Denon AVR-3311 mit Teufel Concept R 2

+A -A
Autor
Beitrag
saugeimer
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2010, 00:01
Hallöchen,
habe mir die o.g Komponenten gekauft. Nun habe ich folgendes Problem. Wenn ich des Subwoofer auf "Auto" stelle, und dann den Receiver einschalte, geht der Subwoofer nicht mit an. Ist dieser defekt? Achja, kann mir jemand die besten einstellungenm für DTS Filme nennen?


[Beitrag von saugeimer am 05. Nov 2010, 00:02 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2010, 00:08

saugeimer schrieb:
Hallöchen,
habe mir die o.g Komponenten gekauft. Nun habe ich folgendes Problem. Wenn ich des Subwoofer auf "Auto" stelle, und dann den Receiver einschalte, geht der Subwoofer nicht mit an. Ist dieser defekt? Achja, kann mir jemand die besten einstellungenm für DTS Filme nennen?


Kauf dir vernünftige Lautsprecher für diesen AVR !!!

Gruss TRXHooL
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Nov 2010, 09:03
Moin

Ich glaube es nicht, 399€ Chinamüll kombiniert mit einem 1300€ Oberklasse AVR, das ist in der Tat eine empfehlenswerte Kombi.

Vielleicht hättest du vorher mal nach Rat fragen oder Dich besser informieren sollen, wie bist Du denn eigentlich darauf gekommen.
Du hättest das Budget umgekehrt verteilen sollen, das wäre aus qualitativen und klanglichen Gesichtspunkten sinnvoller gewesen.

Nun ja, ich vermute, das Du den AVR falsch eingestellt und den Sub nicht aktiviert hast, vielleicht solltest Du die BDA nochmal in Ruhe lesen.
So ein umfangreich ausgestatteter AVR kann einen Einsteiger schon mal in die Grenzen seines technischen Verständnisses bringen.

Saludos
Glenn
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2010, 09:10
Das ist wie nen Porschemotor im Trabbi

Sub auf ON stellen.

@Glenn: Der Denon kommt auch aus China


[Beitrag von Eminenz am 05. Nov 2010, 09:11 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 09:46

Eminenz schrieb:

@Glenn: Der Denon kommt auch aus China


Du weisst schon wie ich das meine, aber es stimmt schon, nicht alles was aus China kommt ist Billigschrott....

Aber wir sollten das Thema hier nicht ausweiten, es ging mir nur darum dem TE zu verdeutlichen, das hier etwas nicht stimmig ist.

Saludos
Glenn
saugeimer
Neuling
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 10:44
Welche Boxen würdet ihr denn bei diesem AVR benutzen? Ich hatte im Netz gelesen, das diese Boxen sehr gut seien würden
Gµnne
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Nov 2010, 11:04
Ich würde mich mal bei Nubert umsehen.

Selbst die kleinste nuBox Serie bietet schon einiges an gutem Klang.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Nov 2010, 11:22
Hi

Das kommt davon, wenn man den Zeitschriften mit ihren ach so tollen Test´s, der Werbung und den Usern (siehe letzter Tipp) glauben schenkt.
Inzwischen wird fast nur noch bei den Direktvermarktern oder dem üblichen Mainstream geschaut, ein Blick über den Tellerrand lohnt aber.

Der Denon macht eigentlich nur Sinn, wenn man ein relativ hochwertiges Lsp. System sowie ein umfangreiches Equipment betreiben möchte.
Ob man trotzdem die mögliche Ausstattungsvielfalt des Denon nutzt, wage ich zu bezweifeln, oder hast Du z.B. einen TV und Beamer angeschlossen?

Mein Tipp, geh zum Händler und hör Dir mal verschiedene Lsp. (Systeme) der verschiedensten Preisklassen an.
Du wirst dann sehr schnell merken was die Teufel wirklich wert sind und was Du bereit bist zu investieren.

Saludos
Glenn
Gµnne
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Nov 2010, 12:15

GlennFresh schrieb:

Das kommt davon, wenn man den Zeitschriften mit ihren ach so tollen Test´s, der Werbung und den Usern (siehe letzter Tipp) glauben schenkt.

Mein Tipp, geh zum Händler und hör Dir mal verschiedene Lsp. (Systeme) der verschiedensten Preisklassen an.


Um das mal zu relativieren:
Meine Empfehlung zu Nubert war nicht so gemeint daß der Fragende dort eben mal irgendwas bestellen soll.
Ich war vor einiger Zeit ebenfalls auf der Suche nach einigermaßen gut klingenden Lautsprechern.

Also habe ich mich aufgemacht und habe hier und da gehört.
Und was ich bei Nubert in Form der nuBox 481 für 250€/Stück gehört und gesehen habe hat mich am Ende halt überzeugt.
Zusammen mit einem Subwoofer sind die Sprecher absolut gut.
Und ich möchte hinzufügen daß ich auch dazu bereit gewesen wäre 500€ pro Stück auszugeben.

Aber, jeder hat andere Ansprüche an Verarbeitung und Klang bzw. jeder hört ein wenig anders. Daher hat GlennFresh vollkommen recht.
Probehören, probehören und nochmal probehören.
Und dann das kaufen was einem am besten gefällt, akustisch und optisch. Denn gute Lautsprecher halten eine ganze Weile.
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 05. Nov 2010, 14:10

GlennFresh schrieb:

Mein Tipp, geh zum Händler und hör Dir mal verschiedene Lsp. (Systeme) der verschiedensten Preisklassen an.
Du wirst dann sehr schnell merken was die Teufel wirklich wert sind und was Du bereit bist zu investieren.


Das ist der sinnvolle Weg, den ich ausdrücklich unterstreichen möchte.

Es bietet sich wirklich mal an, die lokalen Händler abzuklappern und einfach mal hören was da ist (am besten ohne vorher auf den Preis zu schauen).

Mit Aussagen deinerseits wie "Der Lautsprecher XY hat mir sehr gut gefallen, Lautsprecher AB hingegen nicht so", können wir dir dann auch besser Alternativen nennen.

Aber vorab: Der Denon 3311 hat genug Potential (nicht nur von der Leistung), um Sets der 3000.- Klasse vernünftig zu versorgen. Ihn an so ein 300.- Pfostensystem anzuschließen ist schon fast blasphemisch
saugeimer
Neuling
#11 erstellt: 05. Nov 2010, 20:28
Was haltet ihr von diesen: http://www.canton.de...kt/moviecd1000.2.htm

Mein Rahmen beträgt 900 euronen.


[Beitrag von saugeimer am 05. Nov 2010, 20:33 bearbeitet]
kein_plan
Stammgast
#12 erstellt: 05. Nov 2010, 20:39
Evtl Kef IQ, sind im Moment billig.

http://www.hifi-im-h...Q-Surroundset-1.html

Natürlich nur wenn sie dir klanglich zu sagen.
saugeimer
Neuling
#13 erstellt: 05. Nov 2010, 20:44
Kann ich denn meine Teufel Concept R2 (1 Tag alt) ohne weiteres zurücksenden?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Nov 2010, 20:49
Du stehst wohl auf Orgelpfeifen mit Minichassis oder wie?

Im Prinzip kommst Du mit dem Canton vom Regen in die Traufe, so zumindest meine Meinung.
Die Verbesserung, wenn überhaupt vorhanden, wird sich in Grenzen halten, Schade für´s Geld.


Saludos
glenn
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 05. Nov 2010, 21:44
Evtl kannst du den Denon auch zurückgeben, ansonsten wäre ggf. das Philips HTR 9900 ein guter Kompromiss.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon avr 3311 problem
stanisa am 16.12.2016  –  Letzte Antwort am 22.12.2016  –  10 Beiträge
Denon AVR 3311
Toddi1234 am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  23 Beiträge
Denon AVR 3311 Airplay
Wudo999 am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  38 Beiträge
Denon AVR-3311
Guido06 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  5 Beiträge
Reset Denon AVR 3311
maverick_zi am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR 3311 / 3313
maverick_zi am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  2 Beiträge
Denon 3311
Dennis_88_ am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  5 Beiträge
Denon AVR 3311 mit Bildflackern
wert64 am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  12 Beiträge
Denon AVR-3311 mit 3D?
berti56 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  6 Beiträge
Problem mit Denon AVR-3311
Kaydub am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedwellwurst
  • Gesamtzahl an Themen1.430.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.233

Hersteller in diesem Thread Widget schließen