RX-V 650 und Wharfedale Diamond 9.5

+A -A
Autor
Beitrag
andywin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2005, 22:04
Hallo habe die oben genante Kombi als Anfang für mein 5.1 System erstanden und bin Bassmässig recht entäuscht.
Der Bass ist sehr leise obwohl die LS auf Large stehen hab und die Bass Out auf both im Setup steht - liegt das an den LS oder am Reciver?
Habe noch keinen Subwoofer aber die müssen doch so schon odentlich gehen oder ?
SatHopper
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2005, 22:32
Hallo Andre,

das wundert mich jetzt aber schon, bei mir (Harman AVR5500) liefen die 9.5er so gut, dass ich den Subwoofer nicht auf Both laufen lasse, da sonst der Bass zu heftig wird. Das werden Dir sicher auch einige Besitzer bestätigen können. Für das Volumen ist der Bass mehr als ordentlich. Eventuell liegt es am Setup Deines Receivers ! Du schreibst ja, dass Du auf "Both" stehen hast, das macht aber nur Sinn, wenn ein Subwoofer angeschlossen ist

Da Du aber keinen Subwoofer hast, musst Du unbedingt im Setup Subwoofer auf "NO" oder "OFF" setzen, danach sollte es eine Option Both garnicht mehr geben. Wenn Du nun die Boxen auf Large stellst, sollte der gesamte Bassanteil über die 9.5 laufen...

Ansonsten kann es natürlich auch sein, dass die Boxen noch nicht richtig eingespielt sind. Wie ich schon sagte, liefen die nur als Rear und wurden wenig gefordert.

Letzte Möglichkeit, die mir noch einfällt: Prüf mal die Anschlüsse am Bi-Wiring-Terminal ! Manche User haben davon berichtet, dass die Brücken keinen Kontakt hatten und dadurch z.B. die Höhen komplett gefehlt haben. Bei Dir könnte es dann genau andersherum passiert sein.

Bye
SatHopper
andywin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2005, 23:00
Ja das stimmst schon mit der "both" einstellung - ist hal die aktuelle einstellung und selbst bei Bass auf nur front ist es das selbe
Anschlusstechnisch ist alles i.O. da alle Lautsprecher laufen mmh

ich weiß nicht ob die crossover einstellung noch aktiv ist aber eigentlich sollte die nicht aktiv sein, trotzdem hab ich das Gefühl das nicht alles am LS ankommt


[Beitrag von andywin am 08. Nov 2005, 23:02 bearbeitet]
Andi1987
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2005, 23:55
drueck ma am gerät auf tone und spiel da ma etwas rum ..hat bei mir auch was gebracht ..da lieferten sogar die ergos an nem 440 richtig guten bass
stereo1950
Stammgast
#5 erstellt: 09. Nov 2005, 00:12
Hallo,
hast du alle LS auf Large eingestellt passiert es oft das der Center dann ein echt großes Volumen mit ordentlichen Tieftonchasis haben muß!!
Stelle mal den Center u. die Rears auf Small dann wird von dort der Bass auf die Mainspeaker umgeleitet u. du müßtest einen ordentlichen Bass haben, wenn du es nicht sowieso schon so gemacht hast!

Gruß, Walter
andywin
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Nov 2005, 01:02
also mit dem Tone Regler hab ich auch schon gespielt bringt nicht sehr viel, aber ich habe die Rear auf Large stehen vielleicht bringts ja was die auf Small zu stellen --- werd ich morgen mal Probieren.

andere Frage wie groß ist der Unterschied vom 650 zum 757, habe jetzt erst gesehen das der 650 zwar viele andere Fernbedienungen schon Programmiert hat aber meinen Reciver halt nicht (Galaxis Easy) würde den evtl tauschen - wäre mir der Aufpreis schon Wert wenn der Klang sich auch verbessert ....
andywin
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Nov 2005, 12:15
Hallo zusammen,

habe heut mal de CD gehört und nicht nur Radio per Satelit und ich nehm alles zurück Bass ist da schon besser nur wenn ich mal so richtig laut mache muss ich schon bis - 8 bis - 10 db drehen --> ist das normal, wenn ja sind da ja doch recht wenig reserven oder ? finde das recht komisch und der Gedanke an den 757 geht nicht weg obwohl der nur ein paar Watt mehr hat

Hab ich mit dem 757 mehr Reseven oder wird das aufs gleiche hinaus laufen?

Mfg Andy
Raziel29777
Stammgast
#8 erstellt: 09. Nov 2005, 12:21
Hi,

es sind noch genug reserven da die Lautstärke auch in den plusbereich geht. Einfach mal ausprobieren, eine Signalqeulle wählen wo nichts anliegt und dann voll aufdrehen. Sollte so bei +10db liegen, je nachdem wie du Deine LS eingepegelt hast.

Gruß Raziel
andywin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Nov 2005, 12:52
naja werde mir noch nen Sub zulegen und den 650 erst mal behalten - war ja recht günstig mit 277 Euronen ;-)
achso mein Plusbereich geht nur bis +6db aber ich glaube/hoffe das reicht
stereo1950
Stammgast
#10 erstellt: 09. Nov 2005, 12:59
Ist dir der Bass, wenn du alle LS bis auf die Mains auf Small stellst immer noch zu wenig?So einen Bass speziell wie beim Filme gucken wie mit einem Sub wirst du natürlich nicht zusammenbringen!

Gruß, Walter


[Beitrag von stereo1950 am 09. Nov 2005, 13:02 bearbeitet]
andywin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Nov 2005, 13:24
jep hab ich probiert, bringt aber nicht mehr Bass - vielleicht
müssen sich meine Ohren erst an den "anderen" Klang gewöhnen, da meine alten LS von einem passiven Sub unterstützt wurden und dadurch kräftiger klangen speziell wenn ich nicht so laut gemacht habe war deutlich mehr Bass da im oberen Pegelbereich klingts super trocken, dennoch vermisse ich den richtigen Punch im Vergleich z.B. von den Magnat Vintage 450 an einem Stereo Verstärker (gluabe Marantz) meines Kumpels welche auch ohne Sub ganz schön Druck mach (Kickbass mäßig gesehen)....
cucun
Inventar
#12 erstellt: 09. Nov 2005, 17:46
also ich glaube es ist ein einstellungsfehler. ich habe genau die gleiche kombie und bei mir vibriert alles....
Crazy-Horse
Inventar
#13 erstellt: 09. Nov 2005, 18:23
Speakersetup: Front auf Large, Center off, Rears auf Small, sowie ganz wichtig den Sub auf Off

Delay: Die Entfernungen für die einzelnen Boxen hast du entsprechend eingestellt oder durch die Einmessung ermitteln lassen?

Pegel: Entweder Einmessung laufen lassen oder aber mit einem Pegelmesser und dem Testton arbeiten und alles exakt Einpegeln.


Ist die Dynamikbremse/Night Modus oder etwas ähnliches aktiviert, dann abschalten?
Was sagt das Tonesetup für das Tonformat DD sowie DTS, hier findest du unter anderem auch die Möglichkeit den LFE abzusenken, wenn das der Fall stelle ihn vorsichtig hoch. Doch übertreibe es nicht, auch die 9.5 sind nicht völlig LFE Fest!
Denn dieser geht bis 20Hz bei vollem Pegel runter, ein Sub hat einen Limiter usw. der ihn bremst doch die 9.5 halt nicht. So kann es vorkommen, dass du sie in den Akustischen Kurzschluss fährst und die Basschassis anschlagen, da sie hier praktisch ungebremst schwingen.
DynMatti
Stammgast
#14 erstellt: 09. Nov 2005, 18:24
Hallo

glaube auch es ist ein Einstellungsfehler habe meinen 650 mal zum Spaß an den Wharfedales meines Kumpels angeschlossen hat alles gepasst vom Bass her ohne am Tone regler rumzuspielen.

Gruß
DynMatti
andywin
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Nov 2005, 20:33
Habe alles so eingestellt, außer sie Sub off Funktion habe ich nicht gefunden
Wie gesagt alles manuell eingestellt wie Pegel Delay LFE ist auf Max, jedoch bewegen sich die Basschasis erst bei recht hochen Pegeln - liegt bestimmt an der recht straffen aufhängung

Naja ich finde es von mal zu mal hören immer b(ä)sser

Aber wo finde ich die option den Sub auszuschalten ?
The_Stu
Inventar
#16 erstellt: 09. Nov 2005, 21:03
Hi,

ich hab den Amp auch seit heute.

Stell den mal auf Neo 6 bei DTS.. das hats bei mir gebracht, nun gehts rund nun übrigens ab -30db!

Is mit Sicherheit nur ne Einstellungssache! Hatte auch erst keinen Bass.
An den Komponenten liegts nicht!
andywin
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Nov 2005, 21:06
wie laut ist es nei Dir bei -30db
The_Stu
Inventar
#18 erstellt: 09. Nov 2005, 21:11
Naja, schlecht zu beschreiben....

genau richtige hörlautstärke.. noch net zu laut

Ab -25 wirds dann ne ecke lauter und ab -20 sehr laut...

-15 dann superlaut ^^
andywin
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Nov 2005, 21:14
is bei mir ähnlich scheint also OK zu sein
The_Stu
Inventar
#20 erstellt: 09. Nov 2005, 21:17
Ja,

ich hab mich auch erst gewundert, warum der Relativ leise war.. aber nach ein bissl einstellen und so weiter, wurds dann ^^

Da geht einiges

Lob an der Stelle an Hirschille! MOntag abend bestellt, heute morgen wars da

Ich find den Amp Top zu dem preis!

Btw: was haben deine Boxen gekostet, wollte mir die vll auch kaufen!


[Beitrag von The_Stu am 09. Nov 2005, 21:17 bearbeitet]
andywin
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Nov 2005, 21:22
habe die LS günstig gebraucht gekauft neu bekommst Du die bei klingtgut - musst mal im Wharfedale Thread schauen und Ihm ne PM schicken
cucun
Inventar
#22 erstellt: 09. Nov 2005, 21:24
weil du gesagt hast das basschassies hat sich fast garnet bewegt, hast du dise überhaupt eingespielt??
stereo1950
Stammgast
#23 erstellt: 09. Nov 2005, 21:37
Hallo,
es kann sein das es eine Sub-Off Funktion im Menü nicht gibt, dann würde das so funktionieren:
Einfach den Lautstärkerregler des Sub mit der FB soweit zurückstellen bis im Display SUB-OFF erscheint!!
Also zurück bis zum Anschlag!!

Gruß, Walter
SatHopper
Inventar
#24 erstellt: 09. Nov 2005, 21:54
Hi !

Ich habe mal die Anleitung heruntergeladen und kurz überflogen. Der Sub läßt sich tatsächlich nicht abschalten, es lassen sich nur die Bass-Signale auf Subwoofer/Front/Both setzen. Allerdings müsste die Einstellung Front praktisch einer Abschaltung des Woofers entsprechen...
Bei Front = Large sollte eigentlich der gesamte Bassanteil an die Fronts gehen. Eventuell ist ein Equalizer aktiviert, der den Klang verstellt. Probier mal ein Reset, falls es so etwas gibt. Ein anderer Weg: Der Yamaha hat doch auch eine "Direct" Taste. Damit werden definitiv alle Setup-Einstellungen übergangen. Probier da mal den Klang aus. Wenn Dir das immer noch nicht reichen sollte, liegt es entweder wirklich am Gerät oder eben an Hörgewohnheiten

Gruß
SatHopper
andywin
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Nov 2005, 00:33
Ich denke es liegt an meinen Ohren - war es halt anders gewöhnt und gewöhne mich nun an meine neuen - gefallen aber mir immer besser

PS mit der Direct Taste hatte ich auch probiert da klang es genauso
The_Stu
Inventar
#26 erstellt: 10. Nov 2005, 00:38
Auch ma Neo 6 angemacht?
andywin
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Nov 2005, 00:55
jep klingt etwas fülliger liegt aber denke ich an den Rears
SatHopper
Inventar
#28 erstellt: 10. Nov 2005, 01:06
Hab Geduld ! Meine Evo´s habe ich schon 14 Tage, und sie werden mit jedem Tag besser

Bye
SatHopper
andywin
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Nov 2005, 01:10
eben das sehe ich mitlerweile auch so
Gruß Andy
Crazy-Horse
Inventar
#30 erstellt: 10. Nov 2005, 18:12
Trotzdem ein gescheites Setup wichtig, ist da was falsch eingestellt kannst du den Klang einfach vergessen!

Ein optimales Setup zu finden ist halt das wichtigste! Beschäftige dich also noch mal genau mit der Anleitung und setze dich in aller Ruhe damit auseinander.
Habe gestern beim Stammtisch die 9.5 gehört und sie sind halt typische Diamond 9 und gehen gerade im Bass schon tief und kräftig zur Sache!
andywin
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Nov 2005, 21:03
jep das mit dem Tiefbass stimmt schon mir fehlt halt der Kickbassbereich ein wenig aber klingen tun die 9,5´er Top ;-)
cucun
Inventar
#32 erstellt: 10. Nov 2005, 21:18
wen du kickbass willst bist du bei den 9.5ern falsch, weil das ist einer ihrer wenigen schwächen....
The_Stu
Inventar
#33 erstellt: 10. Nov 2005, 21:34
Was mir grad einfällt:

Auf was steht denn der Impedanz-Schalter auf der Rückseite des Amps?
cucun
Inventar
#34 erstellt: 10. Nov 2005, 21:52
also bei meinem 650er steht es drauf was man bei 6ohm-ls einstellen soll. einfach mal lesen
andywin
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Nov 2005, 21:54
mit der "Kickbassschwäche" kann ich aber leben da der Klang sonst Top ist und so viel fehlt da auch nicht - habe da halt den Vergleich von nem bekannten der die Magnat Vintage 650 hat und die knallen förmlich wie der Donner aber sonst ist der Klang von den Vintage Teilen nicht so mein Ding

der Impedanz Schalter steht auf 4 Ohm da die 9.5 er 6 Ohm haben
The_Stu
Inventar
#36 erstellt: 10. Nov 2005, 21:55
Ja, deswegen sag ich das ja... du musst das auf 4 Ohm Mindestens stellen. Bist vll mal beim Rücken oder so drangekommen..
andywin
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Nov 2005, 22:09
wie jetzt bin ich durcheinander - ich habe meinen 650 er auf 4 Ohm stehen so wie es in der Anleitung steht also Schalter auf links !
The_Stu
Inventar
#38 erstellt: 10. Nov 2005, 22:31
Dann ist ja alles ok...

Ich Depp hatte das nich gemacht und grad mal nach geholt...

Nun geht das Dingen echt ab, wie Hulle... der bummt hier die Hütte zu ^^ Wird dabei nichtmal warm...

+*g
daztro
Stammgast
#39 erstellt: 13. Nov 2005, 03:07
moep,


habe seit neustem auch den rxv650 und habe nun auch viel an der einstellung gefeilt. habe vorne 2 x b&w dm603, center ist b&w cc6 und als rears 2 x wharfedale 8.3. habe leider erst vor kurzem bemerkt dass die wharfedale ja auf 6ohm laufen und hatte den impedanzschalter natürlich nicht umgestellt. nach der umstellung spielts nochmal deutlich räumlicher und kräftiger, echt genial. hoffe habe dadurch dass der schalter zuerst nicht umgestellt war nichts beschädigt. hört sich zumindest mal nicht so an.


allgemein kann ich nochmal ne empfehlung für den yamaha aussprechen. super gerät, klingt fein und auch über fehlende leistung kann ich mich nicht beschweren. das gerät ist zur zeit für 249€ zu haben. klar dass in dieser preisregion keine leistungswunder zu erwarten sind, aber bin sehr zufrieden und habe ja nicht unbedingt kleine lautsprecher dran.


also

greetz

de daz


[Beitrag von daztro am 13. Nov 2005, 03:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RX-V 650, 5.1 konstellation, crossoverfreq und setup
daztro am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  25 Beiträge
Dauerbelastung RX-V 650
chrsug am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  51 Beiträge
RX V-650 konfigurieren
peerderfreak am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  29 Beiträge
Yamaha RX-V 750 oder 650
hugoline am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  42 Beiträge
Yamaha RX-V 650 Setup für 6.1 Konfiguration?
adiclair am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  25 Beiträge
Subwoofer macht kein Ton - an Yamaha RX-V 765
Hifi_Kai am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  19 Beiträge
"Minderwertige Boxen" an RX-V 650 anschliessen?
peterpan81 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 1065 vs. RX-V767
StillPad am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  39 Beiträge
Yamaha RX-V PEQ Natural/Flat unbrauchbar?
Rotti1975 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  15 Beiträge
RX-V 420RDS Eingangsmodus dauerhaft festlegen?
frank-knut am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen