Yamaha RX-V 465: Dickes Problem

+A -A
Autor
Beitrag
XellFighter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Aug 2010, 18:06
Moin!

Hab eben mal den Receiver n bisschen aufgedreht, weil ich was lauter Musik hören wollte. War bei -20db angekommen. Auf einmal geht der Recevier aus, komplett. Noch nicht mal HDMI-Through funktionierte.

Wieder angemacht und sofort beim ersten kleineren Bassstoß bei -40db geht er sofort wieder aus.

Ich kann den doch nicht überstrapaziert haben oder? Was kann ich tun???

Bitte um Hilfe, danke!


[Beitrag von XellFighter am 13. Aug 2010, 18:08 bearbeitet]
XellFighter
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Aug 2010, 18:40
Kurzer Nachtrag.

Hab gerade mal das Subwoofer-Kabel getrennt und siehe da, ich kann wieder Vollgas geben....

Was nun?
Lord-Senfgurke
Inventar
#3 erstellt: 14. Aug 2010, 09:29

XellFighter schrieb:


Was nun?


Ganz einfach nicht mehr so aufdrehen.

Ich frag mich immer was die Leute von einem AVR der 300 Schleifen kostet erwarten, 5 Hochleistungsendstufen? Die kleinen Kisten sind halt einfach nicht für extrempegel gebaut, wenn dann noch etwas Impendanzkritische Lautsprecher dabei kommen ist halt noch mal deutlich früher Schluss.

Schließ den Sub wieder an, Prüfe einmal ob alles richtig verkabelt ist und dreh einfach nicht mehr so auf.
QE.2
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2010, 09:37
Na wenn es der Sub ist weswegen der AVR abschmiert, dann ist da was faul am Sub. Kabel oder Sub selber. Da der ja nur über die Vorstufe angetrieben wird, sollte der AVR im Normalfall nicht meckern. Wenn er ohne Sub auch abstürzen würde, dann würde das wirklich bedeuten, daß Du zuviel von dem Kleinen verlangst.

Gruß QE.2


[Beitrag von QE.2 am 14. Aug 2010, 09:39 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Aug 2010, 15:57

Lord-Senfgurke schrieb:
...Ich frag mich immer was die Leute von einem AVR der 300 Schleifen kostet erwarten, 5 Hochleistungsendstufen? Die kleinen Kisten sind halt einfach nicht für extrempegel gebaut, wenn dann noch etwas Impendanzkritische Lautsprecher dabei kommen ist halt noch mal deutlich früher Schluss.

damit hast dich in DEM fall aber ordentlich vertan...


@ xellfighter

nimm ein anderes kabel. spielt der sub was?


[Beitrag von burli0 am 14. Aug 2010, 15:59 bearbeitet]
XellFighter
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Aug 2010, 13:11
Ein anderes Sub-Kabel hab ich leider nicht zur Hand. Hab mit Clicktronic eigentlich n relativ gutes, das kann doch nicht schon kaputt sein nach 2 Monaten oder?


[Beitrag von XellFighter am 15. Aug 2010, 13:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-V 465
beckentosch am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  3 Beiträge
PROBLEM: Yamaha RX-V 465
Marcolinovic am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 465: Dickes Problem nach FW-Update. Bitte um Hilfe!
XellFighter am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  13 Beiträge
Yamaha RX-V 465
jonny60 am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2013  –  4 Beiträge
Yamah RX v 465 Steckplatzname?
JendrixXx am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 465 schlechtes TV Bild
michel99 am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  5 Beiträge
Yamaha RX V 465 HDMI Fragen
hifischorsch am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 465 - Ton Einstellung
el3ment am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  3 Beiträge
Hilfe Yamaha RX V 465
dierksen am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  6 Beiträge
Werkseinstellung Yamaha RX-V 465
zebullba am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 91 )
  • Neuestes MitgliedHolgerD
  • Gesamtzahl an Themen1.389.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.146

Top Hersteller in Yamaha Widget schließen