ?
ad2006 am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  2 Beiträge
TEAC V-8030 S TAPE
<-)uFTS(-> am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  7 Beiträge
Welche Kassetten für Yamaha
Oliver am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  5 Beiträge
Welche 120er Kassetten ?
batman am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  2 Beiträge
Pegelunterschiede bei TEAC V 580
Alien666 am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  5 Beiträge
Welche Kassetten für SONY-Tapedeck ?
batman am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  2 Beiträge
Was defekt? Tapedeck TEAC V-2020S
flogoweb am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  5 Beiträge
Teac Tape Decks aus der V-Serie
Nikoma am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  11 Beiträge
Kassetten-Digitalisierung - Welches Tapedeck?
noMainstream am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  14 Beiträge
Kassetten ohne weißes Vorlaufband?
Pilotcutter am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 159 )
  • Neuestes Mitglieduloe
  • Gesamtzahl an Themen1.344.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.598