Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was defekt? Tapedeck TEAC V-2020S

+A -A
Autor
Beitrag
flogoweb
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2004, 15:42
Hallo,
habe folgendes Problem mit meinem Tapedeck V2020S von TEAC,
beim drücken von play stoppt das tape sofort wieder, vor und zurückspulen überhaupt nicht möglich. Habe das Tapedeck sogut wie nie benutzt (max 30 tapes aufgenommen). Nach längerem Auslandsaufenthalt wollte ich ne Kasette abspielen aber leider funktionierte das Teil nicht mehr. Was kann daran defekt sein? Habe es mal aufgeschraubt aber für mich als Laien ist da nix zu erkennen, keine losen Kabel oder was abgeraucht nur Platinen wovon ich keine Ahnung habe.
Alle Anzeigen tun es und es ist optisch auch noch bestens, deshalb will ich es lieber Instandsetzen als wegzugeben.

Wer kann mir helfen? Bin für jeden Tipp dankbar!

MfG Florian
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2004, 17:26
Tritt der Fehler nur bei einer einzigen Kassette auf oder sind alle Kassetten betroffen?? Hört sich fast so an als wenn der Bandwickel in der Kassette klemmt. Nehmen Sie doch einfach einmal eine nagelneue Kassette, wenn das dann auch nicht funktioniert, dann hat das Deck einen Schaden. Kann durchaus sein dass die Kassetten die lange Lagerung nicht überstanden haben. Dieses TEAC-Deck hat doch eine logische Laufwerksteuerung (direkt angetriebene Motorwelle ohne Rutschkupplungen mit Riemen, Zwischenscheiben, etc.)????

Ich schätze das es an der Kassette liegt.....
dualski
Neuling
#3 erstellt: 30. Nov 2004, 19:35
hallo florian,
ich habe schon erfolge gefeiert, indem ich meinen staubsauger auf eine sehr kleine stufe stelle (nicht zu stark einstellen, sonst nimmt der sauger vielleicht wichtige innereien mit!)

mit einem flachen aufsatz in die lade führen und sachte kleine staubpartikel, haare, sowie sonstigen dreck raus saugen.

ich kann mich auch nie von tapedecks trennen und habe damit schon manche teile wieder in schwung gebracht.

gruß
jan
flogoweb
Neuling
#4 erstellt: 30. Nov 2004, 23:06
Danke für die Antworten, es liegt sicher nicht an den Kasetten. Ich glaube es ist ein Schaden an der Elektronik oder wiso sollte es sonst vom einen auf den anderen Tag den Geist aufgeben?


[Beitrag von flogoweb am 01. Dez 2004, 00:18 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2004, 07:36
Es kann durchaus an der Elektronik liegen, vor allem wenn das Deck SOFORT stoppt.
Ich hatte bei verschiedenen Decks (Akai, Denon, Yamaha, diverse Autoradios) sehr häufig das bereits öfter beschriebene mechanische Problem. Erst lief das Band ein paar Meter durch, dann stoppte es mitten in der Wiedergabe. Vor- und Rücklauf erfolgten dann, wenn überhaupt, nur ganz langsam. Häufig lag es bei mir auch an den Kassetten. Besonders anfällig waren bei mir BASF-Kassetten aus den 80er Jahren. Teilweise wurden diese auch längere Zeit mal nicht benutzt. Am schlimmsten war es bei 90er-Kassetten, wenn mehr als die Hälfte einer Bandseite abgespielt war, danach stoppte das Gerät dann oft erst recht. Ich würde zur Sicherheit auf jeden Fall eine neuere Kassette mal ausprobieren, um mechanische Fehler auszuschließen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer Tapedeck: mechanischer Defekt
Herr_Paschulke am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  2 Beiträge
Defekt TEAC LP-R500
Ernes2 am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 30.07.2015  –  2 Beiträge
Teac V-3000
vampula am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  3 Beiträge
motor für Teac V5010??
e-laie am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  2 Beiträge
Bedienhinweise fuer TEAC V 6030S?
sternette am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  4 Beiträge
Teac V 6030 S oder Teac V 7000 ?
ad2006 am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  2 Beiträge
TEAC V-8030 S TAPE
<-)uFTS(-> am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  7 Beiträge
Tapedeck Teac V6030
dobro am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  4 Beiträge
Teac V-500X
TRock am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  7 Beiträge
teac v-7000
vampula am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.763