Stereoklang beim RX-V3800

+A -A
Autor
Beitrag
DarkSubZero
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2008, 19:03
Hallo zusammen,

Ich besitze ein Paar Klipsch RF-7 und wollte mir dafür die Vor-End-Kombi von Advance Acoustic kaufen mit dem MAP-505 Vorverstärker und Der MAA-705 Endstufe. Da mir aber Der Yamaha AVR so gut gefällt habe ich mich dazu entschlossen gleich auf 7.x umzurüsten.

Nun interessiert mich wie hochwertig der Stereoklang beim V3800 ist und ob er mir der oben genannten Kombi ungefair mithalten kann oder ob die Unterschiede doch so krass sind, dass es sich mehr lohnen würde HC und Stero komplett von einander zu trennen.

Schönen Gruß

Christian
happy001
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2008, 00:31
Das beste was du machen kannst ist selber zu hören. Hatte vor ein paar Wochen mal einen Test mit Denon PMA 1500 gegen Yamaha 1500,3800 Denon 2808 und 3808 sowie Onkyo 875 und Harman 350.

Die Details waren für mich am PMA 1500 immer noch besser wobei die AVR schon sehr nahe dran waren nur der Onkyo hatte mir gar nicht gefallen.

Wenn ich eine Vor- Endstufe Kombi derzeit kaufen würde dann Advance. Mein Händler hat sie mir mal an Focal Boxen vorgeführt das hat schon Spaß gemacht.

Viele beurteilen dies wieder anders und jeder hat eigentlich aus seiner Sicht der Dinge recht weil jeder den Klang anders empfindet deswegen .. hören und selber entscheiden
DarkSubZero
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2008, 20:48
Hallo happy,

für mich steht es auch fest dass wenn es eine Vor-End-Kombi wird dann von AA. Aber ich habe nicht lust mir so viele Geräte ins Haus zu holen ich vertraue da der Community und den Testberichten sehr, da ich bisher auch nie enttäuscht wurde und genau die richtigen Anschaffungen getätigt habe.

Mich würde halt nur interessieren ob jemand den V3800 gegen eine genauso Klangstarke Kombi gehört hat wie die von AA.
Es geht auch darum ob man mit diesem AVR ein ausreichend hohe Klangqualität erreichen kann wie mit einer (High-End)Stereo-Kombi.

Gruß

Christian
Phil73
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jan 2008, 21:01
Hmm,

also das der Onkyo 875 nun gar nicht gefallen hat verstehe ich nicht.
Ich hatte vorher den Yamaha rx-v 1700 und kann sagen, das der Onkyo viel lebendiger spielt und mit leichter Höhen und Bassanhebung viel mehr oben und unten herum auflöst. Der Sound ist offener und Klangfarbenstärker.

Es gibt bei Onkyo allerdings viele Firmware Varianten, mit denen sich einiges geändert hat. Ich habe die 1.04, die momentan aktuellste in Deutschland, und damit klingt es auf meinen Klipsch sehr schön.

Aber das ist wie immer Geschmackssache. Der Baabereich ist übrigens endlich so warm und natürlich über meinen SVS wie ich ihn immer haben wollte. Der Yamaha klang immer angestrengt und drückte stark auf den Ohren.

(Raum ist mit Eckabsorbern und Wallpaneln optimiert)

Grüße, Phil
zdenka
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Jan 2008, 21:07
Dem kann ich nur beipflichten!

Onkyo 905 an Elac 247 war einfach klasse, der Yamaha 3800 angestrengt und wenig auflösend!!

Also wie immer, es gibt keine Box und keinen Verstärker, der generell gut oder schlecht ist. Man kommt um`s probehören einfach nicht drumrum, denn letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack!!

Schönen Abend, Z.
Phil73
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2008, 21:11
Genau,

und die Seriensteuung ist leider oft größer als man denkt!

Grüße, Phil
DarkSubZero
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2008, 21:39
Danke für euren ausgiebigen Exkurs in die Welt der Onkyo-Receiver.

Mir geht es aber nicht um verschiedene Receiver sondern um den Unterschiede im Stereoklang zu Vor-End-Kombis.
happy001
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2008, 22:43
Solche Vergleiche sind ziemlich schwer. Hatte ja wie weiter oben beschrieben den Hörvergleich. Als erstes waren zum einstimmen Boxen von Canton Crono und anschließend Quadral für 1000€ das Stück. Die großen AVR Yammi 3800, Denon 3808 waren wie gesagt sehr nah dran aber fehlte immer noch was.

Wenn man nun den Denon PMA 1500 gegen eine AA antreten läßt kann ich nichts dazu sagen. Kann dir nur wärmsten empfehlen mal eine Hörprobe mit deinen Boxen zu machen. Habe bisher nur die AA 705 an Focal 836V ( 5.1 Set meine derzeitigen Favoriten) gehört und das Ergebnis konnte sich wahrlich hören lassen - für mich-.

Wenn dir halt Stereo an den AVR nicht so gefällt wird es eben teuer.


[Beitrag von happy001 am 20. Jan 2008, 22:44 bearbeitet]
DarkSubZero
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2008, 23:59
Da sagst du was! Die V836 sind auch eine meiner Favoriten und an einer MAA-705 müssen die einfach nur Traumhaft klingen.

Es wird sicherlich ziemlich schwer für mich die komplette AA-Kette und den V3800 bei mir Probe zu hören aber da muss ich wohl durch.

Liebe Grüße

Christian
happy001
Inventar
#10 erstellt: 21. Jan 2008, 00:11

DarkSubZero schrieb:
Da sagst du was! Die V836 sind auch eine meiner Favoriten und an einer MAA-705 müssen die einfach nur Traumhaft klingen.

Es wird sicherlich ziemlich schwer für mich die komplette AA-Kette und den V3800 bei mir Probe zu hören aber da muss ich wohl durch.

Liebe Grüße

Christian


Willkommen im Club

Klingt wirklich gut die Kombi AA/Focal

Bei mir hakt es noch an der Elektronik. Onkyo ist raus, Denon eigentlich auch also noch Yamaha 3800 und Harman aber die kommen erst im Frühjahr. Den vielen Snick-Snack den die AVR bieten brauch ich eigentlich nicht .. mal sehen-

Wenn jetzt die Focal noch gegen die Magnat Quantum 907 bestehen sind sie spätestens nächsten Monat mein.

Gruß
Klaus


[Beitrag von happy001 am 21. Jan 2008, 00:12 bearbeitet]
DarkSubZero
Stammgast
#11 erstellt: 21. Jan 2008, 00:27
Wenn ich dir mal ein ganz salopp ausgedrückten guten Rat geben darf: Mach kein Scheiß und nimm den V3800 und Die V836!
Mit dieser Kombination wirst du den maximalen Gegenwert und nicht nur Objektiv den besten Deal machen.

Vergiss Harman und Magnat

Der V3800 ist z.Z. imho der Receiver mit dem bestem Preis/Leistungsverhältnis und Zukunftssicher obendrein.

Was Die Focal angeht Stellen sie meiner Meinung nach den besten Kompromiss zwischen Klang und Optik dar.

Wenn dir die Optik egal ist wärst du mit einem Teufel T10/S9 oder dem Klipsch THX ULTRA 2 Set sogar besser bedient.

Noch ein kleider Tipp zum Schluss: Falls dir der "technische Schnickschnack echt egal sein sollte und du ein paar Euro über hast, gönn dir den Marantz SR-9600. Der ist rein Klanglich noch mal eine Klasse hör als der Yamaha und auch für unter 2000€ zu bekommen.

Gruß

Christian
happy001
Inventar
#12 erstellt: 21. Jan 2008, 00:41


Ja der 3800 ist ja derzeit ganz oben. Die meisten AVR schrecken ja einen nur noch ab egal wo man eigentlich liest. Beim Yamaha war alles gut bis diese Knalleffekte kamen. Hoffe mal das ein Update mit der neuen Lieferung gemacht wurde. Brauch eigentlich keinen Scaler oder Netzwerk. Der Marantz wurde mir schon von meinem Händler ans Herz gelegt und lässt mich echt überlegen.Harman finde ich vom Design her sehr schön aber bis die soweit sind wird noch einiges an Zeit vergehen

Die Magnat sind also nicht so dein Hörgeschmack?
DarkSubZero
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2008, 00:54
Mich wundert, dass es überhaupt jemands Hörgeschmack sein kann
Nein, Spaß bei Seite ich sag mal so; die Magnats sind nicht schlecht und überteuert wie manch Andere Hersteller sind sie auch nicht und haben durch ihren Klangcharakter keine bestimmte Zielgruppe und sind dadurch ziemlich Mainstream ausgelegt. Dadurch wirken sie meiner Meinung nach ziemlich charakterlos, fad, emotionslos. Man bekommt halt bei Herstellern die auf die persönlichen Hörgeschmäcker besser eingehen subjektiv mehr fürs Geld und wird damit auch glücklicher.

Was Harman angeht; ich finde sie auch schick, aber das wars auch schon. Ich mag weder Die Haptik noch den Klang noch die Priese von Harman. In hohen Preisklassen sollte man einfach kein Plastik Volumenregler mehr anfassen müssen und der AVR könnte auch ruhig impulsiver und einfach emotionsvoller aufspielen.

Gruß

Christian
DarkSubZero
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jan 2008, 21:20
Habe kürzlich auch den Test in der Audio gelesen, kam ganz gut weg vorallem wenn man den Straßenpreis von ca. 1200€ beachtet.

Enttäuscht war ich lediglich von dem AA Test ich hätte echt mehr von der Kombi erwartet.

Ich werde auf mal versuchen mir beide Optionen ins Haus zu holen und mal selber zu testen, aber ich glaube ich werde mir so bald der preis für den V3800 unter 1000€ fällt einen zulegen.

Gruß

Christian
basti099
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Jan 2008, 22:29
Ich habe den quasi Vorgänger vom 3800 zuhause, den RXV 2700. Habe den u.a. auch an den Focal 836V gehört und kann nur sagen, dass ich Probleme mit dem Bass hatte. Mein Raum ist nur 20qm groß und der Wandabstand war ca 50cm. Wenn du nicht mehr Platz hast, dann mach mit den 836V unbedingt ne Hörprobe. Ich habe letzlich die ELac 209A genommen, die allerdings wesentlich bassärmer als die Focal sind.

Ansonsten kann ich zum Thema AV und Stereo Receiver nur sagen, dass der Unterschied wesentlich geringer ist als oft behauptet wird. Habe auch den Denon 1500AE gegen den Yamaha RXV 2700(im bi-ambing) gehört und fand den AV Receiver sogar etwas besser. Allerdings im bi-ambing,demnach also auch mit anderen LS Kabeln als beim Denon. Und die machen ja auch nochmal nen Unterschied aus.
Als ich bei meinem Yamaha mal unterschiedliche LS Kabel probiert habe, war ein größerer Unterschied zu hören,als beim Wechsel von Denon 1500 zum RXV 2700.

In anderen Preisregionen hört man dann vielleicht auch nen größere Unterschied, k.A.
DarkSubZero
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jan 2008, 23:40
Danke für deine Aussage. Ich finde nämlich auch, dass es der Stereosound von AVR manchmal unterbewertet wird.
klaus_moers
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2008, 00:25
Mein kurzes Statement: Ich besitze heute einen 3800-er.

Maßstab war für mich der 1800-er, den ich ebenso wie Happy mit dem Denon PMA 1500 verglichen haben. Der Yammi war in meinen Augen im Vorteil. Es gibt ja keine Klangwelten im Verstärkervergleich, aber der Yammi ist momentan wohl die Messlatte für Stereo. Mich hat nur das Bauchgefühl zum Grossen geführt.

DarkSubZero
Stammgast
#18 erstellt: 29. Jan 2008, 00:48
Danke für dein Statement! Kann ich fragen was du bezahlt hast?
happy001
Inventar
#19 erstellt: 29. Jan 2008, 10:29
So, dann auch von mir was dazu. Habe ja wie Klaus schon geschrieben hat auch mal einen Test beim Händler gemacht. Meine Ergebnis unterscheidet sich zwar von dem von Klaus aber auch ein Beweis das jeder eben anders hört/empfindet und letztendlich selber einen Vergleich machen muss.

Hier findest meinen Vergleich

Meine Beurteilung könnte bei einem anderen Verstärker und Hörraum durchaus wieder anders ausfallen wobei ich die Meinung vertrete das sehr gute Stereo-Endstufen minimal den AVR Geräten noch im Vorteil sind.


[Beitrag von happy001 am 29. Jan 2008, 10:31 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#20 erstellt: 29. Jan 2008, 22:02
Na ja, insgesamt kann man einfach festhalten, dass einige AVRs klanglich kaum noch von normalen Verstärkern zu unterscheiden sind.
klaus_moers
Inventar
#21 erstellt: 29. Jan 2008, 22:06
Hallo Happy,

kleiner Nachtrag zu Deinem interessanten Link zum Hörvergleich. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass der 1800 gegenüber dem 3800 klanglich so abfällt. Ich finde, sie spielen klanglich auf gleichem Niveau. Und das sagen ich, obwohl ich den Großen habe.
happy001
Inventar
#22 erstellt: 29. Jan 2008, 23:05
Hallo Klaus,

was soll ich dir darauf sagen. Für mich hörte sich das so an, war aber auch beim Denon so wo die Unterschiede zwischen 3808 und 2808 größer waren wie beim 3800 und dem 1800. Werde aber noch einen Test an den Boxen machen die ich mir kaufen möchte. Mal sehen wie es dann aussieht. Da wird die Auswahl aber eine andere sein. Onkyo und Denon sind mittlerweile raus da bleiben nur noch die beiden Yamahas und Harman (nicht hauen) übrig.


[Beitrag von happy001 am 29. Jan 2008, 23:06 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#23 erstellt: 29. Jan 2008, 23:14
und alle in pure direct verglichen? Sorry für die Frage?
happy001
Inventar
#24 erstellt: 29. Jan 2008, 23:37


Ja alles ganz korrekt. Pure Direct Modus und ganz wichtig alles korrekt eingepegel kein Sub oder doppelter Boden. Hatten extra den Aufbau für mich gemacht.

Heute durfte ich mal den neuen Yamaha Z11 heißt der glaube ich auf den Zahn fühlen wow !!!! Aber der Preis .....5499€
klaus_moers
Inventar
#25 erstellt: 29. Jan 2008, 23:51
Was musste denn bei pure direkt eingepegelt werden?
happy001
Inventar
#26 erstellt: 29. Jan 2008, 23:55
Das beim Umschalten auf einen anderen Verstärker alle gleich laut sind!
DarkSubZero
Stammgast
#27 erstellt: 30. Jan 2008, 00:31
Ich werde glaub ich einfach zum V3800 scheinbar kann man damit nichts falsch machen.

Dazu kommt, dass mir die Optik in schwarz auch sehr zusagt.
happy001
Inventar
#28 erstellt: 30. Jan 2008, 00:38
Schwarz wäre auch meine Farbe. Vermute mal das ich mich zum Schluss auch für den 3800 entscheide.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V3800 vs 3076
xschakalx am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  2 Beiträge
RX-V3800 als Wecker
softdown3 am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2017  –  57 Beiträge
Yamaha RX-V3800
straeter am 12.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  3 Beiträge
RX-V3800 Schaltet sich von selbst ein
Carbonboxebrett am 05.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V3800 - Grosses Bildproblem!
Senfgeist am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  29 Beiträge
Neueste Firmware Yamaha RX-V3800
debebaer am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V3800 / MP3 vom PC abspielen
deb10042 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  21 Beiträge
RX-V3800 Internetradio und Streaming vom NAS, funktioniert das gut?
falco1 am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V3800 Vor-Endstufe
Pexies am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 1800 Stereoklang in Straight
_Padawan_ am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedNHV
  • Gesamtzahl an Themen1.389.590
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.731

Hersteller in diesem Thread Widget schließen