Yamaha 2600 - HDMI 1.1: Wie würdet Ihr die Komponenten verschalten?

+A -A
Autor
Beitrag
uboot-stocki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2011, 21:49
Hi,

wir haben neu einen Samsung 63c7790 TV mit eingebautem SAT-Tuner, ein Panasonic Blue-Ray Player und einen 5 Jahre alten Yamaha RX V2600 AVR-Receiver.

Der TV un der Blue-Ray-Player nutzen HDMI 1.4, der Yammi erlaubt "nur" HDMI 1.1.

Wir haben im Moment den TV-Audio-Ausgang via Glasfaser an den Yammi angeschlossen. Der BR-Player ist ebenfalls via Glasfaser mit dem Yammi verbunden.

Mit dieser Konfig nutze ich den Yammi nur als "dummen" 5.1-Verstärker und verzichte auf die Video-Features des Geräts.

Macht es Sinn, eine andere Verschaltung zu wählen ?

Kann ich die Video-Features des Yammi überhaupt noch nutzen oder ist das jetzt alles Elektroschrott ?

VG

Marc
erddees
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2011, 10:53

uboot-stocki schrieb:
Der TV un der Blue-Ray-Player nutzen HDMI 1.4, der Yammi erlaubt "nur" HDMI 1.1.
HDMI 1.4 ist abwärtskompatibel, so dass auch der "alte" 2600 damit klar kommt.

Wir haben im Moment den TV-Audio-Ausgang via Glasfaser an den Yammi angeschlossen. Der BR-Player ist ebenfalls via Glasfaser mit dem Yammi verbunden.
Mit dieser Konfig nutze ich den Yammi nur als "dummen" 5.1-Verstärker und verzichte auf die Video-Features des Geräts.
Das reicht auch vollkommen aus.

Macht es Sinn, eine andere Verschaltung zu wählen ?
Nur, wenn du unbedingt 7.1 haben möchtest.

Kann ich die Video-Features des Yammi überhaupt noch nutzen oder ist das jetzt alles Elektroschrott ?
Die brauchst du nicht nutzen, denn du kannst das HDMI-Signal unverändert von BR-Player via AVR an das TV weitergeben oder den Player direkt mit dem TV verbinden.
Den Sat-Tuner des TV musst du sowieso optisch an den AVR leiten, weil der AVR keine HDMI-ARC-Funktion hat. Wie man sieht, auch nicht zwingend notwendig ist.
uboot-stocki
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 12:58
Hmm...

d.h. eigentlich war der Mehrpreis für die HDMI-Anschlüssen/Video-Features unnötige Investitionen. Es hätte das kleinere Modell (RX-V2400 - glaube ich) ausgereicht

Vielen Dank für die Infos

MfG

Marc
Passat
Moderator
#4 erstellt: 21. Feb 2011, 14:11
Der 2400 war der Vorvorgänger des 2600.
Das kleinere Modell zum 2600 war der 1600.

Sinnlos war die Investition in HDMI-Anschlüsse beim 2600 nicht.
Ich würde den BR-Player per HDMI an den 2600 anschließen, denn nur so kannst du die HD-Tonformate hören.
Da der 2600 aber keine HD-Tondekoder hat, muß der BR-Player den HD-Ton dekodieren und als Mehrkanal-PCM zum 2600 senden (Mehrkanal-PCM kann der 2600 schon).

Grüsse
Roman
Uwe2
Stammgast
#5 erstellt: 21. Feb 2011, 14:33
Der 2600er kann kein Full HD mit 24p durchschleifen, also zum Anschluss eines BluRay Players per HDMI ist der Yamaha nicht geeignet. Das konnte erst der 2700er.
uboot-stocki
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Feb 2011, 14:39

nur so kannst du die HD-Tonformate hören


Ähm... Was sind das denn für welche? Ist doch auch "nur" 5.1 bzw. 7.1 ?


Der 2600er kann kein Full HD mit 24p durchschleifen


Da wir ja auch noch 3D haben, muss wohl ein aktueller Receiver her...

Was ist denn mit den HD-Tonformaten? Sind die "besser" ?
Passat
Moderator
#7 erstellt: 21. Feb 2011, 15:21
Die HD-Tonformate sollen besser klingen als die normalen Tonformate.

Das sind Dolby Digital True HD, Dolby Digital Plus, DTS HD Master Audio und DTS HD High Resolution Audio.

Nur diese Tonformate können 7.1.
Das normale DD und DTS können nur max. 6.1.

Beim 24p-Problem braucht es nicht unbedingt einen neuen Receiver. Ein BR-Player mit 2 HDMI-Ausgängen (z.B. der Panasonic DMP-BDT 300 und 310) geht auch.

Grüsse
Roman
Kuhtreiber
Stammgast
#8 erstellt: 21. Feb 2011, 15:40
Ich habe das gleiche "Problem" beim 4600er. Ich habe den BD per HDMI an den TV angeschlossen. Per Glasfaser an den AV. Bestes Bild und Digitalton sind die Folge. Nur HD Ton geht nicht. Allerdings habe ich festgestellt das bei 6.1 oder 7.1 Ton die Töne trotzdem weitergegeben werden. Über den HDMI am AV würde ich nicht gehen, da dann die gesammte Farbtiefe ab 1.3 nicht zur Verfügung steht.
outofsightdd
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2011, 16:57
Evtl. kann man noch einen HDMI-Splitter an den BD-Player hängen und dann mit voller Tonqualität im AVR landen und parallel dazu mit Bild im TV. Da hängt es aber stark vom Player ab, in wie weit das geht, bzw. welche automatischen Einstellungen der Player beim HDMI-Handshake ausführt.
Kuhtreiber
Stammgast
#10 erstellt: 26. Feb 2011, 06:15
Nein,das funktioniert nicht. Habe ich auch schon ausprobiert. Dann wird auch nur 1.1 konvektiert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Yamaha 2600
michaelffm75 am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  39 Beiträge
Yamaha 2600 kein Presence möglich
chris0086 am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V 2600 gegen neuen ersetzen
twinnie am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  28 Beiträge
Yamaha RXV 2600 oder neuen RXV 1067/2067
stefan_43 am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  25 Beiträge
Yamaha RX-V 2600 Software
doone am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  3 Beiträge
HD Tonformat in Verbindung mit Yamaha RXV 2600
-Thorens- am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  2 Beiträge
Welchen Yamaha würdet ihr mir empfehlen?
neusee am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  7 Beiträge
Yamaha 467 HDMI Soundprobleme
Timo081 am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  8 Beiträge
Yamaha RXV HDMi Quellenwahl
Zwuggel am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  5 Beiträge
Yamaha Komponenten
naschinico am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhoerer284
  • Gesamtzahl an Themen1.383.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.641

Hersteller in diesem Thread Widget schließen