Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Onkyo TX-NR676E - Mittelklasse Modell 2017

+A -A
Autor
Beitrag
Igelfrau
Inventar
#1 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:29
Mit der Pressemitteilung vom 28.03.2017 stellt Onkyo den ersten neuen Mehrkanal-Receiver der Mittelklasse aus dem Modelljahr 2017 vor:


TX-NR676E, 7.2-Kanal Mehrkanal Receiver, UVP 649 EUR

Gerätefront und -rückseite der schwarzen Modellvariante:
Onkyo TX-NR676E Onkyo TX-NR676E

Zugehörige Fernbedienung:
Onkyo Remote RC-911R


Der AVRs unterstützt neben dem 3D-Klang in Dolby Atmos (5.2.2 Kanal-Layout) bzw. DTS:X auch die neuen Bildtechniken wie Dolby Vision, HDR10, BT.2020 und die Weiterleitung von 4K/60p über sechs rückseitige HDMI-Anschlüsse. Der HDMI-Eingang an der Front unterstützt ebenso wie alle rückseitigen HDMI-Eingänge die Verschlüsselung HDCP1.4/HDCP2.2. Alle sieben verfügbaren HDMI-Eingänge sind somit ohne Einschränkungen auf dem aktuellen technischen Stand! Dies ist auch das erste der 2017er Modelle von Onkyo, das über einen HDMI-Sub-Out (2. HDMI Ausgang) auf der Rückseite verfügt, um auf diese Weise z.B. einen Beamer neben einem TV anschließen zu können. Wobei beide HDMI-Ausgänge u.a. auch 4K/60 Hz unterstützen.

Der TX-NR676E verfügt über Onkyos proprietäres Einmess-System AccuEQ und der AccuReflex Technologie (zur Anpassung der Phase) für eventuelle Höhen-Lautsprecher. Chromecast und DTS Play-Fi sind zwar wohl per Hardware schon verbaut, werden aber erst per kommendem Firmware-Update wirklich nutzbar aktiviert. Selbiges trifft wohl wieder für FireConnect zu laut technischen Spezifikationen.

Die Fernbedienung folgt dem dieses Jahr leider sehr einfachen und langweiligen Layout und bietet keinerlei erwähnenswerte Besonderheiten.

Weitere detaillierte Informationen sind reichlich unter den obigen Links zu finden. Der AVRs dürfte erfahrungsgemäß bereits ab Mai im Handel auftauchen. Ein erster kurzer Bericht findet sich auch wieder hier bei AreaDVD.

Es wird sicherlich noch ein weiterer Mittelklasse AVR von Onkyo erscheinen. Der Themenfaden wird dann in diesem Eingangs-Post hier erweitert.

Der Thread ist damit eröffnet. Diskussionen zum genannten Gerät sind wie immer hier herzlich willkommen.


[Beitrag von Igelfrau am 28. Mrz 2017, 17:56 bearbeitet]
Einsteiger_
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2017, 21:16
Aah,sehr schön.
Schade das der 676E nur noch 6 HDMI Eingänge von hinten hat,dafür aber mit HDCP2.2,und ich bin mal gespannt was sich noch geändert hat,außer die Displayfarbe pro AVR.
Ich bin mal gespannt ob der nächste AVR,eventuell TX-NR oder TX-RZ 910 heißt.


[Beitrag von Einsteiger_ am 28. Mrz 2017, 21:53 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#3 erstellt: 29. Mrz 2017, 04:45
Auch bei AREA gibts jetzt ein "Special" zum neuen Onkyo.

Aber was ist denn nun anders/besser gegenüber dem Vorgänger 656? Und warum schafft es Onkyo auch 2017 nicht, MCACC von Pioneer in die Geräte zu integrieren? Und das der Neue 676 und nicht 666 heißt, dürfte wohl klar sein.
sneak-out
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mrz 2017, 21:13
Nur 165 Watt Pro Kanal statt 175 wie im Vorjahr .. Dolby Vision mit an Bord ..
Einsteiger_
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2017, 09:44
Der 656 hat nur 160 Watt,der 747 hat 175 Watt.


[Beitrag von Einsteiger_ am 30. Mrz 2017, 09:51 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2017, 09:47

Triplets (Beitrag #3) schrieb:
Und warum schafft es Onkyo auch 2017 nicht, MCACC von Pioneer in die Geräte zu integrieren?

Warum sollten sie das machen
Wer MCACC will soll sich eben einen Pioneer kaufen...
Triplets
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2017, 08:25
Weil Pio jetz zu Onkyo gehört Synergy und so.
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2017, 08:28
Dann könnte man ja auch eine Marke komplett einstampfen wenn die sowieso genau gleich sind....
Triplets
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2017, 08:30
Marantz und Denon?
Frabra74
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2017, 14:35
Kurze Frage.
meint Ihr dass der neue 676 ähnlich gut ist wie der Denon X 4300 ?
Wollte den 676 holen aber heute ist der X 4300 im super Angebot.
Was meint Ihr .
Igelfrau
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2017, 14:42
Was schmeckt dir besser: Apfel oder Birne?
Frabra74
Stammgast
#12 erstellt: 06. Apr 2017, 19:26
Beides nicht.

Kann ja sein da der 676 frisch auf dem Markt kommt, dass der einen Tick besser ist.
Oder nehmen die sich nichts ?
Wichtig ist dass der Avr Dynamic Volume hat.


[Beitrag von Frabra74 am 06. Apr 2017, 19:26 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#13 erstellt: 06. Apr 2017, 19:37

Frabra74 (Beitrag #12) schrieb:
Wichtig ist dass der Avr Dynamic Volume hat.

Dann bist du bei Onkyo generell falsch, denn Onkyo hat 2014 Audyssey - und damit auch Audyssey Dynamic Volume - durch das hauseigene Einmess-System AccuEQ komplett ersetzt! Und einen gleichwertigen Ersatz hat AccuEQ leider nicht zu bieten.
Frabra74
Stammgast
#14 erstellt: 06. Apr 2017, 19:41
Haben denn dann die onkyos diese großen pegelsprünge ?
Wie machen das denn die Onkyo Kunden?
Igelfrau
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2017, 20:01
Nochmal:
Es gibt bei Onkyo mit AccuEQ keine Dynamikkompression wie Audyssey Dynamic Volume mehr!

Und damit wird der Ton so serviert, wie er angeliefert wird. Mit all den damit verbundenen Vor- und Nachteilen.

Einer der Gründe, warum dieses Onkyo Einmess-System für mich leider nicht dauerhaft praxistauglich ist. Denn es liefert zwar inzwischen wohl brauchbare Einmessergebnisse, dafür bietet es aber weder einen Ersatz für die entfallene dynamische Loudness (früher: Audyssey Dynamic EQ) noch eine wohnzimmertaugliche und nachbarschaftfreundliche Lösung wie Audyssey Dynamic Volume.

Und so lange Onkyo hier nicht aufwacht und entsprechend einfache Funktionen endlich implementiert, sind die aktuellen Onkyo AVRs für mich keinen Gedanken zum Kauf wert. Es sei denn, man hat Spaß daran, ständig die Lautstärke während eines Filmes nach zu regulieren...
Frabra74
Stammgast
#16 erstellt: 06. Apr 2017, 20:05
Verstanden
Danke
Triplets
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2017, 04:40

Frabra74 (Beitrag #12) schrieb:
Kann ja sein da der 676 frisch auf dem Markt kommt, dass der einen Tick besser ist.


Der Denon ist ein 9-Kanalgerät und hat u.a. die höchste Ausbaustufe von Audyssey (MultiEQ XT32). Der Onkyo kann also gar nicht "besser" sein.
Fuchs#14
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2017, 05:41
Der 4300er ist also quasi der heilige Gral der AVR´s
Triplets
Inventar
#19 erstellt: 07. Apr 2017, 05:43
Nö, wieso?
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2017, 05:49
Weil du schreibst er kann nicht besser sein. Nur weil ein Gerät 9 Kanäle (braucht Fabra die?) und Adyssey XT32 hat muss es doch nicht automatisch besser sein.

Ich würde in diesem Fall erst mal klären was überhaupt gefordert ist. Ein X1300 könnte ja schon völlig ausreichen, aber das wissen wir nicht.
Triplets
Inventar
#21 erstellt: 07. Apr 2017, 05:53
Besser war in "" angemerkt. Zudem stand Dynamic Volume im Lastenheft. Das bietet halt nur der Denon. Zudem ging es nur um die Frage Onkyo 676 oder Denon 4300. Ob Fabra nicht auch ein 1300 reicht, ist Spekulatius.
Igelfrau
Inventar
#22 erstellt: 11. Apr 2017, 16:12
Hier mal wieder die beliebte Vergleichstabelle Modelljahr 2017 mit Modelljahr 2016:

Produktvergleich TX-NR676E <-> TX-NR656


Wie man in der Tabelle sieht, hat sich auf dem Papier nicht so viel getan bei dem Modell, hier ist eher dezente Evolution und Modellpflege angesagt.

Bei der Videoverarbeitung wurde wohl Dolby Vision mit Dolby TruHD verwechselt.
Grundsätzlich ist zu begrüßen, das alle HDMI Eingänge inszwischen über HDCP 2.2 verfügen. Dies ist beim 2016 Modell nur bei den Eingängen 1-3 der Fall, was aber in der Regel auch ausreichen sollte. Dafür hat der TX-NR646 noch einen HDMI-Eingang mehr, auch wenn die Tabelle anderes glauben machen möchte. Gleiches gilt für die analogen Eingänge, die bei beiden Modell zwar unterschiedlich in der Tabelle aufgeführt sind, aber in Wirklichkeit identisch sind. Die Produktbilder der Rückseiten zeigen die Realität! Da sollte Onkyo doch etwas mehr Sorgfalt beim Erstellen der eigenen Produktdaten an den Tag legen.

Ob man die noch sehr junge Technologie DTS Play-Fi des 2017 Modells jetzt schon braucht, möchte ich bezweifeln. In der Regel benötigt es einige Jahre, bis sich ein neuer Standard am Markt etabliert und auch eine entsprechende unterstützende Produktvielfalt herrscht. Zumindest sollte dies noch kein Kriterium für eine Kaufentscheidung sein.

Mein Fazit:
Wer nicht unbedingt die allerneusten Features braucht, ist auch mit dem TX-NR656 sehr gut versorgt und spart dabei einiges.
Einsteiger_
Inventar
#23 erstellt: 11. Apr 2017, 19:44
Es hatten ja nur bis vor kurzem die obere Mittelklasse von 2015 und die Oberklasse Jahr ? mehr HDMI Eingänge mit HDCP 2.2,ich bin mal gespannt wie es da aussehen wird.


[Beitrag von Einsteiger_ am 11. Apr 2017, 19:46 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#24 erstellt: 11. Apr 2017, 19:46
Nicht nur du.
rkansy67
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Apr 2017, 07:39

Igelfrau (Beitrag #22) schrieb:
Mein Fazit:
Wer nicht unbedingt die allerneusten Features braucht, ist auch mit dem TX-NR656 sehr gut versorgt und spart dabei einiges.
:prost

schönes Fazit und Danke dafür.
Ich würde aktuell auch davon ausgehen, dass drei HDMI Eingänge mit HDCP2.2 ausreichend sind
und dann werd ich auf ein Schnäppchen des NR656 warten.
Vor ein paar Tagen ist einer für 377 Euronen in der Bucht weggegangen.

Ralf
KagTheBag
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Mai 2017, 07:15
Hallo zusammen

Ich überlege mir aktuell ob ich den neuen 676 beschaffen oder doch den 656 kaufen sollte.
Was mich aktuell beschäftigt ist die Frage, warum DTS Play-fi wenn es Chromecast built in gibt? Wo ist da der Mehrwert?
Der 656 bringt mit fireconnect und Chromecast build in ja auch die Möglichkeit mit ein tolles Multiroom aufzubauen.

Die 5 Watt meh Leistung pro Kanal werden wohl nicht all zu viel bringen. Weshalb sollte ich dann den neuen 676 kaufen?

Da sind es noch die besseren HDMI Eingänge welche ein Vorteil sein könnten. Allerdings habe ich aktuell nur eine 4k Android Box und die PS4 Pro angeschlossen welche über 4K Content verfügen. Die Sunrise TV Box wird in Zukunft wohl noch das dritte Gerät sein aber dann ist wohl auch Schluss.. hoffe ich ;-)

Also meine grundsätzliche Frage ist: Warum DTS Play-fi wenn der 656 Chromecast build in und fireconnect liefert?
Igelfrau
Inventar
#27 erstellt: 05. Mai 2017, 14:51
Firmware Update via Netzwerk und USB vom 25.04.2017:

TX-NR676E (Version 1020-2000-0000-0008)
  • Unterstützung für integrierte Chromecast-Technologie ("Chromecast built-in")
    Zur Nutzung der integrierten Chromecast-Technologie werden Chromecast-fähige Apps benötigt. Vor der ersten Verwendung der integrierten Chromecast-Technologie ist die Zustimmung zur Datenschutzerklärung ("PRIVACY POLICY") in unserer Smartphone App "Onkyo Controller" notwendig.

    Weitere Informationen unter: http://www.onkyo.com/manual/sup/upd/chromecast_onk.pdf

  • Kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen.



Bitte unbedingt die Hinweise auf der verlinkten Onkyo Seite beachten!

Mehr zum Chromecast-Update ist auch in der Onkyo Pressemitteilung vom 25.04.2017 zu lesen.
rkansy67
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Aug 2017, 06:55
Moin auch Zusammen,

bin jetzt doch beim 767er gelandet.
Warte nun auf Lieferung und dann werden wir mal installieren.
Wenn jemand gern nen gebrauchten 608er hätte, immer her mit den Anfragen ;-)

Dann fehlt jetzt noch die 4K Glotze...

Gruß

Ralf
Igelfrau
Inventar
#29 erstellt: 03. Sep 2017, 01:09
Firmware Update via Netzwerk und USB vom 31.08.2017:

TX-NR676E (Version 1040-4010-1020-0008)
  • Unterstützung für DTS Play-Fi
    *Zur Nutzung von DTS Play-Fi wird die entsprechende App benötigt.
    Weitere Informationen unter: http://www.onkyo.com/manual/sup/upd/playfi_onk.pdf
    Bitte setzen die Einstellung "Network Standby" auf "On", bevor Sie DTS Play-Fi verwenden.
  • Erweitert die Anzahl unter DTS:X abspielbaren Medien
  • Neu: "Play Queue"-Funktion
    Detaillierte Informationen über die aktualisierte Funktion finden Sie unter folgendem Link: http://www.onkyo.com/manual/sup/upd/queue_onk.pdf
  • Neu: Funktion zur Suche/Sortierung auf dem Musikserver
  • Neu: Anzeige von WAV Dateiinformation (Cover, Künstler, Album) via USB
    Detaillierte Informationen über die aktualisierte Funktion finden Sie unter folgendem Link: http://www.onkyo.com/manual/sup/upd/audio1709_na_onk.pdf
    * Weitere Funktionen modellabhängig.
  • Kleinere Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen


Bitte unbedingt die Hinweise auf der verlinkten Onkyo Seite beachten!
*DaVinci*
Stammgast
#30 erstellt: 15. Okt 2017, 17:55

rkansy67 (Beitrag #28) schrieb:
Moin auch Zusammen,

bin jetzt doch beim 767er gelandet.
(...) Wenn jemand gern nen gebrauchten 608er hätte, immer her mit den Anfragen ;-)



Hi,

ich vermute mal, 767 soll 676 heissen. Ich besitze auch den TX-SR608 und möchte diesen nun wegen Bedarf an 4K, I-Radio, Streaming etc. ins Schlafzimmer verbannen. Ersetzt werden soll dieser entweder mit dem Onkyo TX-NR676E oder dem Denon AVR-X2400H. Der Onkyo TX-NR676E hat ja nun leider kein Audyssey mehr, der Denon hingegen schon. Hast du denn mit dem TX-SR608 auch DynamicEQ und Intellivolume verwendet, was der 676E ja garnicht mehr haben soll, also auch keine vergleichbare Funktion von AccuEQ? Wie ist der klangliche Unterschied zwischen TX-SR608 und TX-NR676E? Kannst Du hierzu eine etwas ausführliche Auskunft geben? Würde mich darüber freuen, andernfalls müsste ich mir beide Geräte besorgen und selbst vergleichen.


[Beitrag von *DaVinci* am 15. Okt 2017, 17:57 bearbeitet]
evert
Stammgast
#31 erstellt: 16. Okt 2017, 08:07
Weiß jemand ob der 676 HLG unterstützt?
Triplets
Inventar
#32 erstellt: 16. Okt 2017, 11:48
@davinci

Klangliche Unterschiede sind quasi ausschließlich auf die Einmessung-Systeme bezogen. Möchtest Du hier ein möglichst bestes Ergebnis erzielen, wäre der Denon 2400 die richtige Wahl. Zudem besitzt er auch noch Dynamic EQ und Volume. Immer mal wieder gibt es den Marantz 6011 für €649; bei den Ebay "WOW-Angeboten". Höchste Audyssey-Stufe und 9 Endstufen!
Triplets
Inventar
#33 erstellt: 16. Okt 2017, 12:12
676 für €399;
Ebay WOW-Angebote
*DaVinci*
Stammgast
#34 erstellt: 16. Okt 2017, 18:59
Ich habe mir jetzt den AVR-X2400H bestellt für 549€ mit 5 Jahren Garantie. Hoffe, er funktioniert einwandfrei. Beim 2300er gab es hier ja einige Einträge über Probleme... Nach meinem verbugten Sony 4K-TV brauch ich nicht noch ein AVR, der nicht richtig funktioniert. Ja, der TX-NR676E wäre mir schon lieber gewesen, zumal es den in unserem MM diese Woche für 400€ gibt. Aber das Einmesssystem und das nicht-vorhandensein von einer Lautstärkeanpassung und einer dynamischen Loudness sind nicht tragbar.
evert
Stammgast
#35 erstellt: 16. Okt 2017, 21:30
Wo gibt es die 2400 für den Kurs
*DaVinci*
Stammgast
#36 erstellt: 17. Okt 2017, 16:13
alex1979
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 22. Okt 2017, 08:15
Wie sind die Erfahrungen mit dem Cinema Filter? Wieso kann man den Subwoofer nur auf 120hz einstellen? Mein subwoofer macht aber 140hz 🤔. Danke für Rückmeldung
Lichterflug
Neuling
#38 erstellt: 31. Okt 2017, 10:29
Hallo zusammen,

machen sich die beiden Punkte "Lautstärkeanpassung und dynamische Loudness" denn wirklich so großartig bemerkbar? Bei meinem Onkyo muss ich auch hin und wieder nachregeln, obwohl ich genannte Punkte habe. Ich schaue meistens nur Filme über BD und Amazon Prime, weniger herkömmliches Fernsehen.
Ich bin am Sonntag zufällig auf die Saturn-Aktion gestoßen und habe den 676E für 399€ bestellt.

Alternativ 550€ für den Denon zu bezahlen ist mir eigentlich zuviel Geld, da meine Grenze bei 400€ liegt und ich über das Angebot positiv überrascht war.
Für den 607er hatte ich 2009 ebenfalls nur 400€ bezahlt, da es sich um ein Vorführmodell handelte. 14 Tage Widerrufsrecht würde es ja geben, bis dahin hätte ich aber meinen 607er schon nicht mehr zur Verfügung.

Für den AVR sind mir vor allem die Zukunftstauglichkeit der Tonformate wichtig, WiFi für Musik-/Internetradio-Streaming (ich habe eine NAS) und ebenfalls aktuelles 4k/60fps mit HDR. FireConnect ist eine tolle Spielerei, aber nicht zwingend notwendig.
Weihnachten soll noch ein UHD-Fernseher folgen und im neuen Jahr mal ein paar neue Lautsprecher (die Teufel sind von 2004).

Gruß Lichterflug
rafzulk
Neuling
#39 erstellt: 31. Okt 2017, 18:47
Hallo zusammen,

nachdem ich nach längerer Suche das für mich vermeintlich optimale Gerät Onkyo TX-NR676E gekauft habe, stolpere ich über die erste Hürde. Sobald ich mit der "NET"-Taste das Internetradio einstelle, kann ich aus etlichen Sendern auswählen. Soweit, sogut. Dazu braucht der Fernseher aber nicht laufen. Wenn ich dann den Fernseher ausmache, um nur die Musik zu hören, schaltet sich auch der AV-Receiver ohne mein Zutun mit ab.
In der recht knappen Anleitung habe ich hierzu nichts gefunden. Weiß jemand, wie ich Internetradio hören kann, ohne den TV eingeschaltet zu lassen?
Fuchs#14
Inventar
#40 erstellt: 31. Okt 2017, 18:57
Hdmi Steuerung ausschalten.
rafzulk
Neuling
#41 erstellt: 31. Okt 2017, 22:33
Danke @Fuchs#14 für den Hinweis. Mir sagt das nichts, ich werde mal Fernseher / Receiver nach dieser Funktion durchsuchen und sie deaktivieren.
Fuchs#14
Inventar
#42 erstellt: 31. Okt 2017, 22:53
auch CEC genannt, siehe https://av-wiki.de/glossar#cec
rafzulk
Neuling
#43 erstellt: 01. Nov 2017, 15:30
Habe die CEC-Steuerung in den Einstellungen des AV-Receivers gefunden und ausgeschaltet. Das Verhalten bleibt aber das gleiche.
Ich werde später nochmal am Fernseher (Samsung) nachschauen, ob es hier auch einen entsprechenden Eintrag gibt und diesen deaktivieren. Nochmals danke für die Information.
kopfbeisser
Inventar
#44 erstellt: 09. Nov 2017, 14:27
Lautstärkeregler beleuchtet?
hatte mal sowas bei einem Onkyo...hat was hergemacht
rafzulk
Neuling
#45 erstellt: 09. Nov 2017, 16:06
Nein, der Regler ist nicht beleuchtet.
Einsteiger_
Inventar
#46 erstellt: 09. Nov 2017, 17:32
Ich persönlich habe eine Beleuchtung am Regler als nervig empfunden, und das immer ausgemacht.
rahffde
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 14. Nov 2017, 06:14

Igelfrau (Beitrag #15) schrieb:
Nochmal:
Es gibt bei Onkyo mit AccuEQ keine Dynamikkompression wie Audyssey Dynamic Volume mehr!


Ist denn nicht die Late Night-Funktion (i.V.m. Loudness Management) die Dynamikkompression bei Onkyo? Beziehungsweise erfüllt sie nicht diesen Zweck? Oder sollte sie nicht zumindest diesen Zweck erfüllen?
Mag ja sein, dass sie nicht so ausgereift wie Audyssey Dynamic Volume ist. Aber soo schlecht?
Oder liege ich hier total falsch?
kopfbeisser
Inventar
#48 erstellt: 14. Nov 2017, 13:13
hat der 676 nachträglich HLG durch update bekommen?
fplgoe
Inventar
#49 erstellt: 14. Nov 2017, 13:22

rahffde (Beitrag #47) schrieb:
...Ist denn nicht die Late Night-Funktion (...) die Dynamikkompression bei Onkyo? ... Oder liege ich hier total falsch?

Yep. 'Late Night' ist keine Funktion von Onkyo, sondern von Dolby. Ja, es ist eine Dynamic-Kompression, aber sie funktioniert ausschließlich mit Dolby basierenden Quellen (also AC-3, digital Plus, TrueHD, Atmos).
rahffde
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 14. Nov 2017, 17:02

fplgoe (Beitrag #49) schrieb:
Yep. 'Late Night' ist keine Funktion von Onkyo, sondern von Dolby. Ja, es ist eine Dynamic-Kompression, aber sie funktioniert ausschließlich mit Dolby basierenden Quellen (also AC-3, digital Plus, TrueHD, Atmos).


Da habe ich so meine Zweifel, wenn ich in der die Anleitung vom TX-NR676E ("all_contents.pdf") nachlese:
"Macht leise Töne gut hörbar. Dies ist praktisch, wenn Sie spät am Abend einen
Film schauen und die Lautstärke reduzieren müssen. Sie können den Effekt nur
bei Dolby- und DTS-Signalen genießen."


Da es auch für DTS, also für die Konkurrenz, funktionieren sollte, bezweifle ich, dass es sich um ein Dolby-Feature handelt.


[Beitrag von rahffde am 14. Nov 2017, 17:16 bearbeitet]
rahffde
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 14. Nov 2017, 23:01
Dolby TrueHD: Im Datenblatt ("ONKYO_TX-NR676E_datasheet_DE.pdf") finde ich unter HAUPTMERKMALE bei "Unterstützung hochauflösender Audioformate" u.a. auch Dolby ® TrueHD, jedoch mit Sternchen: "Dolby TrueHD-Wiedergabe nur über USB-Eingang."
Als ich das nun gelesen hatte, war ich doch leicht irritiert.

Unter SIGNALVERARBEITUNG finde dich bei "HDMI mit Unterstützung" dann (wie erwartet) natürlich auch Dolby TrueHD, hier ohne Sternchen.

Muss man sich hier Sorgen machen? Liegt hier ein Fehler im Datenblatt vor?
Oder warum gibt es hier auch die Einschränkung auf USB?

Ich gehe doch davon aus, dass auch Dolby TrueHD als Tonformat von Blu-ray Discs vollständig unterstützt wird.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-NR676E Netzteil summt
domitv am 03.11.2017  –  Letzte Antwort am 05.01.2018  –  5 Beiträge
Onkyo TX-NR676E
mikeaudio am 04.01.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2018  –  12 Beiträge
Onkyo TX-RZ720, TX-RZ820 - Obere Mittelklasse Modelle 2017
kotalla am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 24.04.2019  –  86 Beiträge
Onkyo TX-SR608 vs Onkyo TX-NR676E
Darthilein am 18.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.04.2018  –  6 Beiträge
Spotify Connect Onkyo TX-NR676E
lodentoni am 28.09.2019  –  Letzte Antwort am 29.09.2019  –  3 Beiträge
Onkyo TX-Nr676E oder TX-8150
grillmeister2000 am 19.04.2018  –  Letzte Antwort am 19.04.2018  –  4 Beiträge
Onkyo TX-NR696 - Modell 2019
goofy1969 am 29.03.2019  –  Letzte Antwort am 20.12.2019  –  33 Beiträge
ONKYO TX-NR676E - Angebot - gute Wahl?
Krach_666 am 04.10.2017  –  Letzte Antwort am 12.10.2017  –  4 Beiträge
Onkyo TX-NR676E schleift kein HDR durch
Master100AH am 27.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  21 Beiträge
Onkyo TX-NR676E und Philips 55PUS6551/12
MatzeITB am 27.10.2017  –  Letzte Antwort am 02.11.2017  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedUbauer
  • Gesamtzahl an Themen1.460.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.779.857

Hersteller in diesem Thread Widget schließen