Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Teufel Decoderstation 5

+A -A
Autor
Beitrag
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2009, 10:36
Hallo

Hab gerade bei Teufel die Decoderstation 5 gesehen.
http://www.teufel.de/PC-Systeme/Decoderstation-5.cfm
Also ich bin ja eigentlich ein Teufel - Fan und hab auch die Decoderstation 3 aber würds mir jetzt nicht mehr kaufen und die Fünfer schon gar nicht (viel zu teuer). Finde man sollte sich gleich eine AV - Receiver zulegen z.B. diesen Hier kostet das gleiche und kann aber 100x mehr.
http://www.mediamark...entCat=T00.00.10.88.
Das is meine Meinung dazu. Was haltet Ihr von dem ganzen ?? Finde das schon fast eine Frechheit zu dem Preis!!
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Mrz 2009, 17:07
Warum ich finde die Decoderstations doch gut.
Bieten genügend koaxial eingänge für meinen digitalreceiver und für meine popcorn hour


Jedoch sehe ich den unterschied zur 3er version nicht.
kann mir den jemand erklären?
Ist der decoder besser oder sind da lediglich mehr eingänge?
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mrz 2009, 17:11
Unterschied zur dreier sind mehr anschlüsse aber sonst schon nix. find ja die technik auch nicht schlecht aber nicht um den preis. Yamaha 363er gibts schon um 179,- bei MM.
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Mrz 2009, 17:36
wozu brauch ich yamaha die aber =)

ich will nur vom receiver und vom poppi 5.1 sound sonst gar nix =)

von daher ist das angebot für mich nicht schlecht


natürlich wer keinen poppi hat legt sich vorher so einen Yamaha 363 zu
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Mrz 2009, 17:37
ok was meinst du mit poppi??
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Mrz 2009, 17:50

wertzuiop123 schrieb:

Bieten genügend koaxial eingänge für meinen digitalreceiver und für meine popcorn hour




http://www.popcornho...in_id=0&category_id=

aber wie gesagt, wer die hardware schon hat (wie ich), braucht nicht mehr und nicht weniger wie die decoderstation ^^

gibts eigentlich nennenswerte/gute konkurrenzprodukte? etwas von creative?


[Beitrag von wertzuiop123 am 03. Mrz 2009, 17:59 bearbeitet]
Searge69
Stammgast
#7 erstellt: 03. Mrz 2009, 18:15
Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den Decoderstationen.
Machen die ein vollständiges Lautsprechermanagment mit Einmessung via Mikrofon?
Falls nicht, dann wäre ein AVR wirklich überlegen.
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Mrz 2009, 19:36
Du meinst ob du ein micro anschliessen kannst?
da bin ich überfragt ^_^



wenn sich ein anschluss findet, sicher

geht das denn bei den AVReceivern?
Sukar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:21
Hallo, ich habe zur Zeit eine Compact E Magnum Edition von Teufel und wollte mir ansich die Decoderstation 3 kaufen, nun habe ich heute erfahren das es eine 5er gibt.
Deswegen habe ich mich auf die Suche begeben und prompt den Thread hier gefunden.

Ich finde die Decoderstation 5 auch relativ teuer. Jedoch ist mir ein gutes Produkt bzw die Vorteile das Geld wert.
Was ich nun aber gelesen hat, hat mich noch mehr interessiert.
Ist es möglich mein Boxensystem an den AV Reciever Yamaha RX-V 363 anzuschließen?

Wenn ja, kann ich daran auch meinen PC (via welchen Anschluss), meinen TV (via welche...) und zB meine PX3 (via...) anschließen?

Gleichzeitig soll eigentlich nichts laufen, sprich wenn ich PC hören will dann brauche ich kein TV Sound.

Würde mich über Antworten freuen und vlt etwas dazu lernen
Grüße
rotanat
Stammgast
#10 erstellt: 03. Mrz 2009, 23:18
Also zu dem Preis ist die Decoderstation 5 nun wirklich ein Witz.

Zum einen kann Sie nur mit aktiven Lautsprechern betrieben werden, was einen späteren Lautsprecherupgrade verkompliziert.

Einmessfunktionen gibts nicht, es gibt ja nichtmal eine manuelle Raumkorrektur wie sie selbst bei den billigsten DVD-Receivern vorhanden ist, die Decoderstation 3 kann nur die Lautstärke von Sub / Center / Rear gegenüber den Fronts anpassen, von Laufzeitkorrektur/Raumkorrektur keine Spur.

DSPs gibts genau einen > Pro Logic für Stereoquellen.

Als einzigen Vorteil seh ich die Größe, sonst hat die Decoderstation gegenüber einem Einsteiger-AVR nur Nachteile.
rotanat
Stammgast
#11 erstellt: 03. Mrz 2009, 23:21

Sukar schrieb:
Ist es möglich mein Boxensystem an den AV Reciever Yamaha RX-V 363 anzuschließen?


Na klar ist das möglich, die Sats vom Teufel-Subwoofer umklemmen an den AVR und ein Cinch Kabel vom AVR Subwooferausgang in den Front-R vom Teufel > fertig ist das Ganze.
Searge69
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mrz 2009, 01:18

wertzuiop123 schrieb:
Du meinst ob du ein micro anschliessen kannst?
da bin ich überfragt ^_^

wenn sich ein anschluss findet, sicher

geht das denn bei den AVReceivern?


Bei jedem modernen AVR, auch in der Preisklasse dieser Decoderstation, kann man ein Mikrofon für die Einmessung anschließen. Einfach das Mikro einstecken und das Setup laufen lassen - der AVR stellt sich auf das verwendete Lautsprechersystem selbst ein.

Mir erschließt sich der Sinn einer solche Decoderstation nicht, da sie ja deutlich weniger kann als ein AVR aber fast genau so viel kostet. Mein kürzlich erworbener Yamaha RX-V 363 hat mich ganz normal im Geschäft genau 20 EUR mehr gekostet.
Sukar
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Mrz 2009, 01:46

CellConse schrieb:

wenn du zb. dein bild vom DVDplayer per HDMI an deinen fernsehr weiter leiten willst kann das nur der 661 da er ein art switch/repeater drin hat.

die andern modelle können nur den ton am revicer weiter geben.


Öhm das stimmt nicht ganz.
Der 361 hat zuerst mal kein HDMI
Der 363 hat HDMI leitet aber Bild UND Ton einfach durch(Switch).
Der 661 hat HDMI, leitet Bild durch und kann den Ton abgreifen. Das kann der 363 NICHT.
Der 463 ist bezüglich HDMI wie der 661.

Was bedeutet das? Beim 361 muss HDMI vom Player zum TV und ein optisches Kabel zum Receiver.

Beim 363 empfehle ich das gleiche auch wenn man mit HDMI über den Receiver gehen könnte. Bringt aber nix, kostet nur mehr, da man 2 HDMI Kabel brauch und zusätzlich das optische Audiokabel.

Beim 661 brauch man nur 2 HDMI Kabel, da er den Ton von HDMI abgreift und das Bild zum TV weitergibt.
Gleiches gilt für den 463.


Mein Tip 463 oder 661. Vergleichen kannst du das am Besten auf der Yamaha HP.

Den 661 gibts übrigens für 289€ in Titan.



Das habe ich aus einem anderem Thread bekommen.
Also bei mir sollte der Anwendungsbereich isgn PC, TV Sat-Reciever, PX3 sein. Und diese 3 Geräte sollten alle mit meinem Teufel Compact Magnum laufen.
Wenn möglich natürlich über HDMI (ist doch besser oder?)

Grüße
Searge69
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mrz 2009, 02:13

Sukar schrieb:



Das habe ich aus einem anderem Thread bekommen.
Also bei mir sollte der Anwendungsbereich isgn PC, TV Sat-Reciever, PX3 sein. Und diese 3 Geräte sollten alle mit meinem Teufel Compact Magnum laufen.
Wenn möglich natürlich über HDMI (ist doch besser oder?)

Grüße


Der Vorteil von HDMI gegenüber S/PDIF bei der Tonübertragung liegt nur in der Möglichkeit auch die neuen HD-Tonformate übertragen zu können. Für DD sind beide Anschlußarten gleichwertig.
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Mrz 2009, 11:32
ich hab hier noch eine frage:

wie schliese ich das ganze an?
z.B. Teufel Concept F (ist ja vollaktiv :D)
http://img125.imageshack.us/img125/1086/51115761.jpg

und Decoderstation 5



Also die 5 Lautsprecher an den Sub und vom Sub die 6 runden Weiß/roten an die 6 runden weiß/roten des 5.1IN der decoderstation?
Welche art von Anschluss wäre das? (lnik zu kabel wenns geht bitte)

sry bin noch etwas anfänger =)


(und TV Receiver und Popcorn hour einfach über coaxial kabel? =))



EDIT:
hab sie gefunden:
die mpsstens sein?: http://www.amazon.de...goldet/dp/B00006J6BE


[Beitrag von wertzuiop123 am 04. Mrz 2009, 11:49 bearbeitet]
T4180
Inventar
#16 erstellt: 04. Mrz 2009, 12:08
Hi

wertzuiop123 schrieb:
ich hab hier noch eine frage:

wie schliese ich das ganze an?
z.B. Teufel Concept F (ist ja vollaktiv :D)
und Decoderstation 5

Also die 5 Lautsprecher an den Sub und vom Sub die 6 runden Weiß/roten an die 6 runden weiß/roten des 5.1IN der decoderstation?
Welche art von Anschluss wäre das? (lnik zu kabel wenns geht bitte)

EDIT:
hab sie gefunden:
die mpsstens sein?: http://www.amazon.de...goldet/dp/B00006J6BE

Der Subwoofer (eigentlich die "Mehrkanal-Endstufe" des Systems) des Teufel-Systems wird (würde) an die Mehrkanal-Ausgänge (5.1 OUT) der Decoderstation angeschlossen.

Das von dir verlinkte Kabel kann man dazu benutzen (sieht vor Allem schön aus).
Alternativ nutzt man drei gewöhnliche "Stereo-Cinch"-Kabel (auch NF-Kabel). Die gibt es in unterschiedlichen Qualitäten (und Preisen). Los gehts z.B. mit soetwas, das (preisliche) Ende ist ziemlich offen...

wertzuiop123 schrieb:
...(und TV Receiver und Popcorn hour einfach über coaxial kabel? =))...

TV-Receiver und Popcorn hour kannst du digital anschließen. Entweder über ein Coax-Kabel (elektrische Verbindung - Cinch-Stecker) oder über ein "optisches Kabel" (optische Verbindung (Licht) - Toslink-Stecker). Die Popcorn hour kat laut Artikelbeschreibung einen optischen Digitalausgang.

Wenn du die Dinger gekauft hast dann sollte der Anschluss aber auch in den jeweiligen BDA beschrieben sein.

Gruß
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Mrz 2009, 12:37
aso matürlich OUT =)
hab jetzt verkehrt gedacht, danke für die hilfe


noch was zum thread:
wer den zusatz, was ein AVR bietet, nicht benötigt, kauft die decoderbox
ich werde mit concept F und die 3er bzw 5er sicher freude haben
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Mrz 2009, 16:52
@wertzuiop123:

Hatte mal das Concept F und hab es ungefähr nach einer Woche zurückgesant, weil erstens Bass is nicht vergleichbar mit dem Concept E und zweitens hat die Serie ein Problem mit dem Subwoofer, dieser fing immer an zu knacken und hat dann den Dienstt quitiert.
Als alternative würd ich doch in einen AVR investieren und dazu Kompaq 30 nehmen. kostet das gleiche wenn nicht sogar weniger.
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Mrz 2009, 17:52
Danke für den tipp aber:


Mit dem hier getesteten Lautsprechersystem tritt, so diverse Internetforen (Thread im ComputerBase-Forum), zudem ein weiteres Problem auf: Der Subwoofer des Systems soll sich nach einiger Betriebszeit in einem Dauerknacksen verlieren. Das Problem ist Teufel bekannt und betreffe nur frühere Chargen des Concept F, so der Hersteller gegenüber ComputerBase. Inzwischen seien die Ursachen des Defekts – laut Hersteller gab es Probleme mit einem Operationsverstärker und einer Diode – aber behoben worden.


Nach einem jahr auf dem markt, dürft ich kein altes gerät mehr erwischen

Und den Bass kann man doch regulieren? oder?
Oder hattest du die möglichkeit beide systeme zu vergleichen?
ansonsten verlass ich mich auf die hervorragenden testergebnisse von pcgameshardware, gamestar, gamesPRO, c't und Hardwareluxx ^^ keien sorge informiere mich immer gründlich bevor ich etwas kaufe
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Mrz 2009, 18:00
Habe beide Systeme direkt verglichen. Und der Bass beim Concept F lässt sich zwar regeln aber nicht ansatzweise so stark wie beim Concept E. Ansonsten vom Klang her ziemlich gleich außer das die Satelieten vom F bei mir stärker gerauscht ahben aber dafür geringfügig besser geklungen haben. Also mein Rat wenn du unbedingt die Decoderstation haben willst dann kauf das Concept E Digital. Wenn du jedoch mehr Einstellmöglichkeiten haben willst dann nimm einen AVR (schon ab 179,-) und eine Kompaq 30 (149,-) und wenn du dich darauf verlassen willst das Teufel beim Concept F alle Mängel behoben hat (plus mehr Bass) dann nimm das F aber ist halt auch teurer als das E und wie gesagt bin ich mit dem E viel zufriedener.
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Mrz 2009, 18:26
Mit E meinst du die Power edition oder?
Die kabel sind bei dem gerät alle im lieferumfang? ^^

hm denke ist doch etwas ausgereifter und billiger ist es weil es ja keinen decoder hat. aber dafür gibts ja die decoderstation =)

werd wohl doch die Concept E Magnum Power Edition nehmen Danke

EDIT:
ich wate auf den test des Concept E 400-ers =)


[Beitrag von wertzuiop123 am 05. Mrz 2009, 13:25 bearbeitet]
clandestine
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Mrz 2009, 01:31

wertzuiop123 schrieb:
Warum ich finde die Decoderstations doch gut.
Bieten genügend koaxial eingänge für meinen digitalreceiver und für meine popcorn hour


Jedoch sehe ich den unterschied zur 3er version nicht.
kann mir den jemand erklären?
Ist der decoder besser oder sind da lediglich mehr eingänge?



endlich das Manual auf dem Netz gefunden...
das Ding hat neu:
-umfassenden Lautstärken Pegelabgleich
-Bassmanagement
-5.1 Analog Eingänge...
-und 5.1, 4.1, 2.1 Schaltung

wie ist die Qualität der Wandler eigendlich?

Es gibt Leute die wollen keine überdimensionierte AV Kiste, weil sie es einfach nicht brauchen und ihnen der Platz zu schade ist...
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Mrz 2009, 11:54
Beim 3er war die qualität super

ich warte noch auf einen test des 5ers (und des E 400er systems) - aber denke nicht, dass die sache sich verschlechtert ^^

z.B. Test vom 3er
http://www.twinsbyte...rstation/seite_4.php
Jai-C
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Mrz 2009, 12:05

clandestine schrieb:
Es gibt Leute die wollen keine überdimensionierte AV Kiste, weil sie es einfach nicht brauchen und ihnen der Platz zu schade ist... :*

Das würde ich auch so sehen... AV-Receiver der Einsteigerklasse sind zudem ziemlich billig verarbeitet und passen von den Abmessungen weder zu kompakten Satelliten-Subwoofer-Systemen noch auf den gewöhnlichen Schreibtisch.
dharkkum
Inventar
#25 erstellt: 06. Mrz 2009, 12:15

Jai-C schrieb:

clandestine schrieb:
Es gibt Leute die wollen keine überdimensionierte AV Kiste, weil sie es einfach nicht brauchen und ihnen der Platz zu schade ist... :*

Das würde ich auch so sehen... AV-Receiver der Einsteigerklasse sind zudem ziemlich billig verarbeitet und passen von den Abmessungen weder zu kompakten Satelliten-Subwoofer-Systemen noch auf den gewöhnlichen Schreibtisch.


Einsteiger-AV-Receiver haben die üblichen HiFi-Maße.

Und schlechter verarbeitet wie eine Decoderstation kann ein Yamaha 363 eigentlich kaum sein.

Ausserdem verbaut man sich mit der Decoderstation die Aufrüstmöglichkeit auf richtige Lautsprecher, damit lassen sich nur aktive PC-Systeme betreiben.

Man muss ganz klar sagen, dass die Decoderstation nur mit einem PC und an einem Schreibtisch Sinn macht.

Im Wohnzimmer ist man mit jedem AV-Receiver besser bedient.
clandestine
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Mrz 2009, 12:32

dharkkum schrieb:
Einsteiger-AV-Receiver haben die üblichen HiFi-Maße.


eben, die guten sind eben zu gross fpür die einen... zudem sind die Billig AV Receifer nicht für die Analoge Audio Ausgabe ausgerüstet wie mir scheint... ich zum Beispiel habe schon ne Verstärkung



dharkkum schrieb:
Und schlechter verarbeitet wie eine Decoderstation kann ein Yamaha 363 eigentlich kaum sein.

Ausserdem verbaut man sich mit der Decoderstation die Aufrüstmöglichkeit auf richtige Lautsprecher, damit lassen sich nur aktive PC-Systeme betreiben.

Man muss ganz klar sagen, dass die Decoderstation nur mit einem PC und an einem Schreibtisch Sinn macht.

Im Wohnzimmer ist man mit jedem AV-Receiver besser bedient.


wie sieht das so aus, ich kann doch die Decoder Station doch grundsätzlich an einem Vollverstärker anschliessen? In der Decoderstation ist ja keine Vorstufe drin oder?
Desshalb lieber Decoderstation als AV Preamp (Aua Geldbeutel!

mein Ziel wäre diese Kiste an einem Stereoverstärker (bzw. an zwei Stereoverstärkern anzuschliessen (Quadrofonie)
mal schauen was Teufel meint
T4180
Inventar
#27 erstellt: 06. Mrz 2009, 12:57
Hi

clandestine schrieb:

dharkkum schrieb:
Einsteiger-AV-Receiver haben die üblichen HiFi-Maße.


eben, die guten sind eben zu gross fpür die einen... zudem sind die Billig AV Receifer nicht für die Analoge Audio Ausgabe ausgerüstet wie mir scheint... ich zum Beispiel habe schon ne Verstärkung



dharkkum schrieb:
Und schlechter verarbeitet wie eine Decoderstation kann ein Yamaha 363 eigentlich kaum sein.

Ausserdem verbaut man sich mit der Decoderstation die Aufrüstmöglichkeit auf richtige Lautsprecher, damit lassen sich nur aktive PC-Systeme betreiben.

Man muss ganz klar sagen, dass die Decoderstation nur mit einem PC und an einem Schreibtisch Sinn macht.

Im Wohnzimmer ist man mit jedem AV-Receiver besser bedient.


wie sieht das so aus, ich kann doch die Decoder Station doch grundsätzlich an einem Vollverstärker anschliessen? In der Decoderstation ist ja keine Vorstufe drin oder?
Desshalb lieber Decoderstation als AV Preamp (Aua Geldbeutel!

mein Ziel wäre diese Kiste an einem Stereoverstärker (bzw. an zwei Stereoverstärkern anzuschliessen (Quadrofonie)
mal schauen was Teufel meint :.

Ich würde mal behaupten: Die Decoderstation ist eine Vorstufe (Vorverstärker)...

Was Teufel dazu meint (bzw.: sagt) würde mich aber auch interessieren...

Gruß


[Beitrag von T4180 am 06. Mrz 2009, 13:03 bearbeitet]
clandestine
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 06. Mrz 2009, 13:11

T4180 schrieb:
Ich würde mal behaupten: Die Decoderstation ist eine Vorstufe (Vorverstärker)...

Was Teufel dazu meint (bzw.: sagt) würde mich aber auch interessieren...

Gruß


die Antwort werd ich kundtun...
Big_Dunker
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Mrz 2009, 14:20

Dirty_Harry1 schrieb:
Unterschied zur dreier sind mehr anschlüsse aber sonst schon nix. find ja die technik auch nicht schlecht aber nicht um den preis. Yamaha 363er gibts schon um 179,- bei MM.


179,- bei MM lokal bei dir, oder ist das eine Aktion?
Hättest du vllt einen Prospekt?
Dirty_Harry1
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 06. Mrz 2009, 14:52
k.a. ob das nur lokal ist bei MM in wien kostet er 179,- k.a. wies wo anders mit den preisen ist aber mehr wie 199,- würd ich nicht bezahlen.
dharkkum
Inventar
#31 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:04

Dirty_Harry1 schrieb:
aber mehr wie 199,- würd ich nicht bezahlen.



Muss man ja auch nicht.

Bei Amazon inkl. Versand 199,- http://www.amazon.de...sim?m=A3JWKAKR8XB7XF
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:06


Man muss ganz klar sagen, dass die Decoderstation nur mit einem PC und an einem Schreibtisch Sinn macht.

Im Wohnzimmer ist man mit jedem AV-Receiver besser bedient.


das würde ich nicht behaupten.
concept e power edition sind zwar einsteiger boxen aber tun die es nicht im wohnzimmer? weiß nicht, warum ich mit 100€ heimkino boxen bestellen sollte

für guten heimkino genuss reicht es allemal und was soll ich mit einem AV receiver? ich schließ ja sowiso nur die boxen an ^^

ich kauf auch nicht ein handy mit gps, wenn ich NUR navigieren will


[Beitrag von wertzuiop123 am 06. Mrz 2009, 15:07 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#33 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:08

wertzuiop123 schrieb:


Man muss ganz klar sagen, dass die Decoderstation nur mit einem PC und an einem Schreibtisch Sinn macht.

Im Wohnzimmer ist man mit jedem AV-Receiver besser bedient.


das würde ich nicht behaupten.
concept e power edition sind zwar einsteiger boxen aber tun die es nicht im wohnzimmer? weiß nicht, warum ich mit 100€ heimkino boxen bestellen sollte

für guten heimkino genuss reicht es allemal und was soll ich mit einem AV receiver? ich schließ ja sowiso nur die boxen an ^^

ich kauf auch nicht ein handy mit gps, wenn ich NUR navigieren will


Wenn du so geringe Ansprüche hast dann seien dir die PC-Speaker gegönnt.

Mit HiFi haben die meiner Meinung nach recht wenig zu tun.
BigBlue007
Inventar
#34 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:21
Was heißt "wenig". Mit HiFi hat das überhaupt nichts zu tun.

Das ändert zum Einen natürlich nichts daran, dass man mit einem CEM als Einsteiger durchaus auch erstmal im Heimkinobereich anfangen kann. War bei mir auch so. Zum Zweiten - und um somit zum Thema des Threads zu kommen - ändert das allerdings nicht das Geringste daran, dass diese Decoderstation 5 trotzdem ein völlig unsinniges Teil angesichts des Preises ist. Denn selbst WENN mir ein CEM im Wohnzimmer ausreicht (wogegen per se nichts einzuwenden ist), kann ich dieses ja trotzdem an einem richtigen AVR in derselben Preisklasse betreiben, von dem ich deutlich mehr habe als von diese unsinnigen Decoderstation. Und wie bereits gesagt wurde, gibt es in dieser Preisklasse AVRs, deren Verarbeitung dieser Decoderstation in nichts nachsteht, sehr wahrscheinlich eher im Gegenteil. Vom Gebrauchtmarkt mal ganz abgesehen.

Die alte Decoderstation hatte aufgrund ihres günstigeren Preises sicherlich noch ihre Daseinsberechtigung. Die Neue dagegen nicht. Vor allem ist auch der Preis der Neuen gegenüber der Alten in keiner Weise gerechtfertigt. Der wirklich einzige Grund, der für das Teil spricht, ist der im Vergleich mit einem AVR geringere Platzbedarf. Wobei ich persönlich dann eben einfach einen flachen AVR nehmen würde, die es ja durchaus auch gibt - auf dem Gebrauchtmarkt sogar für deutlich unter 200 Euro. Und der kleinste der flachen Panasonic-AVRs kostet auch nur um die 200 Euro.


[Beitrag von BigBlue007 am 06. Mrz 2009, 15:25 bearbeitet]
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:43

BigBlue007 schrieb:
Denn selbst WENN mir ein CEM im Wohnzimmer ausreicht (wogegen per se nichts einzuwenden ist), kann ich dieses ja trotzdem an einem richtigen AVR in derselben Preisklasse betreiben, von dem ich deutlich mehr habe als von diese unsinnigen Decoderstation.


Genau du sagst es ... von dem DU deutlich mehr hast
Es gibt leute die das einfach nicht brauchen. wie schon gesagt brauche ich einem AV nicht aber auch wirklich gar nichts anfangen, außer das 5.1 system anzuschließen.


und wen intressierts ob ausgezeichnete "pc lautsprecher" im wohnzimmer stehn oder ein 1000€ hifi system steht?
gut ich kenn den akkustischen vergleich nicht aber sowas ist für mich völlig überflüssig.

ich kenne mehr als genug leute mit noch mono sound im wohnzimmer
dharkkum
Inventar
#36 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:51

wertzuiop123 schrieb:

und wen intressierts ob ausgezeichnete "pc lautsprecher" im wohnzimmer stehn oder ein 1000€ hifi system steht?
gut ich kenn den akkustischen vergleich nicht aber sowas ist für mich völlig überflüssig.


Das interessiert genug Leute, sonst bräuchten wir garkein HiFi-Forum.

Dass die Brüllwürfel eines Teufel-PC-Systems nicht den Klang ausgewachsener Standboxen bringen können sollte selbst dir klar sein, auch wenn du es persönlich noch nicht vergleichen konntest oder es dir egal ist.
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:55
ja das ist mir schon klar. und es ist mir auch klar, dass es die user dieses forums hier intressiert

sonst wären sie ja nicht hier. aber für "normale" leute ist das eben das alletzte bei dem man sich sorgen macht
clandestine
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:01
wer findet, die Decoderstation ist keinen hifidelen Ansprüchen genüge?

ich würde diese gerne in ein hochwertiges Set einbauen, klingt das Teil sowiso zu wenig gut?
Ein günstiger AVR kann ich eh nicht einbinden weil dieser keine Preouts hat....
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:07
[quote="dharkkum"]Wenn du so geringe Ansprüche hast dann seien dir die PC-Speaker gegönnt.

Mit HiFi haben die meiner Meinung nach recht wenig zu tun.[/quote]


Was sagst du denn dann eigentlich zum Concept E 400?



@clandestine
er meint das concept E Power edition =)


[Beitrag von wertzuiop123 am 06. Mrz 2009, 16:09 bearbeitet]
Passat
Moderator
#40 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:09
Die Decoderstation 5 ist IMHO für das, was sie kann, zu teuer.

Selbst bei den Dingen, die sie dann auch kann, muß man mit vielen Einschränkungen leben.

So sind z.B. bei den beiden Modi DLPII Movie und Music keinerlei Parameter einstellbar.
Die Schrittweite der Lautsprecherdistanz ist mit 30 cm viel zu grob, bei DD fehlen auch diverse Einstellmöglichkeiten, wie z.B. die Dynamikeinstellungen.

Ein AV-Receiver fürs gleiche Geld bietet da deutlich mehr.
Man bekommt quasi gratis noch ein Radio dazu, man hat obige Einschränkungen nicht etc. etc.

Einziger Nachteil eines AV-Receivers ist nur der größere Platzbedarf.
Ansonsten bietet er nur Vorteile.

Grüsse
Roman
clandestine
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:34

Passat schrieb:
Die Decoderstation 5 ist IMHO für das, was sie kann, zu teuer


was sie kann interessiert mich nicht, wie tönt sie für`s Geld?
teuer ist halt relativ
BigBlue007
Inventar
#42 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:37
Die Decoderstation tönt überhaupt nicht, weil sie keinen Verstärker hat.



wertzuiop123 schrieb:

BigBlue007 schrieb:
Denn selbst WENN mir ein CEM im Wohnzimmer ausreicht (wogegen per se nichts einzuwenden ist), kann ich dieses ja trotzdem an einem richtigen AVR in derselben Preisklasse betreiben, von dem ich deutlich mehr habe als von diese unsinnigen Decoderstation.


Genau du sagst es ... von dem DU deutlich mehr hast
Es gibt leute die das einfach nicht brauchen.

Entschuldigung für meine Offenheit, aber diese Leute sind dann einfach dumm. Nenne mir bitte, abgesehen von der Größe der Geräte (hierzu hatte ich ja auch schon was gesagt) nur einen einzigen Grund, warum man auf besseren Klang bzw. mehr Potential für die Zukunft verzichten sollte, wenn man dies für dasselbe Geld bekommen kann. Nach Deiner Argumentation könnte z.B. jemand, der sich ein Auto kaufen will und dem das Autohaus anbietet, kostenlos das nächstbessere Werksradio zu verbauen, dann ebenfalls sagen, dass er das nicht braucht. Das wäre dann genauso dumm, denn das größere Radio ist ja OBJEKTIV besser, und es gibt keinen Grund, es nicht zu nehmen, selbst wenn man der Meinung ist, dass man den Mehrwert nicht braucht.

Es ist ja überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn jemand sagt, dass ihm die Funktionalität der Decoderstation im Moment ausreicht. Aber wenn er für genau dasselbe Geld ein Gerät mit höherer Funktionalität und besserer Qualität bekommen kann, und er dieses nur deswegen nicht nimmt, weil er diese höhere Funkionalität vermeintlich nicht braucht, dann ist das dumm. Weil er dem Hersteller des Gerätes mit geringerer Funktionalität, der meint, seinen Technikunsinn für dasselbe Geld verkaufen zu können wie ein "richtiges" Gerät, das Geld dafür in den Rachen wirft.

ich kenne mehr als genug leute mit noch mono sound im wohnzimmer

Ja, ich kenne auch Leute, die einen 85er Polo fahren. Aber warum sollte man sich immer nach unten orientieren?


[Beitrag von BigBlue007 am 06. Mrz 2009, 16:38 bearbeitet]
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:50
Mich würde intressieren was ihr mit euren AV's macht, was ich nicht bereits habe mich lassen sie kalt sry


ich leg mir jedenfalls die neue decoderstation zu - und sie hört sich sicherlich grandios an. Wen intressiert der preis wer sich für hochleistungsboxen intressiert?

mich würde nur iuntressieren wie die kenner hier die Concept E 400 findet (deswegen bin ich ja hier)
BigBlue007
Inventar
#44 erstellt: 06. Mrz 2009, 17:01

wertzuiop123 schrieb:
Mich würde intressieren was ihr mit euren AV's macht, was ich nicht bereits habe ;)

Die zwei wichtigsten Dinge dürften sein:

- Lautsprecher automatisch einmessen
- Radio hören

Aber ich verstehe schon - das brauchst Du alles nicht. Deswegen kaufst Du ein Gerät, das so wenig kann, wie Du brauchst, gibst dafür aber dasselbe Geld aus wie für ein Gerät, das mehr könnte, und dessen Mehrwert Du gar nicht kennst (aber vielleicht ja schätzen lernen würdest, wenn Du eins hättest).

ich leg mir jedenfalls die neue decoderstation zu - und sie hört sich sicherlich grandios an.

Du hast leider noch nicht mal verstanden, dass sich die Decoderstation überhaupt nicht "anhört", weil sie wie gesagt keinen Verstärker hat...

In Berlin sitzen sie in der Marketing- und Salesabteilung und freuen sich über Leute wie Dich ein drittes Bein. Find ich aber eigentlich ok - es muss auch solche Leute geben. Gerade in Zeiten wie diesen.

mich würde nur iuntressieren wie die kenner hier die Concept E 400 findet (deswegen bin ich ja hier) ;)

Das ist halt einfach ein neues Brüllwürfelsystem, nicht mehr, nicht weniger. Was soll man davon groß halten? Mal abgesehen davon, dass Du mit dieser Frage a) im falschen Thread und b) im falschen Unterforum bist.
clandestine
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 06. Mrz 2009, 17:36

BigBlue007 schrieb:

wertzuiop123 schrieb:
Mich würde intressieren was ihr mit euren AV's macht, was ich nicht bereits habe ;)

Die zwei wichtigsten Dinge dürften sein:

- Lautsprecher automatisch einmessen
- Radio hören

Aber ich verstehe schon - das brauchst Du alles nicht. Deswegen kaufst Du ein Gerät, das so wenig kann, wie Du brauchst, gibst dafür aber dasselbe Geld aus wie für ein Gerät, das mehr könnte, und dessen Mehrwert Du gar nicht kennst (aber vielleicht ja schätzen lernen würdest, wenn Du eins hättest).

ich leg mir jedenfalls die neue decoderstation zu - und sie hört sich sicherlich grandios an.

Du hast leider noch nicht mal verstanden, dass sich die Decoderstation überhaupt nicht "anhört", weil sie wie gesagt keinen Verstärker hat...

In Berlin sitzen sie in der Marketing- und Salesabteilung und freuen sich über Leute wie Dich ein drittes Bein. Find ich aber eigentlich ok - es muss auch solche Leute geben. Gerade in Zeiten wie diesen.

mich würde nur iuntressieren wie die kenner hier die Concept E 400 findet (deswegen bin ich ja hier) ;)

Das ist halt einfach ein neues Brüllwürfelsystem, nicht mehr, nicht weniger. Was soll man davon groß halten? Mal abgesehen davon, dass Du mit dieser Frage a) im falschen Thread und b) im falschen Unterforum bist.


was ist denn mit dir los... woher kommt denn dieser Frust?
dass du anderer Meinung bist ist ja ok, aber ansonsten bringt dein Beitrag nicht gerade viel indem du anderen aufdiktierst was das richtige ist...


[Beitrag von clandestine am 06. Mrz 2009, 17:37 bearbeitet]
Passat
Moderator
#46 erstellt: 06. Mrz 2009, 17:37

wertzuiop123 schrieb:
mich würde nur iuntressieren wie die kenner hier die Concept E 400 findet (deswegen bin ich ja hier) ;)


Ein Brüllwürfelset mit viel zu großem Sub.

Das Verhältnis 80 mm Chassis in den Sats zum 300 mm Baßreflex-Sub passt einfach nicht.
Schon beim kleineren E 300 ist der 250 mm Sub IMHO zu groß.

Grüsse
Roman
wertzuiop123
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 06. Mrz 2009, 17:45
Wenn das alles ist, was es kann sitzen die bei Yamaha in der Salesabteilung und ärgens sich über Leute wie Mich ein drittes Bein

Lol das ist schon klar, dass sich die Box nicht "anhört". Ich meine auch den Klang. Wenn du immer alles so auf die Goldwage legst, versteh ich auch dein feines Gehör -.-

Wenn du hier schon mit mega collen Begriffen wie Brüllwürfelsystem um dich wirfst, will ich nicht wissen was mich im richtigen Bereich erwartet :/

Was hast du denn für Brüllwürfelsysteme zuhause?


[Beitrag von wertzuiop123 am 06. Mrz 2009, 17:47 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#48 erstellt: 06. Mrz 2009, 18:02
Zitat aus der BDA der Decoderbox :

Sub: Subwooferausgang
(Der Subwooferausgang gibt den Frequenz-
bereich unterhalb von 150 Hz aus).

Zitat Ende .

Dazu mal die offiziellen Spezifikationen von Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1 .

Zitat :
Die vollfrequenten Kanäle reichen von 20 Hz bis 22 kHz, der Basskanal reicht aber nur bis 80 Hz (bei Dolby Digital 5.1 bis zu 120 Hz).

Zitat Ende


Jetzt verwundert mich schon dabei , mit welcher Berechtigung die Decoderbox beide Logos tragen darf ,denn die Spezifikationen erfüllt sie nicht .

Vom reinen Stand der Technik abgesehen von der zu hohen Übernahme Frequenz ist das ca. 1999 ergo erste Decoder Generation .

Will man jedoch auch nur minimal unterschiedlichen Lautsprechern und auch der eigenen Raumakustik ein wenig Rechnung tragen ,dann ist eine regelbare Übergangsfrequenz zum Subwoofer eine Minimalanforderung .

Das die Decoderbox nicht einmal das kann im Hinblick auf ihren Kaufpreis ist schon ein Armutszeugnis und da kann keiner behaupten ,das er diese Funktion nicht bräuchte ,denn die ist Grundvoraussetzung für ein vernünftiges Setup .

Dazu kommt ,das die Decoderbox eben nicht wie hier behauptet für analoge Audioausgabe gerüstet wäre ,jeder noch so billige AVR kann das besser ,da die Decoderbox kein reines Stereo beherrscht .
In der BDA wird als niedrigster Modus 2.1 angegeben ,was also heißt ,das JEDES reinkommende Signal unnötig durch die Decoder geschleust wird .

Von daher wäre der Begriff Vorstufe auch zuviel des Guten ,denn als Stereo Vorstufe ist sie trotz der Stereo Eingänge eben nicht nutzbar .

Fazit : Unausgegorenes Konzept mit qualitativ minderwertigen ,weil von den Grundfunktionen her abgespeckten Decodern ,für viel Geld .
Tauglich allenfalls für die Teufel eigenen Brüllwürfel Systeme ,welche mit der hohen Übergangsfrequenz was anfangen können ,sie sogar brauchen .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 06. Mrz 2009, 18:02 bearbeitet]
Passat
Moderator
#49 erstellt: 06. Mrz 2009, 18:14
Diese Brüllwürfelsets haben eine konzeptionelle Schwäche.

Dadurch, das die Tieftönerchen in den Satelliten so klein sind, kommen die nicht sehr tief im Baß herunter.
I.d.R. gehen die kleinen 80 mm-Chassis nicht tiefer als ca. 120-150 Hz. und bis in diesen Bereich hinein muß der Sub spielen, sonst gibts eine Lücke im Frequenzgang.
Und damit wird der Sub sofort ortbar.
Die Trennfrequenz beträgt bei den Concept E-Systemen wohl tatsächlich 150 Hz, denn das empfiehlt Teufel, wenn die Systeme in Verbindung mit AV-Receivern verwendet werden.

Schon ein Kleinlautsprecher mit 130 mm-Chassis geht bis ca. 80 Hz herunter, weshalb man da schon den Sub so tief ankoppeln kann, das er nicht mehr ortbar ist.

Grüsse
Roman
dharkkum
Inventar
#50 erstellt: 06. Mrz 2009, 18:17

wertzuiop123 schrieb:

dharkkum schrieb:
Wenn du so geringe Ansprüche hast dann seien dir die PC-Speaker gegönnt.

Mit HiFi haben die meiner Meinung nach recht wenig zu tun.



Was sagst du denn dann eigentlich zum Concept E 400?



Ich finde diese ganzen Brüllwürfel/Sub-Systeme sind nur Notlösungen und können richtige Boxen nicht ersetzen, vor allem wenn man auch mal gepflegt Musik in Stereo hören will.

Es gibt ja solche Sat/Sub-Systeme auch in sehr hohen Preisklassen, z.B. von KEF für 1000 - 3000 €. Da kann ich noch weniger verstehen, dass man soviel Geld dafür ausgibt.

Ich habe bei mir im Wohnzimmer auch nicht soviel Platz, würde aber nur wenn es garnicht anders ginge auf richtige Boxen verzichten, mit denen man auch ohne Sub gut Musik hören kann.
Haiopai
Inventar
#51 erstellt: 06. Mrz 2009, 18:22
Moin Roman ,genau so siehts aus ,wobei ich hier mit den Elac 301 Satelliten Lautsprecher für mein kleines Heimkino habe ,die mit 80mm Tiefmitteltönern tatsächlich bis 100 Hz runter kommen(keine Pegelwunder natürlich,für mich aber ausreichend) .

Nachgemessen wohlgemerkt ,fairerweise aber auch angemerkt ,das die erheblich teurer sind als die meisten Teufel Böxchen .

Was die Decoderbox aber angeht heißt das eben ,das sie mit einem "normalem" Lautsprecher System gar nicht zu betreiben ist ,wer möchte schon blödsinniger Weise z.B. eine Victa 300 bei 150 Hz trennen .

Gruß Haiopai
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Teufel Decoderstation 5
GummyEnte am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  12 Beiträge
Decoderstation 5 / Teufel
Martin1987 am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  4 Beiträge
Teufel decoderstation 3, DD Decoder
Acrowley am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  59 Beiträge
Teufel Decoderstation 7
p)(d am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  2 Beiträge
Anschlussschwierigkeiten PC > Teufel decoderstation
eM-Gee am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  3 Beiträge
Teufel Decoderstation 3
maxus1 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  3 Beiträge
decoderstation 5 einstellen?
cOnt4ct am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  3 Beiträge
Teufel decoderstation 7
rmh1975 am 16.01.2022  –  Letzte Antwort am 02.06.2022  –  2 Beiträge
Teufel DecoderStation 7 - Problem
p)(d am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  10 Beiträge
Teufel decoderstation 3 Latenz einstellen
DeLaDope am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.015

Hersteller in diesem Thread Widget schließen