Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teac V-3000

+A -A
Autor
Beitrag
vampula
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2009, 10:45
hallo!
habe ein teac v 3000 geschenkt bekommen will es nutzen zur digitalisierung von cassetten.
frage?
taugt es was
wie hoch war der neupreis
wie schnitt es in einem test ab
danke
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Feb 2012, 09:36
Hallo
Besitze seit längerem ebenfalls einen V-3000. Neupreis war vor 20 Jahren ca. 6000 Schilling (Superangebot) und bin eigentlich restlos zufrieden. Aber was bedeutet "digitalisieren"? Überspielen der alten Aufnahmen auf den PC? Das habe ich zumindest auch schon gemacht, aber das ist vor allem von der ursprünglichen Aufnahmequalität und dem Aufnahmegerät abhängig.
Lieber verwende ich dafür meinen Revox B 710, der mit Abstand (für mich) die beste Wiedergabe auch für Fremdaufnahmen liefert.
Schwierig könnte auch noch die Abspielgeschwindigkeit sein, da trotz Norm sehr viele auch hochwertige MC-Player nicht genau 4,75 cm/s abspielen. Was bei Wiedergabe über das selbe Gerät natürlich nicht von Belang ist.
Besser wäre eine Digitalisierung alter Tonaufnahmen mit einem MC-Player, der eine Geschwindigkeitsregelung besitzt. Oder aber die aufwendigere "Nachjustierung" der Geschwindigkeit mit der Software. Selbst bevorzuge ich die Software von Steinberg - WaveLab, wo alle Möglichkeiten offen sind.
Gruß
Ernst
OSwiss
Administrator
#3 erstellt: 25. Feb 2012, 00:09
Hallo !!

vampula schrieb:
wie hoch war der neupreis

Die UVP lag 1991 (Markteinführung) bei 598 DM.


Gruß Olli.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitalisierung
allomo am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  25 Beiträge
Pegelunterschiede bei TEAC V 580
Alien666 am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  5 Beiträge
TEAC V-8030 S TAPE
<-)uFTS(-> am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  7 Beiträge
Teac
Smoke_Screen am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  3 Beiträge
Was defekt? Tapedeck TEAC V-2020S
flogoweb am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  5 Beiträge
TEAC NT 300
socke74 am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  5 Beiträge
Tapedeck Teac V6030
dobro am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  4 Beiträge
Teac Tape Decks aus der V-Serie
Nikoma am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  11 Beiträge
Teac V-500X
TRock am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  7 Beiträge
Teac Toband kaum Durchzugskraft
salamander1 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedTobinator678
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.224