Yamaha V673 mit Switch PoE (Power over Ethernet)

+A -A
Autor
Beitrag
DSRocker
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2013, 19:33
Hallo zusammen,

bekommt der V673-AVR genug Saft über einen Switch, der "Power over Ethernet" bekommt.
Zum Beispie NetGear

Vielen Dank
Gruß
DSRocker
ChiefBroady
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Dez 2013, 18:52
Was ist deine Frage?

Willst du einen AVR nur mit Strom betreiben der über die Ethernetleitung kommt?
Das kannst du getrost vergessen.
DSRocker
Stammgast
#3 erstellt: 20. Dez 2013, 00:07
Haha... der war gut!

Nee... es geht um einen Switch, der ohne ext. Netzteil auskommen soll.
Und ob dann der AVR auch über diesen Switch ins Internet kommt?!
Schlumpfbert
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2013, 01:08
Ähm, PoE bedeutet, dass ein Gerät (typischerweise ein Switch), welches dieser Feature hat, andere Geräten, die das als "Client" unterstützen, mit Strom versorgen kann.
Ein typisches Beispielen sind Access Points im WLAN Umfeld oder auch IP Telefone.

Aber erstens unterstützt der AVR kein PoE, weder als Client noch für andere Geräte, und zweitens möchte der Switch auch mit einem Netzteil versorgt werden, er könnte höchstens andere Geräte wie oben genannte mit Strom versorgen.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 20. Dez 2013, 01:20
So ist es.
Der verlinkte Netgear liefert über PoE den Strom für andere Geräte.
Er selbst braucht eine normale Stromversorgung.
Switche, die ihre eigene Stromversorgung über PoE machen können, sind mir nicht bekannt.

Grüße
Roman
ChiefBroady
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Dez 2013, 12:23
Es gibt von TP-Link switche die, damit sie selbst über POE laufen können ein extra POE-Adapter haben.

Da hat man dann ein Netzteil und einen Adapter. Mit dem Netzteil und einem Netzwerkkabel aus dem Lan geht man in den Adapter, und vom Adapter kommt das Netz-Signal mit Ausreichend Strom über ein Netzwerkkabel zum Switch.
Schlumpfbert
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2013, 17:25
Schau an, was es nicht alles gibt.
Als einziger Einsatzzweck würde mir einfallen, dass der Switch irgendwo steht, wo man zwar ein Netzwerkkabel, aber keine Steckdose hinbekommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX V673: Subwoofer
Dome79 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V673 Fragen
nersd am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  7 Beiträge
Yamaha RX-V673
Marvin71 am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  6 Beiträge
Tonaussetzer mit YAMAHA RX-V673
Mr._Schnitzel am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  14 Beiträge
RX-V673 mit Sony MDRDS6500 Funkkopfhörer
Dikampi am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V673 - keine Internetverbindung
fabregas am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  7 Beiträge
Frimware 1.8 Yamaha RX-V673
André1972 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V673 oder 773
*Hifi-Lehrling* am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V673, Party-Modus?
soundfuchs am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V473 vs Yamaha RX-V673
carlos42 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSamus23
  • Gesamtzahl an Themen1.383.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.353

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen