Yamaha 2020: Webservices/ HTTP Post?

+A -A
Autor
Beitrag
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2013, 16:14
Moin zusammen,

ich wollte mal fragen, ob bei dem Yamaha irgendeine Möglichkeit gibt diesen zum Beispiel per HTTP Post zu steuern oder dergleichen?
Eine Weboberfläche bietet der Receiver ja an...

Derartige Möglichkeiten bieten mittlerweile ja mehrere Hersteller in ihren Geräten an und es kann doch nicht sein, das die "luxusklasse" von Yamaha sowas nicht kann

Was würde ich gerne machen?
- Receiver per WOL starten
- Per HTTP (oder dergleichen) eine Scene wählen/ Zone/ Sender usw., und natürlich später den Receiver wieder ausschalten.

Mfg
BildeDich
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jan 2013, 23:32
...da bisher nicht eine einzige Antwort eingegangen ist, muss ich wohl davon ausgehen, dass eine derartige Funktionalität vom Yami nicht unterstützt wird...

Falls doch noch jemand eine Idee, bitte melden.

Mfg
Smiling.Dino
ChiefBroady
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jan 2013, 00:00
Naja, über das Webinterface gehts ja. Irgendwie muss es also gehen - kennt nur keiner die möglichkeiten.
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jan 2013, 00:35
Danke für Deine Rückmeldung.

Genau das war auch mein Gedanke. Wenn ein Webinterface existiert, dann wird Yamaha doch hoffentlich auch eine Schnittstelle zur Verfügung stellen...?
ChiefBroady
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jan 2013, 01:05
Vermutlich nicht freiwillig ^^. Über App, Software und Web geht es, aber eine Dokumentation kenne ich nicht.
Schlumpfbert
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2013, 02:02
Offenbar habe ich die Frage nicht verstanden.
Du möchtest den Yamaha über das Netzwerk ein- und ausschalten können und über diese Webseite Sender Wechseln oder eine Scene/Zone auswählen können?
Aber das geht doch alles über die Webseite, die du doch sogar erwähnt hast? Was reicht dir bei der Lösung nicht?
Offenbar willst du den AVR steuern können, ohne eine Oberfläche zu nutzen, aber wie willst du es sonst machen, angenommen es gäbe diese Funktion?
Passat
Moderator
#7 erstellt: 10. Jan 2013, 02:07
Natürlich geht das.
Sämtliche Befehle sind sogar von Yamaha dokumentiert.
Die Geräte lassen sich in nahezu allen Funktionen per Web steuern.
Man muß sich nur dafür selbst die Oberfläche selbst programmieren.

Grüße
Roman
Smiling.Dino
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2013, 20:15
Moin zusammen,


Schlumpfbert schrieb:
Offenbar habe ich die Frage nicht verstanden.

Natürlich geht es über die Website, aber das ist mehr als unpraktibel...

Wir haben ein Bussystem im Haus und ich habe die Möglichkeit selbstprogrammierte Makros auf jeden Lichtschalter im Haus zu legen, oder zum Beispiel mit den zum Teil verbauten Bewegungsmeldern zu verknüpfen.

Wunsch: Ich gehe morgens ins Bad, der Bewegungsmelder registriert mich, das Makro wird gestart, der Receiver schaltet sich ein, wählt einen Radiosender und ich habe Musik im Bad

Außerdem könnte ich die Steuerung nahtlos ins unsere Visualisierung einbauen und hätte alles aus einem Gus.


Passat schrieb:
Natürlich geht das.
Sämtliche Befehle sind sogar von Yamaha dokumentiert.
Die Geräte lassen sich in nahezu allen Funktionen per Web steuern.
Man muß sich nur dafür selbst die Oberfläche selbst programmieren.

Hammer!!! Genau das wollte ich hören und hatte ich eigentlich auch erwartet. Magst Du mir eventuell noch einen kleinen Tipp geben wo man die entsprechende Doku von Yamaha dazu findet?
Ist wirklich ernst gemeint, habe im Inet gesucht, in der Anleitung etc. und konnte einfach nichts dazu finden...

Mfg
Smiling.Dino
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 25. Apr 2017, 18:44
ich weiß, der Thread ist uralt, aber ich stand gerade selber vor diesem Problem.
bzw. eigentlich habe den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen und diese Methode nicht als Lösung gesehen.

Also erstmal ist es ja so, dass man über das "erweiterte" Web-Interface (http://<IP_vom_AVR>/Setup/) ALLES konfigurieren kann, auch Dinge für die es keine Ex-IR Befehle gibt oder die man nur über das OSD Menü anwählen kann und da es dort keinen "eindeutigen Anfang" gibt, kommt auch mit Makros nicht weiter.
darum ging es mir in erster Linie, ich möchte z.B. die verschiedenen Surround Decoder oder speziell wie im Beispiel unten die Helligkeit vom Display "einfach" umstellen können und mich nicht per OSD (und eingeschaltetem TV öde gar Beamer) erst auch das ganze Menü kämpfen müssen.

wenn man die Spezifikation von Yamaha nicht hat, dann kann man die relativ einfach selber ermitteln. Zumindest bei meinem Mac mit Safari kann ich den Entwickler Modus einschalten und mir den "Traffic" anzeigen lassen.
Bildschirmfoto 2017-04-25 um 18.06.25
(screenshot nachdem ich gerade vorher den Set Knopf gedrückt habe)
und im clipboard hat man dann diese cURL mit folgendem Inhalt:

curl 'http://192.168.0.132/YamahaRemoteControl/ctrl' \
-XPOST \
-H 'DNT: 1' \
-H 'Content-Type: text/xml' \
-H 'Referer: http://192.168.0.132/Setup/' \
-H 'Accept: */*' \
-H 'User-Agent: Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_12_5) AppleWebKit/603.2.3 (KHTML, like Gecko) Version/10.1.1 Safari/603.2.3' \
-H 'Origin: http://192.168.0.132' \
--data-binary '<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?><YAMAHA_AV cmd="PUT"><System><Misc><Display><FL><Dimmer>0</Dimmer></FL></Display></Misc></System></YAMAHA_AV>'

fett hervorgehoben ist der "Befehl" den wir suchen und wohin wir sie schicken müssen.

OK, aber das ist jetzt ja nur die halbe Miete, wenn überhaupt, wir müssen die Befehle ja irgendwie zum AVR bekommen. Wenn wir einen Rechner mit Web-Browser haben, dann können wir das ja direkt von dort machen, ist mir aber zu kompliziert, wenn beim Filme gucken das Display stört...

es führen natürlich wie nahezu immer viele Wege nach Rom. Der von Roman vorgeschlagene "FrontEnd selber programmieren" ist sicherlich nicht jedermanns Sache und heutzutage gibt es ja Werkzeuge.
aufgrund der Infrastruktur hier habe ich mich für die ha-bridge entschieden. Das ist kostenlose Software die bei mir nebenbei auf einem RaspberryPi neben FHEM (dazu später) läuft. Es wird eine Philips HUE Bridge emuliert, man kann darin Geräte anlegen die sich wie HUE Devices ansteuern lassen und in "verschiedene Befehlsformen übersetzen (daher Bridge) u.a. eben auch HTTP Post Kommandos!

in der habridge sieht dann den "On-Befehl" so aus:
Bildschirmfoto 2017-04-25 um 18.27.57
alles was man dafür braucht kommt aus dem "Mitschnitt" von oben. Der Off sieht genauso aus, nur steht da dann -4 statt 0. "Dimmen" geht in dem Sinne mit der einfachen Implementierung des HUE Protokolls in diesem Fall nicht. Wenn ein Dim-Befehl kommt, dann sende ich -2.

und genau das ist der nächste Punkt, wie bekommen wir HUE Befehle zur habridge?
die originale Philips Software kennt ihre Kinder zu gut um sich von solch einem Kuckucks Kind täuschen zu lassen, aber das gilt nicht für Dritthersteller!
erstmal wird die habridge von Amazons Echo/Alexa erkannt, genauso wie von FHEM (bzw. dessen HUE Modul).
wenn man eine Alexa im Haus hat, dann funktioniert schonmal ein: "Alexa, schalte Display ein/aus" (wobei Display ein blöder Name ist, wird meist als "Play" verstanden, muss ich noch ändern.
man kann jetzt Abe rauch mit FHEM alles steuern was der Yamaha anbietet und was man sonst nicht "erreicht". Da FHEM auch den Yamaha AVR nahezu komplett auslesen kann wie z.B. den Eingang und auch den Status vom Logitech Harmony kennt, kann man auf beliebigen Konstellationen reagieren.
z.B. auf die Beleuchtung reagieren oder wenn der Beamer läuft immer Display abdunkeln, zeitabhängig usw. usf.
eben eine halbwegs vernünftige Automatik und keine stupide Steuerung, aber selbst das ist ja schon ein großer Fortschritt!

ich freue mich jedenfalls wie ein kleines Kind, dass dieses dödelige Display endlich so etwas ähnliches wie eine automatische Umgebungslicht-Automatik hat!

ach ja: man kann natürlich auch den Umweg über die habridge auslassen und z.B. mit den HttpUtils die Kommandos direkt von FHEM senden. Das werde ich mir noch ansehen, aber das ist in meinem Fall die kompliziertere und trotzdem weniger komfortable Lösung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-A 2020 Subwoofer
westback83 am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  11 Beiträge
Yamaha 2020 Display Anzeige bei höherwertigen Tonformaten?
Smiling.Dino am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  4 Beiträge
Yamaha 2020: Probleme mit Net Radio & Streaming
Smiling.Dino am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  6 Beiträge
Hilfe mit Yamaha RX-A 2020
TS1908 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-A 2020 zu geringer Subwooferpegel
marco1707 am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  5 Beiträge
Firmware für alten Yamaha RX A 2020
Bernd1963 am 04.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  4 Beiträge
Yamaha RX-A 2020 zu schwaches Subwoofer Singnalpegel
marco1707 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  6 Beiträge
Yami 2020 und passiver Sub = kein Bass!
Smiling.Dino am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  7 Beiträge
Anschluss Sub am A 2020 ?
Sloowy am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  3 Beiträge
Yamaha ?Aventage?-Receiver-Serie
fusion1983 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedBadabash
  • Gesamtzahl an Themen1.382.583
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.582

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen