Kann Aventage-Serie Gapless-Wiedergabe?

+A -A
Autor
Beitrag
Meyersen
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jan 2012, 21:11
Moin Forum,

ich spiele mit dem Gedanken, mir als meinen allerersten AV-Receiver überhaupt den A810 zu holen.
Das Funktionen-Gesamtpaket gefällt mir einfach, und es scheint ein guter Einstieg in die AV-Rec.-Welt zu sein.

Was ich bisher noch nirgends rausfinden konnte ist, ob die Aventage-Teile die Gapless-Wiedergabe beherrschen. Ich habe inzwischen sehr vile Musik auf einem HP-Homeserver liegen und möchte halt auch eine Liveaufnahme ohne lästige Pausen wiedergeben können. Mit dem Laptop als Quelle kein Problem...

Ich nutze überwiegend FLAC (auch 24/96), aber MP3s gibt es natürlich auch.

Weder die Forumssuche noch Gurgel noch der freundliche, engagierte Saturn-Fuzzi konnten diese Frage beantworten. Ich war allerdings auch der 1. Kunde, der diese Frage gestellt hat.

Kann das der A810 oder andere Geräte der Aventage-Serie? Über USB oder Netzwerk? Wer weiß was?

Wenn hier im forum niemand die Antwort kennt - wo soll man denn dann noch fragen...

Schönes Restwochenende!

Kai
Schlumpfbert
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2012, 21:16
Sollte es hier keiner wissen, könntest du auch einfach bei Yamaha nachfragen?
std67
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2012, 21:23
Hi

Gapeless ist für die meisten (alle?) Alibi-Mediaplayer in BD-Playern, TV, AVR etc ein Fremdwort
Die SqueezeboxTouch kann das. Nebenbei klingt das Teil auch noch verdamt gut. Da der interne Server der Touch aber nicht sehr zuverlässig ist muss man noch ein NAS oder einen PC als Server einplanen
Meyersen
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jan 2012, 23:57
Hi Stefan, hallo Restforum,

stimmt ja alles, aber die Frage betraf ja den Yammi A810...

Da es ja hier im Forum schon einige mit einem AV-Rec. der Aventage-Serie gibt, lag es nahe, hier nachzufragen. Wenn ich einen Ax(x)10 hätte, dann wüsste ich das jedenfalls noch am Tage des Auspackens, gaaaanz sicher!

Dass es diverse Geräte / Typen / Gattungen gibt, die Streaming - und das auch gapless - können, ist mir schon klar. Ich fände es halt schön und praktisch, mit EINEM Gerät alles zu erschlagen.

Server (als Hardware) ist ja vorhanden, Twonky kommt noch drauf.

Wenn jemand die Antwort weiß - raus damit. Weitere Hinweise auf andere Zuspieler / Geräte sind aber nicht notwendig.

Sonst wird hier wieder ein weiterer Thread ohne echten Nutzen draus, das muss ja nicht sein.

So, ab ins Bett, das WE ist rum!

Gruß

Kai
biker1050
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2012, 12:24
Hallo,
die AV-Receiver können kein Gapless!
Wie std67 schon geschrieben hatte ist Gapless schon was besonderes und wird ja teils nicht mal von günstigen Audio Netzwerk Playern wie zb. Denon, Matantz und Pioneer gemacht!

Der Yamaha NP-S2000 Netzwerkplayer kann Gapless! ;-)
Meyersen
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2012, 18:02
Moin biker996 (Duc oder was?),

schade eigentlich. Wieder mal ein Gerät, dass nicht ganz zu Ende gedacht wurde. Die paar Zeilen Extra-Code, die man bei den meisten verwendeten Chips für Gapless braucht, sollten es den Entwicklern wert sein. Ein Streaming-Client, der mir ein Konzert mit Zwangspausen zwischen den Stücken serviert, ist heutzutage eine Zumutung - auch, wenn er in einem "(Fast-)Alleskönner" steckt.

Ich würde dafür sogar einen 50er mehr zahlen - besser, als noch ein weiteres Gerät dazu zu stellen.

Den NP-S2000 finde ich für die gebotenen Leistungen absolut überteuert. Mag sein, dass das Teil "highendig" klingt, aber Funktionsumfang, Anzeige und Bedienung scheinen mir nicht mehr zeitgemäß.

Käufer dafür werden sich wohl trotzdem finden...

Den Yamaha-Support habe ich mit der Frage nach Gapless auch kontaktiert, bisher ohne Rückmeldung.

Gruß

Kai
biker1050
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2012, 13:13

Meyersen schrieb:
Moin biker996 (Duc oder was?),

schade eigentlich. Wieder mal ein Gerät, dass nicht ganz zu Ende gedacht wurde. Die paar Zeilen Extra-Code, die man bei den meisten verwendeten Chips für Gapless braucht, sollten es den Entwicklern wert sein. Ein Streaming-Client, der mir ein Konzert mit Zwangspausen zwischen den Stücken serviert, ist heutzutage eine Zumutung - auch, wenn er in einem "(Fast-)Alleskönner" steckt.

Ich würde dafür sogar einen 50er mehr zahlen - besser, als noch ein weiteres Gerät dazu zu stellen.

Den NP-S2000 finde ich für die gebotenen Leistungen absolut überteuert. Mag sein, dass das Teil "highendig" klingt, aber Funktionsumfang, Anzeige und Bedienung scheinen mir nicht mehr zeitgemäß.

Käufer dafür werden sich wohl trotzdem finden...

Den Yamaha-Support habe ich mit der Frage nach Gapless auch kontaktiert, bisher ohne Rückmeldung.

Gruß

Kai


Ex TL1000S mit auch 996ccm :-)jetzt eine 2011er Speed 1050

Ich sehe das auch so, aber wie gesagt, wenn nicht mal ein 800,- Netzwerkaudio Player Gapless macht, sollte man von einem AV-Receiver nich zu viel erwarten!
Meyersen
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jan 2012, 17:08
Moin biker 996,

der TEAC WAP 8600 z. B. kann gapless, hat 'ne bi-di-Wlan-FB mit Display, kann per iPhone/Pad oder Android-App bedient werden und ist für unter 400 Tacken zu haben - ist also zu machen.

Und Kunden, die sich für einen Reciver der Aventage-Reihe interessieren, sind wohl nicht willens, auch noch den NP-S2000 zu kaufen, nur um des fehlen EINER Funktion zu beheben.

Ich verstehe einfach nicht, warum die meisten Hersteller bei der Entwicklung neuer Geräte immer irgendwas wichtiges weglassen. Mal fehlt USB, mal Gapless, mal ist die Bedienung eine Zumutung...

Es können doch nicht überall praxisferne Vollhonks in den Entwicklungsabteilungen sitzen.

Na ja, dann warte ich halt, bis es mal ein Hersteller zu Ende denkt. Ich hab's nicht sooo eilig - der Yamaha-Support übrigens auch nicht, bisher keine Meldung.

BTW, eines der "vollständigeren" Geräte aus der Richtung Streaming/Internetradio/Netzwerkplayer gab's bei Aldi für 79€. Sieht Scheixxe aus, macht aber als Altags-Internet-Radio einen guten Job, hat Cinch-Ausgang, USB, WLAN, LAN und ist das von der Bedienung her absolut SCHNELLSTE diesbezügliche Teil, das ich bisher anfassen durfte. Klang ist OK, sicher kein High End - aber das Teil bietet sehr guten Nutzwert. Und: Es spielt auch FLAC ab und kann "fast gapless", soll heißen, dass die Pausen sehr deutlich unter einer zehntel Sekunde sind und somit kaum wahrnehmbar.

Off Topic: TL1000S - lecker Motor, toller Sound, aber das Fahrwerk war eine Zumutung - von Suzuki auch nicht zu Ende gedacht, Moppedhersteller können das auch...

Gruß

Kai
marpiet
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jan 2012, 20:08
Hallo,

klinke mich hier mal ein, da mir auch die Streaming-Funktionen wichtig sins an meinem neu erstandenen Yamaha 3067.

Gapless geht nicht bei einem AVR der (ehemals) 1800 €-Klasse.
FLAC-Tags werden nur rudimentär angezeigt (Titel, Spieldauer) -keine Anzeige von Cover, Album, Interpret am OSD oder gar am Web-Interface oder der Yamaha-App.

MP3-Files werden zumindest am OSD mit den richtigen Tags und Cover angezeigt. Aber was will ich mit MP3 an so einem Gerät ??

Zudem kann der Yamaha wohl nur eine Ordnerstruktur bis 4 Ebenen verarbeiten - ich habs halt in 5 Ebenen gespeichert.

Meine gesamte CD-Sammlung ist mit EAC (REACT2) sowohl als FLAC, wie auch als MP3 gespeichert und funktioniert in beiden Formaten auf (beinahe) allen Streaming-Clients bzw. am PC.

U.a. wollte ich mir den am Vorgänger Yamaha RX-V 1600 betriebenen TEAC WAP 4500 ersetzen. Der TEAC kann gapless, zeigt auch bei FLAC alle Tags incl. embedded Covers korrekt an und ist imho und nach Meinung von Fachzeitungen durchaus ordentlich im Klang und kostet schlappe 149 €!

Also es geht schon , wenn man will.

marpiet
Passat
Moderator
#10 erstellt: 11. Jan 2012, 22:22

marpiet schrieb:

FLAC-Tags werden nur rudimentär angezeigt (Titel, Spieldauer) -keine Anzeige von Cover, Album, Interpret am OSD oder gar am Web-Interface oder der Yamaha-App.


Stimmt nicht.
Mein 3067 zeigt sehr wohl Interpret und Album an.
Und auch das Cover.
Das habe ich allerdings als jpg direkt im Ordner abgelegt und nicht als Tag im FLAC-File, weil es so nämlich Platz spart.

Ich habe bzgl. des Covers noch einen Test gemacht und das mal als Tag eingebunden.
Auch da wird es von meinem 3067 angezeigt.

Einzig beim Webinterface wird das Cover nicht angezeigt, aber das ist auch bei MP3s so. Es ist auch gar kein Platz dafür vorgesehen, es ist also auch gar nicht vorgesehen.

Bzgl. angezeigter Tags unterscheidet sich beim 3067 also FLAC und MP3 in keinem Punkt.

Der 3067 kann zwar kein Gapless, aber die Pause zwischen den Tracks ist bei FLAC nur ca. 1/10 Sekunde lang.

Es würde mich stark wundern, wenn sich diesbezüglich etwas zwischen den xx67 und den Aventage geändert hätte.

Grüsse
Roman
Meyersen
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jan 2012, 03:07
Moin Roman,

klingt insgesamt nicht sooo übel - aber die 1/10 Sekunde ist für echte Live-Atmosphäre noch zu viel. Mein "fettes" Streaming-Monster von Aldi kann das auch, daher weiß ich, dass da noch zuviel ist, es nervt einfach.

Ich weigere mich einfach - ich nenne es mal "halbfertige" - Geräte zu kaufen. Wenn schon schon Netzwerk- und Streamingfunktionen implementiert werden, dann bitte richtig.

Nach (noch sehr sehr zögerlich veröffentlichten) Infos aus der Fachpresse will die Musikindustrie die Herstellung von CDs im großen Stil gegen Ende 2013, spätestens aber 2014, einstellen, teure "Special Editions" mal ausgenommen. Der Konsument soll gefälligst im Web kaufen und downloaden. (Den Artikel dazu habe ich auf Papier in einer gekauften Fachzeitschrift im WZ liegen.)

Soll ich mir z. B. EST Live in Hamburg, einen der geilsten neueren (relativ, Svensson ist ja auch schon verstorben) Jazz-Konzertmitschnitte, mit Pausen oder kurzen Klicks reinziehen??? Oder aber wahlweise 2000€ ausgeben? Ein brauchbarer CD-Player ist ein wenig preiswerter zu bekommen.

Irgendwas läuft da schief...

Verwirrter Gruß

Kai


[Beitrag von Meyersen am 12. Jan 2012, 04:25 bearbeitet]
forenmichel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2012, 08:08

Meyersen schrieb:

klingt insgesamt nicht sooo übel - aber die 1/10 Sekunde ist für echte Live-Atmosphäre noch zu viel.

und wenn du die Konzerte als eine Datei mit flac/cuesheet rippst? Auch wenn der Receiver das nicht können sollte, kannst du immer noch die flac Datei direkt anwählen, kannst dann zwar nicht dirkt zu einem anderen Titel springen, aber da könnte man ja ganz altmodisch vorspulen.

Ich habe zwar keinen Yamaha Receiver, aber bei meinem Mediaplayer wähle ich das cuesheet aus und habe dann Musikgenuss ohne Pause.
std67
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2012, 08:19
@Mayersen

erst sagst du du willst kein separates gerät, kann ich nachvollziehen

Aber im letzten Post:


Oder aber wahlweise 2000€ ausgeben? Ein brauchbarer CD-Player ist ein wenig preiswerter zu bekommen.


Die hier schon genannten TEAC-Netzwerkplayer gibt es ab rd 130€.
Meyersen
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jan 2012, 15:17
Moin Stefan,

ich glaube, Du interpretierst mein Posting falsch.

Ich wollte sagen, dass ich es blödsinnig fände, neben einem Receiver mit Netzwerkplayer NOCHMAL 2000€ (oder auch nur 140€) hinzulegen, damit ich einige Macken ausmerzen kann.

Die TEACs sind mir bekannt. Die Unmutsäußerungen vieler Besitzer über die Bedienung und Verbindungsprobleme zwischen FB und Player auch.

Vor einiger Zeit habe ich über den 8600 nachgedacht, den Gedanken dann aber verworfen. Soll ich mir erst 'nen Tablet-PC als FB-Ersatz besorgen, damit ich Musik hören kann? Mein Smartphone könnte ich natürlich auch benutzen, aber will ich mit meinen nicht gerade zierlichen Fingern wirklich auf dem 4"-Touchscreen meines Optimus Black rumfummeln zwecks Titelauswahl?

Natürlich geht das alles irgendwie, aber warum soll ich mir diese Umwege antun, wenn's auch anders gehen könnte? Da ist mir bis auf weiteres mein Laptop lieber - gutes Display, wahlweise am TV, per Funktastaur ordentlich bedienbar. Den muss ich nicht alle paar Tage rebooten, damit alles läuft und ausgestattet mit einer SSD ist der Läppi aus dem Ruhezustand heraus schneller betriebsbereit, als so mancher Player.

Um das mal klarzustellen: Ich kann natürlich derzeit alles gapless hören (Laptop neben der Anlage, angebunden per separater, hochwertiger USB-Soundlösung) und habe auch Internetradio mit USB für den "kleinen Stick zwischendurch". Ich kann also durchaus schon hochwertig und flexibel digitale Musikquellen abhören.

Aber wenn ich in neues, modernes Equipment investiere, dann hätte ich eben gern genau EIN Gerät, das streamingmäßig alles abdeckt. Ich denke, dass ich mit diesem Wunsch nicht sooo sehr exotisches Gedankengut hege, zumal es heute keinen technischen Grund mehr gibt, z. B. Gapless nicht zu implementieren. Die aktuellen Reciever sind ja schon ganz nahe dran, aber eben nicht komplett - oder sehe ich das falsch?

@ Forenmichel:

Und die ganzen Umwege über Cuesheet und/oder Imagedatei sind zwar machbar, aber in meinen Augen überflüssig, da es ja, wie bereits einige Zeilen höher geschrieben, heute möglich sein sollte, Gapless zu implementieren. Und einfach nur die Image-Datei in den Player zu laden ist auch Mist: Wenn ich ab einem bestimmten Stück einsteigen will, muss ich erst mit schnellem Vorlauf die richtige Stelle suchen. Diesen antiquierten Vorgang möchte ich allerhöchstens noch mit meinen immer noch vorhandenem Tapedeck über mich ergehen lassen!

Spätestens aber wenn man beginnt, sich mit legalen und bezahlten Lossless- / HD-Downloads an Stelle von CDs einzudecken, ist Rippen ja eh nicht mehr angesagt. Dann müsste man die Dateien erst zu einem Image zusammenführen, ein Cue-Sheet erstellen usw. Da kann ich auch gleich eine CD brennen und die in den CD-Player legen...

Dieser ganze Aufwand sollte in einem Zeitalter, in dem die Industrie ernsthaft über den Abschied von physischen (digitalen) Tonträgern nachdenkt, schlicht überflüssig sein.

Ich möchte mir nicht weitere Baustellen und aufwendige Prozeduren anschaffen, sondern einfach nur ZEITGEMÄß Musik hören. MuFu-Reciever (meinetwegen auch mit mit Monitor für die Bedienoberfläche), LAN-Anschluss, und fertig, das wär's. Natürlich bleiben CD-Player und Plattenspieler erhalten, keine Frage. So lange ich das nicht bekommen kann, mache ich eben weiter wie bisher, ich sitze ja musikalisch nicht auf dem Trockenen.

Mein Fazit: Der Heimkinoaspekt (es ging ja um einen AV-Receiver) ist für mich eh zweitrangig, da habe ich keine Eile. Ich warte mit einer Receiver-Neuanschaffung, bis ein Receiver meine Wünsche erfüllen kann, so einfach ist das.

Eventuell gibt es von Yamaha ja irgendwann ein Firmwareupdate, welches Gapless nachrüstet...
Schön wäre überhaupt, wenn sich der Yamaha-Support mal melden würde, da herrscht immer noch Funkstille.

Hoffnungsvolle Grüße

Kai


[Beitrag von Meyersen am 12. Jan 2012, 15:43 bearbeitet]
Meyersen
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jan 2012, 19:13
Kleines Update: Der Yamaha-Support hat sich gemeldet.

Mit FLAC soll Gapless ganz sicher funktionieren.

Ob's auch bei MP3 klappt, finde ich auch noch raus. Ein Saturn-Verkäufer hat angeboten, dass ich mal mit 'nem Stick hinkommen kann, um das zu testen.

Mein Medion Internetradio P85055 (MD 86062) kann FLAC auch gapless, zeigt aber keine Laufzeit an, und schneller Vor- / Rücklauf geht auch nicht.

Gruß

Kai
Passat
Moderator
#16 erstellt: 17. Jan 2012, 19:16
Von meinem NAS spielt mein 3067 FLAC nicht gapless ab.

Grüsse
Roman
Meyersen
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2012, 14:40
Hallo nochmal,

der Yamaha-Support hat mir heute noch folgendes mitgeteilt:

Guten Tag Herr xxxxxxxxxxxx,

eine Gapless-Wiedergabe von mp3 Datein ist mit unseren AV Receivern nicht möglich.
Nur der Yamaha NP-S2000 Netzwerkplayer kann Gapless.


Schade eigentlich - die Aventage-Geräte wären sonst ein ziemlich komplettes Paket. Die paar Cent mehr für die Arbeitszeit der Programmierer hätte Yamaha ruhig ausgeben dürfen.

So, nun dürften alle Fragen dazu geklärt sein.

Gaples mit FLAC: ja,
Gapless mit MP3: nein

Gruß

Kai
biker1050
Inventar
#18 erstellt: 18. Jan 2012, 15:45

Meyersen schrieb:
Hallo nochmal,

der Yamaha-Support hat mir heute noch folgendes mitgeteilt:

Guten Tag Herr xxxxxxxxxxxx,

eine Gapless-Wiedergabe von mp3 Datein ist mit unseren AV Receivern nicht möglich.
Nur der Yamaha NP-S2000 Netzwerkplayer kann Gapless.


Schade eigentlich - die Aventage-Geräte wären sonst ein ziemlich komplettes Paket. Die paar Cent mehr für die Arbeitszeit der Programmierer hätte Yamaha ruhig ausgeben dürfen.

So, nun dürften alle Fragen dazu geklärt sein.

Gaples mit FLAC: ja,
Gapless mit MP3: nein

Gruß

Kai


Gapless mit FLAC: nein
Gapless mit MP3: nein

Kein AV-Receiver kann Gapless, wenn dann würde es einen Menüpunkt wie zb. beim NP-S2000 dafür geben.

Die Aussage vom Yamaha Support wegen Gapless mit FLAC: ja ..... ist da leider falsch!
Meyersen
Stammgast
#19 erstellt: 18. Jan 2012, 16:04
....
Kein AV-Receiver kann Gapless, wenn dann würde es einen Menüpunkt wie zb. beim NP-S2000 dafür geben.

Die Aussage vom Yamaha Support wegen Gapless mit FLAC: ja ..... ist da leider falsch!
....

Tach biker996,

bist Du sicher, dass KEIN AV-Receiver gapless kann? Wenn ja, woher beziehst Du dieses Wissen? Hast Du sie alle ausprobiert? Es braucht keinen Extra-Menüpunkt für die Gapless-Wiedergabe, das wäre ja auch irgendwie unsinnig. Mein Medion tut's einfach, wenn ein entsprechendes Album vorliegt.

Und wenn sogar mein 79€-Medion-Internetreadio FLAC Gapless wiedergibt, warum sollten denn die Aventage-Geräte nicht in der Lage sein?

Da ich in regem Mailkontakt zu Herr Bruenner vom Yammi-Support stand - und auch meine Zweifel geäußert hatte - denke ich, dass er schon wusste, was er mir schreibt.

Wenn Du's 100%ig besser weißt, dann schnell raus mit den Fakten. Das spart mir den Saturn-Besuch zwecks Test, der für heute geplant war.

Gruß
Kai
Passat
Moderator
#20 erstellt: 18. Jan 2012, 16:05
Wie schon geschrieben:
Ich habe den 3067 und der ist bis auf Kleinigkeiten und den fehlenden 2 Endstufen ziemlich baugleich mit dem 3010.
Und mein 3067 kann weder über Netzwerk noch über USB gapless.

Grüsse
Roman
Meyersen
Stammgast
#21 erstellt: 18. Jan 2012, 16:21
Hallo Roman,

es geht mir ja nur um die aktuellen Aventage-Geräte. Was ältere (wenn auch nur wenig älter) konnten, ist da nicht aussagekräftig. Und auch wenn die Hardware auf den 1. Blick fast baugleich wirkt, so kommt es immer noch hautptsächlich auf die Firmware an. Bei Gapless ist heute seltenst die Hardware der limitierende Faktor.

Entweder gibt der Gerätahersteller ein paar Cent oder € mehr beim Einkauf aus oder er passt die Firmware an - sofern er denn Gapless überhaupt für wertvoll hält.

Wer aber Gapless heutzutage vernachlässigt, der hat irgendwie nicht ganz zu Ende gedacht. Oder will in einem Jahr die nächste Gerätegeneration mit Gapless als neues, tolles Extra-Feature verkaufen!

Also doch auf zu Saturn, testen..

Gruß

Kai
Meyersen
Stammgast
#22 erstellt: 19. Jan 2012, 00:35
Hallo,

heute bei Saturn gewesen. Auf dem Sandisk-Stick die 1. CD von E.S.T Live in Hamburg, mit Foobar gerippt:

1. MP3, Einzeltitel
2. FLAC, auch Einzeltitel.

Zu Hause mit dem bereits oben genannten Medion Radio getestet.
FLAC Gapless OK, MP3 mit einer Minilücke von deutlich weniger als 0,1 Sek.

Bei Saturn den Stick in den Yamaha RX-A2010 rein, dann endloses Rumgefummel durch den VK, bis was kam. Die Bedienung des A2010 scheint nicht trivial zu sein.

Dann Stick gefunden, FLAC- Wiedergabe an, Ton auch da. Weil die Stücke alle sehr lang sind wollten wir "vorspulen". Nix da, schneller Vorlauf geht nicht. Als nächstes MP3 an, schneller Vorlauf auch da Fehlanzeige. Hin und her probiert, Vorlauf und Rücklauf is nich.

Testabbruch durch mich. Wenn nicht mal elementare Funktionen möglich sind, dann isses nix.

Sowas kaufe ich im Jahre 2012 für 1400€ nicht. Die vielbeworbenen Sreaming- und Playerfähigkeiten sind allem Anschein nach allenfalls rudimentär und unvollständig implementiert.

Vorerst bleibt das Medion-Internetradio plus Laptop an der konventionellen Stereoanlage. Kann alles, und Lappi mit externer Soundlösung klingt auch noch sehr gut. Das Medionradio klingt auch nicht wirklich übel, ist klasse und sehr schnell zu bedienen.

Das reicht aus, bis es die großen Hersteller auch hinkriegen. Lt. dem Verkäufer, der schon zig Jahre in der Branche ist (war früher in einem bekannten Braunschweiger HiFi-Laden, den VK kenne ich seit den 80ern) bringt Yamaha im August oder September schon die nächste Generation. Mal sehen, was dann geht.

Bis dahin erfreue ich mich an etlichen neuen Boxen (von Radiotehnika und Dynavoice) und einem Stereoreceiver (Proson RV2050 v.3) zum Testen, langweilig wird mir nicht werden.


Ernüchterter Gruß

Kai
Passat
Moderator
#23 erstellt: 19. Jan 2012, 01:58
Das das Spulen nicht geht, steht auch so in der Anleitung, die man übrigens bei Yamaha herunterladen kann.

Für mich ist das übrigens kein Mangel, da ich eigentlich nie in Titeln spule.

Grüsse
Roman
Gonzo_2
Inventar
#24 erstellt: 19. Jan 2012, 11:50
Die Spulerei vermisst man eigentlich nur (so wie du jetzt) beim Testen - im normalen Betrieb brauch ich nicht zu spulen -da springe ich direkt zum nächsten Titel falls es grad nicht gefällt...

Störender finde ich eigentlich die Beschränkung auf max. 4 Unterordner!

Aber davon mal abgesehen: Ich sehe die Abspielmöglichkeiten des Yamaha mehr als nette Zugabe, wenn ich mal kein Lust habe den Rechner oder den Mediaplayer im Blu-Ray anzuwerfen...

Und das Internet-Radio funktioniert absolut super - da gibt´s überhaupt nix zu meckern...


[Beitrag von Gonzo_2 am 19. Jan 2012, 12:03 bearbeitet]
Passat
Moderator
#25 erstellt: 19. Jan 2012, 11:54
Die 4 Unterordner reichen im Prinzip aber aus:
1. Ordner = Künstler
2. Ordner = Album

Wenn man es etwas weiter treibt:
1. Ordner Genre
2. Ordner Künstler
3. Ordner Album

Oder:
1. Ordner Typ (Musik/Bilder/Videos)
2. Ordner Genre
3. Ordner Künstler
4. Ordner Album

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 19. Jan 2012, 11:55 bearbeitet]
biker1050
Inventar
#26 erstellt: 19. Jan 2012, 12:07

Meyersen schrieb:
....
Kein AV-Receiver kann Gapless, wenn dann würde es einen Menüpunkt wie zb. beim NP-S2000 dafür geben.

Die Aussage vom Yamaha Support wegen Gapless mit FLAC: ja ..... ist da leider falsch!
....

Tach biker996,

bist Du sicher, dass KEIN AV-Receiver gapless kann? Wenn ja, woher beziehst Du dieses Wissen? Hast Du sie alle ausprobiert? Es braucht keinen Extra-Menüpunkt für die Gapless-Wiedergabe, das wäre ja auch irgendwie unsinnig. Mein Medion tut's einfach, wenn ein entsprechendes Album vorliegt.

Und wenn sogar mein 79€-Medion-Internetreadio FLAC Gapless wiedergibt, warum sollten denn die Aventage-Geräte nicht in der Lage sein?

Da ich in regem Mailkontakt zu Herr Bruenner vom Yammi-Support stand - und auch meine Zweifel geäußert hatte - denke ich, dass er schon wusste, was er mir schreibt.

Wenn Du's 100%ig besser weißt, dann schnell raus mit den Fakten. Das spart mir den Saturn-Besuch zwecks Test, der für heute geplant war.

Gruß
Kai


Du bist ganz schön hartnäckig......
1. habe ich den RX-A3010 selber stehen und streame viel FLAC..........die können kein Gapless
2. arbeite ich im HiFi Bereich und habe sie alle getestet....... sie können kein Gapless.....wie ich schon geschrieben habe kann das nicht mal ein Marantz, Denon, Pioneer Audio Streamer der eigentlich nur zum streamen da ist!!!!
3. vergleiche nicht immer dein "MEDION" (der zu nichts anderem da ist) mit einem AV-Receiver, die billig Streamer können alle mehr Funktionen.
4. wenn Du meinst aus deinem Medion kommt klanglich die gleiche Qualität..... bitte!

Reicht das jetzt????
Meyersen
Stammgast
#27 erstellt: 19. Jan 2012, 17:02
Hallo biker996,

jau, das reicht dann jetzt. Ein kleiner Hinweis, dass Du es getestet hast, auch mit der Aventage-Serie, sowie auf Deinen beruflichen Background, hätte alle "hartnäckigen" Fragen erübrigt. Es gibt schließlich auch hier im Forum immer wieder Leute, die einfach was in den Raum stellen, was sie aber dann nicht verifizieren können.

Und ohne meine Hartnäckigkeit stünde ich immer noch doof und ohne Antwort da.

Zu Punkt 2+3:

Das Medion-Teil war damals eigentlich nur ein weiterer Versuchskauf, logischerweise, ohne vorher allzu große Erwartungen zu haben.

Warum denn nicht vergleichen? Ich habe in den letzten 2-3 Jahren immer nach Streaming-Lösungen gesucht, die "komplett" zu Ende gedacht sind, funktionieren und deutlich unter 2000€ kosten. Dass das heute technisch machbar und in der Entwicklung finanziell darstellbar ist, zeigen ja einige Hersteller. Und Yamaha bewirbt die neuen Receiver offensiv mit den Streaming- und Netwzerkfähigkeiten - also müssen sie sich auch dem Vergleich stellen.

Du sagst, dass nicht mal ein Marantz, Denon, Pioneer Audio Streamer der eigentlich nur zum streamen da ist nicht Gapless kann.

Das Billig-Medion - ja auch nur "dafür" da - kann's aber, warum soll ich das nicht erwähnen? Außerdem ist es eins der ganz wenigen derartigen Geräte, die nicht ständig abstürzen, wo WLAN super funktioniert, wo die Sendersuche sowie die gesamte Bedienung schnell und für technische Analphabeten machbar ist, die Tags auch bei Internetradio anzeigen, der Start fix geht (Standy -> erster Ton 7 Sek., kompletter Boot nach Netz aus 24 Sek.) und und und...

Natürlich ist das Medion kein High-End-Gerät, schon klar. Aber es zeigt, was an Funktion und Bedienkomfort schon für sehr wenig Geld machbar ist. Zumindest diesen Level sollten die von Dir genannten Hersteller wohl auch hinbekommen. Wenn es die Billigstreamer können...

Zu Punkt 4:

Habe ich nie behauptet, oder? Aber für Internetradiostreams mit meistens um die 128 kbps reicht's allemal. Und der klangliche Abstand zwischen einem verlustlosen oder unkomprimierten CD-Rip vom Stick und dem CD-Player ist aber angesichts den lächerlichen Kaufpreises des Medion (wir reden von 79€!!!) erschreckend klein.

@ Passat, Gonzo

Ich nutze den Vorlauf recht häufig um mal schnell durch Stücke zu hören, z. B. wenn ein Bekannter, einer meiner Neffen oder ein Kind von Freunden mit 'nem Stick reinschaut, auf dem was neues ist. Dann wird halt mal kurz und zeitsparend drüber gehört. Wenn's interessant ist, dann wird auch genauer hingehört.

Mein erster CD-Player konnte 1986 auch schon den schnellen Vorlauf, viele billigst-MP3-Player, wie sie Kiddies im Bekanntenkreis haben, auch schon lange. Mein auch nicht ganz neuer Schlafzimmer-CD-USB-Receiver (Sony CMT-BX-5) auch. Geht also...

@ Alle

Wer mit seinem Gerät zufrieden ist, weil es seine funktionalen Ansprüche (die sich mit meinen ja nicht zwingend decken müssen) der soll das auch sein, warum denn nicht?

Fazit:

Mein Hauptanliegen ist - wie meinen Ausführungen wohl klar zu entnehmen war - einige Einzelgeräte durch einen modernen und als multifunktional angebotenen Receiver zu ersetzen. Nicht mehr, nicht weniger. Wenn ich dabei auf liebgewonnene und oft genutzte Funtionen verzichten muss, dann ist das fragliche Gerät für mich nicht die richtige Wahl.

Es scheint, dass noch einiges Wasser den Rhein hinunter fließen muss, bevor die digitale Welt mit der "alten" Hifiwelt endgültig zusammen findet.

Lasst uns die Diskussion damit beschließen. Meine Fragen sind erschöpfend beantwortet.

Gruß

Kai


[Beitrag von Meyersen am 20. Jan 2012, 01:03 bearbeitet]
oilchange
Stammgast
#28 erstellt: 22. Jan 2012, 14:03
jeder will ständig irgend was anderes noch haben und meckert das dies nicht enthalten ist. Ich habe jetzt zwei Generationen von AVR zu Hause von Yamaha, den 2700 von vor 5 Jahren und den 3010 von jetzt.
Da liegen doch ziemliche Welten dazwischen, speziell was die Streamingfunktion angeht.

Vor/Rückspülen brauche ich überhaupt nicht und ist bei Audio für mich nebensächlich.
Da ich wenig Live Alben höre ist die Gapless Funktion auch nebensächlich. Wenn ich das wirklich brauche kann ich immer noch meinen Laptop mit Foobar und V-DAC nehmen, mache ich aber kaum noch.

Es ist einfach sehr komfortabel über die mitgelieferte Fernbedienung den 3010 zu steuern ohne das ein PC/Tablet o.a. noch läuft. Eine kleine NAS reicht. Flac abspielen war mir wichtig und das kann er.

Jede weitere AVR Generation wird Neues bringen allerdings auch noch Meckereien, das dies oder jenes nicht enthalten ist. Somit wird es nie den 100% igen AVR geben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gapless Wiedergabe RX-Vx77
o.h1 am 29.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  10 Beiträge
Garantieverlängerung bei Aventage Serie jetzt 5 Jahre?!
Mekali am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  6 Beiträge
Aventage vs RX-V
Nietsnelees am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
Yamaha RX-V679 mit HomeServer verbinden
heiwe73 am 28.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  3 Beiträge
Yamaha Lineup 2017 Teil 2 (Aventage)
Zille89 am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 22.08.2017  –  473 Beiträge
Yamaha Aventage Receiver RX-A 1050 und DTS:X
Baschtl-Waschtl am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  12 Beiträge
Aerger mit Yamaha (AV Receiver RX-A810 )
Andre2 am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  6 Beiträge
MusicCast - Wiedergabe AUF Smartphone ?
zac_df1 am 11.06.2017  –  Letzte Antwort am 11.06.2017  –  3 Beiträge
[Frage] Jetzt noch ein Yamaha Aventage aus 2013?
Tobstar79 am 11.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V777 Wiedergabe mit Android
schwarzbaer am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedDannyWilde71
  • Gesamtzahl an Themen1.376.775
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.285