Yamaha RX-V 540 - BANANAS?

+A -A
Autor
Beitrag
A_Koch
Stammgast
#1 erstellt: 07. Feb 2012, 15:25
Hallo Profis! :-)

Ein guter Freund von mir hat sich bei mir angesteckt und ist durch den Hifi-Virus erkrankt.

Nun möchte er daheim sein 5.1-System, das bislang aus Brüllwürfeln (+SUB) besteht, aufwerten und hat sich - nachdem wir LS hören waren - ein Paar Celans gekauft, um bei der Stereo-Wiedergabe zu beginnen.

Center + Surrounds folgen später, die erstan Taler sind ja nun schon weg...

Mit dem Yamaha rx-v 540 wird das System angetrieben - die Notwendigkeit eines neuen, womöglich besseren AVR sehe ich zunächst nicht. Ich denke, die Lautsprecher haben da erstmal großere Notwendigkeit.

Meine Frage an Euch:

Nimmt der Yamaha auch Bananas auf? Hier turnt doch sicher jemand rum, der das auf die Schnelle weiß...!??

1000 Dank!


[Beitrag von A_Koch am 07. Feb 2012, 15:27 bearbeitet]
alien1111
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2012, 01:21
...gelbe Bananen nicht.

LS-Bananen: JA

Hier mehr:

http://www.google.de...0CFYQ9QEwAw&dur=1390

gruss
Rainer_B.
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2012, 13:04
Dazu sollte man noch schreiben, das man die Öffnungen der Anschlüsse etwas aufbohren muss.

Rainer
boyke
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2012, 13:14
Einfach ohne anklemmen und gut is!
A_Koch
Stammgast
#5 erstellt: 08. Feb 2012, 15:50
Aufbohren????

Wenn ich das meinem Kollegen sage, dann wird er mich

Da er aber ohnehin in das Thema neu einsteigt, gehe ich momentan davon aus, dass er sich für ein unkonfektioniertes Kabel entscheidet...

..er wollte von mir nämlich wissen, welche KLANGLICHEN(!) Vorteile eine Bananas-Konfektion hat!

...da kam ich erstmal aus dem Schweigen nicht heraus, bietet doch eine Konfektion ( !!! MEINER MEINUNG NACH !!! ) mehr OPTISCHE als KLANGLICHE Vorteile, was es hier aber jetzt nich zu diskutieren gilt...

Sollte er sich dennoch FÜR Bananas entscheiden, muss ich das mit dem AUFBOHREN nochmal verfolgen...

Zunächst: Vielen Dank für die Antworten!
Rainer_B.
Inventar
#6 erstellt: 08. Feb 2012, 16:08
Schau dir die Bilder im Link noch einmal an. Du wirst sehen, das die Öffnungen der Lautsprecheranschlüsse zu klein sind. Man kann ohne etwas Arbeit keine Bananenstecker benutzen. Entweder die kompletten Abdeckungen der Anschlüsse entfernen (macht mehr Arbeit), die Öffnungen per Dremel etwas aufbohren oder das machen, was wir schon vor langer Zeit auch gemacht haben: Einfach einen Bananenstecker mit etwas Kraft in das kleinere Loch stecken. Das Plastik gibt nach und der Stecker sitzt.

Die zu kleinen Öffnungen sind ein Zugeständnis an EU Fuzzis. Die möchten Bananenstecker verbannt wissen. Kann man ja in eine Steckdose stecken. Danach gehend sollte man auch Stricknadeln aus Metall verbieten.
Bei vielen anderen Geräten stecken in den Bohrungen einfache Kunststoffstopfen. Die kann man mit minimalsten Aufwand entfernen (mit Ausnahme von Pass, da ist der Stopfen noch mit einem Stift gesichtert). Hauptsache ab Werk konnte man keinen Stecker einstecken.

Rainer
A_Koch
Stammgast
#7 erstellt: 08. Feb 2012, 22:09
Ich werde mir das Loch ansehen. Im WEB habe ich bereits Bilder der Geräterückseite gesehen. Macht ja irgendwie keinen Sinn, das Loch so klein zu machen, aber gut...

Vielen Dank!
boyke
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2012, 09:14
Macht auch nicht irgendwie Sinn Bananas zu verwenden.
Wie Du schon sagst: Nur optischer Effekt. Und dieser kommt hinter einem AVR auch so richtig zum Tragen
A_Koch
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2012, 09:38
Ja, es sei denn, man stellt den AVR den Bananas zu Liebe falsch herum hin!

Mittlerweile hat sich aber darüberhinaus meine Annahme bestätigt:

Es ist ein NICHT-konfektioniertes Kabel geworden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tipp: Bananenstecker für Yamaha RX-V verwenden
Ralph735 am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  23 Beiträge
Yamaha RX-V 673 richtig einstellen
PaddyMu am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX V 661 - EX/ES Schaltung
derrico80 am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  30 Beiträge
Yamaha RX-V 861
zonck4571 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 2065
happy001 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  705 Beiträge
Yamaha RX-V 2700
tomkai3 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  1447 Beiträge
Yamaha RX-V 765
rocco110 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  154 Beiträge
Yamaha RX-V 2065
solarfreak am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 465
beckentosch am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V 2500
Bastify am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedbeeny
  • Gesamtzahl an Themen1.376.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.346