Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Problem mit Teufel system 5 an Yamaha RX-V 765

+A -A
Autor
Beitrag
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mrz 2011, 08:37
Hallo zusammen,
Habe folgendes Problem.Bin vom Teufel Concept s auf Teufel System 5 umgestiegen.Das kleine system 5 mit einem subwoofer.Jetzt ist es leider so das der neue subwoofer der ja ganz klar grösser ist und mehr Leistung hat weit weniger Bass nacht als der alte vom concept s!!Habe alle möglichen sachen versucht wie mehrmals neu einmessen u.s.w.Der concept s woofer arbeitet einwandfrei der neue brummt gelangweilt vor sich hin...Mein Reciever ist ein Yamaha RX V 765.Kann es sein das der nicht genug Bass Signal macht um den subwoofer zu betreiben??Nur wenn ich den Subwoofer und das LFE Signal vom Reciever voll aufdrehe kommt Bass aber auch nur bei sehr hoher Gesammt Lautstärke...Reciever zu klein oder subwoofer Endstufe defekt??
Hoffe mir kann jemand weiter helfen...

Gruß und Danke

Riga
variableworm
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2011, 11:36
Hallo Riga,

schau mal hier rein:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-276-1023.html

Dort beschreibe ich nahezu das gleiche Problem mit dem 2067 und dem System 5.

Leider gabs bei mir keine Lösung - außer den Yamaha durch nen Denon zu ersetzen.

Viele Grüße
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Mrz 2011, 12:51
Hi,
Vielen Dank für die Antwort!!Wollte mir nämlich schon den 2067 Yamaha holen um das Problem zu lösen...Kann ich nicht verstehen!Ein Reciever für 1100 Euro sollte das doch wohl hin kriegen oder nicht??Ist bei Dir der Bass denn jetzt voll zufriedenstellend??Welchen Denon hast Du genommen?

Danke und Gruß

Riga
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:05
Das ist äußerst merkwürdig und dürfte eigentlich bei einem solchen Subwoofer nicht sein. Mich würde mal interessieren, was Teufel dazu sagt, jetzt wo es offenbar kein Einzelfall ist.

Am AVR dürfte es auf keinen Fall liegen.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:15
Genau so seh ich das auch!!Bei meinem Einteigermodell Ok...aber bei nem Yamaha 2067???!!!Teufel sagt da gar nichts zu ausser das die mir jede menge Einstellungs Tips gegeben haben..Aber der concept s woofer läuft ja und ich bin eigentlich nicht völlig unversiert was die Einstellungen angeht...
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:18
Eben, wenn der C-S Sub gut läuft, liegts nicht am Yamaha. Seltsamerweise hat es ja dann bei Variableworm mit dem Denon 3311 geklappt.

Wie sind die Einstellungen für den Subwoofer am Sub und im Yamaha?
variableworm
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2011, 14:07
Ums mal chronologisch auf die Reihe zu bringen... ich besaß zu allererst einen Onkyo 606 mit Canton LS, welche ich dann durch das Teufel System 5 mit 2 Subs ersetzt habe. Das Set lief soweit auch gut am Onkyo, aber da ich nach dem Umzug das 5.2 Cinema Set in ein 7.2 Cinema Set erweitert habe, habe ich die Leistung ein bißchen hochgeschraubt.

Zu dem Zeitpunkt war somit klar: das System 5 funktioniert.

Nach dem Kauf des Yamaha 2067 waren die Subs bei der Einmessung zu hören, wie ich sie vom Onkyo kannte - nachdem dann alles eingemessen war, gabs aber kaum noch Laute von sich (siehe mein Thread).

Ohne etwas an den Teufel Subs zu ändern, habe ich beim Denon 3311 die Einmessung durchgeführt und hatte auf Anhieb wieder Bass, wie ich es erwartet hätte.

Das Problem in diesem Fall ist - Yamaha wird sich darauf berufen, dass an ihrem Gerät andere Subwoofer einwandfrei funktionieren. Das Gleiche wird allerdings auch Teufel tun - an meinem Onkyo und am Denon laufen die Subs ja problemlos. Die Subs standen vom Pegel jeher auf der THX Stellung, sofern ich sie nicht während der Nutzung mit dem Yamaha auf Max Pegel gedreht hatte.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:33
Also bei mir hat der Reciever den LFE Pegel beim Einmessen auf die hälfte gesetzt.
Da war überhaupt kein Bass zu hören.Die übernahme Frequenz stand auf 80hz.Am Ende hatte ich den subwoffer Pegel am Yamaha auf maximal und am sub auch auf maximal Wert.Dann war Bass hörbar aber nur bei sehr hoher Lautstärke einstellung und absolut unter meinen Erwartungen.
Teufel hat geraten den yamaha auf Werkseinstellung zurück zu setzen und neu einzumessen.Das hab ich getan ohne Erfolg...
variableworm
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:36
Ich hab wie gesagt auch alles probiert, was man tun kann... selbst das absenken der restlichen Kanäle führt zwar dazu, dass ein wenig mehr Bass spürbar ist, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache. Mein Fazit ist letztendlich: Diese Kombi funktioniert nicht. Entweder andere Subwoofer oder nen anderen Verstärker zulegen.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:39
Ach ja noch ne Frage.
Die Lautsprecher vom System 5 kann man ja beliebig auf 4 oder 8 Ohm fahren wie ich gelesen habe.Könnte ich die Leistung vom Reciever erhöhen wenn ich die auf 4 Ohm stelle oder ist das blödsinn...:)
Hoffe die Frage ist nicht allzu dämlich...:)
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:41
Ja denn sollte ich wohl über den Denon nachdenken...
Der kostet glaub ich 1100 den Du hast oder?
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2011, 18:30

Riga77 schrieb:
Also bei mir hat der Reciever den LFE Pegel beim Einmessen auf die hälfte gesetzt.
Da war überhaupt kein Bass zu hören.Die übernahme Frequenz stand auf 80hz.Am Ende hatte ich den subwoffer Pegel am Yamaha auf maximal und am sub auch auf maximal Wert.Dann war Bass hörbar aber nur bei sehr hoher Lautstärke einstellung und absolut unter meinen Erwartungen.
Teufel hat geraten den yamaha auf Werkseinstellung zurück zu setzen und neu einzumessen.Das hab ich getan ohne Erfolg...


Äußerst merkwürdig..... Also wohl entweder neuer Sub, oder neuer AVR
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Mrz 2011, 19:29
Bin am überlegen ob ich das system 5 zurück gebe und das system 6 nehme..wird ja wohl nicht bei allen subwoofern so sein oder?Der hat wohl auch 100 watt sinus mehr als der 5er...
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2011, 05:38
Die Wattangaben der Subs spielen eher eine geringe Rolle.

Teste das System 6, immerhin bietet Teufel den Service ja an.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 31. Mrz 2011, 06:17
Ja genau.habe ja 8 Wochen Rückgaberecht.
Und nen anderen Reciever kann man ja immer noch nachrüsten falls das Problem weiterhin besteht.Bin mal gespannt was Teufel sagt wenn ich denen mitteile das ich nicht der einzige bin der mit der kombi yamaha/system 5 Probleme hat...Würde mir falls das mit dem subwoofer auch nicht klappt wohl den Denon AV R 3311 holen wollen..Ist der empfehlenswert?

Gruß

Riga
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 31. Mrz 2011, 06:23
Ich habe noch nicht viel Negatives über den 3311 gehört. Ich bin aber der Meinung, dass ein 2311 vollkommen ausreicht. Alternativ ein Onkyo 808, 1008.

Da du bisher offenbar auch ohne 3d ausgekommen bist, warum nicht für die 1000.- einer der ehemaligen Topgeräte?

http://cgi.ebay.de/O...&hash=item43a6242dc8
http://cgi.ebay.de/Y...&hash=item2eb3f69796

Oder Yamaha 3800/3900, Onkyo 905, 906, Denon 3808, 4308, Marantz 8002

variableworm
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mrz 2011, 06:35

Riga77 schrieb:
Ja denn sollte ich wohl über den Denon nachdenken...
Der kostet glaub ich 1100 den Du hast oder?


Die Hifi-Profis in Frankfurt schmeissen ihn im Moment für 999 raus, den Denon 3311.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 31. Mrz 2011, 07:01
999?
Das ist ein super Preis würde ich sagen!!
Das werd ich überdenken!!
Haiopai
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2011, 07:04

Riga77 schrieb:
Bin am überlegen ob ich das system 5 zurück gebe und das system 6 nehme..wird ja wohl nicht bei allen subwoofern so sein oder?Der hat wohl auch 100 watt sinus mehr als der 5er...


Moin Riga , mit Leistung wird dein Problem nix zu tun haben .
So lange da kein Defekt vorliegt würde ich die Ursache in den Anschlusswerten der Geräte suchen .

Als kleinen Test würde ich dir mal raten , den Subwoofer an die Lautsprecher Ausgänge der Fronts zu hängen , Subwoofer none einstellen und so mal den LFE Kanal auf die Fronts legen .
Stellt sich da beim Sub das gleiche Problem ein , sollte es eher ein Defekt am Sub sein .

Wenn er am Lautsprecher Ausgang normal arbeitet wäre meine nächste Frage , wie hast du den Sub angeschlossen vorher .
Y-Kabel , so das beide Eingänge am Sub bedient werden ???

Bringt ja irgendwie nicht viel jetzt Geräte spekulativ zu tauschen , ohne zu wissen wo es hängt , das Ganze muss lösbar sein , ich hab noch nie gehört , das wenn beide Geräte in Ordnung sind , ein Woofer nicht an einem AV Receiver läuft .

Gruß Haiopai

Nachtrag , vielleicht liegt die Ursache auch ganz woanders , denn wenn dein Yamaha zusammen mit dem Teufel Sub bei der automatischen Einmessung ein vernünftiges Messergebnis erzeugt , kann auch der Zuspieler Schuld sein .
Denn das heist ja , das der Sub vom AV Receiver vernünftig angesteuert wird , sonst könnte ja nix gemessen werden .
Klappt das dann im Betrieb aber nicht , liegt der Schluss nahe , das der AV Receiver vom Zuspieler kein Signal bekommt und deswegen auch nix ausgeben kann,auch ein Defekt in der Decoder Sektion des AV Receivers ist möglich .


[Beitrag von Haiopai am 31. Mrz 2011, 07:13 bearbeitet]
variableworm
Stammgast
#20 erstellt: 31. Mrz 2011, 07:29
Ich weiß auch nicht, warum hier kategorisch eine Inkompatibilität ausgeschlossen wird - es gibt ja nun jetzt schon mehrere Fälle, bei denen sich herausstellt, dass die Kombination so nicht funktioniert. Es ist in allen mir bekannten Fällen so, dass sowohl der Receiver, als auch die Subs einwandfrei funktionieren (der Sub vom System 5 hat übrigens nur nen Mono Cinch Eingang). Sofern da nicht tatsächlich mal die Unterschiede im Signal elektrisch gemessen werden, kann da viel spekuliert werden - es muss aber nicht immer ein Defekt sein. ;-)
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 31. Mrz 2011, 07:32
Also den sub habe ich über ein Hochwertiges mono chinch Kabel angeschlossen das ich bei Teufel gleich mitbestellt habe.Der Reciever verfügt über zwei subwoofer Ausgänge die ich aber leider nicht zum Einsatz bringen kann weil der sub nur einen Eingang und einen Ausgang hat..Der Zuspieler ist eine Ps3.Funktioniert aber alles in verbindung mit dem concept s tadelos...ach ja eins noch habe mal einen dvd player mit chinch direkt am sub eingang angeschlossen und da war das Teil deutlich lauter!!!Konnte da nur bis mittlere Lautstärke gehen...Könnte aber auch normal sein weil der da ja alle frequenzen kriegt oder??
Haiopai
Inventar
#22 erstellt: 31. Mrz 2011, 08:19

variableworm schrieb:
Ich weiß auch nicht, warum hier kategorisch eine Inkompatibilität ausgeschlossen wird - es gibt ja nun jetzt schon mehrere Fälle, bei denen sich herausstellt, dass die Kombination so nicht funktioniert. Es ist in allen mir bekannten Fällen so, dass sowohl der Receiver, als auch die Subs einwandfrei funktionieren (der Sub vom System 5 hat übrigens nur nen Mono Cinch Eingang). Sofern da nicht tatsächlich mal die Unterschiede im Signal elektrisch gemessen werden, kann da viel spekuliert werden - es muss aber nicht immer ein Defekt sein. ;-)


Moin , ich schließe das nicht aus ,ich kann aber bei dir als Kunden zum Beispiel auch absolut nicht verstehen , das du das so einfach hinnehmen möchtest , ohne zu wissen woran es hängt .

Derzeit ist Fakt , das jeder aktive Subwoofer mit jedem AV Receiver zusammen zu arbeiten hat , Ausnahme Komponenten von Komplettsystemen .
Wenn da jetzt auf einmal Hersteller Einzeltouren reiten , ist es wohl auch in deinem Interesse , das zumindest mal eindeutig festzustellen und dafür auch die Begründung zu erfahren .

Also wenn ich in diesem Falle Kunde wäre , würde ich beides nach Möglichkeit zurückgeben , so etwas ist eine Einschränkung , die einem die Hersteller bitte sehr mitzuteilen haben , oder spielst du gerne Versuchskanninchen und möchtest bei jedem Sub und jedem AV Receiver in Zukunft fragen müssen , ob ein Zusammenspiel technisch überhaupt möglich ist ??

Darum gehts letztendlich , welche Marken das betrifft ist mir dabei ziemlich latte .

Gruß Haiopai
Haiopai
Inventar
#23 erstellt: 31. Mrz 2011, 08:26

Riga77 schrieb:
Also den sub habe ich über ein Hochwertiges mono chinch Kabel angeschlossen das ich bei Teufel gleich mitbestellt habe.Der Reciever verfügt über zwei subwoofer Ausgänge die ich aber leider nicht zum Einsatz bringen kann weil der sub nur einen Eingang und einen Ausgang hat..Der Zuspieler ist eine Ps3.Funktioniert aber alles in verbindung mit dem concept s tadelos...ach ja eins noch habe mal einen dvd player mit chinch direkt am sub eingang angeschlossen und da war das Teil deutlich lauter!!!Konnte da nur bis mittlere Lautstärke gehen...Könnte aber auch normal sein weil der da ja alle frequenzen kriegt oder??


Die Frequenzen spielen dabei keine Rolle , eher der Ausgangspegel des DVD Players .

Ist zwar ziemlich unwahrscheinlich , aber probiere doch mal die Y-Kabel Lösung umgekehrt .Sprich von beiden Sub Outs des Yamaha auf ein Kabel und damit zum Sub .
Umgekehrt gibt es nämlich bei Subs mit zwei Eingängen wenn von denen nur einer angesteuert wird auch öfters Probleme mit zu leisen oder sogar ausgehenden Subs .
So ein Adapter kostet kaum Geld , muss auch nicht hochwertig sein , Standard Strippe reicht .

Gruß Haiopai
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 31. Mrz 2011, 08:54
Das ist ne super idee die ich auf jeden Fall ausprobieren werde.
Ich habe den subwoofer zur sicherheit bei Teufel reklamiert.Montag sollte ein neuer kommen.Denn teste ich mit dem y kabel und berichte.Hab eben noch mit nem Teufel Mitarbeiter gesprochen und ihm das Problem nochmal geschildert und auch gesagt das es sogar bei dem yamaha 2067 probleme mit dem system 5 gibt...Er sagte mir das bekannt sei das bei yamaha vor 2 Jahren ca die Reciever tatsächlich ein recht schwaches Bass ausgangs Signal gehabt hätten.Das wurde wohl auch zwischen yamaha und Teufel komuniziert...Aber er sagte das er absolut nicht versteht warum das bei dem 2067 so sein soll weil das Problem eigentlich längst behoben worden sei...
Haiopai
Inventar
#25 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:16
So etwas dachte ich mir , das es darauf hinausläuft .

Das ist aber keine Sache , die man nicht auf dem Rücken der Kunden austoben sollte ,das begreifen die Hersteller oft aber nur , wenn die Sachen konsequent zurückgeschickt werden und der Kunde sich da gerade macht,bzw. sich auch Händler gerade machen , wenn sie regelmäßig Geräte zurückbekommen ,die das nicht tun was sie üblicherweise sollen.

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 31. Mrz 2011, 09:18 bearbeitet]
variableworm
Stammgast
#26 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:34
Für mich als Kunde zählt primär, ob die Ware funktioniert oder nicht - ich fühle mich nicht dafür verantwortlich, die Fehler der Hersteller auszubügeln, ganz zu schweige dessen, dass ich nicht die technischen Möglichkeiten habe, um Pegel zu messen und der Ursache auf den Grund zu gehen.

Ich hab das Gerät an den Fachhändler zurückgegeben und ich gehe davon aus, dass dieser versuchen wird, die Ursache zu erörtern um nicht ständig wieder Geräte zurückgebracht zu bekommen.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:48
Naja ganz so infach ist die Sache nun auch nicht...mein reciever ist 1 Jahr alt.Einfach zurück geben fällt also aus..Dann wird yamaha den Kunden gegenüber sowas nie eingestehen..Das besprechen die Hersteller unter sich..Yamaha wird sagen"wieso alle anderen Boxen laufen doch, ruf teufel an....Teufel wird sagen" wieso?onkyo und Denon geht doch...ruf yamaha an.."und ohne fundierte messwerte wird man keinem beweisen können obs der sub oder reciever ist denke ich...
Andregee
Inventar
#28 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:48
insgesamt ist das dennoch eine kuriose angelegenheit.
wenn die yamaha avr grundsätzlich ein geringes ausgangssignal liefern, müßten ja die subwoofer anderer hersteller zumindest weitaus lauter eingemessen werden als an anderen geräten.
bislang war dazu aber nichts zu vernehmen.
sollten die teufel woofer hingegen so unempfindlich sein, müßten diese ja auch bei anderen receivern sehr laut eingestellt werden, damit diese halbwegs funktionieren.
es handelt sich hierbar ja um weitaus mehr als 5 oder 10 db, wenn man den sub vollaufdrehen muß, im receiver den subwooferpegel auf maximum stellen muß, bei gleichzeitigem absenken der restlichen kanäle und ein aufdrehen auf sehr hohe lautstärke.das ist ja eine riesen diskrepanz die doch so sicher nicht nur in der kombination auftreten dürfte.
ich finde das unbegreiflich.
Haiopai
Inventar
#29 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:56
Moin Andregee , da sind wir schon zwei , die sowas ziemlich unbegreiflich finden .

Wobei ich ohne da jetzt groß Partei zu ergreifen darauf verweise , das diese Geschichte bei Teufel Subwoofern mit zwei Cinch Eingängen hier schon ziemlich oft moniert wurde und die eben erst bei Ansteuerung mit Y-Kabel vernünftig liefen .
Ich bis zu diesem und dem Thread von variableworm aber noch nie gehört hatte , das Yamaha Receiver pauschal Probleme damit hätten Subwoofer anzusteuern .
Was nicht heist , das dieses nicht auftreten könnte ,insbesondere bei Receivern mit 2 Sub Outs , die Problematik könnte da ja ähnlicher Natur , wie bei den Subs sein .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 31. Mrz 2011, 09:57 bearbeitet]
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:02
Wäre es möglich das der yamaha das LFE Signal auf beide sub ausgänge aufteilt unabhängig ob ein oder 2 subs angeschlossen sind und deshalb nur mit y kabel ein richtig kräftiges Signal zu erreichen ist??
variableworm
Stammgast
#31 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:08

Haiopai schrieb:
Wobei ich ohne da jetzt groß Partei zu ergreifen darauf verweise , das diese Geschichte bei Teufel Subwoofern mit zwei Cinch Eingängen hier schon ziemlich oft moniert wurde und die eben erst bei Ansteuerung mit Y-Kabel vernünftig liefen .


Der Teufel S 5000 SW hat nur einen Eingang, um das nochmal zu erwähnen.
Haiopai
Inventar
#32 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:16

Riga77 schrieb:
Wäre es möglich das der yamaha das LFE Signal auf beide sub ausgänge aufteilt unabhängig ob ein oder 2 subs angeschlossen sind und deshalb nur mit y kabel ein richtig kräftiges Signal zu erreichen ist??


Das da was in der Hinsicht der Fall sein könnte ist jetzt reine Spekulation meinerseits , aber eben eine die man billig testen kann .

Zumal du wie gesagt deinen Receiver nicht einfach mehr zurück geben kannst ,Neukauf wäre also die Alternative, was ja rein aus diesem Grund nun ziemlich ärgerlich wäre .

Gruß Haiopai
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:27
Ja das ist richtig.Werde wenn er wieder da ist das y kabel probieren,wenn das nichts bringt bei meinem cousin das Teil an nen Yamaha RX V 3900 hängen und wenn das auch nichts bringt System 6 bestellen.Und sollte ich denn immer noch keinen anständigen Bass haben kommt ein Denon ins Haus..Falls meine Frau mich denn noch rein lässt..:)
mroemer1
Inventar
#34 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:30
Dein Problem gibt es wohl auch bei einer anderen Kombination aus dem Sterobereich.

Hier trifft es Aaron Amps in der Verbindung mit Klipsch Subs.

Über die Preout der Aarons angeschlossen verlieren die Subs unglaublich an Pegel, von einer zufriedenstellenden Bassunterstützung kann mann dann eigentlich nicht mehr reden.


[Beitrag von mroemer1 am 31. Mrz 2011, 10:36 bearbeitet]
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:45
Ich hab gerade ne email von Teufel bekommen..
Das Hybrid 5 system ist von 1500 auf 999 reduziert im moment..
Kennt das hier jemand?Sieht ziemlich mächtig aus!!Nur die Farbe ist nicht mein Ding, und es wird nicht in schwarz angeboten..unverständlich finde ich..schwarz sollte doch standard sein oder?
Andregee
Inventar
#36 erstellt: 31. Mrz 2011, 10:56
könnte das problem eventuell auf eingangswiderstände der teufel subs zurückzuführen sein?
ich kenn mich da nicht so aus aber viellicht wird die leistungsabgabe der sub outs durch irgendwas begrenzt.
brause
Inventar
#37 erstellt: 31. Mrz 2011, 11:05
moin...

das mit den y-kabel an den 2 ausgängen würde ich lassen...
man schließt ja auch keinen lautsprecher an 2 verschiedenen LS-klemmen an ... oder ?
evtl. könnte man mit diesem experiment einen defekt der ausgänge verursachen.
ein y-kabel ist dazu da um ein signal zu splitten und daraus zwei zu machen.
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 31. Mrz 2011, 11:07
Hatte ich mich auch schon gefragt.wenn ich in das advanced setup gehe kann ich die ohm Einstellungen zwischen 6 und 8 variieren glaub ich..
Die boxen laufen wohl bei Einstellungen zwischen 4-8 ohm.
Je niedriger der Wert desto höher die Ausgangsleistung oder wie verhält sich das?
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 31. Mrz 2011, 11:12
Himmel!!!
Ganz schön verzwickt das ganze!!!
Dabei wollte ich doch nur mal eben meine Anlage ein bisschen aufrüsten und spass haben...
Haiopai
Inventar
#40 erstellt: 31. Mrz 2011, 11:32
Nö Riga , verzwickt ist da nix und mit dem Test kannst du auch nix kaputt machen .

Anschlusswerte und Impedanzen von Lautsprecher Ausgängen und Pre Outs kann man auch gar nicht vergleichen .
Schau mal in deine BDA bei den technischen Daten , da kannst du sehen , wo die Unterschiede liegen .

Gruß Haiopai

P.S. Im übrigen splittet ein Y-Kabel nicht immer , Cinch Adapter von Stereo auf Mono sind technisch genau das gleiche und führen eben das Signal beider Kanäle zusammen .
Da ist genau das gegeben , was ich dir vorgeschlagen hab .
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 31. Mrz 2011, 11:46
Hab grad versand bestätigung für den woofer bekommen.werde denn testen und berichten wie es aussieht...
brause
Inventar
#42 erstellt: 31. Mrz 2011, 13:15

Haiopai schrieb:
Nö Riga , verzwickt ist da nix und mit dem Test kannst du auch nix kaputt machen .


OHH doch, hatte genau so einen fall in der familie.
das hat jemand meiner schwester erzählt und so hat sie ihren sony receiver geschrottet.


Haiopai schrieb:

Anschlusswerte und Impedanzen von Lautsprecher Ausgängen und Pre Outs kann man auch gar nicht vergleichen .
Schau mal in deine BDA bei den technischen Daten , da kannst du sehen , wo die Unterschiede liegen .


technisch wohl wahr... dennoch 2 ausgänge.


Haiopai schrieb:

P.S. Im übrigen splittet ein Y-Kabel nicht immer , Cinch Adapter von Stereo auf Mono sind technisch genau das gleiche und führen eben das Signal beider Kanäle zusammen .
Da ist genau das gegeben , was ich dir vorgeschlagen hab .


als gewerblicher teilnehmer solltest du aber auch wissen das y-kabel oder y-stecker IMMER splitten.
alles andere sind adapter (wie du ja oben schon selber feststellst
die von dir beschriebenen "adapter" legen aber stereo mindestens über wiederstände auf mono !
alles andere ist pfusch und könnte unter umständen zu schäden führen.


aber OK... wer es probieren will.... bitte .
StoneQ
Stammgast
#43 erstellt: 31. Mrz 2011, 13:29
Vielleicht liegt auch das Problem eher in der Raumakustik begraben...

Lenkt das Basschassis denn aus wenn da ein Signal kommen sollte und man hört einfach nichts oder wenig Bass?
Haiopai
Inventar
#44 erstellt: 31. Mrz 2011, 14:16
@brause

Pack doch mal Fakten auf den Tisch ,das angebliche Malheur was deiner Schwester erzählt wurde hat da irgendwie keine Aussagekraft .

Wir reden hier von Signalen VOR der Verstärkung , im Falle des Yamaha laut BDA am Sub Out anliegend 1V 1,2 kOhm , ein recht geringer Wert , der natürlich noch variiert durch die Pegelregler .

Gegenbeispiel , eine Onkyo AV Vorstufe legt an den RCA Pre Out 2-5V 490 Ohm an und auch das hat jeder Subwoofer zu verkraften .

Die Zahlen sind hier zwar klein ,ist aber trotzdem gleichbedeutend mit einem ziemlich weitem Bereich .

Wiederstände brauch ich nur , wenn ich ein Signal am Lautsprecher Ausgang auf dieses Niveau abschwächen möchte .
Wenn der Sub zum Beispiel keine Lautsprecher Eingänge hat ,
sowas gibt es auf der Teufel Homepage auch zu sehen .

Nochmal ,es können keine Schäden durch diese Belegung entstehen , egal was man deiner Schwester erzählt hat , schon gar nicht am Receiver .

Und wenn du meinst da was besser wissen zu müssen , dann beleg das bitte ,vor allem tät mich interessieren , wie so ein Schaden denn entstehen soll .

Gruß Haiopai
brause
Inventar
#45 erstellt: 31. Mrz 2011, 14:54
@ Haiopai

ICH muss gar nichts belegen !
aber du bist doch gewerblicher teilnehmer ...

wenn du absolut sicher bist dann mach es doch kurz und gebe ihm doch eine schriftliche zusage das jeglicher defekt der dadurch zustande kommt von dir ausnahmslos kostenlos durch eine fachwerkstatt beseitigt wird !


der fall bei meiner schwester lag einfach so das sie die 2 signale durch das koppeln der beiden sub-ausgänge durch ein y-kabel kurzgeschlossen hatte und somit diese sub-ausgänge beschädigt hatte.
hier waren zwar nur 2 bauteile geringen werts beschädigt worden jedoch ist das trotzdem ärgerlich und kostet trotzdem geld.


aber wer mag kann ruhig experimentieren ... ist ja nicht meine kiste .
außerdem sagte ich "KÖNNTE" und nicht "MUSS" !


[Beitrag von brause am 31. Mrz 2011, 15:13 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#46 erstellt: 31. Mrz 2011, 15:20

brause schrieb:
[



der fall bei meiner schwester lag einfach so das sie 2 signale durch das koppeln der beiden ausgänge kurzgeschlossen hatte und somit diese sub-ausgänge beschädigt hatte.


Es kann nichts kurzgeschlossen werden durch die Nutzung beider Ausgänge.

Was sich da unter Umständen tut ist eine Erhöhung des Ausgangspegels und nix anderes und genau das ist auch erhofft .

Daran ändert dein rumgeschreie auch nix und nein ich muss hier auch keine verbindlichen Zusagen machen , nur weil bei mir in der Signatur gewerblich steht(Als Privater hat man nen Freibrief oder wie ? ) .

Aber ja durchaus sollte man hier als Privater , wenn man in einen Thread kommt und dort irgendwas behauptet oder unterstellt das jemand Fehlinformationen raushaut , diese Behauptung auch belegen können .

Aber wie man merkt , scheinst du ja nur rumzueiern , um einem Gewerblichen ans Bein zu pinkeln .

Erklär doch mal wie es beim Zusammenlegen zweier Mono Signalleitungen zu einem Summensignal, ohne das sich stromführende und Masseleitung berühren zum Kurzschluss kommen kann .

Wenn du mir jetzt erzählt hättest , das der Ausgangspegel für den Sub schädlich sein könnte , wäre das ja noch nachvollziehbar , aber Angst vor einem Kurzschluss ist nun völlig an den Haaren herbei gezogen , so lange die Kabel nicht defekt sind .

Von daher kann da nix in dieser Richtung nur durch die Verwendung beider Anschlüsse passieren .

Nachträglich korrigiert , wenn du zwei Stereo Kanäle zusammenfassen würdest , dann schließt du kurz ,die Sub Outs sind aber beide mono und es entsteht ein Summensignal .

Ich vermute also mal , das was deiner Schwester erzählt wurde ist bei so einer Verkabelung passiert .



Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 31. Mrz 2011, 15:37 bearbeitet]
Riga77
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 31. Mrz 2011, 15:20
Das chassis bewegt sich schon,aber es entsteht einfach kein tiefer bass...
Das hatte der Mann von Teufel auch schon vermutet...ich denke ich werde das system 6 probieren..Der sub haut den bass auch vorne raus und nicht nach unten..möglich ist alles...
brause
Inventar
#48 erstellt: 31. Mrz 2011, 15:38
@ Haiopai

wer schreit denn hier ?

und noch einmal:
bei meiner schwester war es genau so wie beschrieben.
was soll ich da belegen ? einen bericht der werkstatt anfordern ?

also jetzt bitte ich dich aber ...


zu diesem thema sag ich jetzt nix mehr ...
man wird hier eh nur beschnitten und gelöscht.


wäre jedoch mal zu empfehlen darüber nachzudenken wie man signale zusammenführt.
evtl. sollte sich mal ein mod. einmischen welcher wirklich ahnung davon hat.


soll machen wer will... ist eh zwecklos in so einem thread etwas sorgsam zu agieren und evtl. weiteren fehlern oder defekten vorzubeugen.

und wech ...

@ Haiopai sehe dich als sieger.
du recht... ich ruhe ...ganz einfach
prost !


@ all
und zu guter letzt :
wer will kann ruhig testen !
es kann gut gehen ... muss aber nicht.
Haiopai
Inventar
#49 erstellt: 31. Mrz 2011, 15:51
Wenn du schnell genug gelesen hättest , dann hättest du mich eben voll erwischt .

Eben hab ich nämlich tatsächlich Bullshit geschrieben von wegen der Zusammführung von Stereo Kanälen , das geht nämlich nicht .Von daher hast du auch recht mit den Cinch Adaptern von Stereo auf mono .

Ansonsten , wenn ich hier Mist schreibe ,sind da sogar einige schneller als Mods mit dem Gegenwind , da mach dir mal keine Sorgen und ich hab auch kein Problem damit , wenn ich mal nen Bock schieße , das man mich drauf stößt .

Gruß Haiopai
Shishagott
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 31. Mrz 2011, 18:41
hallo
hab ähnliches problem mit dem system 4 und dem yamaha 667!
Hab im Receiver auch den Pegel auf +10 (maximum) stehen und
den sub auf etwas mehr als die hälfte. und das bei einer raumgröße von 12qm...
Hab schon vieles drüber gelesen das Teufel Subwoofer und Yamaha Receiver irgenwie nicht richtig harmonieren.

Werd mir nächste woche mal den Denon 1909 vom kollegen ausleihen und testen.

Und dann auch überlegen ob ich von Yamaha auf Onkyo oder Denon wechsel
mroemer1
Inventar
#51 erstellt: 31. Mrz 2011, 19:21
Ich kenne reichlich Leute, die aus einem Stereopreout per Y-Kabel auf einen Sub mit Monoeingang gehen und ihre Systeme so schon seit längerer Zeit betreiben.

Komischerweise ist dabei noch nie irgendwas kaputt gegangen, reines Glück?


[Beitrag von mroemer1 am 31. Mrz 2011, 19:23 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstellung Bass für Yamaha RX-V 765 mit Teufel LT3
cabrio330 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  14 Beiträge
CANTON GLE 490 an Yamaha Rx-v 765
TVG177 am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  9 Beiträge
Yamaha rx-v 765 Eingangsquelle Easy Link
klabauterbehn am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  3 Beiträge
Mikrofon Yamaha RX-V 765
Rocktoni am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  9 Beiträge
Startkanal Yamaha RX-V 765
zabodude am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  3 Beiträge
Konfiguration Yamaha RX-V 765
mister-man am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  8 Beiträge
Rx-V 765 Videmonitor
steve-vogt am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  4 Beiträge
Yamaha rx-v 1067 Teufel THX Select2 Problem
Iceage7 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  26 Beiträge
Yamaha RX-V 765 und Einschaltprobleme
YamSam am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V 765, TV-Steuertasen
Taslow am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedhhirt
  • Gesamtzahl an Themen1.389.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.962

Hersteller in diesem Thread Widget schließen