Sukzessiver Heimkino-Aufbau / Receiver Yamaha RX-V767

+A -A
Autor
Beitrag
TomSifu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2011, 17:50
Servus,

Bekomme bald einen neuen 50’’ 3D Plasma von Panasonic (TX-P50VT30E) und möchte mir dann nach und nach ein Heimkino aufbauen. Leider habe ich keine Ahnung von HIFI und hoffe hier auf eure Hilfe.

Als BD Player besitze ich den Panasonic DMP-BDT110. Dann noch eine steinalte Stereoanlage aus den 90ern von Yamaha mit zwei JBL L80 Boxen.

Zunächst möchte ich mir einen Receiver zulegen und meine beiden JBL Boxen da dran anschließen. Später soll das Ganze dann zu einer Heimkino-Anlage ausgebaut und die Boxen ausgetauscht werden.

Nach dem Lesen diverser Beiträge und Tests zu 3D-tauglichen AV Receivern, finde ich den Yamaha RX-V767 ganz interessant, auch preislich entspricht der so meiner Vorstellung. Wegen neuer Boxen habe ich derzeit noch keine Vorstellung was da in Frage kommt und wie viel man investieren sollte.

Genutzt wird das Ganze für TV, BD, PC und ab und zu Musik.


Vielleicht noch kurz zu den Räumlichkeiten:

- Der Sitzabstand zum TV beträgt ca. 4,50m. Sofa und Fernseher stehen jeweils unter Dachschrägen.

- Der ganze Raum hat ca.35qm. Der Boden ist aus Laminat.

- Das Sofa steht direkt an der Wand und ist 2,30m breit.


Macht das mit dem sukzessiven Aufbau so Sinn wie ich mir das vorstelle und ist der RX-V767 dafür geeignet?


Vielen Dank für Feedback!

Gruß
TomSifu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Mai 2011, 16:22
Sers,

sollte man beim Receiver Kauf lieber etwas mehr investieren und z.B. den RX-V2067 nehmen? Oder reicht für meinen Anwendungszweck (s.o.) der 767 aus? Nehmen die beiden sich klanglich sehr viel?

Hatte bis jetzt noch keine Gelegenheit zum Probehören.

Gruß
luzifer_bln
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mai 2011, 16:56
Ok, dann werd ich mal meinen Senf dazu geben. Bedenke aber bitte, das dies AUSSCHLIESSLICH mein persönliche Einstellung ist.

Wenn du nicht gerade der absolute Gehör-Gourmet bist, machst du mit dem 767 bestimmt nichts falsch. Ich habe den 567, nutze ihn in einer 7.1-Konfiguration und bin klanglich mehr als zufrieden. In der Beziehung unterscheidet sich der 767 wohl nur in Nuancen, wenn überhaupt. Der größte Unterschied liegt in der Ausstattung mit mehr oder weniger sinnvollen Gimmicks.
Die "größeren" AVR´s mögen vieleicht, neben der umfangreicheren Ausstattung, auch einen etwas besseren Klang aufweisen. Doch ob der Unterschied, schon auf Grund der persönlichen Hörgewohnheiten und -umstände, den doch erheblichen Aufpreis rechtfertigt, muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich für meinen Teil hab mich dagegen entschieden.
Wichtiger für den guten Klang sind eh die Boxen. Aus eigener Erfahrung kann ich, vor allem bei den Frontboxen und dem Center, nur zu vernünftigen Stand- oder Regalboxen raten. Die Rearboxen können auch ruhig ein oder zwei Preisklassen tiefer liegen, sollten aber auch keine mülligen Brüllwürfel sein. Auch ein aktiver Sub ist meines Erachtens unablässig, selbst wenn die Frontboxen durchaus bestens mit den tiefen Frequenzen klarkommen.
Ein absolutes NoGo sind irgendwelche schmalbrüstigen Säulen- oder Regal-Sets. Auch nicht, wenn sie von Teufel sind. Die mögen für Filme ja noch ganz brauchbar sein, doch stoßen sie bei Musik erschreckend früh an ihre Grenzen.

Ich rate dir also, hol dir erst einen 767, teste ihn gründlich zu Hause und wenn du zufieden bist, bleib dabei. Wenn nicht, gib ihn im Rahmen der Umtauschfrist zurück und mach das selbe mit dem nächstbesseren Gerät deiner Wahl.
Und überlege dir genauestens, ob du ALLE Ausstattungsmerkmale wirklich brauchst. Unter Umständen reicht dir ja auch für deine Bedürfnisse sogar der deutlich günstigere 567. Klanglich jedenfalls dürften die Unterschiede marginal sein.
flo42
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2011, 17:03
Höherwertige AV´s machen schon Sinn, aber nur wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

optimale Aufstellung
akkustische Anpassung des Raumes
eine vielfach teurere Investition in sinnvolle, dir passende Lautsprecher

Man sollte nicht über den AV reden ohne diese Punkte zu erörtern.
Qryche
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mai 2011, 17:16
Hi TomSifu,

ich Stand vor ein paar Wochen vor der selben Frage. Ich habe mich damals für den RX-V 2067 entschieden, da dieser einen Netzwerkanschluß (LAN) für Internetradio bzw. den Stream von Musik von einer Netzwerkfestplatte ermöglicht hat. Des weitern waren mir die 3 Zonen wichtig. D.h. Du solltest die Geräte genau miteineander vergleichen, damit Du Dir im klaren bist welche Funktionen Du benötigst (vielleicht auch zukünftig). Eventuell ist auch der Nachfolger vom RX-V 767 interessant, der RX-V 771 hat nämlich inzwischen eine Netzwerkanschluß.


[Beitrag von Qryche am 15. Mai 2011, 17:17 bearbeitet]
luzifer_bln
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mai 2011, 17:19
@flo42

Im Prinzip gebe ich dir recht. Doch macht in meinen Augen eine solch exorbitante Investition wirklich nur dann Sinn,
wenn ich ein absoluter Purist in Sachen Musik bin und mir jeden Abend die 10. Sinfonie von Mahler reinziehen will. Und
dann noch den Anspruch habe, jedes einzelne Instrument in Stimmlage und räumlicher Position heraushören zu wollen.


Genutzt wird das Ganze für TV, BD, PC und ab und zu Musik.


Ich glaube nicht, das TomSifu zu dieser Kategorie zählt...

Das, was Qryche sagt, meine ich auch: Die eigenen Bedürfnisse abklappern und dementsprechend die Ausstattung und Preislage wählen.


[Beitrag von luzifer_bln am 15. Mai 2011, 17:21 bearbeitet]
TomSifu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Mai 2011, 17:23
Wie oben erwähnt würde ich zunächst meine JBL L80 Boxen über den Receiver laufen lassen und mir dann nach und nach ein "vernünftiges" Boxenset zulegen.

Bisher habe ich mit HIFI noch nicht viel am Hut gehabt, kann mich aber durchaus für ordentlichen Raumklang begeistern. Ob ich feine Nuancen unterscheiden kann, kann ich nicht beurteilen.

Ich habe da generell eher den Standpunkt, lieber etwas mehr ausgeben und etwas Ordentliches holen, als sich nach einiger Zeit ärgern und Neukaufen.

Wenn die qualitativen Unterschiede zwischen den System jedoch nur marginal sind (ich habe kein ausgebildetes Gehör oder ähnliches), der Preis aber nahezu verdoppelt, stellt sich mir die Frage ob der Aufpreis gerechtfertigt ist.

Um ein Probehören werde ich ohnehin nicht herum kommen, mir gehts hier mehr um Eure Meinung.


[Beitrag von TomSifu am 15. Mai 2011, 17:26 bearbeitet]
flo42
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2011, 17:26
Ob sie für den Te sinn macht muss er entscheiden.
Ohne ein probehören wird ihm ja sowieso keiner etwas empfehlen.


Für mich macht soetwas auch für Swedish House Mafia ( Electro ) und Cloudkicker ( Metall ) sinn. Ich finde es etwas abwertend gegenüber neueren Musikstilen, welche absolut nicht so einfach gestrickt sein müssen wie Mainstreem-Pop.

Doch auch für solche Musik und für einfachere Filme macht es Sinn sich einen Teppig anzuschaffen, das Sofa abzurücken und etwas anderes Brüllwürfel zu kaufen.
luzifer_bln
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mai 2011, 18:01

flo42 schrieb:
Ob sie für den Te sinn macht muss er entscheiden.
Ohne ein probehören wird ihm ja sowieso keiner etwas empfehlen.


Für mich macht soetwas auch für Swedish House Mafia ( Electro ) und Cloudkicker ( Metall ) sinn. Ich finde es etwas abwertend gegenüber neueren Musikstilen, welche absolut nicht so einfach gestrickt sein müssen wie Mainstreem-Pop.

Doch auch für solche Musik und für einfachere Filme macht es Sinn sich einen Teppig anzuschaffen, das Sofa abzurücken und etwas anderes Brüllwürfel zu kaufen.


Da möchte ich dir auch ohne Weiteres zustimmen. Ich will Edguy, Avantasia, Hammerfall etc.(geiler PowerMetal ) auch nicht (mehr) aus irgendwelchen Plastikbüchsen hören wollen, die von einem 2Watt-"Verstärker" befeuert werden.
Doch einen AVR im hohen dreistelligen oder gar im vierstelligen Preissegment betrachte ich für mich persönlich als "Perlen vor die Säue werfen". Wenn du verstehst, was ich meine. Und auch bei den Boxen gibt es für mich Grenzen, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.
Von den räumlichen Gegebenheiten mal ganz abgesehen. Ich kann mir eben keine vier oder gar sechs riesige Standboxen in das Wohnzimmer stellen, egal in welcher Preisklasse. Rein aus Platzgründen.
All dies muss sich der Tom auch erstmal durch den Kopf gehen lassen. Und Probehören ist sicher die beste Möglichkeit zur Entscheidungsfindung. Es ist zwar aufwändig, dies in der eigenen Wohnung durchzuführen. Doch sollte man bedenken, das ein Probehören beim Händler immer nur eine grobe Orientierung sein kann(völlig andere Raumakustik wie im eigenen Wohnzimmer!).
flo42
Inventar
#10 erstellt: 15. Mai 2011, 18:26
Nein gerade die große Hornanlage an 2watt zu hören ist toll ;D
Qryche
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Mai 2011, 20:07
Ich mußte mit meinem AV-Reseiver Kauf auch meinen alte Stereoanlage erneuern, und wollte deshalb auch etwas mehr Leistung ;). Ich bin auch mehr der Musikhörer. Und da bot der RX-V2067 für mich eben das beste Preisleistungsverhältnis.
Manche User im Forum haben weniger als 1000€ für das Teil bezahlt


[Beitrag von Qryche am 15. Mai 2011, 20:23 bearbeitet]
flo42
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2011, 15:34
Kommt mal von der E-Leistung ab. Die anderen Leistungsmerkmale dieser Boliden sind wesentlich entscheidener.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V767 - Meinungen
gelegenheitsm. am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  55 Beiträge
Yamaha RX-V767 Subwoofer Problem
el.Mojito79 am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  4 Beiträge
Fragen zum YAMAHA RX-V767
Oceanic am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V767 Hertz-Einstellung
john145 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V767 oder RX-V1067
BigChris_23 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V767 vs. RX-V765
abschlacker am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V767 schaltet sich automatisch aus
habakus11 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  7 Beiträge
Boxenanschluss Yamaha RX-V767
Tömm am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  11 Beiträge
Yamaha RX-V767 Upscaling
Franny am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.05.2011  –  6 Beiträge
Yamaha RX- V767
Dieter_Helmig am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Panasonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.345
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.839