Yamaha RX-V 473 Bass Problem

+A -A
Autor
Beitrag
.gringo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2015, 18:51
Hallo Hifi Freunde,

ich nutze seit einiger Zeit den Yamaha RX-V 473 in Verbindung mit dem Teufel Boxensystem Consono 25. Ich bekomme es nicht hin, eine vernünftige Einstellung für den Subwoofer zu wählen. Bei einigen Filmen bzw. einigen Musiktiteln habe ich bei bestimmten Bassfrequenzen immer ein sehr unangenehmes Dröhnen, je nach Basseinstellung mehr oder weniger intensiv. Ich habe sämtliche Einstellungen am Receiver und am Subwoofer ausprobiert, auch im Zusammenspiel (Übernahmefrequenz, Sub Level etc.). Leider ohne Erfolg. Ich habe u.a. hier im Forum auch schon gelesen, dass die Kombination aus Yamaha und Teufel nicht die Optimale ist, will mich damit aber nicht zufrieden geben. Hat jemand für mich einen Tipp, wie ich einen satten Bass hinbekomme, ohne stellenweise dieses unangenehme Dröhnen / Brummen zu haben?

Vielen Dank für eure Tips, mfG

.gringo
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2015, 22:04
Hallo


habe ich bei bestimmten Bassfrequenzen immer ein sehr unangenehmes Dröhnen, je nach Basseinstellung mehr oder weniger intensiv.

Die Ursache sind Raummoden, auch stehende Wellen genannt. Das Problem ist hauptsächlich durch die Aufstellung des Subwoofer an einem raumakustisch geeigneten Platz zu lösen. Oder durch den Einsatz eines Antimode, auch AVR mit Audyssey MultEQ XT32 bekommen ähnlich wie ein Antimode auf elektronischem Weg die Moden ganz gut in den Griff.

Stell den Sub (testweise) nach der 1/4-Regel auf, dann wird der (Tief)Bass erheblich besser sein.
Beispiel: In einem Raum mit den Abmessungen 5mx4m muss der Sub 1,25m von der langen Wand und 1m von der kurzen Wand Abstand haben.
Es ergeben sich somit 4 mögliche Aufstellorte. Welcher davon der Beste ist findet man nur vor Ort heraus. Zusätzlich stellst du den Sub noch ca.30cm höher (z.B. auf eine Sprudelkiste), damit die 1/4-Regel auch vertikal passt.
Zur Veranschaulichung:


[Beitrag von steelydan1 am 29. Jan 2015, 22:06 bearbeitet]
.gringo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jan 2015, 23:11
hallo,

danke für die antwort, ich denke sie trifft mein problem ziemlich genau. habe testweise mal den subwoofer anders positioniert, zudem dann nochmal neu eingemessen. subjektiv hat es sich möglicherweise ein bisschen gebessert, aber nicht wirklich viel. zudem ist diese position keine dauerlösung, aufgrund wohnzimmereinrichtung habe ich keine andere möglichkeit den subwoofer anders zu positionieren, da er sonst mitten im raum stünde. oder übersehe ich hier eine einfache lösung?
das antimode gerät scheidet aufgrund preislicher lage aus.
habe ich die möglichkeit, in den einstellungen meines avr optimierungen bzgl. des subwoofers vorzunehmen? zB tricks beim einmessen, anpassung des EQ (pec etc.), crossfade?

lg


[Beitrag von .gringo am 29. Jan 2015, 23:15 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 29. Jan 2015, 23:41
Nein. Der Yamaha RX-V 473 bietet in dieser Hinsicht gar nichts. Er besitzt keinen SubEQ.
Daher kann er bei der YPAO-Einmessung für den Sub keine Korrektur von Moden vornehmen, auch manuell gibt es keine diesbezüglichen Einstellungen.
Es werden für den Sub lediglich Pegel, Abstand, Phase und Trennfrequenz eingemessen. Diese 4 Werte sind manuell veränderbar, lösen aber das bei dir vorliegende Problem nicht. Es geht nur über die Aufstellung ....alles andere (Antimode, AVR mit Audyssey MultEQ XT32 oder ein Sub mit eingebautem DSP) kostet Geld.
.gringo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2015, 01:20
übersichthm, das hört sich ja aussichtslos an. ich habe nochmal ein kleines bild meines wohnzimmers gebastelt, evtl. hast du ja einen simplen tip wie ich den subwoofer umstellen sollte / könnte.
lg
steelydan1
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2015, 01:48
Niemand kann dir anhand einer Skizze sagen wo der Sub am Besten spielt. Eine Skizze oder Bilder geben keinen Aufschluss über die Raumakustik.
Du kannst noch folgendes probieren:
Stell den Sub auf den Hörplatz (da wo du sitzt). Den Sub ziemlich laut einstellen und basslastige Musik laufen lassen. Dann gehst du auf die Knie und hältst den Kopf etwas über Bodenhöhe überall da hin wo du den Sub aufstellen kannst. Du wirst Unterschiede hören, mehr / weniger Bass, mehr / weniger Dröhnen. Da wo es am Besten klingt stellst du den Sub hin. Danach den Sub wieder leiser stellen und neu Einmessen.
Bei der Einmessung sollte der AVR für den Sub einen Pegelwert im Bereich zwischen -5dB und +5dB ermitteln. Ist der Wert kleiner -5dB musst du den Sub etwas leiser stellen, ist der Wert grösser +5dB etwas lauter....und natürlich erneut einmessen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI Problem Yamaha RX-V 473
BieneMaja93 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  9 Beiträge
Yamaha rx v 473 problem mit lautsprechern
lubabaluba am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX V 473 5.1. neu
JK62 am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V 473 Probleme
jembus89 am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  4 Beiträge
YAMAHA RX-V 371 Sound Ton Bass Stereo RX-V 371 373 471 473
Dj_GerarD am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  11 Beiträge
RX-V 473 Wieder mal der Ton
sven7175 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  10 Beiträge
Yamaha RX-V 673 und 473 geht plötzlich an!
totto2k am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 473 / PC Musik streamen
rouger am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  2 Beiträge
yamaha rx-v 473 von TV einschalten
marki74 am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 473 mit 4k
PRAXxXSTYLE am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.06.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedikillyu
  • Gesamtzahl an Themen1.383.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.527

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen